Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Montag, 27.11.2017, 20:52

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Dr. Lutz Fröhlich hat gleich einen Auftritt bei 100% Bundesliga. 22:15h auf Nitro.

Für diejenigen die es nicht wissen: Fröhlich hat Hellmut Krug nach dessen Demissionierung als Projektleiter Videobeweis beerbt.

Nach den neuerlichen Pannen am letzten Wochenende darf man gespannt sein. Oder eben auch nicht....
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

Beiträge: 7 257

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

62

Montag, 27.11.2017, 21:09

Schade, dass der Videobeweis kein Chinese ist. :rolleyes:
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

63

Montag, 27.11.2017, 21:52

:jump: Der war gut!
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

64

Dienstag, 28.11.2017, 18:01

Dr. Lutz Fröhlich hat gleich einen Auftritt bei 100% Bundesliga. 22:15h auf Nitro.

Für diejenigen die es nicht wissen: Fröhlich hat Hellmut Krug nach dessen Demissionierung als Projektleiter Videobeweis beerbt.

Nach den neuerlichen Pannen am letzten Wochenende darf man gespannt sein. Oder eben auch nicht....


Leider war es dann doch so, wie man es erwarten konnte: Unkritisches dummes Gelaber.... :thumbdown:
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

Beiträge: 3 383

Dabei seit: 18.12.2006

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

65

Sonntag, 3.12.2017, 09:02

Die Ironie am Videobeweis ist ja, dass viele vor der Einführung befürchtet haben, dass dadurch die Emotionen und das Diskutieren über Fehlentscheidungen, die einfach dazugehören, wegfallen. Jetzt hat man jedes Wochenende gefühlt tausend mal mehr Debatten über den Videobeweis, als wir vorher jemals über Fehlentscheidungen hatten.
"Don't take life too seriously. You will never get out of it alive"
Elbert Hubbard

Beiträge: 7 257

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

66

Sonntag, 3.12.2017, 12:48

Die spontanen Emotionen sind schon durch viele ??? über den Köpfen ersetzt worden. Aber es stimmt schon. An den Stammtischen geht es nicht weniger hitzig zu, Eigentlich nur ein zusätzliches Zeichen, dass es eben nicht so läuft, wie gewünscht. Aber der DFB tut sich mit eigenen Fehlern ja nicht so schwer. :rolleyes:
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

67

Sonntag, 3.12.2017, 15:15

Ich rege mich ehrlich gesagt viel mehr über zu schwammige Regeln an sich bzw. über deren zu inkonsequente Umsetzung auf, als über die durchaus verbesserungswürdige Einführungsphase des Videobeweises.
Wenn ich sehe, dass z.B. der Elfmeter von Hannover gegen die Bayern, der im ersten Schuss drin war, wiederholt wird, weil 80% der zu früh in den Strafraum gelaufenen Spieler von den Bayern sind, dafür der Nachschusstreffer von einem Kieler, der mit als erster zu früh in den Strafraum eingelaufen ist, nachdem der eigentliche 11er verschossen wurde, zählt, frage ich mich eher, warum es bei solchen auch sehr spielbeeinflussenden Szenen einen derart großen Ermessensspielraum für die Schiedsrichter gibt, bzw. warum da nicht mal konsequenter ein bestimmtes Vorgehen von Seiten der Oberschiedsrichter forciert wird.

Beiträge: 7 257

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

68

Sonntag, 3.12.2017, 22:13

Beim inkonsequenten Vorgehen der Schiris bin ich eins zu eins bei Dir. Der Witz an der Sache ist aber, dass mit dem Videobeweis genaso inkonsequent umgegangen wird. Ich glaube zwar nicht, dass mit einer konsequenteren Umsetzung des aktuellen Systems der Videobeweis in dieser Form zu retten sein wird, aber man kann trotz alle dem ja auch zwei oder drei Krankheiten auf einmal haben.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

69

Montag, 4.12.2017, 14:13

Ich rege mich ehrlich gesagt viel mehr über zu schwammige Regeln an sich bzw. über deren zu inkonsequente Umsetzung auf, als über die durchaus verbesserungswürdige Einführungsphase des Videobeweises.


Weil die Regeln im Fußball so schwammig sind und Szenen oftmals sehr unterschiedlich ausgelegt werden (können), kann der VB überhaupt nicht funktionieren.
Wo der eine Foul pfeift, lässt der andere laufen. Wo der eine gleich Karten zieht, ermahnt der andere nicht mal. Und es existiert nach wie vor keine klare, eindeutige Formulierung, was denn nun ein strafbares Handspiel ist und was nicht. Entsprechend werden ähnliche Szenen mal gepfiffen und mal nicht. Auch bei Notbremsen oder Schwalben interpretieren und bewerten Schiedsrichter oft sehr unterschiedlich, weil es das Regelwerk nun mal zulässt.

Wenn nun mit dem VB zwei Schiedsrichter (Feld und Bildschirm) das Sagen haben, die nicht auf einer Wellenlänge liegen, gibt es bei strittigen Szenen fast zwangsläufig mal unterschiedliche Meinungen und damit Probleme. Dass die DFL nun kürzlich nochmal nachgeschoben hat, dass der Feld-Schiri die letzte Entscheidung hat, ändert daran nichts.
Der VB funktioniert immer dann gut, wenn die entsprechende Szene keine 2 Meinungen zulässt oder sich die beiden Schiris auf der selben Wellenlänge befinden. Letzteres ist dann aber reiner Zufall und eben alles andere als die Regel.

Beiträge: 1 751

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

70

Samstag, 9.12.2017, 00:21

Und die Willkuer geht weiter, Rote Karte fuer Wendell nach Videobeweis mit jetzt 3 Spielen Sperre!

Ähnliches Foul vom Stuttgarter Ascacibar und es gibt gelb?


Das ist nicht mehr vermittelbar !

Dazu Stefan Effenberg im Kicker TV: eine Vollkatastrophe! Und hier hat er mal recht!
Stampft den Videobeweis ein!
Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg


Aus der Hymne des Helsingborg IF

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SV Aquarium 71« (9.12.2017, 11:21)


Beiträge: 1 751

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

71

Samstag, 9.12.2017, 21:04

Und die neueste Videopleite zwischen Gladbach und Schalke, Elfer zurueck, weil 9 Sekunden! vorher an der Eckfahne ein Foul nicht gewuerdigt wurde!
Was soll das? Alles reine Willkuer!
Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg


Aus der Hymne des Helsingborg IF

Beiträge: 2 579

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 18.02.2018, 08:53

http://m.bild.de/sport/fussball/videobeweis/video-beweis-in-der-zweiten-liga-54837962.bildMobile.html

"Denkbar, dass das technische Hilfsmittel auch in der 2. Liga eingesetzt wird. Am 3. März entscheidet das International Football Association Board (IFAB) in Zürich über die Zukunft des Video-Beweises."
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

Beiträge: 7 257

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 18.02.2018, 10:35

Sehr sinnvoll. Ein derat erfolgreiches und unumstrittendes Instrument muss dringend weiter verbreitet werden. :pillepalle:


Ich frage mich in letzter Zeit immer öfter, ob die Diskussionen zu diversen Themen in Sport, Politik und Gesellschaft überhaupt noch Ergebnisoffen geführt werden. Kein Wunder, dass bei solchen "Führungskräften" die Populisten allenorten Zulauf bekommen. Das ist eine vorhersehbare Trotzreaktion gegen die Art wie viele Dinge aktuell gemanaget werden. Der Fußball ist da ein schönes Beispiel. Riesen Aufwand für eine Handvoll Schiedsrichterentscheidungen und das sowohl auf als auch neben dem Platz der gesunde Sportgeiste vor die Hunde geht interessiert kein Schwein. Im gegenteil. Diese Mentalität wird durch das Sezieren in Form des Videobeweises auch noch weiter unterstützt. Völlig daneben. Zumal der Erfolg der Maßnahme ja bestensfalls umsritten ist und der Preis dafür als hoch eingeschätzt werden darf. Um die Probleme beim FFP oder das ganze Reklamieren und Schauspielern kümmert sich aber immer noch niemand. Hauptsache man korrigiert im halben Jahr 40 Entscheidungen von denen man 10 verschlimmbessert und dafür dutzende Minuten Unterbrechung in Kauf nimmt. Sorry für die Wortwahl. Aber der Videobeweis, so wie die den da beratschlagen ist einfach nur Hohl und für Korinthenkacker. Die mit Ihrer Penetranz leider immer mehr die Deutungshoheit gewinnen. :thumbdown:
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

74

Sonntag, 18.02.2018, 13:10

Auch in anderen Ländern funktioniert der Video-Beweis ganz hervorragend: :lol:



Über diese Abseitslinie lacht sich ganz England schief

http://www.bild.de/sport/fussball/premie…45602.bild.html

76

Donnerstag, 22.03.2018, 16:43

Die Clubs haben sich dazu entscheiden, den Videobeweis in der ersten Liga dauerhaft einzuführen und ab der nächsten Saison wird er in der zweiten Liga "offline" zum Einsatz kommen.

http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…der-2-liga.html
Für immer Arminia!

Beiträge: 1 983

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 22.03.2018, 17:36

warum und wofür erst "offline", was soll das bringen?

78

Donnerstag, 22.03.2018, 18:54

Schlecht für heidenheim.

Beiträge: 7 257

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

79

Freitag, 23.03.2018, 12:53

Also hält man die Lupe noch mehr drauf. Wohl weißlich, dass die Grenzfälle bestehen bleiben werden, ein Ungleichgewicht bei den Fällen der Anwendung des Beweises existieren, allerhand Abstimmungsschwierigkeiten mit dem entmündigten Hauptschiri vorhanden sind, die Umsetzung im Stadion eine Zumutung für die Zuschauer ist und der ganzen Meckerei entgegen einem vernünftigen Sportsgeist Vorschub geleistet wird. Völlig außer Acht lässt man, dass andere Sportarten wesentlich besser funktionierende Varianten bereits seit Jahren in der Praxis anwenden und dass die Begleiterscheinungen beträchtlich sind für 49 korrigierte Fehlentscheidungen (die mit Sicherheit auch nicht alle unumstritten waren) in 243 Spielen. Dazu kommen 19 Fehlentscheidungen des Videoschiris, die in dem Fall ja nicht nur keine Fehlentscheidung nicht verbessern, sondern in etlichen Fällen sogar Fehlentscheidungen herbeiführen. Das ist eine Fehlerquote von knapp 30%!

Bei objektiver Betrachtung des Zahlenwerks kann der Videobeweis den hohen Erwartungen nicht gerecht werden. Deutlich mehr als eine von vier Korrekturen sind selbst nach offizieller DFL-Lesart falsch. (Klingt schon anders als 49 Richtige Entscheidungen bei 68 Korrekturen ;) ). Da kann doch nun wirklich niemand behaupten, dass Aufwand und Ertrag in einem guten Verhältnis stehen. Man muss nur mal sehen, wie viele gute Schiris vom Feld vor den Monitor abkommandiert werden müssen.

Demgegenüber gibt es immer noch keine höheren Strafen oder Regeln bzgl. Diversen alltäglichen massenhaften Unsportlichkeiten, wie Meckern, Schwalben, Reklamieren etc. pp.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gönner« (24.03.2018, 09:59)


80

Freitag, 23.03.2018, 13:04

Also hält man die Lupe noch mehr drauf. Wohl weißlich, dass die Grenzfälle bestehen bleiben werden, ein Ungleichgewicht bei den Fällen der Anwendung des Beweises existieren, allerhand Abstimmungsschwierigkeiten mit dem entmündigten Hauptschiri vorhanden sind, die Umsetzung im Stadion eine Zumutung für die Zuschauer ist und der ganzen Meckerei entgegen einem vernünftigen Sportsgeist Vorschub geleistet wird. Völlig außer Acht lässt man, dass andere Sportarten wesentlich besser funktionierende Varianten bereits seit Jahren in der Praxis anwenden und dass die Begleiterscheinungen beträchtlich sind für 49 korrigierte Fehlentscheidungen (die mit Sicherheit auch nicht alle unumstritten waren) in 243 Spielen. Dazu kommen 19 Fehlentscheidungen des Videoschiris, die in dem Fall ja nicht nur keine Fehlentscheidung nicht verbessern, sondern in etlichen Fällen sogar Fehlentscheidungen herbeiführen. Das ist eine Fehlerquote von knapp 30%!

Bei objektiver Betrachtung des Zahlenwerks kann der Videobeweis den hohen Erwartungen nicht gerecht werden. Deutlich mehr als eine von vier Korrekturen sind selbst nach offizieller DFL-Lesart falsch. (Klingt schon anders als 49 Richtige Entscheidungen bei 68 Korrekturen ;) ). Da kann doch nun wirklich niemand behaupten, dass Aufwand und Ertrag in einem guten Verhältnis stehen. Man muss nur mal sehen, wie viele gute Schiris vom Fehl vor den Monitor abkommandiert werden müssen.

Demgegenüber gibt es immer noch keine höheren Strafen oder Regeln bzgl. Diversen alltäglichen massenhaften Unsportlichkeiten, wie Meckern, Schwalben, Reklamieren etc. pp.

Welch wahrer Beitrag, dem ich mich voll und ganz anschließen kann!
Mein Heimatverein seit 1966