Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 579

Dabei seit: 9.04.2012

Wohnort: Zwischen Tinnef + Zwiebel

Beruf: Leider kein Fußballprofi

  • Nachricht senden

761

Samstag, 29.06.2019, 14:04

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Vielleicht läuft es ja auch mal anders. Würde mich erstens als Essener Jung freuen und zweitens gehören die gefühlt zumindest in die 3.Liga. Essen war mal eine deutsche Metropole. Fast 800.000 Einwohner, mit riesiger Fußgängerzone, wirtschaftlicher Potenz und großer Strahlkraft ins weite Umland.
Jau, da haste Recht. Meine Eltern wohnten während der goldenen Zeiten des Essener Fußballs in Rüttenscheid, mein Vater besuchte häufig den "Lackschuh-Club" Schwarz-Weiß
Im Uhlenkrug.Damals hatten die Nationalspieler noch eigene Gaststätten, in denen sie persönlich hinter der Theke standen.Essen war eine der wichtigsten Fußballstädte und von München sprach noch kein Mensch.
Penny Islacker! Seitdem hat sich die Einwohnerzahl um 160000 verringert, Zechen gibt es nur noch als Museum und RWE plagt sich in der 4. und SW in der 5. Liga.
Leider...
Ein EssenerJung ist sogar mal Arminia-Präsident geworden. Wolfgang Brinkmann, sogar während seiner Amtszeit hier noch zahlendes RWE-Mitglied :D
Glück auf.

Beiträge: 384

Dabei seit: 21.10.2016

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

762

Samstag, 29.06.2019, 14:48

Zitate von »Arminius1905/HelmutSchröder«


Vielleicht läuft es... ...RWE-Mitglied :D Glück auf.
Daß wir nochmal Sympathie und Mitleid mit RW Essen haben....
Eigentlich unglaublich, wenn ich da an die Drittligazeiten denke...

Andererseits- wenn ein Verein Tradition hat, dann RWE- obendrein
dazu eins der geilsten Clublieder überhaupt: "Oppa Paschelowski,
wo biste nur geblieben, er kennt RWE seit 1907,...". Hammer, wenn
deren Kurve das anstimmt... :head:

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 1 105

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

763

Samstag, 29.06.2019, 15:41

Zitate von »Arminius1905/HelmutSchröder«


Vielleicht läuft es... ...RWE-Mitglied :D Glück auf.
Daß wir nochmal Sympathie und Mitleid mit RW Essen haben....
Eigentlich unglaublich, wenn ich da an die Drittligazeiten denke...

Andererseits- wenn ein Verein Tradition hat, dann RWE- obendrein
dazu eins der geilsten Clublieder überhaupt: "Oppa Paschelowski,
wo biste nur geblieben, er kennt RWE seit 1907,...". Hammer, wenn
deren Kurve das anstimmt... :head:



LUSCHESKOWSKI!
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Beiträge: 420

Dabei seit: 4.09.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

764

Samstag, 29.06.2019, 15:43

Also das uns allen bekannte Videoportal kennt nur nen Opa Luscheskowski ;)

EDIT: Da war jemand schneller im Klugscheißmodus ;)

Beiträge: 3 625

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

765

Samstag, 29.06.2019, 19:18

Könnse sich auch nix für kaufen. :huh:

Aber auf meiner Pendlerroute zwischen Castrop und Boxxum-Stahlhausen sehe ich jeden Morgen und jeden Abend mindestens eine Karre mit RWE-Aufkleber.

Beiträge: 1 706

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

766

Sonntag, 30.06.2019, 16:52

Lusche bleibt Lusche!
Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg


Aus der Hymne des Helsingborg IF

767

Sonntag, 30.06.2019, 16:54

Ich find RWE auch ziemlich cool, war auch ein paar mal da, u.a. beim letzten Spiel im alten Georg Melches Stadion. Das ist halt noch ein richtiger Ruhrpottclub mit allem was dazugehört. Bei Dortmund und Schalke kann man das ja nur noch bedingt sagen, da sind ja gefühlt mehr Bauern vom Niederrhein/Niedersachsen Fan als alles andere. Und mir imponieren Clubs, die trotz jahrelanger sportlicher Misere noch eine relativ große Anhängerschaft mit gutem Support vorweisen können.

Ein wenig schade, dass bei unserem Spiel dort im Pokal damals so wenig Stimmung bei uns im Gästeblock aufkam, das hat bei anderen Spielen besser geklappt.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 3 625

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

768

Sonntag, 25.08.2019, 18:48

Cottbus verliert zu Hause gegen Schlusslicht Auerbach 1:4. Sägt Pele für Aue an seinem eigenen Stuhl? 8|

770

Sonntag, 29.09.2019, 13:30

Heute steigt in der RL West das absolute Topspiel. Der Zweite tritt beim Dritten an. Essen gegen Verl. Der Gewinner zieht nach Punkten mit Rödinghausen gleich und hat anschließend noch 1(Verl) bzw. 2(Essen) Spiele, um an Rödinghausen vorbeizuziehen. Da die Poststraße nicht drittligatauglich ist, hoffe ich, dass es Essen endlich mal in die 3. Liga schafft. Leider gehts in diesem Jahr nur über die Relegation. Mögliche Gegner im Nordosten sind derzeit Hertha II, Lok und Altglienicke. Das sind Namen die man echt nicht im Profifußball braucht.

771

Sonntag, 29.09.2019, 15:10

Heute steigt in der RL West das absolute Topspiel. Der Zweite tritt beim Dritten an. Essen gegen Verl. Der Gewinner zieht nach Punkten mit Rödinghausen gleich und hat anschließend noch 1(Verl) bzw. 2(Essen) Spiele, um an Rödinghausen vorbeizuziehen. Da die Poststraße nicht drittligatauglich ist, hoffe ich, dass es Essen endlich mal in die 3. Liga schafft. Leider gehts in diesem Jahr nur über die Relegation. Mögliche Gegner im Nordosten sind derzeit Hertha II, Lok und Altglienicke. Das sind Namen die man echt nicht im Profifußball braucht.
Das würde ich zumindest bei Lok Leipzig etwas anders sehen.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

772

Sonntag, 29.09.2019, 16:31

Bin Jahrgang 91. Ich war erst 2 als der Vorgängerverein in der BuLi gespielt hat und 7 als er aus der 2. Liga abgestiegen ist. Ich habe daher keinerlei emotionale Beziehung zu dem Verein aufbauen können. Ich kann nur das beurteilen, wofür der Verein in den letzten 20 Jahren in der überregionalen Presse auftauchte. Das sind Insolvenz, Fangewalt und Nazis. Braucht der Fußball, den ich liebe, nicht. Da würde ich mir dutzende andere derzeitige Regionalligisten lieber in der 3. Liga wünschen.
Edit: Verl hat im Übrigen mit 1:4 an der Hafenstraße gewonnen. Dadurch führen die OWL-Clubs die Tabelle mit jeweils 25 Punkten an. Rödinghausen mit dem etwas besseren Torverhältnis, aber wie ja schon geschrieben, hat Verl noch ein Nachholspiel. Da beide Vereine keine drittligatauglichen Stadien haben, wäre es interessant zu sehen, ob die eine Ausweichstätte fänden oder ob man auf einen Aufstieg verzichten würde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tweek« (29.09.2019, 16:49)


773

Sonntag, 29.09.2019, 16:53

Bin Jahrgang 91. Ich war erst 2 als der Vorgängerverein in der BuLi gespielt hat und 7 als er aus der 2. Liga abgestiegen ist. Ich habe daher keinerlei emotionale Beziehung zu dem Verein aufbauen können. Ich kann nur das beurteilen, wofür der Verein in den letzten 20 Jahren in der überregionalen Presse auftauchte. Das sind Insolvenz, Fangewalt und Nazis. Braucht der Fußball, den ich liebe, nicht. Da würde ich mir dutzende andere derzeitige Regionalligisten lieber in der 3. Liga wünschen.
Nazis brauchen wir nirgendwo.
Ich habe die Entwicklung in Leipzig nicht so auf dem Schirm.
Dann lassen wir sie mal da, wo sie sind ;)
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Beiträge: 420

Dabei seit: 4.09.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

774

Sonntag, 29.09.2019, 17:23

@Tweek: OK, wenn du Jg. 91 bist, entschuldigt dies deine latenten Sympathien für RWE. Ich habe seit der RL-Saison 94/95 bestimmt keine netten Worte für diesen Klub übrig, für Verl allerdings auch nicht. Da interessiert es mich auch nicht, dass Uhlig in Essen tätig ist.

775

Sonntag, 29.09.2019, 17:40

Eben, ich kenne die beiden Vereine nur als Gegner unserer Amateure. Die Wege haben sich sonst nur je einmal im Pokal gekreuzt. Daher fehlt mir die grundsätzliche Abneigung die viele ältere Arminen hegen. Und da ich Konstrukte wie den SVR grundsätzlich ablehne, würde ich dann halt lieber Essen in der 3. Liga sehen.

Beiträge: 3 866

Dabei seit: 3.07.2009

Wohnort: Gütersloh

Beruf: KFM.Angestellter

  • Nachricht senden

776

Sonntag, 29.09.2019, 19:38

RWE ist zum aufsteigen einfach zu dämlich und das ist auch gut so
Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single im Internet :love:

Und alle 5 Minuten verzweifelt ein Arminia Fan im Stadion ;(

Beiträge: 7 183

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

777

Montag, 30.09.2019, 10:56

Rödinghausen wird wieder von der Fußball-Landkarte verschwinden, sobald Häcker-Küchen keine Lust mehr hat. Da der Verein auch sonst keine große Anziehungskraft auf Fans und Sponsoren ausübt, kann ich das doch ruhig und interessiert beobachten. Bemerkenswert ist, dass man seine Ziele ständig nach oben korrigiert, wenn man diese ausreichend lange erreicht hat, damit es langweilig wird. Erst hieß es Oberliga, dann Regionalliga und jetzt hat man sich wohl in Liga 3 verguckt. So etwas fällt über kurz oder lang in sich zusammen, wenn der Hauptgeldgeber nicht mehr kann oder will.

Die werden auch keine Ausweichspielstätte für den durchschnittlichen Drittligakick brauchen. Zur Not wird da halt noch eine Tribüne hochgezogen, dass exakt die geforderten 10.000 Besucher reinpassen und dann ist gut.


RWE gehört eigentlich in den bezahlten Fußball. Auf der anderen Seite hat man sich die eigene Situation in der Regionalliga auch selbst zuzuschreiben und Sympathiewettbewerbe gewinnt der Club üblicher Weise auch nicht. Clubs wie RWE und Aachen sollten uns hingegen vor Augen führen, wo wir selbst stehen könnten, wenn Arminia dem Sensenmann nicht ein ums andere mal glücklich entkommen wäre. Von daher steht uns die aktuelle Bodenständigkeit ganz gut zu gesicht.


Bei Verl ist wirklich die Frage, ob die dritte Liga können oder überhaupt wollen? Die Poststraße dürfte jedenfalls ziemlich ausgereizt sein.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

778

Montag, 30.09.2019, 22:02

In Bezug auf Rödinghausen habe ich, was die Nachhaltigkeit anbetrifft, andere Informationen. Da ist wohl mit der Firma Hettich aus Kirchlengern mittlerweile ein weiterer potenter Sponsor im Boot, der maßgeblich die mittelfristige Zielvorgabe "3. Liga" mit angeschoben haben soll. Zudem sollte man bei einer generellen Bewertung bedenken, dass die Inhaber der genannten Firmen ein anderes Vorgehen pflegen als Typen wie Ismaik oder Ponomarev. Das sind bodenständige Leute, die nicht für Millionen ein Stadion mitten ins Dorf setzen, in dem in 15 Jahren die Gänseblümchen blühen.
SEIT 1978 - 41 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos

Beiträge: 7 183

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

779

Dienstag, 1.10.2019, 09:31

Die Bodenständigkeit der ostwestfälischen Firmenchefs ist ein Markenzeichen, dass ich an dieser Stelle auch überhaupt nicht in Frage stellen wollte. Ein Vergleich mit Ponomarev und Ismaik verbietet sich alleine schon durch das ruhige und strukturierte Vorgehen der handelnden Personen. Allerding ist der Chef der Firma Häcker auch schon knapp 80 Jahre alt und wie die Sache weiter geht, wenn das Zepta weiter gereicht wird steht in den Sternen, denn die Millionen die dort investiert wurden sind für die Größenordnung dieser Firmen nun keine Investition, die man nicht abschreiben könnte, wenn sich die Zielvorstellungen entsprechend ändern. Und solange Häcker den SVR nicht zu einem zweiten Hoffenheim ausbauen will, wird in der ostwestfälischen Peripherie kein großer zugkräftiger Club entstehen können. Dafür ist es da oben am schönen Wiehengebirge dann doch etwas zu ländlich.

Die Sache mit Firma Hettich sehe ich in erster Linie als Kooperation, da Hettich Zulieferer für die Küchenmöbelindustrie ist. Da kann man dann prima neue Geschäfte vereinbaren und sich gut stellen, wenn man sich beim gemeinsamen Club trifft. Ich kann mir kaum Vorstellen, dass Hettich sich diesen Club noch leisten würde, wenn Häcker nicht mehr will. Beispiele wo seriöse Firmen solche Clubs fallen gelassen haben gibt es in jedem Fall reichlich. Gerade auch weil diese Firmen seriös geführt werden und das Hauptgewerk, der Nutzen für dieses und die Arbeitsplätze über allem steht.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

780

Dienstag, 1.10.2019, 15:05

Ich glaube, du verkennst die Situation in Rödinghausen. Junior- und Seniorchef wohnen beide ca. 15 Minuten fußläufig vom Stadion entfernt, mitten im Dorf. Die bauen solch eine Anlage nicht für die Nutzungszeit von 15 oder 20 Jahren, um dann die darauffolgenden Jahrzehnte neben einer Stadion-Ruine wohnen zu müssen, die mit dem Namen der Familie bzw. der Firma in Verbindung gesetzt wird. Die wirtschaftliche Entwicklung bei den Firmen Häcker und Hettich kann ich natürlich auch nicht voraussehen, wohl aber die im Falle Hettich bereits über 100-jährige Firmentradition. Beide Unternehmen wachsen zudem seit Jahren beständig. Gibt schlechtere Voraussetzungen ;)
SEIT 1978 - 41 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos