Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 6 906

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

741

Freitag, 22.03.2019, 10:11

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Das Problem liegt schon hauptsächlich im Osten. Selbst die Bayern hatten sich zwischenzeitig zu einer anderen Aufteilung bereit erklärt, obwohl Bayern an der problematischen Aufteilung in fünf Regionen maßgeblich beteilig war. Einzig der Nordosten hat jede andere Lösung ohne eigenständige Staffel immer komplett abgelehnt. Auch geographisch ist der Osten - wenn auch unverschuldet - Teil des Problems. Natürlich ist die regionale Identifikation ein ebenso wesentlicher Faktor, wie die Verteilung der Fläche, Vereine und Einwohner. Aber bei Deiner Einteilung hätten wir zwei Staffeln die 64 Millionen Einwohner und 80% der Fußballclubs, während im Osten eine Staffel für 16 Millionen Einwohner und 20% der Clubs zur Verfügung steht. Der Osten hätte einen Stellenwert inne, der ihm nicht zusteht. Die Pyramide im Rest des Landes wäre viel enger. Dort wäre der Flaschenhals zur Oberliga viel enger. Da hilft auch der vierte Aufstiegsplatz nicht weiter.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

742

Freitag, 22.03.2019, 11:33

Die Bayern erzählen, dass sie bereit wären ihre eigene Staffel aufzugeben, stimmen aber dann doch nicht dafür. :whistling:

Im Nord-Osten spielen sogar nur 14% der Mannschaften. Trotzdem wäre das mMn eine gute Lösung.
Denn eine halbwegs vernünftige Aufteilung, bei der die Zahlen der Mannschaften aus den Landesverbänden zu den Mannschaften bzw. Aufstiegsplätzen in den RL passen, gibt es nun mal nicht. Wir haben halt den zahlenmäßig starken Süden und Westen und den schwachen Norden und Osten. Genau da liegt ja eines der Hauptprobleme.
-
-
-
-
-

-
-
-

-
"Wir müssen aufsässig sein!"

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 693

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

743

Freitag, 22.03.2019, 12:05

Das Problem liegt definitiv im Osten. Hier ist diese regionale Denke sehr viel ausgeprägter als im Rest der Republik. Ich kenne einige Fußballfans aus den neuen Bundesländern, die bei der Entstehung des jetzigen Modells die "neue DDR-Oberliga" total abgefeiert haben. Da geht es auch nicht um wirtschaftliche Interessen, Anfahrtswege oder sonst etwas, sondern einzig und allein um Ideologie. Dieses "Ostdeutschland"-Feiern, hat da nahezu jede Fanszene und die Vereine wollen es sich da halt nicht verscherzen.
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Beiträge: 6 906

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

744

Freitag, 22.03.2019, 15:04

Die Bayern erzählen, dass sie bereit wären ihre eigene Staffel aufzugeben, stimmen aber dann doch nicht dafür. :whistling:


Monate später und nach erbitterten Widerstand aus dem Nordosten hat man einem Kompromiss zugestimmt.

Regionale Strukturen über die ehm. innerdeutsche Grenze hinweg bleiben im Fußball ein Problem. Da hat Eventfan schon recht. Eigentlich dürfte es kein Problem sein z.B. Mecklenburg-Vorpommern dem Norden zuzuordnen. Ist es aber. Die gehören lieber zum vier Autostunden entfernten Sachsen als zu Holstein nebenan.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

745

Dienstag, 9.04.2019, 18:37

In allen NRW-Ligen sind ab der nächsten Saison 4 Wechsel pro Mannschaft erlaubt:

https://www.kicker.de/news/fussball/regi…el-erlaubt.html

https://wdfv.de/nachrichten/amateure-in-…el-erlaubt.html
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x

Beiträge: 10 502

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

746

Dienstag, 9.04.2019, 18:59

In allen NRW-Ligen sind ab der nächsten Saison 4 Wechsel pro Mannschaft erlaubt:

https://www.kicker.de/news/fussball/regi…el-erlaubt.html

https://wdfv.de/nachrichten/amateure-in-…el-erlaubt.html

Jetzt würde ich gern noch wissen warum und mit welcher Zielsetzung diese Veränderung eingeführt wird?
Mein Heimatverein seit 1966

747

Freitag, 12.04.2019, 21:14

Der Chemnitzer FC kehrt nach einem Jahr in die 3. Liga zurück.
Da der Tabellen-Zweite Berliner AK keine Zulassung für die 3. Liga beantragt hat, ist dem CFC der Aufstieg bereits 5 Spieltage vor Schluss nicht mehr zu nehmen.

Im Norden und Westen haben Wolfsburg II und Viktoria Köln ihre komfortablen Vorsprünge ziemlich eingebüßt.
Lübeck und Oberhausen sitzen ihnen mittlerweile im Nacken. Rödinghausen hat keine Zulassung beantragt.

Im Südwesten wird es Waldhof schaffen, egal ob ihnen die 3 Punkte nun angezogen werden oder nicht.

Und in Bayern ist die Entscheidung auch längst gefallen, da der VfB Eichstätt ebenfalls keine Zulassung beantragt hat.

Stand jetzt sieht es bei den 4 Aufsteigern so aus:
Chemnitzer FC
SVW Mannheim
V. Köln oder RW Oberhausen
Bayern II, Wolfsburg II oder VfB Lübeck
-
-
-
-
-

-
-
-

-
"Wir müssen aufsässig sein!"

748

Freitag, 12.04.2019, 23:19

Dann sollten wir ja jetzt verschärft zum VfB Lübeck halten, unbedingt!
"Liebe ist, dass Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle." (Franz Kafka, Briefe an Arminia oder Felice)