Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

coppi.reit

unregistriert

461

Freitag, 16.11.2012, 12:13

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Alles sehr widersprüchlich.

Wenn sie nächste Woche Insolvenz anmelden, ist im Februar Schluss.
Da geht dann nichts mehr bis Juni.

Angeblich haben sie die Zusage eines Geldgebers, der die Kosten für den Spielbetrieb bis zum Saisonende trägt.
Wozu noch?
Ist doch noch mehr rausgeschmissenes Geld.

Die sollten sofort den Schlussstrich ziehen.
Wäre auch für die Spieler besser.
Die könnten sich dann im Winter neue Vereine suchen.

Laut Forum waren beim Training nur noch 13 Spieler.
Da geht auch nichts mehr.
Glaube auch kaum, dass sie Lust haben, das nächste halbe Jahr nur noch Freundschaftsspiele zu bestreiten.

462

Freitag, 16.11.2012, 12:14

Zitat

Original von Wildboy
Zumal sie ihren Kader erst in der Winterpause umstellen wollen.
Das heißt wir müssten noch gegen die guten Spieler antreten, während die anderen ab Januar gegen die B-Elf spielen dürfen..


Diese "guten" Spieler stehen aber auch jetzt schon fast ganz am Ende der Tabelle. ;)
Für immer Arminia!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Exteraner« (16.11.2012, 12:14)


Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

463

Freitag, 16.11.2012, 12:16

Zitat

Original von coppi.reit
Die sollten sofort den Schlussstrich ziehen.
Wäre auch für die Spieler besser.
Die könnten sich dann im Winter neue Vereine suchen.


Ob die Nachfrage nach Spielern aus Aachen so groß ist, würde ich mal bezweifeln.
Für immer Arminia!

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

464

Freitag, 16.11.2012, 12:17

Wenn ich das richtige verstehe suchen die gerade 4 Mio die reichen sollen um gerade so den Spielbetrieb (laufende Kosten) oben zu halten. Dazu sollen im Winter Spieler gehen.

Dann wird man direkt nach dem letzten Spieltag Insolvenz einreichen und in der Regionalliga anfangen. So werden die Fans von der Tivoli-Anleihe wohl auch nichts mehr sehen...
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wildboy« (16.11.2012, 12:18)


465

Freitag, 16.11.2012, 12:19

Zu schade wenn Aachen die Saison noch zuende spielt.Wenn nicht würden wir immerhin 2 Punkte aufholen.

Zum Auswärtsspiel sollte man jedenfalls ein großes Plakat mit "Aachen nie mehr 3te Liga" mitnehmen.

Reimt sich zwar nicht so schön wie "Arminia für immer 3te Liga" aber es wäre zumindest ein klein wenig Genugtuung.
Danke Bud.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anstoss« (16.11.2012, 12:22)


coppi.reit

unregistriert

466

Freitag, 16.11.2012, 12:26

Zitat

Original von Exteraner

Zitat

Original von coppi.reit
Die sollten sofort den Schlussstrich ziehen.
Wäre auch für die Spieler besser.
Die könnten sich dann im Winter neue Vereine suchen.


Ob die Nachfrage nach Spielern aus Aachen so groß ist, würde ich mal bezweifeln.



Natürlich kannst du das bezweifeln.
Nur wenn ein Spieler für etwas weniger Geld bei einem anderen Dritt- oder gar Regionalligisten anheuern kann, dabei aber sicher sein kann, dass er seinen Lohn auch bekommt, dann wäre er dumm nicht zu wechseln.
Und Pflichtspiele bestreitet er dann sogar auch noch. :hi:

Beiträge: 2 728

Dabei seit: 6.06.2009

Wohnort: Goldbach, Bielefeld im Herzen

  • Nachricht senden

467

Freitag, 16.11.2012, 12:54

Ich glaube kaum, dass die die Saison zu Ende spielen können, wenn man keine Geldgeber bekommt.

Man sollte sich jede Form von Gehässigkeit verkneifen, nur weil so ein Depp damals da Transparent beim Spiel rausgehangen hat. Wer weiß, wie weit wir es wirklich um uns steht. Über den Berg sind wir noch nicht.
In Memoriam Stopper Schulz, Erfinder der "eingesprungenen Fluggrätsche"

468

Freitag, 16.11.2012, 13:53

Wäre schön, wenn mal klar wäre, wie die Auswirkungen auf den Rest der Liga wären. Vielleicht gibt die Otto-Fleck-Schneise mal einen Furz von sich?

Beiträge: 844

Dabei seit: 5.12.2011

Wohnort: NOH, jetzt BI

  • Nachricht senden

469

Freitag, 16.11.2012, 14:11

Wenn die tatsächlich in die Insolvenz gehen und trotzdem die Saison zu Ende spielen dürfen, werden die Spiele aber nicht gewertet und alle bereits absolvierten Spiele werden annuliert. Ich hab das schon bei meinem "Heimatverein" Eintracht Nordhorn Anfang des Jahres miterleben dürfen. Im Februar wurde der Insolvenzantrag eingereicht und man durfte die Saison noch zu Ende spielen. Wenn der Gegner es so wollte, musste die Eintracht dann auch antreten. Ende der Saison kam dann der Zwangsabstieg aus der Oberliga Niederdachsen in die Landesliga Weser/Ems. Ähnlich auch vor 4 Jahren mit der HSG geschehen, aber das istein anderes Thema...

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

470

Freitag, 16.11.2012, 14:22

Leute, DFB Spielordnung Absatz 6

§ 6
Verein/Kapitalgesellschaft in Insolvenz
1. Die klassenhöchste Herren-Mannschaft eines Vereins, über dessen Vermögen
das Insolvenzverfahren eröffnet oder bei dem die Eröffnung des
Insolvenzverfahrens mangels Masse abgelehnt wird, gilt als Absteiger in
die nächste Spielklasse und rückt insoweit am Ende des Spieljahres an den
Schluss der Tabelle. Nimmt diese Mannschaft an den Spielen einer Spielklasse
unterhalb der 4. Spielklassenebene teil und verfügt der Verein über
eine Frauen-Mannschaft, die in der Bundesliga, 2. Frauen-Bundesliga oder
Regionalliga spielt, so gilt die klassenhöchste Frauen-Mannschaft als
Absteiger.
Die Anzahl der aus sportlichen Gründen absteigenden Mannschaften vermindert
sich entsprechend.

2. Die von einer solchen Mannschaft ausgetragenen oder noch auszutragenden
Spiele werden nicht gewertet.
Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens
oder seine Ablehnung nach dem letzten Spieltag, aber vor Ende
des Spieljahres (30.6.), getroffen wird.

3. Scheidet diese Mannschaft vor oder während des laufenden Spieljahres
aus dem Spielbetrieb aus, gelten die für diesen Fall vorgesehenen Bestimmungen
des für die jeweilige Spielklasse zuständigen Verbandes.

4. Wird die klassenhöchste Mannschaft vor dem ersten Pflichtspiel des neuen
Spieljahres vom Spielbetrieb zurückgezogen und für die folgende Spielzeit
nicht mehr zum Spielbetrieb gemeldet, so hat dies auf die Spielklassenzugehörigkeit
der anderen Mannschaften des Vereins keine Auswirkung.

5. Vorstehende Bestimmungen gelten für zum Spielbetrieb zugelassene
Kapitalgesellschaften
entsprechend, nicht jedoch für die Vereine und
Kapitalgesellschaften
der Lizenzligen.
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

471

Freitag, 16.11.2012, 14:24

Edit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dsc4life« (16.11.2012, 14:26)


Beiträge: 3 086

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

472

Freitag, 16.11.2012, 14:29

Ich bin auch reichlich verwirrt.

Die Meldungen sind echt alle ziemlich komisch/ wiedersprüchlich.

Wenn die Alemannia aber Anfang der nächsten Woche den Insolvenz Antrag stellt, würde man aber sicherer Abstieger sein. ( Wenn ich die DFB-Regelung richtig verstehe)
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »419312« (16.11.2012, 14:29)


Beiträge: 574

Dabei seit: 15.01.2005

Wohnort: Herzebrock-Clarholz

  • Nachricht senden

473

Freitag, 16.11.2012, 14:33

Auszug aus der DFB Spielordnung:

Damit ist eigentlich klar geregelt das die bisherigen Spiele nicht gewertet werden.

Verein/Kapitalgesellschaft in Insolvenz
1. Die klassenhöchste Herren-Mannschaft eines Vereins, über dessen Vermögendas Insolvenzverfahren eröffnet oder bei dem die Eröffnung des Insolvenzverfahrens
mangels Masse abgelehnt wird, gilt als Absteiger in dienächste Spielklasse und rückt insoweit am Ende des Spieljahres an denSchluss der Tabelle. Nimmt diese Mannschaft an den Spielen einer Spielklasse
unterhalb der Oberliga teil und verfügt der Verein über eine Frauen-
Mannschaft, die in der Bundesliga, 2. Frauen-Bundesliga oder Regionalliga
spielt, so gilt die klassenhöchste Frauen-Mannschaft als Absteiger.
Die Anzahl der aus sportlichen Gründen absteigenden Mannschaften vermindert
sich entsprechend.

2. Die von einer solchen Mannschaft ausgetragenen oder noch auszutragendenSpiele werden nicht gewertet.

Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens
oder seine Ablehnung nach dem letzten Spieltag, aber vor Ende
des Spieljahres (30.6.), getroffen wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DSC Supporter« (16.11.2012, 14:33)


474

Freitag, 16.11.2012, 14:40

Ja Nee wohl eben nicht, so wie ich das verstehe liegt der Unterschied zwischen der Anmeldung der Insolvenz und der insolvenzeröffnung...
Sofern die jemanden finden, der die Restsaison finanziell stützt, werden alle Spiele gewertet. Oder nicht ?( oh man...

475

Freitag, 16.11.2012, 15:03

So sieht das wohl aus.

Ich frage mich aber, welchen Vorteil Aachen davon hat, wenn sie mit der Insolvenz bis zum 30.6.2013 warten,

Und warum soll ein Sponsor denen dafür Geld geben, die aktuelle Saison zuende zu spielen? Kann man doch besser das Geld in den schuldenfreien Neuverein für den Wiederaufstieg investieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Momo« (16.11.2012, 15:05)


476

Freitag, 16.11.2012, 15:09

Wenn es so sein sollte, dass die Spiele von Aachen nicht in die Wertung kämen, dann sieht die Spitzengruppe so aus:

1. Osnabrück 36
2. Münster 32
3. Arminia 31
4. Unterhaching 28
5. Rostock 28
6. KSC 27
7. Burghausen 26
8. Heidenheim 24
9. Offenbach 23

Der Abstand zum vierten Platz würde also von einem auf drei Punkte ansteigen, der Abstand zum Zweiten von drei auf einen schrumpfen. Zu dem läuft Arminia nicht Gefahr wie manch andere Mannschaft, ein Heimspiel weniger austragen zu können.

Mal abgesehen von der Problematik für Aachen selber, hätte das für Arminia den einen oder anderen Vorteil. Und den einen oder anderen interessanten Spieler hätte Aachen schon. Mal abgesehen von der Charakterfrage wäre ein Albert Streit wohl für jede Drittligamannschaft ein interessanter Mann. Es gibt keinen Bielefelder Mittelfeldspieler, der besseren Notenschnitt hat als Streit.

Denis Pozder ist erst 22 Jahre alt und hat in neun Ligaspielen (davon nur vier von Anfang an) immerhin viermal getroffen. Auch Robert Leipertz und Oguzhan Kefir scheinen vielversprechende Talente zu sein.

Beiträge: 295

Dabei seit: 20.12.2009

Wohnort: Herford

  • Nachricht senden

477

Freitag, 16.11.2012, 15:13

Zitat

Original von Momo
So sieht das wohl aus.

Ich frage mich aber, welchen Vorteil Aachen davon hat, wenn sie mit der Insolvenz bis zum 30.6.2013 warten,

Und warum soll ein Sponsor denen dafür Geld geben, die aktuelle Saison zuende zu spielen? Kann man doch besser das Geld in den schuldenfreien Neuverein für den Wiederaufstieg investieren.


"Voraussetzung dafür ist es, dass der Spielbetrieb von Alemannia Aachen bis zum Saisonende aufrechterhalten wird und das Insolvenzverfahren nicht vor dem letzten Spieltag der laufenden Saison eröffnet wird. Nach Insolvenzeröffnung wäre der Verein laut Statuten des Deutschen Fußball Bundes zwar abgestiegen, könnte aber die Lizenz für die Regionalliga beantragen und nach erfolgreicher Annahme des Insolvenzplans durch die Gläubiger dort schuldenfrei einen Neuanfang starten."
(Alemannia Aachen HP)

Diesen Vorteil haben sie davon ;)

478

Freitag, 16.11.2012, 15:18

Zitat

Original von Kyle

Zitat

Original von Momo
So sieht das wohl aus.

Ich frage mich aber, welchen Vorteil Aachen davon hat, wenn sie mit der Insolvenz bis zum 30.6.2013 warten,

Und warum soll ein Sponsor denen dafür Geld geben, die aktuelle Saison zuende zu spielen? Kann man doch besser das Geld in den schuldenfreien Neuverein für den Wiederaufstieg investieren.


"Voraussetzung dafür ist es, dass der Spielbetrieb von Alemannia Aachen bis zum Saisonende aufrechterhalten wird und das Insolvenzverfahren nicht vor dem letzten Spieltag der laufenden Saison eröffnet wird. Nach Insolvenzeröffnung wäre der Verein laut Statuten des Deutschen Fußball Bundes zwar abgestiegen, könnte aber die Lizenz für die Regionalliga beantragen und nach erfolgreicher Annahme des Insolvenzplans durch die Gläubiger dort schuldenfrei einen Neuanfang starten."
(Alemannia Aachen HP)

Diesen Vorteil haben sie davon ;)


Also könnten die nur in der Regionalliga antreten, wenn alle Gläubiger dem Plan zustimmen und Aachen dann schuldenfrei wäre?

Beiträge: 41

Dabei seit: 23.12.2006

Wohnort: Leopoldshöhe

  • Nachricht senden

479

Freitag, 16.11.2012, 15:47

@Jögi
Rostock hat gg. Aachen 1:0 gewonnen; somit hätte Rostock nicht 28 sondern 25 Punkte.

Weitere Konsequenz bei Insolvenz: Osnabrück hätte nur noch ein Spiel in der Hinserie, da für sie der 19. Spieltag ausfällt/nicht gewertet wird

Beiträge: 5 067

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

480

Freitag, 16.11.2012, 16:09

was die Spieler von Aachen angeht. müsste sich ja Arabi bestens auskennen.

Ulm hat unlängst nach Insolvenz in der Regionalliga Süd ebenfalls die Saison mit nicht gewerteten (Freundschafts-) Spielen zu Ende gespielt, ansonsten können ja wirklich manche Vereine mehr einnehmen als andere. Alles irgendwie blöde, nur wir scheinen sogar noch zu profitieren.

Zitat

Original von almöi
Man sollte sich jede Form von Gehässigkeit verkneifen, nur weil so ein Depp damals da Transparent beim Spiel rausgehangen hat. Wer weiß, wie weit wir es wirklich um uns steht. Über den Berg sind wir noch nicht.


Absolut richtig. An unserer Stelle würde ich mal ganz ganz ruhig sein, was hämische Reaktionen angeht.