Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 14.02.2003, 18:07

Silver Goal statt Golden Goal!

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Das habe ich in einem anderen Forum entdeckt!

Zitat


Bei der Fußball-Europameisterschaft 2004 in Portugal wird es kein "Golden Goal" mehr geben. Dies entschied die europäische Fußball-Union (UEFA). Bereits zuvor hatte die UEFA die "Golden-Goal"- Regel in der Champions League und im UEFA-Cup abgeschafft. Künftig wird nach dem "Silver Goal System" gespielt. Endet ein Spiel in der K.o.-Runde nach 90 Minuten unentschieden, folgt eine 15-minütige Verlängerung. Steht immer noch kein Sieger fest, folgt nochmals eine 15-minütige Verlängerung. Falls dann immer noch keine Entscheidung gefallen ist, kommt es zum Elfmeterschiessen.


also das ist doch mal eine Regeländerung in die richtige Richtung oder was sagt ihr?

* * * * R E K O R D A U F S T E I G E R * * *

Beiträge: 8 182

Dabei seit: 24.10.2013

Wohnort: Detmold

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14.02.2003, 18:10

Ich finde beide Regelungen nicht so doll! Stell dir mal vor, die Sonne scheint dem einen Torwart in der ersten Hälfte der Verlängerung mitten ins Gesicht. Somit wäre er benachteiligt. Jetzt fällt das Tor und die Mannschaft kann diese Nachteil bisher in der zweiten Halbzeit zumindest noch probieren weg zu machen, da dann der andere Torwart in die Sonne guckt. Verstehst denk ich was ich meine! :D

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

3

Freitag, 14.02.2003, 18:11

stimmt, das ist eine sehr gute endscheidung,
dann kann man wenigstens nochmal versuchen zurück zuschlagen,
trotzdem ist es immer noch am besten,
so wie es im dfb-pokal läuft.

4

Freitag, 14.02.2003, 18:17

Meine favorisierte Reihenfolge

1. Normale Verlängerung wie früher

2. Silver Goal

3. :kotzen: Golden Goal


Was ich an der Idee Silver Goal ganz nett finde: Diese Regelung gibt immer noch die Möglichkeit zum Rückschlag, so daß auch Spiele á la Deutschland - Italien 3:4 n.V. (nur 1:1 nach 90 Minuten!) bei der WM ´70 in Mexiko möglich sind, aber gleichzeitig auch die Wahrscheinlichkeit von Elfmeterschießen etwas reduziert würde gegenüber der garantierten Verlängerung von 30 Minuten. Insofern könnte ich mit der Lösung Silver Goal auch leben.

Das Golden Goal fand ich immer beschissen, das gehört tatsächlich abgeschafft.

5

Freitag, 14.02.2003, 18:18

Zitat

Original von DSC4ever
Ich finde beide Regelungen nicht so doll! Stell dir mal vor, die Sonne scheint dem einen Torwart in der ersten Hälfte der Verlängerung mitten ins Gesicht. Somit wäre er benachteiligt. Jetzt fällt das Tor und die Mannschaft kann diese Nachteil bisher in der zweiten Halbzeit zumindest noch probieren weg zu machen, da dann der andere Torwart in die Sonne guckt. Verstehst denk ich was ich meine! :D


Ich will ja nix sagen, aber du glaubst bestimmt auch, dass der DFB hinter der Sache mit der blendenden Sonne steckt oder?? :D :D
Nee mal im Ernst: Eine richtige Verlängerung wäre schon besser, aber so ist es immer noch besser als das mit dem GoldenGoal! Und außerdem sind solche Spiele ja meist gegen Abend, so dass die Sonne da nicht mehr so stört! ;)

* * * * R E K O R D A U F S T E I G E R * * *

Beiträge: 4 437

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Halle

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14.02.2003, 19:20

Ich finde die Regelung gut so!

Das es nur noch eine Verlängerungshälfte geben soll, fals ein Tor mehr fällt als beim Gegner in der ersten, steht ja schon seit dem Jahr 2000 fest. Nur über den Namen war man sich nicht einig.

Ich finde die neue Regelung perfekt!

Es kann noch ein 3:2 z.B., das in der Verlängerung gefallen ist, bis zum Ende der Halbzeit ausgeglichen werden und tortzdem wird bei Führung nicht unnötig ene weitere Halbzeit gespielt. Das ist genau der Mittelweg zu den alten Regelungen und ich finde ihn sehr gelungen.

Beiträge: 1 019

Dabei seit: 3.02.2003

Wohnort: Bielefed

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Freitag, 14.02.2003, 19:30

Nee, also ich finde, dass eine ganz normale Verlängerung von 2x15min. am besten ist. So haben beide Mannschafte, wie beim Beispiel von DSC4ever mit der Sonne, die gleichen Bedingungen. Und ich finde es auch einfach zum Zuschauen wesentlich spannender ist.

Beiträge: 3 213

Dabei seit: 20.01.2003

Beruf: Profi-Pilger und Lämmerschwanzbändiger

  • Nachricht senden

8

Montag, 17.02.2003, 16:44

Die alte Regelung war besser...

Hallo,

das Golden Goal war sowieso eine inakzeptable Totgeburt, da brauchen wir gar nicht weiter drüber zu diskutieren. Auch wenn wir dadurch Europameister geworden sind. Ich weiß noch, wie wir uns damals auf dem Block in Wembley gefühlt haben. Irgendwie war zwar jeder froh, gewonnen zu haben, aber vermutlich hätte fast der gesamte deutsche Block es begrüßt, wenn die Tschechen das Spiel hätten zuende spielen dürfen...

Die neue Regelung ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung, sieht für mich aber wie ein hilfloser Versuch aus, alles wieder beim alten zu lassen, aber gleichzeitig nach außen hin so zu tun, als habe man damit etwas sensationell Neues geschaffen.

Es wäre hier besser gewesen, einfach zu sagen, daß man sich geirrt hat, und auch mal einen Fehler zuzugeben, anstatt weiter planlos herumzudoktern. Es hatte durchaus seinen Sinn, die Verlängerung ebenfalls in zwei Halbzeiten aufzuteilen, um beiden Mannschaften gleiche Bedingungen zukommen zu lassen und nicht ein Team zu benachteiligen. (Beispielsweise könnte es ja sein, daß man nicht nur gegen die untergehende Sonne, sondern auch mal gegen den Wind oder anpeitschenden Regen spielen müßte.)

Außerdem sehen dann die Zuschauer in beiden Hälften des Stadions gleich viel von jeder Mannschaft (jedenfalls im statistischen Mittel). Das wäre auch für die Zuschauer ein klarer Nachteil, wenn jetzt keine zwei Halbzeiten der Verlängerung und damit auch kein Seitenwechsel mehr stattfindet.

Aber das ist alles immer noch besser als das sogenannte "Golden Goal", das, anstatt langweilige Verlängerungen mit Ballgeschiebe zu verhindern, diese eher noch gefördert hat, weil nun wirklich niemand mehr Fehler machen wollte, weil jeder Fehler schon der letzte sein konnte. Also: Ein großer Schritt in die richtige Richtung, aber immer noch ein kleiner Schritt zu wenig!

Ciao, Toto
Zweite Liga, wir kommen!

"Vielleicht wäre das Spiel anders ausgegangen,
wenn wir vorne ein Tor geschossen hätten."
[Manuel Neuer nach dem 0:0 der U-21 gegen Spanien]


"Wenn man sich mit dem Ball bewegt, ist das das eine,
wenn man sich ohne Ball bewegt, ist das das andere."
[Jürgen Klinsmann, zum damaligen Zeitpunkt Bundestrainer]

9

Montag, 17.02.2003, 17:48

Warum wurde eigentlich das Golden Goal eingeführt? Wie es früher war, wars doch immer gut, aber nein, die mussten wieder was ändern.
Das mit dem Silvergoal ist doch auch Schwachsinn, dann kann man gleich das Golden Goal beibehalten.

Beiträge: 7 007

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18.02.2003, 16:37

Zitat

Original von Toto Schillaci
Hallo,

das Golden Goal war sowieso eine inakzeptable Totgeburt, da brauchen wir gar nicht weiter drüber zu diskutieren. Auch wenn wir dadurch Europameister geworden sind. Ich weiß noch, wie wir uns damals auf dem Block in Wembley gefühlt haben. Irgendwie war zwar jeder froh, gewonnen zu haben, aber vermutlich hätte fast der gesamte deutsche Block es begrüßt, wenn die Tschechen das Spiel hätten zuende spielen dürfen...

Die neue Regelung ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung, sieht für mich aber wie ein hilfloser Versuch aus, alles wieder beim alten zu lassen, aber gleichzeitig nach außen hin so zu tun, als habe man damit etwas sensationell Neues geschaffen.

Es wäre hier besser gewesen, einfach zu sagen, daß man sich geirrt hat, und auch mal einen Fehler zuzugeben, anstatt weiter planlos herumzudoktern. Es hatte durchaus seinen Sinn, die Verlängerung ebenfalls in zwei Halbzeiten aufzuteilen, um beiden Mannschaften gleiche Bedingungen zukommen zu lassen und nicht ein Team zu benachteiligen. (Beispielsweise könnte es ja sein, daß man nicht nur gegen die untergehende Sonne, sondern auch mal gegen den Wind oder anpeitschenden Regen spielen müßte.)

Außerdem sehen dann die Zuschauer in beiden Hälften des Stadions gleich viel von jeder Mannschaft (jedenfalls im statistischen Mittel). Das wäre auch für die Zuschauer ein klarer Nachteil, wenn jetzt keine zwei Halbzeiten der Verlängerung und damit auch kein Seitenwechsel mehr stattfindet.

Aber das ist alles immer noch besser als das sogenannte "Golden Goal", das, anstatt langweilige Verlängerungen mit Ballgeschiebe zu verhindern, diese eher noch gefördert hat, weil nun wirklich niemand mehr Fehler machen wollte, weil jeder Fehler schon der letzte sein konnte. Also: Ein großer Schritt in die richtige Richtung, aber immer noch ein kleiner Schritt zu wenig!

Ciao, Toto


Bin ganz deiner meinung! Never change a winnig Team. Das Spiel ist gut und es läuft, man sollte nicht krampfhaft versuchen etwas zu ändern. Änderungen waren sonst immer ein zeichen dafür das etwas nicht funktioniert hat.

heute macht man sie anscheinend aus Spaß.


@ Alminator

Es wurde eingeführt damit sich in der Verlängerung keine Mannschaft hinten eingräbt um sich zu retten und um damit das angriffsspiel zu beleben. Folge war --> meist das genaue Gegenteil!
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

11

Dienstag, 18.02.2003, 17:30

Das Grundproblem allgemein

In der heutigen Zeit wirst Du nur noch sehr selten Welt- oder Europameister, ohne mindestens ein oder zwei Elfmeterschießen gewonnen zu haben. Ich persönlich mag Elfmeterschießen sehr gerne, sehe aber ein, daß es nicht unbedingt sehr große sportliche Aussagekraft hat.

Und die Holländer und Engländer können einen Lied davon singen, wie ätzend es ist, regelmäßig nach Elfmeterschießen rauszufliegen.

Wie man dieses Grundproblem aber sinnvoll lösen kann, ist mir schleierhaft.

12

Dienstag, 18.02.2003, 17:37

Wie wär's denn, wenn man ganz normal die Verlängerung ausspielt, aber den Torwart den Ball in dieser Zeit überhaupt nicht mehr in die Hand nehmen darf. Es würde sicherlich nicht mehr zum Elfmeterschiessen kommen, trotzdem fallen viele Tor Die Vision: Nach regulärer Zeit(90min) 0-0 und in den folgenden 2x15Minuten 11-8! -Klasse!!! :lol:

13

Dienstag, 18.02.2003, 17:55

2x 15 Minuten Handicap-Halbzeiten

Erste Halbzeit der Verlängerung spielt Mannschaft A mit drei Mann weniger als nach der regulären Spielzeit.
Zweite Halbzeit der Verlängerung dann Mannschaft B.

Dann geht es auch rauf und runter.. *GG*

Beiträge: 7 007

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 18.02.2003, 18:08

Zitat

Original von KSV-Jens
Erste Halbzeit der Verlängerung spielt Mannschaft A mit drei Mann weniger als nach der regulären Spielzeit.
Zweite Halbzeit der Verlängerung dann Mannschaft B.

Dann geht es auch rauf und runter.. *GG*


Wäre ja auch blöde, weil dann auch immer die unter oder überlegene Mannschaft gegen die Sonne Spielen müsste ;)
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Beiträge: 4 437

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Halle

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 18.02.2003, 23:47

Hier noch ein Vorschlag:

Wärend der Verlängerung darf kein Spieler in den 16ern seiner Hälfte (Ausser der Torwart näturlich). Es spielen dann auch nur 6 gegen 6 oder 7 gegen 7!

Beiträge: 7 007

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 19.02.2003, 16:49

Besserer Vorschlag:

Verlängerung 2 mal 15 Minuten punkt!
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!