Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 9.12.2006, 17:55

Trainerfindungskomission

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Da sich allmählich die Anzeichen verdichten, daß uns der gute Thommy bald verlassen wird, würde ich gern darüber spekulieren, wer denn als Nachfolger in Frage kommt. Meine Wahl wäre Jos Luhukay, der ebenfalls eine moderne Auffassung von Fußball vertritt und in PB gute Arbeit geleistet hat. Alternativ würde ich Andersen und Labbadia nennen.Was meint Ihr?
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »12freunde« (9.12.2006, 17:57)


Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9.12.2006, 17:56

Da fehlt eindeutig Rapolder :D
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 922

Dabei seit: 17.11.2004

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9.12.2006, 18:05

Saublöde Umfrage, ihr macht euch Gedanken um ungelegte Eier :wall: :pillepalle:
man kann sich im Leben alles aussuchen, nur nicht seinen Fussballverein, da wird man reingeboren und rausgestorben. :Hail: :arminia:

4

Samstag, 9.12.2006, 18:10

Wenn man schon genau wüßte, was Sache ist, müßte man ja nicht spekulieren. Vermutlich wird sich die Vereinsführung schon ähnliche Gedanken machen, alles andere wäre doch arg blauäugig. Natürlich würde ich TvH auch gern auf Jahre hinaus hier behalten. Bei der aktuelle Gerüchtelage fällt es mir allerdings schwer, daran zu glauben.
Warum also nicht darüber nachdenken, was nach TvH kommt?
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »12freunde« (9.12.2006, 18:11)


5

Samstag, 9.12.2006, 18:10

Was ist denn mit Ansgar Brinkmann? :D

Mal im Ernst. Wenn es wirklich soweit kommen sollte, dann am liebsten Luhukay, aber ich würde auf Bruno tippen. Bis dahin sage ich: Thommy bleibt!

(P.S: Vielleicht ist ja auch Benno bald wieder frei ;))
Frieden für Lampukistan!

6

Samstag, 9.12.2006, 18:14

Labbadia hätte auch seine Vorteile. Er ist ein Sympathieträger, nicht nur in Bielefeld. Er kann unfallfreie Interviews geben, kennt den Verein und steht - soweit man hört - auch für modernen, offensiv ausgerichteten Fußnball. Benno wäre mir zu sehr rückwärts gerichtet (sowohl taktisch als auch konzeptionell), ebenso wie Ewald Lienen.
Ich kann mir hier nach TvH und Rapolder nur schwer noch tradionelle Trainer vorstellen.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »12freunde« (9.12.2006, 18:15)


Beiträge: 414

Dabei seit: 20.10.2006

Wohnort: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

7

Samstag, 9.12.2006, 18:58

also wenn TVH wirklich gehen sollte , dann Ewald holen ,das wäre voll daneben .Dann lieber T. Doll vom HSV . Wir holen doch schon ewig Spieler von dort , warum nicht auch mal einen Trainer ?????Ewald + P.N.kannste doch eh nur bis zum Saisonende gebrauchen ,dann ist
deren Feuer erloschen wie woanders auch immer .Es gibt im Moment keine tollen Trainer.Wir haben einen , Mainz und der HSV . Aber sonst sehe ich nur alte Säcke. :arminia:

8

Samstag, 9.12.2006, 19:08

Sollten sich die Befürchtungen bewahrheiten, könnte ich mich sehr wohl mit Ewald Lienen als von Heesen-Nachfolger anfreunden. Ich glaube er könnte in Bielefeld endlich so etwas wie eine sportliche Heimat als Trainer finden. Die hiesige Medienlandschaft dürfte eigentlich massgeschneidert für eine "paranoide" Persönlichkeit wie Ewald sein.
SEIT 1978 - 39 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos

Beiträge: 869

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9.12.2006, 19:18

Zitat

Original von ALF
Saublöde Umfrage, ihr macht euch Gedanken um ungelegte Eier :wall: :pillepalle:

Genau so sehe ich das auch. So lange TvH bei uns auf der Trainerbank sitzt und auch die Möglichkeit besteht, dass er das noch 'n bisschen länger macht, werde ich an einer solchen Umfrage nicht teilnehmen.
Es ist allerdings schon 'ne Frechheit, dass bei dem momentan einstudierten und gut anzusehenden Spielsystem Trainer wie Neururer und Lienen zur Auswahl stehen, mit denen wir spielerisch wohl mehr als einen Schritt zurück machen würden. Die zwei passen wohl gar nicht hier hin.
Wir sind die Bielefelder und bilden uns was ein, es kann nicht jedes Arschloch ein Bielefelder sein

Beiträge: 2 528

Dabei seit: 20.04.2003

Wohnort: Dresden

Beruf: Molding Expert

  • Nachricht senden

10

Samstag, 9.12.2006, 19:29

Vorschlag

Die Umfrage wird gestoppt, und wer will

denkt sich seinen Nachfolger für TVH!

Wird Zeit das endlich Ruhe einkehrt!

Müssen die Medien hier auch noch Nahrung finden!?

Man kann jemanden auch durch dummes Gelaber vergraulen!



Gruß Almadler

11

Samstag, 9.12.2006, 19:31

Man sollte aber wohl bei aller Lobhudelei auch mal nüchtern festhalten, dass Thomas von Heesen den Fussball definitiv nicht neu erfunden hat. Leute wie Neururer und Lienen haben sicherlich auch ihre Qualitäten und spieltaktischen Vorstellungen. Meines Wissens lässt keiner der genannten Herren mit Libero oder reiner Manndeckung agieren, so dass man ihnen nicht gänzlich den Sinn für modernen Fussball absprechen sollte.
SEIT 1978 - 39 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos

12

Samstag, 9.12.2006, 19:43

Ich bin für Hermann Gerland.

Beiträge: 6 241

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

13

Samstag, 9.12.2006, 19:55

Ich halte diesen Thread für überflüssig weil TVH bleibt pasta und aus! :P
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

14

Samstag, 9.12.2006, 19:55

Zitat

Original von Curt Schilling
Ich bin für Hermann Gerland.


Beitrag des Monats! :lol:
das Leben ist kein Konjunktiv :arminia:

15

Samstag, 9.12.2006, 19:58

Zitat

Original von Curt Schilling
Ich bin für Hermann Gerland.


Oder mal mit Rudi Gutendorf probieren, falls der noch lebt.
SEIT 1978 - 39 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos

Beiträge: 6 241

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

16

Samstag, 9.12.2006, 20:03

Oder mal in Griechenland bei Otto Rehhagel nachfragen, der war hier ja auch mal Trainer und fühlt sich sicher noch mit der Arminia verbunden! :D
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

Beiträge: 6 313

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

17

Samstag, 9.12.2006, 20:05

Ich kann nicht abstimmen. Da fehlt Pasi auf derListe



--> Saublöde Umfrage zum jetztigen Zeitpunkt. :pillepalle:
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)


Beiträge: 2 528

Dabei seit: 20.04.2003

Wohnort: Dresden

Beruf: Molding Expert

  • Nachricht senden

18

Samstag, 9.12.2006, 20:11

Ostwestfalen, Idioten, Scheiss Arminia Bielefeld :D :hi: :baeh:

19

Samstag, 9.12.2006, 20:20

Zitat

Original von CrimePays
Man sollte aber wohl bei aller Lobhudelei auch mal nüchtern festhalten, dass Thomas von Heesen den Fussball definitiv nicht neu erfunden hat. Leute wie Neururer und Lienen haben sicherlich auch ihre Qualitäten und spieltaktischen Vorstellungen. Meines Wissens lässt keiner der genannten Herren mit Libero oder reiner Manndeckung agieren, so dass man ihnen nicht gänzlich den Sinn für modernen Fussball absprechen sollte.


Für was steht Neururer denn? Wohl kaum für schnellen Offensivfußball. Bei Lienen ist's noch klarer. Der Mann bevorzugt eine extrem defensive Spielweise. Das widerspräche allem, was in den letzten 3, 4 Jahren hier an Spielphilosophie aufgebaut wurde. Abgesehen davon, dass das auch unansehnlicher Fussball ist.

Davon abgesehen finde ich die Umfrage auch extrem unsinnig. TvH wird nach seiner Äußerung über den Fatzke wohl kaum mehr in Do landen, da können sonst noch was für Geschichten über konspirative Treffen auftauchen :pillepalle: Es spricht absolut nichts dagegen, anzunehmen, dass alle Beteiligten die Wahrheit sagen und in der Winterpause verhandeln. Damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass TvH irgendwann geht, genauso groß, wie sie im August, September, Oktober oder sonst wann war. Bestenfalls Hamburg wäre wohl eine Versuchung, aber dort wurde der Name TvH nie erwähnt.

Ich krieg hier echt langsam das Gefühl, dass manche TvH nicht mögen, und deswegen hier ne künstliche Diskussion über Nachfolger machen, so von wegen Pasi , den Ex-Paderborner usw :wall: Muss wohl Spass machen, überall Unruhe reinzubringen.

Und alles bloß wegen dem LÄCHERLICHEN Fatzke und nen paar Journalisten, denen offenbar langweilig war ...
;) :D ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matzekatze« (9.12.2006, 20:24)


20

Samstag, 9.12.2006, 20:32

Zitat

Original von matzekatze

Zitat

Original von CrimePays
Man sollte aber wohl bei aller Lobhudelei auch mal nüchtern festhalten, dass Thomas von Heesen den Fussball definitiv nicht neu erfunden hat. Leute wie Neururer und Lienen haben sicherlich auch ihre Qualitäten und spieltaktischen Vorstellungen. Meines Wissens lässt keiner der genannten Herren mit Libero oder reiner Manndeckung agieren, so dass man ihnen nicht gänzlich den Sinn für modernen Fussball absprechen sollte.


Für was steht Neururer denn? Wohl kaum für schnellen Offensivfußball. Bei Lienen ist's noch klarer. Der Mann bevorzugt eine extrem defensive Spielweise. Das widerspräche allem, was in den letzten 3, 4 Jahren hier an Spielphilosophie aufgebaut wurde. Abgesehen davon, dass das auch unansehnlicher Fussball ist.



Ich weiss ehrlich gesagt nicht so recht, wo hier die meisten die letzten Jahre Offensivfussball gesehen haben wollen. In der Schüco-Arena jedenfalls nicht unbedingt. Ich habe eigentlich grösstenteils einen gut strukturierten Fussball gesehen, der auf durchdachten Abläufen basiert aber vornehmlich auf Konterfussball ausgerichtet ist.
Man muss ja auch nicht immer unbedingt das "Gequake" aus den Medien als die eigene Meinung verkaufen. Von wegen Konzeptfussball, oder gibt es etwa im professionellen Bereich auch Trainer die ihre Teams ganz konzeptionslos agieren lassen???
SEIT 1978 - 39 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos