Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 6 361

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 21.11.2017, 16:14

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Diese Diskussion gab es auf der JHV vor zwei oder drei Jahren auch schon mal. Das Ergebnis war, dass eine unbefristete Verfügung nicht möglich sei, weil die Satzung ja eben für jede Veräußerung u.Ä. einen Mitgliederbeschluss vorsehe. Eine unbefristete Erlaubnis würde dem zu wider laufen und sei daher nicht Satzungskonform. Auf derselben Sitzung wurde auch erklärt, dass der Beschluss die Handlungsfähigkeit des Präsidiums, sollte sich ein Interessent finden, erweitern soll. Es sei aber bisher noch kein Interessent vorhanden. Neuere Informationen habe ich nicht und gehe daher davon aus, dass es bisher keine Kapitalerhöhung gegeben hat. Ehrlicher Weise ist mir aber auch nicht ganz klar, warum sich ein Investor sich dieser beschränkten Kapitalerhöhung bedienen soll, wo er doch unbeschränkt in der Stadiongesellschaft tätig werden könnte, hinter der auch noch eine Immobile steht.

Wäre ich ein potentieller Investor, dann wäre die Stadiongesellschaft unter den gegebenen Umständen vermutlich interessanter. Zumal weniger im Blickfeld kritischer Fans. Man jedenfalls davon ausgehen, dass der Vorratsbeschluss nicht ohne Gegenstimmen durch gehen wird.


P.S. Das mit dem Vorratsbeschluss kann man HIER ab Seite 34 nachlesen. Ist ungefähr so, wie ich es auch in Erinnerung hatte.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 6 361

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

23

Montag, 4.12.2017, 16:19

Seltsam. Nach öffentlichem Kenntnisstand ist der e.V. der einzige Anteilseigner der KGaA und auch der einzige Eigentümer der dazugehörigen geschäftsführenden GmbH.

Gibt es eine Möglichkeit irgendwo in die entsprechende Satzung zu gucken, wer alles an der JHV der KGaA teilnehmen muss. Z.B. die Geschäftsführer, der Aufsichtsrat (=Präsidium und Wirtschaftsrat des e.V.) oder noch wer anders?

Mir kommt es seltsam vor, dass man von sich selbst in der dritten Person spricht und das tatsächlich sämtliche „Stimmberechtigten bzw. stimmberechtigten Vertreter“ persönlich anwesend seien müssen. Das klingt ganz schön lähmend. Es könnte ja auch mal jemand längerfristig ausfallen.

Vielleicht kann hier jemand mit guten BWL-Kenntnissen weitere Infos abgeben?
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

24

Montag, 4.12.2017, 18:29

Ja, wirklich seltsam. Aber ich habe schon immer gegen diesen Vorratsbeschluss gestimmt, einfach weil aus meiner Sicht die Spielbetriebsgesellschaft immer zu 100% in Vereinshände gehört. Ist schließlich das "Kerngeschäft". Und jetzt sieht man auch warum das besser so ist, auch wenn es kein Beinbruch ist.

Beiträge: 6 361

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

25

Montag, 4.12.2017, 19:02

Noch geht aus der Formulierung nicht hervor, ob eine Kapitalerhöhung mit weiteren Anteilseignern statt gefunden hat. Vielleicht fehlte ja auch nur ein wichtiger Vereinsvertreter. Nichtsdesto trotz steht es den Mitgliedern zu klar zu wissen, wieviel Anteil der Verein an seinen beiden Töchtern noch hat. Das betrifft dann auch die Stadiongesellschaft bei der ja definitiv schon Anteilsverkäufe (gegen Kredittilgung) stattgefunden haben.

Ich habe vor zwei Jahren auch gegen den Vorratsbeschluss gestimmt. Kapitalerhöhung ist das eine, aber Angaben zu den anschließenden eigentumsverhältnissen lagen nie auf dem Tisch. Blanko unterschreibe ich grundsätzlich nichts. Deshalb gab es von mir ein Nein.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

26

Heute, 06:50

Die JHV findet jetzt am 28. Januar statt.