Sie sind nicht angemeldet.

361

Mittwoch, 12.01.2011, 00:00

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Zitat

Original von Herminatorix
Leute, es ist keine Zeit mehr, sich hier in Grabenkämpfen zu verschanzen und über Kleinkram und irgendwelche Formulierungen zu streiten. Wir sind Arminia und unser Verein geht den Bach runter. Wir Mitglieder sind gefordert, unseren Verein zu retten.
Wir wollen endlich Transparenz in der Stadionausgliederungsfrage!!
Wir sind Arminia. Ihr seid unsere Angestellten!
Herr Obermann, bitte übernehmen Sie.
NoFate, bitte handle.


oh mein gott jetzt wirds ganz bitter hier ?( ?( Das fehlte echt noch gerade...
Never argue with an idiot, he'll just drag you down to his level and beat you with experience


Managerspiele haben Menschen glauben lassen sie könnten einen Bundesligaverein führen.

Beiträge: 6 313

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

362

Mittwoch, 12.01.2011, 00:10

@Kai:
Ein nicht unwesentlicher Teil der Arminen sieht es aber auch so:

Zitat

Original von topscorer

Zitat

Original von Herminatorix
Herr Obermann, bitte übernehmen Sie.
NoFate, bitte handle.


Schön, das zu lesen.

Ich könnte heulen, wenn ich daran denke, wo unser Verein heute mit einer solchen leidenschaftlichen und kompetenten Führung stehen würde....


Kompetent ist er nämlich. Immerhin sind seine Konzepte in die aktuelle Arbeit der Gremien mit eingeflossen. Die wesentlichen Säulen der Stadionausgliederung stehen nämlich. Dumm nur, dass die Vereinsführung uns Mitgliedern nicht zu folgenden wesentlichen Dingen zukommen lässt: Restschuldenstand, Ertragspotenzial Stadiongesellschaft, Mietzins ligaabhängig, Umwandlung Fan-Anleihe in Anteilsscheine.
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hitchcock« (12.01.2011, 00:11)


Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

363

Mittwoch, 12.01.2011, 00:43

Kriechen hier schon wieder die Schüco-Schergen aus ihren Löchern ? :nein:
Ihr aus dem FUSSBALLZIRKEL Forum scheint es nie zu schnallen, oder wollt der Wahrheit über das Schüco Desaster um die Daudel/ Obermann JHV nicht wahrhaben. Es nutzt nur nichts mehr.Obermann ist ein kompetenter Mann, der MONATE vor dem JHV Kentsch/Schwick schon diverse Vorschläge (u.a. Stadionbetreibergesellschaft) unterbreitet hat. Wenn man zu dieser Zeit diesen Konzepten zugestimmt hätte, wären wir nicht da wo wir uns HEUTE befinden. Und Intelligenz nimmt nicht ab, der Mann ist auch noch heute fähig, alle in den Sack zu stecken (die sich Vorstand oder Berger nennen ), nicht aus EIGENNUTZ oder Eitelkeit, sondern weil er ein Armine ist und seine ihm eigenen Fähigkeiten einbringen wollte / bzw will.
Also muss man ein solche eigenes Potential (aus der Mitgliederschaft des DSC) auch nutzen und es sich nicht, teuer von aussen einkaufen, wie man es gemacht hat, nur weil da Unternehmensberatung Berger draufsteht.
Wie lächerlich wirken da die Phrasen der Nicht- oder Besserwisser hier, die sich noch schützend vor Hindrichs und Lauritzen/-Daudel stellen. :wall:
Wer die Wahrheit verhehlt, mit dem lohnt sich keine Diskussion, weil sie zu nichts führt.
Schwarz Weiss Blau Arminia und der HSV


Friendship since 1974


VOTEN FÜR ARMINIA
www.club-vote.com<<<draufklicken,anmelden,voten

364

Mittwoch, 12.01.2011, 03:34

Zitat

Original von Rechtsaussen
Da mein Favorit (siehe Sgnatur) wohl niemals Präsident unseres Vereins werden wird, werfe ich mal einen anderen Namen in den Raum.

Ortwin Goldbeck

Ich durfte ihn vor ein paar Jahren mal kennenlernen und dieser Mann hat echt einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Sehr bodenständig, dennoch immer offen gegenüber Innovationen. Und in Sachen Know-How was das Thema Wirtschaft betrifft ein absoluter Fachmann.

Und er kann mehr als 2 Sätze unfallfrei sprechen. Was ja nicht jeder DSC-Präsident auf die Reihe bekommen hat. ;)


Auf wieviele Monate würdest du die notwendige Einarbeitungszeit schätzen?

Wenn man einen Geldsack nicht öffnen kann, dann ist er auch nur ein Klotz am Bein.





Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

365

Mittwoch, 12.01.2011, 15:37

Zitat

Original von Rasengrün

Zitat

Original von Rechtsaussen
Da mein Favorit (siehe Sgnatur) wohl niemals Präsident unseres Vereins werden wird, werfe ich mal einen anderen Namen in den Raum.

Ortwin Goldbeck

Ich durfte ihn vor ein paar Jahren mal kennenlernen und dieser Mann hat echt einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Sehr bodenständig, dennoch immer offen gegenüber Innovationen. Und in Sachen Know-How was das Thema Wirtschaft betrifft ein absoluter Fachmann.

Und er kann mehr als 2 Sätze unfallfrei sprechen. Was ja nicht jeder DSC-Präsident auf die Reihe bekommen hat. ;)


Auf wieviele Monate würdest du die notwendige Einarbeitungszeit schätzen?


Wie lange soll noch gewartet werden, bis endlich jemand anfängt sich einzuarbeiten?
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Beiträge: 3 082

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

366

Mittwoch, 12.01.2011, 18:21

Zitat

Original von DSC-Worldwide
Kriechen hier schon wieder die Schüco-Schergen aus ihren Löchern ? :nein:
Ihr aus dem FUSSBALLZIRKEL Forum scheint es nie zu schnallen, oder wollt der Wahrheit über das Schüco Desaster um die Daudel/ Obermann JHV nicht wahrhaben. Es nutzt nur nichts mehr.Obermann ist ein kompetenter Mann, der MONATE vor dem JHV Kentsch/Schwick schon diverse Vorschläge (u.a. Stadionbetreibergesellschaft) unterbreitet hat. Wenn man zu dieser Zeit diesen Konzepten zugestimmt hätte, wären wir nicht da wo wir uns HEUTE befinden. Und Intelligenz nimmt nicht ab, der Mann ist auch noch heute fähig, alle in den Sack zu stecken (die sich Vorstand oder Berger nennen ), nicht aus EIGENNUTZ oder Eitelkeit, sondern weil er ein Armine ist und seine ihm eigenen Fähigkeiten einbringen wollte / bzw will.
Also muss man ein solche eigenes Potential (aus der Mitgliederschaft des DSC) auch nutzen und es sich nicht, teuer von aussen einkaufen, wie man es gemacht hat, nur weil da Unternehmensberatung Berger draufsteht.
Wie lächerlich wirken da die Phrasen der Nicht- oder Besserwisser hier, die sich noch schützend vor Hindrichs und Lauritzen/-Daudel stellen. :wall:
Wer die Wahrheit verhehlt, mit dem lohnt sich keine Diskussion, weil sie zu nichts führt.


Das kann ja wohl nicht wahr sein! Kaum haben sich die Gräben wieder etwas geschlossen und es ist mit der Verwaltungsratswahl gelungen, das gesamte Spektrum wieder halbwegs zu einigen und zu gemeinsamen Anstrengungen für unseren Verein zu bündeln, da fangen einige von Euch schon wieder an zu zündeln, indem sie den Spaltpilz Obermann wieder ins Gespräch bringen. :wall: :wall: Dieser Mann ist bei der Mehrzahl der Mitglieder verbrannt, und wenn man es bewusst wieder auf eine solche Konfrontation hintreibt, dann gefährdet man mutwillig das notwendige "Miteinander". :nein:

Nach meiner Ansicht wäre Dr. Erdmann ein heißer Anwärter auf den Chefposten (wenn er denn will). Er ist hinsichtlich den Vorgängen in der nahen Vergangenheit unbelastet, hat gute Wirtschaftskontakte, kann die Leute einen und besitzt nach meinen Eindrücken auch eine hohe Akzeptanz in der gesamten Mitgliedschaft.

:arminia: :arminia:

Edit: Um gleich vorab klarzustellen: Ich habe noch keinen einzigen Beitrag in dem von Dir genannten Forum geschrieben und ich bin auch bestimmt kein Schüco-Scherge!
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »foreverDSC« (12.01.2011, 18:23)


Beiträge: 245

Dabei seit: 16.02.2007

Beruf: Ausbilder von Flugdatenbearbeitern

  • Nachricht senden

367

Mittwoch, 12.01.2011, 18:37

Warum Obermann als Spaltpilz bezeichnet wird hat sich mir zwar nicht erschlossen, aber es ist auch relativ egal ob man ihn mag oder nicht. Es sollte doch nur um Arminia gehen.

Fakt ist, dass man uns immer wieder gesagt hat wie wichtig die Ausgliederung auch fuer die Lizenz ist. Das soll ja nun nicht mehr so sein, da die Saison ja durchfinanziert ist. Trotzdem glaube ich, dass gerade auch aufgrund der Falls 1860 die DFL in Zukunft noch genauer hinschaut. Und das koennte dann auch zum Problem fuer uns werden.

Obermann hat bereits 2009 die Ausgliederung als einizg richtigen Weg bezeichnet. Und dafuer hatte er auch ein komplettes Konzept ausgearbeitet. Aber die alten Seilschaften waren in diesem Punkt ja beratungsresistent. Wenn wir die Ausgliederung wirklich kurzfristig wollen, waere es die Einzige Moeglichkeit Obermann dazu zu bewegen diese durchzufuehren, weil das Konzept dafuer nach wie vor fertig in der Schublade liegt. Ob das als Vorstandsmitglied oder als Auftragsarbeit erfolgt ist mir persoenlich egal. Hauptsache es wird endlich angepackt.

Leider ist man seitens des aktuellen Vorstandes wohl nicht mal bereit sich mit ihm zusammenzusetzen und ueber Inhalte zu sprechen. Und alleine das empfinde ich als Frechheit. Aber es ist wohl pure Angst, dass Obermann in kurzer Zeit dass schaffen koennte was die aktuellen Herren seit 9 Monaten nicht hinbekommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Toronto« (12.01.2011, 18:39)


368

Mittwoch, 12.01.2011, 18:45

Zitat

Original von foreverDSC
Das kann ja wohl nicht wahr sein! Kaum haben sich die Gräben wieder etwas geschlossen und es ist mit der Verwaltungsratswahl gelungen, das gesamte Spektrum wieder halbwegs zu einigen und zu gemeinsamen Anstrengungen für unseren Verein zu bündeln, da fangen einige von Euch schon wieder an zu zündeln, indem sie den Spaltpilz Obermann wieder ins Gespräch bringen.


1. welche Gräben sind durch/vor/während der Wahl geschlossen worden?
2. wo siehst Du ein "Zündeln", wenn hier kreative Ideen zur Neubesetzung des Präsidium gesammelt werden?
3. wieso ist Herr Obermann ein "Spaltpilz"? Weil er seinerzeit dem Verein die Stadiongesellschaft vorgschlagen hat? Oder weil er die Frechheit besaß, gegen die Herrschenden anzutreten?

Zitat

Original von foreverDSC
Dieser Mann ist bei der Mehrzahl der Mitglieder verbrannt, und wenn man es bewusst wieder auf eine solche Konfrontation hintreibt, dann gefährdet man mutwillig das notwendige "Miteinander".


4. Nun, wenn ich hier mal so schaue, hat die Mehrheit der Leute hier keine Probleme mit Herrn Obermann, nur zwei, drei Ewiggestrige haben immer noch nicht verstanden, was damals wirklich hinter den Kulissen abgelaufen ist.
5. Ein "Miteinander" ist leider derzeit sowieso nicht möglich, oder warum wird hier von vielerlei Seite die Abberufung des Stadtwerkechefs gefordert?

Zitat

Original von foreverDSC
Nach meiner Ansicht wäre Dr. Erdmann ein heißer Anwärter auf den Chefposten (wenn er denn will). Er ist hinsichtlich den Vorgängen in der nahen Vergangenheit unbelastet, hat gute Wirtschaftskontakte, kann die Leute einen und besitzt nach meinen Eindrücken auch eine hohe Akzeptanz in der gesamten Mitgliedschaft.


6. Da widerspricht Dir auch kaum Jemand. Aber warum sollte man den eigentlichen Architekten der Stadiongesellschaft nicht ebenso mit einbinden? Daraus könnten dann sicherlich sehr viele kreative Impulse entwickeln, denn auch Herr Obermann hat gute Kontakte und gute Ideen.

Miteinander heisst hier das Zauberwort :baeh:

oh, Edith weisst mich grade daraufhin, dass das hier der Präsidentenfred ist...
Naja, inhaltlich kann ich das ja so stehenlassen...
„I will never Rest in Peace"

– tombstone

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tombstone« (12.01.2011, 19:08)


369

Mittwoch, 12.01.2011, 21:47

Zitat

Original von Rechtsaussen

Zitat

Original von Rasengrün

Zitat

Original von Rechtsaussen
Da mein Favorit (siehe Sgnatur) wohl niemals Präsident unseres Vereins werden wird, werfe ich mal einen anderen Namen in den Raum.

Ortwin Goldbeck

Ich durfte ihn vor ein paar Jahren mal kennenlernen und dieser Mann hat echt einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Sehr bodenständig, dennoch immer offen gegenüber Innovationen. Und in Sachen Know-How was das Thema Wirtschaft betrifft ein absoluter Fachmann.

Und er kann mehr als 2 Sätze unfallfrei sprechen. Was ja nicht jeder DSC-Präsident auf die Reihe bekommen hat. ;)


Auf wieviele Monate würdest du die notwendige Einarbeitungszeit schätzen?


Wie lange soll noch gewartet werden, bis endlich jemand anfängt sich einzuarbeiten?


Die Frage stellt sich so überhaupt nicht. Die entscheidende Frage ist welche Zeit für Einarbeitung überhaupt zur Verfügung steht und die bemisst sich mMn mittlerweile eher in Tagen als in Wochen.

Wenn man einen Geldsack nicht öffnen kann, dann ist er auch nur ein Klotz am Bein.





Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.

370

Mittwoch, 12.01.2011, 22:05

Zitat

Original von foreverDSC

Zitat

Original von DSC-Worldwide
Kriechen hier schon wieder die Schüco-Schergen aus ihren Löchern ? :nein:
Ihr aus dem FUSSBALLZIRKEL Forum scheint es nie zu schnallen, oder wollt der Wahrheit über das Schüco Desaster um die Daudel/ Obermann JHV nicht wahrhaben. Es nutzt nur nichts mehr.Obermann ist ein kompetenter Mann, der MONATE vor dem JHV Kentsch/Schwick schon diverse Vorschläge (u.a. Stadionbetreibergesellschaft) unterbreitet hat. Wenn man zu dieser Zeit diesen Konzepten zugestimmt hätte, wären wir nicht da wo wir uns HEUTE befinden. Und Intelligenz nimmt nicht ab, der Mann ist auch noch heute fähig, alle in den Sack zu stecken (die sich Vorstand oder Berger nennen ), nicht aus EIGENNUTZ oder Eitelkeit, sondern weil er ein Armine ist und seine ihm eigenen Fähigkeiten einbringen wollte / bzw will.
Also muss man ein solche eigenes Potential (aus der Mitgliederschaft des DSC) auch nutzen und es sich nicht, teuer von aussen einkaufen, wie man es gemacht hat, nur weil da Unternehmensberatung Berger draufsteht.
Wie lächerlich wirken da die Phrasen der Nicht- oder Besserwisser hier, die sich noch schützend vor Hindrichs und Lauritzen/-Daudel stellen. :wall:
Wer die Wahrheit verhehlt, mit dem lohnt sich keine Diskussion, weil sie zu nichts führt.


Das kann ja wohl nicht wahr sein! Kaum haben sich die Gräben wieder etwas geschlossen und es ist mit der Verwaltungsratswahl gelungen, das gesamte Spektrum wieder halbwegs zu einigen und zu gemeinsamen Anstrengungen für unseren Verein zu bündeln, da fangen einige von Euch schon wieder an zu zündeln, indem sie den Spaltpilz Obermann wieder ins Gespräch bringen. :wall: :wall: Dieser Mann ist bei der Mehrzahl der Mitglieder verbrannt, und wenn man es bewusst wieder auf eine solche Konfrontation hintreibt, dann gefährdet man mutwillig das notwendige "Miteinander". :nein:

Nach meiner Ansicht wäre Dr. Erdmann ein heißer Anwärter auf den Chefposten (wenn er denn will). Er ist hinsichtlich den Vorgängen in der nahen Vergangenheit unbelastet, hat gute Wirtschaftskontakte, kann die Leute einen und besitzt nach meinen Eindrücken auch eine hohe Akzeptanz in der gesamten Mitgliedschaft.

:arminia: :arminia:

Edit: Um gleich vorab klarzustellen: Ich habe noch keinen einzigen Beitrag in dem von Dir genannten Forum geschrieben und ich bin auch bestimmt kein Schüco-Scherge!


Bei der Mehrzahl der Mitglieder sososo... Wieso habe ich eigentlich den Eindruck, dass im Umfeld dieses Vereins eine ausgesprochen hohe Neigung zur Schizophrenie herrscht?

Und dann auch noch zu diesem ach so kuscheligen Miteinander: Wir stehen mitten in einer Situation, in der Entscheidungen getroffen werden müssen und einige davon werden unvermeidlich hart ausfallen. Entschlossenheit und sachliche Überzeugung zählen momentan mehr als irgendwelche soft skills. Die Zeit, die man bräuchte um hier, um mal die nächste rhetorische Luftblase anzusprechen, "alle mitzunehmen" hätten wir vielleicht direkt nach dem Abstieg noch gehabt, jetzt ganz sicher nicht mehr. Obermanns Konzepte haben sich als richtig erwiesen, wer sie nicht mittragen will, der soll die Klappe halten und sich vom Acker machen. Blockadehaltungen haben uns auch in dieser Saison schon wieder reichlich Zeit gekostet, irgendwann ist es dann einfach auch mal gut.

Und damit bin ich dann schon wieder an dem Punkt: Wer, außer Obermann, sollte sich noch schnell genug einarbeiten können um den Karren rechtzeitig aus dem Dreck zu ziehen? Und da stecken wir nach wie vor knietief drin. Wie man sich wieder einmal so hat einlullen lassen können, mit Aussagen der Qualität "Die Zahlen sind in Ordnung", wird mir ein ewiges Rätsel bleiben. Traumwelten sind zumeist rosarot, in der schwarz-weiß-blauen hingegen stehen die Zeichen unausweichlich auf Sturmwarnung. Also, ich will konkrete Gegenvorschläge hören, aber bitte immer auch unter Berücksichtigung des zeitlichen Aspekts.

Wenn man einen Geldsack nicht öffnen kann, dann ist er auch nur ein Klotz am Bein.





Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.

Beiträge: 6 313

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

371

Mittwoch, 12.01.2011, 22:53

Diese Obermann-Paranoie von einigen ist schon lustig. Dabei ist in den Lösungen für das ganze finanzielle soviel Obermann drin wie nur was... . Und wenn unser Team die Rückrunde so rockt wie Obermann den Saal 2009... dann wär ich guter Dinge... .
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)


Beiträge: 1 649

Dabei seit: 12.12.2007

Wohnort: Oeynhausen -> Bielefeld -> Berlin

Beruf: Online-Redakteur

  • Nachricht senden

372

Donnerstag, 13.01.2011, 00:48

Neue Idee für den Präsi:

Wie wäre es mit Rübe Kauf?!

Nach dieser Saison wird für ihn als Spieler schluss sein. Als Identifikationsfigur mit Fußballsachverstand wäre er doch super. Wirtschaftsleute haben wir schon genug im Präsidium!

Schwarz - Weiß - Blau - Arminia und der HSV!

Beiträge: 6 313

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

373

Donnerstag, 13.01.2011, 02:13

Zitat

Original von Zippy
Wirtschaftsleute haben wir schon genug im Präsidium!


Neeeeee, leider nicht... sonst hätten wir das mit der Ausgliederung längst über die Bühne...
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)


Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

374

Donnerstag, 13.01.2011, 03:24

Zitat

Original von Rasengrün

Zitat

Original von Rechtsaussen

Zitat

Original von Rasengrün

Zitat

Original von Rechtsaussen
Da mein Favorit (siehe Sgnatur) wohl niemals Präsident unseres Vereins werden wird, werfe ich mal einen anderen Namen in den Raum.

Ortwin Goldbeck

Ich durfte ihn vor ein paar Jahren mal kennenlernen und dieser Mann hat echt einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Sehr bodenständig, dennoch immer offen gegenüber Innovationen. Und in Sachen Know-How was das Thema Wirtschaft betrifft ein absoluter Fachmann.

Und er kann mehr als 2 Sätze unfallfrei sprechen. Was ja nicht jeder DSC-Präsident auf die Reihe bekommen hat. ;)


Auf wieviele Monate würdest du die notwendige Einarbeitungszeit schätzen?


Wie lange soll noch gewartet werden, bis endlich jemand anfängt sich einzuarbeiten?


Die Frage stellt sich so überhaupt nicht. Die entscheidende Frage ist welche Zeit für Einarbeitung überhaupt zur Verfügung steht und die bemisst sich mMn mittlerweile eher in Tagen als in Wochen.


Dann warte du mal weiter auf den Ober(Feuerwehr)mann
Für mich ist ein unbelasteter Mann, der alle eint die bessere Wahl.
Ob der nun heute, morgen oder einem halben Jahr kommt ist eigentlich Wurscht.
Ich sehe das ganze eher visionär und denke dabei an die Arminia der Zukunft.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

375

Donnerstag, 13.01.2011, 08:03

Zitat

Original von Rechtsaussen

Für mich ist ein unbelasteter Mann, der alle eint die bessere Wahl.
Ob der nun heute, morgen oder einem halben Jahr kommt ist eigentlich Wurscht.
Ich sehe das ganze eher visionär und denke dabei an die Arminia der Zukunft.


Grundsätzlich kein Einwand gegen Deine Vision, aber wir brauchen JETZT sofort Leute, die den Karren wieder aus dem Dreck ziehen, damit Arminia überhaupt eine Zukunft haben kann....
Und das kann mMn weder der Stadtwerkechef noch ein Ortwin Goldbeck auf die Schnelle (ohne dass ich die Beiden jetzt auf eine Stufe stellen möchte, Gott behüte...)
„I will never Rest in Peace"

– tombstone

376

Donnerstag, 13.01.2011, 08:06

Zitat

Original von Hitchcock
Diese Obermann-Paranoie von einigen ist schon lustig. Dabei ist in den Lösungen für das ganze finanzielle soviel Obermann drin wie nur was... . Und wenn unser Team die Rückrunde so rockt wie Obermann den Saal 2009... dann wär ich guter Dinge... .



Er könnte sich doch zumindest für eine Wahl in den VR aufstellen lassen, wenn er gewählt wird, wollten es die mitglieder so, anschliessend kann er sich ja beweisen und von mir aus hocharbeiten wenn er so gut ist oder ???
Die zwei (warum nur 2), die sich beworben haben sollte er doch dann locker in die tasche stecken können...
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

377

Donnerstag, 13.01.2011, 08:11

Zitat

Original von El Armino

Er könnte sich doch zumindest für eine Wahl in den VR aufstellen lassen, wenn er gewählt wird, wollten es die mitglieder so, anschliessend kann er sich ja beweisen und von mir aus hocharbeiten wenn er so gut ist oder ???
Die zwei (warum nur 2), die sich beworben haben sollte er doch dann locker in die tasche stecken können...


Grundsätzlich auch ´ne interessante Variante, wenn denn heute Abend JHV wäre. So aber ist Dein Plan ein Muster ohne Wert, denn was nützt es, wenn Herr Obermann auf der BeerdigungsJHV in den VR gewählt wird?

um mal ein historisches Zitat anzubringen:

Zitat

Original vom Mann mit den hunderttausend Zähnen

Wir haben doch keine Zeit.
„I will never Rest in Peace"

– tombstone

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tombstone« (13.01.2011, 08:11)


Beiträge: 175

Dabei seit: 12.03.2007

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

378

Donnerstag, 13.01.2011, 08:38

Ich finde es nicht fair und habe kein Verständnis für eine Diskussion über einen möglichen Nachfolger von Herrn Brinkmann. Zum einen sollte man die Leistung des Präsidenten nicht nach einem halben Jahr beurteilen, dafür ist die Zeit zu kurz. Zum anderen sollte man sich darüber klar sein, dass er Präsident eines Vereins ist, der nicht nur eine Fußballabteilung hat. Sicherlich ist der Verein Gesellschafter dieser eigenständigen Firma und hat darüber ein gewisses Maß an Mitverantwortwortung für die Geschäfte, die dort laufen. In erster Linie jedoch sind es die Geschäftsführer (Ziege/Schnitz.; nun nur noch Schnitz.), die für die GmbH und somit für die Geschicke und Geschäfte der Lizenzspielermannschaft verantwortlich sind.
Dem Brinkmann nun die schlechte Leistung der Hinrunde ankreiden zu wollen halte ich schlichtweg für falsch!
Es mag sein, dass die ein oder anderen Sätze nicht sooo rethorisch geschickt daher kamen. Gleichwohl möchte ich an dieser Stelle daraufhinweisen, dass es keine Alternative für Brinkmann gab! Er war der Einzige, der damals (ich erinnere an die drohende Insolvenz) gesagt hat: Ich übernehme Verantwortung, ich stelle mich vor den verein, ich rette ihn! Dafür hat er meinen Respekt! Ich kann mich nicht erinnern, dass ein anderer dieses Engagement gezeigt hat. Und es ist sicherlich seinen Kontakten und seinem Einfluss zu verdanken, dass es den Verein heute noch gibt!
Von daher wiederhole ich gerne meinen Eingangssatz: Eine Präsidentendiskussion halte ich für nicht nachvollziehbar und für nicht fair!!
All together Now!

379

Donnerstag, 13.01.2011, 09:20

Keine Ahnung, wie oft man den Bogen noch machen muss, bis es alle begreifen. Christian Ziege wurde uns nicht vom Klapperstorch aufs Traingsgelände und in den Sportdirektorstuhl geflogen.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 6 313

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

380

Donnerstag, 13.01.2011, 09:28

@Clancy: Ein halbes Jahr ist sehr wohl eine lange Zeit. Und gerade weil Arminia das Wasser bis zum Hals steht, hätte ich vom Präsidium brauchbare Ergebnisse erwartet. Ferner ist insbesondere Herr Brinkmann auch unter dem Aspekt zu beurteilen, dass er Arminia ja im Aufsichtsrat schon seit Jahren begleitet hat. Und somit auch eine große Mitverantworlichkeit für die Dinge trägt, die während der letzten Jahre schief gelaufen ist. Sein schlechtes Image haftet ihm auch aus dieser Ära noch an. Über alles, was dann ab Mai/Juni passiert ist brauchen wir nicht mehr zu sprechen. Die Fehlentscheidung mit Christian Ziege allein wiegt schwer genug. Was auch immer Dich bewegen mag, unser Präsidium hier noch groß zu verteidigen... Die Liste der Verfehlungen und Peinlichkeiten ist lang.
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hitchcock« (13.01.2011, 09:57)