Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Montag, 10.01.2011, 21:49

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Gefahr im Verzug... ja, könnte man wohl so sagen. Das Präsidium ist mit seinen Aufgaben so sehr in Verzug geraten, dass es gefährlich wird. Und der Lauritzen... erscheint der überhaupt noch zu den Sitzungen? Macht sich seit Monaten mehr oder weniger unsichtbar. Nuja, wie sein Häuptling halt, der Hindrichs hat ja auch außer einer Trikotaktion, die ihn keinen Pfennig gekostet hat, ganz im Gegensatz zu Weber jedes öffentliche Bekenntnis vermissen lassen. Da scheint also auch nichts mehr zu kommen, auch das ein Grund weniger seinen Vasallen Brinkibär zu schonen. Und ganz grundsätzlich muss man spätestens nach den letzten Vorkommnissen doch der Ansicht sein, dass der Verein ohne dieses Präsidium sowieso besser dran ist. Wenn die Wahl nur noch ist Bremsbacken oder niemand, dann wird es auch ohne gehen müssen. Der einzig sichtbare Unterschied dürfte eh sein, dass auf dem Podium mehr Platz ist.

Wenn man einen Geldsack nicht öffnen kann, dann ist er auch nur ein Klotz am Bein.





Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.

42

Montag, 10.01.2011, 22:16

Zitat

Original von Rasengrün
... Wenn die Wahl nur noch ist Bremsbacken oder niemand, dann wird es auch ohne gehen müssen. Der einzig sichtbare Unterschied dürfte eh sein, dass auf dem Podium mehr Platz ist.


Ich weiß gar nicht, ob ich Deine sachliche und objektive Sicht der Dinge in den letzten Tagen hier vermisst habe?

Wieviele Leute dürfen denn da NICHT auf dem Podium sitzen, damit es immer noch ein Präsidium ist? (... oder fällt das auch unter das Pressesprechersche "Flickwerk"?)

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

43

Montag, 10.01.2011, 22:33

Der Verein wäre auch ohne ein Präsidium nicht handlungsunfähig, soviel mal gleich vorweg. Aber theoretisch müsste das Präsidium nur aus drei Personen bestehen, mehr werden in der Satzung nicht explizit genannt.

Und komm mir nicht mit sachlich und objektiv, das habe ich hier monatelang versucht. Der Ponyhof ist bis zur Rettung des Vereins vorerst geschlossen.

Wenn man einen Geldsack nicht öffnen kann, dann ist er auch nur ein Klotz am Bein.





Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.

44

Dienstag, 11.01.2011, 19:09

Um mal ein bißchen Übersicht in die Frage zu bringen, wie viele Mitglieder das Präsidium braucht. ;)

Laut Satzung besteht das Präsidium aus vier, maximal fünf Personen: Präsident, Vize-Präsident, Schatzmeister und das Mitglied für die Abteilungen + optional das Mitglied für besondere Aufgaben. (§ 12.1)
Beschlussfähig ist das Präsidium bereits bei Anwesenheit von zwei Mitgliedern. (§12.4)
Verbleiben weniger als drei Mitglieder im Präsidium, wird der Vorsitzende des Ehrenrates Mitglied des Präsidiums und der VR hat sechs Wochen Zeit die freien Posten aufzufüllen. (§12.5)
Quis custodiet ipsos custodes?

Die Öffentlichkeit hat eine unstillbare Neugier, alles zu wissen, nur nicht das Wissenswerte. - Oscar Wilde

45

Dienstag, 11.01.2011, 19:19

Aller guten Dinge sind also Drei!

Beiträge: 4 585

Dabei seit: 17.11.2005

Wohnort: Das L in OWL

Beruf: Staatsdiener

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 11.01.2011, 21:32

Zitat

Original von tribuenenprinzessin
Um mal ein bißchen Übersicht in die Frage zu bringen, wie viele Mitglieder das Präsidium braucht. ;)

Laut Satzung besteht das Präsidium aus vier, maximal fünf Personen: Präsident, Vize-Präsident, Schatzmeister und das Mitglied für die Abteilungen + optional das Mitglied für besondere Aufgaben. (§ 12.1

Der Vize-Präsident kann in Personalunion auch Schatzmeister oder Mitglied für die Abteilungen sein - es sind also generell nur drei Präsidiumsmitglieder notwendig. ;)
Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muss sie zum Angriff übergehen.

47

Dienstag, 11.01.2011, 21:41

Zitat

Original von Anturios

Zitat

Original von tribuenenprinzessin
Um mal ein bißchen Übersicht in die Frage zu bringen, wie viele Mitglieder das Präsidium braucht. ;)

Laut Satzung besteht das Präsidium aus vier, maximal fünf Personen: Präsident, Vize-Präsident, Schatzmeister und das Mitglied für die Abteilungen + optional das Mitglied für besondere Aufgaben. (§ 12.1

Der Vize-Präsident kann in Personalunion auch Schatzmeister oder Mitglied für die Abteilungen sein - es sind also generell nur drei Präsidiumsmitglieder notwendig. ;)


Vielen dank Anturios, dass Du meine sehr allgemein gehaltene Aussage EINEN POST ÜBER DIR noch einmal wissenschaftlich untermauerst.

Wenn aber jetzt der Vize- in Personalunion Schatzmeister wäre und es nur noch den Präsidenten gibt, habe ich ja drei Funktionen bei nur zwei Nasen!

Was passiert denn dann?

48

Mittwoch, 12.01.2011, 04:30

Die Gefahr funktionaler Schizophrenie steigt noch mehr an. Weiterhin dürfte die von deiner Mod-Kollegin genannte Regelung aus §12.5 greifen und die Ehre des Vereins gerettet oder so.

Wenn man einen Geldsack nicht öffnen kann, dann ist er auch nur ein Klotz am Bein.





Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.

Beiträge: 2 888

Dabei seit: 17.06.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 12.01.2011, 10:44

@ distro meines Wissens nach ist die Position des Schatzmeister eine Funktion keine Person .
genau weiß ich es nicht nur nehme an um das Präsidium abstimmungs möglich zu halten müssen 3 Personen da sein ( abstimmen )

50

Mittwoch, 12.01.2011, 12:28

@Anturios: Da hatte ich doch glatt § 12.1 Satz 2 überlesen. Asche auf mein Haupt.

@Neu Amin: Drei Mitglieder muss das Präsidium haben, aber abstimmen können sie schon wirksam, wenn nur zwei anwesend sind, weil dann das Präsidium schon beschlussfähig ist.
Quis custodiet ipsos custodes?

Die Öffentlichkeit hat eine unstillbare Neugier, alles zu wissen, nur nicht das Wissenswerte. - Oscar Wilde

Beiträge: 2 888

Dabei seit: 17.06.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 12.01.2011, 13:33

Zitat

Original von tribuenenprinzessin
@Anturios: Da hatte ich doch glatt § 12.1 Satz 2 überlesen. Asche auf mein Haupt.

@Neu Amin: Drei Mitglieder muss das Präsidium haben, aber abstimmen können sie schon wirksam, wenn nur zwei anwesend sind, weil dann das Präsidium schon beschlussfähig ist.


kenne nicht alle § hatte aber angenommen das mindestens 3 Personen da bei seinen müssen um einen Beschluss zu fassen

52

Mittwoch, 12.01.2011, 16:35

Zitat

Original von Neu Amin

Zitat

Original von tribuenenprinzessin
@Anturios: Da hatte ich doch glatt § 12.1 Satz 2 überlesen. Asche auf mein Haupt.

@Neu Amin: Drei Mitglieder muss das Präsidium haben, aber abstimmen können sie schon wirksam, wenn nur zwei anwesend sind, weil dann das Präsidium schon beschlussfähig ist.


kenne nicht alle § hatte aber angenommen das mindestens 3 Personen da bei seinen müssen um einen Beschluss zu fassen


Es reichen tatsächlich zwei Mitglieder und das macht auch Sinn. Denn wenn die Mindestzahl für das Präsidium drei Mitglieder beträgt, muss man immer auch mal damit rechnen, dass ein Mitglied nicht bei einer Sitzung anwesend sein kann (Krankheit, Urlaub, Geburtstag der Schwiegermutter, etc.) und dann darf das Präsidium nicht gleich beschlussunfähig sein. Ist nur ungünstig, weil es bei zwei Leuten (wie bei jeder geraden Personenzahl) natürlich zu einer Patt-Situation kommen kann. (Bei Stimmgleichheit entscheidet im Übrigen laut Satzung der Präsident.)
Quis custodiet ipsos custodes?

Die Öffentlichkeit hat eine unstillbare Neugier, alles zu wissen, nur nicht das Wissenswerte. - Oscar Wilde

Beiträge: 1 649

Dabei seit: 12.12.2007

Wohnort: Oeynhausen -> Bielefeld -> Berlin

Beruf: Online-Redakteur

  • Nachricht senden

53

Samstag, 15.01.2011, 13:31

Die Undichte Stelle bei Arminia ist doch irgendwo in den Gremien zu suchen.
Der VR schreibt eine Mail mit der bitte um Erörterung an den Ehrenrat und eine Kopie als Hinweis an den AR.
Also muss man den Maulwurf in diesen Kreisen dingfest machen.
Ich kann mir Vorstellen, dass der Maulwurf mit seiner Indiskretion bezwecken wollte, dass die ganze Maschinerie, wie gestern gesehen, in Gang kommt um sich des ungeliebten VR zu entledigen.

Wer hat eigentlich den Ehrenrat legitimiert?
Ich finde es eine Frechheit, dass dessen Vorsitzender Ulf Bosse sich, ohne Anhörung des VR, auf der Titelseite der heutigen NW auf die Seite des Präsidenten stellt. Er hat erst einmal neutral zu sein!

Schwarz - Weiß - Blau - Arminia und der HSV!

54

Samstag, 15.01.2011, 13:37

Wenn der "Maulwurf" hier den VR treffen wollte, warum nimmt er in Kauf, daß auch der Präsident maßgeblich beschädigt wird (und mittelfristig nicht mehr zu halten ist)?

Auch wenn alle über den VR empört sind, so formuliert sich ebenfalls die Absage an Brinkmann.
...........................................................................

...........................................................................

Beiträge: 1 649

Dabei seit: 12.12.2007

Wohnort: Oeynhausen -> Bielefeld -> Berlin

Beruf: Online-Redakteur

  • Nachricht senden

55

Samstag, 15.01.2011, 13:41

Nicht unbedingt. In den Augen gewisser Kreise stellt sich das doch so dar, dass der "arme", "gute" Präsident Brinkmann, der Arminia im Sommer gerettet hat, von den "Schmutzfinken" aus dem VR diskreditiert wird.
So versucht man dann zu erreichen den VR als vereinsschädigende Truppe hinzustellen, die schnellstmöglich ausgetauscht gehört.

Edit: Am besten sieht man das doch an den Reaktionen der Personen, die auf dem Neujahresempfang gestern zugegen waren.

Schwarz - Weiß - Blau - Arminia und der HSV!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zippy« (15.01.2011, 13:42)


56

Samstag, 15.01.2011, 13:45

Zitat

Original von Zippy
Nicht unbedingt. In den Augen gewisser Kreise stellt sich das doch so dar, dass der "arme", "gute" Präsident Brinkmann, der Arminia im Sommer gerettet hat, von den "Schmutzfinken" aus dem VR diskreditiert wird.
So versucht man dann zu erreichen den VR als vereinsschädigende Truppe hinzustellen, die schnellstmöglich ausgetauscht gehört.

Edit: Am besten sieht man das doch an den Reaktionen der Personen, die auf dem Neujahresempfang gestern zugegen waren.


Genauso wie in gewissen Kreisen von einem Komplott der Päsidiums zu Lasten des VR gesprochen wird...

Wer das ausgelöst hat, sollte gewußt haben, daß es nur Verlierer gibt!
...........................................................................

...........................................................................

Beiträge: 2 888

Dabei seit: 17.06.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

57

Samstag, 15.01.2011, 13:57

ich komme da bei einigen noch nicht mit der VR soll doch das Präsidium kontrollieren oder ist das falsch
und wenn er jetzt ( VR) sein misstrauen gegen über dem Präsidenten ausgesprochen hat ist das doch wohl korrekt und er kann das was von dem Presi kommt nicht mehr mit tragen
wenn das so ist wie ich es sehe dann verhalten ALLE die sich gegen den VR stellen negativ gegen über dem Verein

der VR hat sich doch richtig verhalten oder soll es wider solche Machenschaften geben wie unter dem Alten Präsidium ( Kensch , Schwick ) jetzt verhält sich die Aufsicht korrekt nun ist es auch nicht richtig was wollen den da einige

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neu Amin« (15.01.2011, 14:01)


Beiträge: 6 505

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

58

Samstag, 15.01.2011, 14:15

Zitat

Original von athur

Zitat

Original von Zippy
Nicht unbedingt. In den Augen gewisser Kreise stellt sich das doch so dar, dass der "arme", "gute" Präsident Brinkmann, der Arminia im Sommer gerettet hat, von den "Schmutzfinken" aus dem VR diskreditiert wird.
So versucht man dann zu erreichen den VR als vereinsschädigende Truppe hinzustellen, die schnellstmöglich ausgetauscht gehört.

Edit: Am besten sieht man das doch an den Reaktionen der Personen, die auf dem Neujahresempfang gestern zugegen waren.


Genauso wie in gewissen Kreisen von einem Komplott der Päsidiums zu Lasten des VR gesprochen wird...

Wer das ausgelöst hat, sollte gewußt haben, daß es nur Verlierer gibt!


Nur Verlierer?! Bezogen auf Arminia als ganzes hast Du mit Sicherheit recht und das Du so denkst ehrt Dich ausserordentlich. Bezogen auf den Machterhalt einiger Personen innerhalb des DSC jedoch stimmt diese Aussage nicht und darin liegt des Pudels Kern. Die Aussage von Alexander Geilhaupt, der Maulwurf sei ein Feind Arminias ist dabei geschickt gewählt. Lässt er doch offen, wen er damit meint.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gönner« (15.01.2011, 14:16)


59

Montag, 17.01.2011, 01:21

Daher noch einmal meine Frage an den @Pressesprecher: ist das Leck zur NW zum ersten Mal aufgetrten?
Quis custodiet ipsos custodes?

Die Öffentlichkeit hat eine unstillbare Neugier, alles zu wissen, nur nicht das Wissenswerte. - Oscar Wilde

Beiträge: 1 649

Dabei seit: 12.12.2007

Wohnort: Oeynhausen -> Bielefeld -> Berlin

Beruf: Online-Redakteur

  • Nachricht senden

60

Montag, 17.01.2011, 01:50

Zitat

Original von tribuenenprinzessin
Daher noch einmal meine Frage an den @Pressesprecher: ist das Leck zur NW zum ersten Mal aufgetrten?


Erinnerst du dich noch an die "Faxaffäre"?

Schwarz - Weiß - Blau - Arminia und der HSV!