Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 520

Dabei seit: 26.05.2005

Wohnort: PB jetzt Minden

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 11.09.2011, 11:25

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Zitat

Original von Tenshin

Zitat

Original von Arminia05
Heute war wieder mal ein Paradebeispiel dafürf das Rauchbomben und Feuerwerksraktete oder ähnliches nichts bei einem Fußballspiel zusuchen haben.

Zitat

Osnabrück (lni). Überschattet wurde der 8. Spieltag der 3. Liga von schweren Ausschreitungen bei der Partie zwischen dem VfL Osnabrück und Preußen Münster (1:0).

Osnabrücker Fans griffen vor dem Spiel zunächst Polizeibeamte an.Später warfen Zuschauer aus dem Gästeblock Feuerwerkskörper in den Spielertunnel. Dabei wurden 23 Personen verletzt, darunter elf Polizisten. Fünf Beamte erlitten schwere Verbrennungen und Knalltraumata. Es kam zu insgesamt 29 Festnahmen.


Ausserdem war es bei unserem Spiel gut zusehen das auch der Rauch von Rauchbomben nicht vor einem Block halt machen.



Man kann zu Pyro stehen, wie man will ...
Aber:

Ein Sprengkörper mit Splitterwirkung ist nicht mal Ansatzweise als Pyrotechnik zu sehen.


---

Ihr habt aber auch gekriegt, was ihr wolltet:
Gespräche mit dem DFB gescheitert, Ultras werden weiter kriminalisiert.
Jetzt noch Gesichtererkennung und Massenverhaftungen, und ihr habt eure Blöcke wieder ...
Nur gibt es dann keinen, der die Stimmung macht.
Schade, Eventfußball ohne Event
:rolleyes:


...oh ja! Arme Ultra Szene. *Schnief*

Genug kriminelle Energie, die da jeden Tag aus der Szene ausgeht und uns als Nichtbeteiligte nen Arsch voll Geld kostet!!!

Und wenn ich mal in einschlägigen Foren schaue, hab ich den Eindruck, das "die Szene - also die Ultras " auch nichts an diesem Image ändern will!



Wenn ich vermummte Affen auf Zäunen sehe, die Fahnen von anderen Fraktionen schwenken, die sie "erbeutet" (oder was auch immer) haben und ein halber Block ( von denen die Hälfte gar nicht weiss, um was es geht) feiert das frenetisch, damit danach eine Welle von Agressivität in Verbindung mit Pyrokram losbricht kann ich nur :kotzen: und :wall: !


Und wenn das Ergebnis 23 Verletzte sind (und das wird in diesen Foren teilweise auch noch gefeiert bzw. mit der Begründung "ACAB" und "sie habens verdient" gerechtfertigt), dann :pillepalle:


Was das mit Stimmung zu tun hat?! Ich weiss es net! Und auf den Event kann ich verzichten! :nein:


Mann sollte sich mal lieber mit dem Rest des Blockes zusammensetzten und transparent Aktionen planen und diese auch ankündigen!!! Anstatt sich immer mehr abzuspalten und sich zu einem (selbst erklärtem) elitären Kreis zu formieren!


Damit man nacher wieder sagen kann...das haben wir gemacht und sonst keiner von euch! :rolleyes:


Die Entwicklung "wir hier" und "ihr dort" (siehe deine Ausdrucksweise- "habt ihr eure Blöcke wieder")ist ja immer weiter im Gange und fördert nicht grade, dass was mal Fussball ausgemacht hat!

Ein Verein- ein Block - geile Stimmung und Support!!! Dieser jämmerliche Streit um wer hier Stimmung macht und ohne wen es nicht läuft ist ermüdent und langweilig!

Ist ja auch in unserem Rund zu erkennen...

Das war das Wort zum Sonntag!!! Reinhauen! :hi:
"Wenn der eine über die Kugel klotzt und der andere
nicht löscht, ist es scheißegal, in welchem System du spielst."


(Ernst nach dem 0:3 beim VfL Bochum am 24.11.07)

:arminia:

Beiträge: 48

Dabei seit: 27.11.2010

Wohnort: Oldenfeld

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 11.09.2011, 12:27

Ein ganz vorherragender Post, PaderArmine!!! So und nicht anders!
:hi:

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

43

Sonntag, 11.09.2011, 13:13

Ich finde es klasse, wie die Pyrotechnik-Verfechter argumentieren, daß mit Bengalos Emotionen und Stimmung ausgedrückt werden bzw. angefacht werden.

Hmmm, scheint ja nur in diesen Gammel-Ligen in Serbien, Türkei oder Griechenland der Fall zu sein, da gibt es ja zuhauf diese Feuerteufel die dann vor und nach dem Spiel auch mit Eisenstangen aufeinander losgehen.

Komischerweise hab ich das in England noch nie gesehen, und da ist die Stimmung fast immer fantastisch, geile laute Fangesänge, Emotionen, volle Stadien bis in die 3. Liga etc. und das bei 100 % Sitzplätzen. Und was die Hoolszene betrifft, würden die Jungs aus Millwall, West Ham oder Birmingham die hiesigen Ultra-Bewegung zum Frühstück verspeisen...

Also kommt bitte nicht mit diesem Argument, das zieht nicht. :pillepalle:

Beiträge: 717

Dabei seit: 14.05.2003

Wohnort: London

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 11.09.2011, 13:35

Zitat

Original von Lemmy
Ich finde es klasse, wie die Pyrotechnik-Verfechter argumentieren, daß mit Bengalos Emotionen und Stimmung ausgedrückt werden bzw. angefacht werden.

Hmmm, scheint ja nur in diesen Gammel-Ligen in Serbien, Türkei oder Griechenland der Fall zu sein, da gibt es ja zuhauf diese Feuerteufel die dann vor und nach dem Spiel auch mit Eisenstangen aufeinander losgehen.

Komischerweise hab ich das in England noch nie gesehen, und da ist die Stimmung fast immer fantastisch, geile laute Fangesänge, Emotionen, volle Stadien bis in die 3. Liga etc. und das bei 100 % Sitzplätzen. Und was die Hoolszene betrifft, würden die Jungs aus Millwall, West Ham oder Birmingham die hiesigen Ultra-Bewegung zum Frühstück verspeisen...

Also kommt bitte nicht mit diesem Argument, das zieht nicht. :pillepalle:


Sehr richtig, super Beitrag. Gleiches gilt für den PaderArminen!

Ich mach es einfach wie Gott:
Der schaut auch nur ganz selten mal vorbei und hat trotzdem ein gutes Image.

45

Sonntag, 11.09.2011, 13:47

Zitat

Original von PaderArmine
...oh ja! Arme Ultra Szene. *Schnief*

Genug kriminelle Energie, die da jeden Tag aus der Szene ausgeht und uns als Nichtbeteiligte nen Arsch voll Geld kostet!!!

Und wenn ich mal in einschlägigen Foren schaue, hab ich den Eindruck, das "die Szene - also die Ultras " auch nichts an diesem Image ändern will!



Wenn ich vermummte Affen auf Zäunen sehe, die Fahnen von anderen Fraktionen schwenken, die sie "erbeutet" (oder was auch immer) haben und ein halber Block ( von denen die Hälfte gar nicht weiss, um was es geht) feiert das frenetisch, damit danach eine Welle von Agressivität in Verbindung mit Pyrokram losbricht kann ich nur :kotzen: und :wall: !


Und wenn das Ergebnis 23 Verletzte sind (und das wird in diesen Foren teilweise auch noch gefeiert bzw. mit der Begründung "ACAB" und "sie habens verdient" gerechtfertigt), dann :pillepalle:


Was das mit Stimmung zu tun hat?! Ich weiss es net! Und auf den Event kann ich verzichten! :nein:


Mann sollte sich mal lieber mit dem Rest des Blockes zusammensetzten und transparent Aktionen planen und diese auch ankündigen!!! Anstatt sich immer mehr abzuspalten und sich zu einem (selbst erklärtem) elitären Kreis zu formieren!


Damit man nacher wieder sagen kann...das haben wir gemacht und sonst keiner von euch! :rolleyes:


Die Entwicklung "wir hier" und "ihr dort" (siehe deine Ausdrucksweise- "habt ihr eure Blöcke wieder")ist ja immer weiter im Gange und fördert nicht grade, dass was mal Fussball ausgemacht hat!

Ein Verein- ein Block - geile Stimmung und Support!!! Dieser jämmerliche Streit um wer hier Stimmung macht und ohne wen es nicht läuft ist ermüdent und langweilig!

Ist ja auch in unserem Rund zu erkennen...

Das war das Wort zum Sonntag!!! Reinhauen! :hi:



Erstma: Schön geschrieben :)


Ich sehe mich persönlich nicht als Teil der Ultraszene, von daher stimm ich mit dem größten Teil überein.
Jedoch sind die Ultras immer der Prügelknabe, und das kotzt mich an.
Ich bin Pro Pyro eingestellt, ich mag die Dinger und finde, dass se dazu gehören.

Das feiern der Scheiße in Osna will ich nun aber nicht auf mir sitzen lassen !
Das war ein Sprengkörper, der sogar gesplittert hat.
Das ist hochgradig kriminell, und hat da mal so garnix zu suchen.
Randale und Ausschreitungen sind jetzt nu auch net mein liebstes Hobby bei Fußballspielen :wall:

Und wie immer, Überspitzung is mein liebstes Stilmittel ;)
Einen schönen Sonntag :hi:

Beiträge: 1 119

Dabei seit: 22.12.2010

Wohnort: Zwischen Osnabrück und Oldenburg

Beruf: Nebelkerzen- und Wasserwaagenblasen- Verkäufer

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 11.09.2011, 13:50

Zitat

Original von Lemmy
Ich finde es klasse, wie die Pyrotechnik-Verfechter argumentieren, daß mit Bengalos Emotionen und Stimmung ausgedrückt werden bzw. angefacht werden.

Hmmm, scheint ja nur in diesen Gammel-Ligen in Serbien, Türkei oder Griechenland der Fall zu sein, da gibt es ja zuhauf diese Feuerteufel die dann vor und nach dem Spiel auch mit Eisenstangen aufeinander losgehen.

Komischerweise hab ich das in England noch nie gesehen, und da ist die Stimmung fast immer fantastisch, geile laute Fangesänge, Emotionen, volle Stadien bis in die 3. Liga etc. und das bei 100 % Sitzplätzen. Und was die Hoolszene betrifft, würden die Jungs aus Millwall, West Ham oder Birmingham die hiesigen Ultra-Bewegung zum Frühstück verspeisen...

Also kommt bitte nicht mit diesem Argument, das zieht nicht. :pillepalle:


Geile Stimmung in englischen Stadien? :lol:
Wann bist Du denn das letzte Mal in England gewesen?
Nachdem die Hexenkessel in All-seater- Stadien umgebaut wurden, ging es mit der Stimmung rapide bergab. Inzwischen reicht die Atmosphäre nicht mal mehr Ansatzweise an die der deutschen Stadien heran.Deine Aussage bezüglich Zuschauerzahlen ist schlichtweg falsch. Außerdem hast Du bei den "Gammel- Ligen" noch die "Serie A" vergessen. Eine der unatraktivsten Ligen.

Ich plädiere dafür, dass jeder Verein-der ja auch das Hausrecht für die Veranstaltung "Fußballspiel" hat- sich mit der örtlich zuständigen Berufsfeuerwehr zusammensetzt und Konzepte zum gefahrlosen Abbrennen von Pyros entwickelt.

Lassen sich diese aber nicht entwickeln, weil es die Örtlichkeiten nicht hergeben, dann sollten alle davon Abstand nehmen.

Brandschutz ist kein diktatorisches Element zur Unterdrückung von Fankultur, sondern rettet Leben.
Du kannst in eine fremde Stadt oder sogar in ein fremdes Land ziehen,
Du kannst deine Freundin verlassen und den Kontakt zu deiner Familie abbrechen,
die Liebe zu deinem Verein bleibt bestehen.
Für immer.
:arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlueManGroup« (11.09.2011, 13:51)


47

Sonntag, 11.09.2011, 14:10

mimimimimimimi rauchbomben & pyrotechnik sind ja so böse mimimimimi



PRO PYRO & RAUCHBOMBEN

48

Sonntag, 11.09.2011, 14:26

Zitat

Original von BlueManGroup
Geile Stimmung in englischen Stadien? :lol:
Wann bist Du denn das letzte Mal in England gewesen?
Nachdem die Hexenkessel in All-seater- Stadien umgebaut wurden, ging es mit der Stimmung rapide bergab.


Das mag nicht allgemein für alle Clubs in England gelten, genauso wenig aber ist die Stimmung in deutschen Stadien allgemein besser. Fakt ist aber, dass in England in den stimmungsvollen Stadien eine andere Atmosphäre herrscht, die mir persönlich deutlich mehr zusagt (unabhänigig von der Pyro-Geschichte). Das muss aber jeder für sich entscheiden. Es ist aber mit Sicherheit nicht richtig, dass Stimmung im Fußballstadion nur wie in Deutschland von Ultras definiert und durchorganisiert funktionieren kann.

Zitat

Original von Arminia05
Stimmung kann man auch ohne Pyro, Rauchbomben und anderen solcher Sachen manchen duch z. B schöner Choreo, wie z. B heute von den Osnabrückern die auch die Mannschaft einbezogen hat.


Grundsätzlich stimme ich da zu, auch wenn diese Fahnenimitat-Provo der Osnabrücker natürlich Kindergarten hoch 10 war.

Ich persönlich finde Pyro sieht super aus; es hapert aber am verantwortungsvollen Umgang damit. Wenn Pyro und ähnliches gezielt gegen Menschen eingesetzt wird, oder einfach in Kauf genommen wird, dass sich andere Verbrennungen, Knalltraumas oder ähnliches zuziehen, ist es das Allerletzte und durch nichts zu rechtfertigen.

Beiträge: 1 038

Dabei seit: 3.11.2007

Wohnort: Bielefeld West

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 11.09.2011, 14:37

Das dingen in Osna war in meinen augen nichmal mehr ein Böller das war ne selbstgebastelte Bombe.
Das sowas von den Geiern aus MS kommt war irgendwie ja klar und mir grauts ein wenig vor unserem Spiel da.
Ich bin auch pro pyro sehe da aber auch grenzen bis wo es gehen darf und soll.
Bengalen (in der Hand gehalten) und Rauch (sofern man den so hinbekommt das er nicht schädlich ist) finde ich klasse aber böller, raketen und eben solche bomben wie ms in osna gezündet hat gehen garnicht!
Dieser Sport ist nicht mehr was er war. Das ist dir schon lange klar. Komerzalisierung wie noch nie, Sonntagsspiel und Pay-TV.
Wer hat dir dieses Spiel geklaut und deinen Stehplatz abgebaut, das Stadion wird umgetauft DIE SEELE DES VEREINS VERKAUFT doch sie werden es bald sehen. Es wird nicht mehr lang so geh´n. Was du verlangst ist nicht zuviel, Den NUR DEN FANS GEHÖHRT DAS SPIEL.

50

Sonntag, 11.09.2011, 15:36

Zitat

Original von Nr9718
Das dingen in Osna war in meinen augen nichmal mehr ein Böller das war ne selbstgebastelte Bombe.
Das sowas von den Geiern aus MS kommt war irgendwie ja klar und mir grauts ein wenig vor unserem Spiel da.
Ich bin auch pro pyro sehe da aber auch grenzen bis wo es gehen darf und soll.
Bengalen (in der Hand gehalten) und Rauch (sofern man den so hinbekommt das er nicht schädlich ist) finde ich klasse aber böller, raketen und eben solche bomben wie ms in osna gezündet hat gehen garnicht!

!
No hay mal que por bien no venga

51

Sonntag, 11.09.2011, 15:39

Zitat

Original von Nr9718
Das dingen in Osna war in meinen augen nichmal mehr ein Böller das war ne selbstgebastelte Bombe.
Das sowas von den Geiern aus MS kommt war irgendwie ja klar und mir grauts ein wenig vor unserem Spiel da.
Ich bin auch pro pyro sehe da aber auch grenzen bis wo es gehen darf und soll.
Bengalen (in der Hand gehalten) und Rauch (sofern man den so hinbekommt das er nicht schädlich ist) finde ich klasse aber böller, raketen und eben solche bomben wie ms in osna gezündet hat gehen garnicht!


Und da ist das Problem. Den auch Bengalos in der Hand gehalten sind auch nicht ungefährlich und können schwerste Verbrennungen hervorrufen. Und was Rauchbomebn angeht, ist das zünden von Rauchbomben in engen Stadien wo der rauch nur sehr schwer abziehen kann doch auch eine undefinierbare gefahr und eine beinträchtigung von Zuschauer , Spielern und Schiris, geschweige das der Rauch in den augen brennt.

Und solange es immer wieder soche gefahrensituationen wie im Erfurterblock gibt , darf man sich nicht beschweren das Pyro weiterhin verboten ist und man darf auch nicht die schuld bei den Gegener suchen.
------------------Pokalhalbfinalsiegerbesieger 2011 :arminia:----------------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Arminia05« (11.09.2011, 15:41)


Beiträge: 1 038

Dabei seit: 3.11.2007

Wohnort: Bielefeld West

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 11.09.2011, 15:46

Zitat

Original von Arminia05

Zitat

Original von Nr9718
Das dingen in Osna war in meinen augen nichmal mehr ein Böller das war ne selbstgebastelte Bombe.
Das sowas von den Geiern aus MS kommt war irgendwie ja klar und mir grauts ein wenig vor unserem Spiel da.
Ich bin auch pro pyro sehe da aber auch grenzen bis wo es gehen darf und soll.
Bengalen (in der Hand gehalten) und Rauch (sofern man den so hinbekommt das er nicht schädlich ist) finde ich klasse aber böller, raketen und eben solche bomben wie ms in osna gezündet hat gehen garnicht!


Und da ist das Problem. Den auch Bengalos in der Hand gehalten sind auch nicht ungefährlich und können schwerste Verbrennungen hervorrufen. Und was Rauchbomebn angeht, ist das zünden von Rauchbomben in engen Stadien wo der rauch nur sehr schwer abziehen kann doch auch eine undefinierbare gefahr und eine beinträchtigung von Zuschauer , Spielern und Schiris, [B]geschweige das der Rauch in den augen brennt.[/B]
Und solange es immer wieder soche gefahrensituationen wie im Erfurterblock gibt , darf man sich nicht beschweren das Pyro weiterhin verboten ist und man darf auch nicht die schuld bei den Gegener suchen.


Deshalb sage ich ja wenn man es hinbekommen kann das es nicht schädlich ist.
Mit in der Hand halten meine ich nicht dieses wilde rumfuchteln damit sondern wirklich nur halten und brennen lassen am besten in vorderster reihe und vom puplikum abgewand.
Dieser Sport ist nicht mehr was er war. Das ist dir schon lange klar. Komerzalisierung wie noch nie, Sonntagsspiel und Pay-TV.
Wer hat dir dieses Spiel geklaut und deinen Stehplatz abgebaut, das Stadion wird umgetauft DIE SEELE DES VEREINS VERKAUFT doch sie werden es bald sehen. Es wird nicht mehr lang so geh´n. Was du verlangst ist nicht zuviel, Den NUR DEN FANS GEHÖHRT DAS SPIEL.

Beiträge: 3 075

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 11.09.2011, 15:49

Ich finde es einfach toll, wie hier von einigen Befürwortern der Pyrotechnik die Gefahren einfach verniedlicht werden. Viele der Verletzten in Osnabrück haben nach dem Polizeibericht Brandwunden erlitten, und da kann mir keiner sagen, dass das nur bei den von Euch sogenannten Sprengkörpern passieren kann. Das schaffen auch Pyros! Und es ist doch auch lustig, wenn überall der Nichtraucherschutz bis zum Exzess ausgedehnt wird, aber andererseits eine ordentliche Dröhnung der giftigen Pyrodämpfe jedem zumutbar sein soll! Wollt Ihr eigentlich Fußball sehen oder Euch an Lichteffekten aufgeilen?
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 11.09.2011, 16:31

@Arminia05: Das die Pyros eigentlich aus dem Block raus sollen und vor den Tribünen gezündet werden sollen hast du noch immer nicht verstanden oder? Was viele Leute wollen ist nunmal, dass die Bengalen etc nur VOR dem Block gezündet werden sollen und damit besteht für niemanden im Block auch nur der Ansatz von Gefahr. Wenn du selbst da noch Angst hast das etwas passieren könnte, solltest du dich Sylvester besser in einen Luftschutzbunker verziehen.

@foreverDSC: Du kapierst es auch nicht. Es geht nicht um Böller oder dergleichen sondern um stinknormale Handfakeln. Hier will niemand nen halbes Stadion in die Luft sprengen wie nen Geisteskranker aus MS. Und wie viel du von Pyros verstehst zeigt alleine die Passage "Viele der Verletzten in Osnabrück haben nach dem Polizeibericht Brandwunden erlitten, und da kann mir keiner sagen, dass das nur bei den von Euch sogenannten Sprengkörpern passieren kann. Das schaffen auch Pyros!". Pyros sind kein Sprengstoff und sogar ganz legal in Deutschland käuflich! Verbrennungen sind grundsätzlich durch Bengalen möglich, ja. Und genau darum soll erreicht werden das Pyros außerhalb des Blocks gezündet werden können um eben auch dieses Risiko auszuschließen!

Zudem interessiert mich der Nichtraucherschutz einen feuchten Käse und wenn man alle zig Wochen mal nen bissl Rauch einatmet stirbt man auch nicht davon. Dann darfste auch nicht zum Osterfeuer gehen, ist zu gefährlich und sollte besser verboten werden. Ist ein ähnlich dummer Vergleich wie deiner.


Und jetzt noch eine allgemeine Frage an die Leute die hauptsächlich nur am pöbeln sind: Mit welchem Recht stellt ihr eigentlich alle Befürworter von Pyros eigentlich als "Hirnis", "Idioten" und "Spinner" dar, die sich an Pyrotechnik "aufgeilen", "weil sie sonst nichts im Leben haben"?
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blauer-mann« (11.09.2011, 16:32)


55

Sonntag, 11.09.2011, 16:54

Zitat

Original von foreverDSC
Ich finde es einfach toll, wie hier von einigen Befürwortern der Pyrotechnik die Gefahren einfach verniedlicht werden. Viele der Verletzten in Osnabrück haben nach dem Polizeibericht Brandwunden erlitten, und da kann mir keiner sagen, dass das nur bei den von Euch sogenannten Sprengkörpern passieren kann. Das schaffen auch Pyros!


Klar kann man z.B. auch mit Handfackeln schaden zufügen, wenn man es darauf anlegt. Das kannst du aber auch mit Fahnenstange, indem du sie jemandem ins Gesicht rammst. Gehören die deswegen auch verboten?

Ich seh das Ganze ähnlich wie BMG. Es soll einfach ne sichere Zone mit etwas Abstand zum Block geschaffen werden, wo die Pyrotechnik abgebrannt wird. Rauchbomben find ich persönlich eher überflüssig (was is toll an ner Rauschschwade?), aber sofern da Möglichkeiten zum Abzug da sind und der Qualm nicht voll in den Block zieht, fänd ich auch das ok.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 6 612

Dabei seit: 11.04.2003

Wohnort: Born in OWL

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 11.09.2011, 16:56

Zitat

Original von blauer-mann
@Arminia05: Das die Pyros eigentlich aus dem Block raus sollen und vor den Tribünen gezündet werden sollen hast du noch immer nicht verstanden oder? Was viele Leute wollen ist nunmal, dass die Bengalen etc nur VOR dem Block gezündet werden sollen und damit besteht für niemanden im Block auch nur der Ansatz von Gefahr. Wenn du selbst da noch Angst hast das etwas passieren könnte, solltest du dich Sylvester besser in einen Luftschutzbunker verziehen.

@foreverDSC: Du kapierst es auch nicht. Es geht nicht um Böller oder dergleichen sondern um stinknormale Handfakeln. Hier will niemand nen halbes Stadion in die Luft sprengen wie nen Geisteskranker aus MS. Und wie viel du von Pyros verstehst zeigt alleine die Passage "Viele der Verletzten in Osnabrück haben nach dem Polizeibericht Brandwunden erlitten, und da kann mir keiner sagen, dass das nur bei den von Euch sogenannten Sprengkörpern passieren kann. Das schaffen auch Pyros!". Pyros sind kein Sprengstoff und sogar ganz legal in Deutschland käuflich! Verbrennungen sind grundsätzlich durch Bengalen möglich, ja. Und genau darum soll erreicht werden das Pyros außerhalb des Blocks gezündet werden können um eben auch dieses Risiko auszuschließen!

Zudem interessiert mich der Nichtraucherschutz einen feuchten Käse und wenn man alle zig Wochen mal nen bissl Rauch einatmet stirbt man auch nicht davon. Dann darfste auch nicht zum Osterfeuer gehen, ist zu gefährlich und sollte besser verboten werden. Ist ein ähnlich dummer Vergleich wie deiner.


Und jetzt noch eine allgemeine Frage an die Leute die hauptsächlich nur am pöbeln sind: Mit welchem Recht stellt ihr eigentlich alle Befürworter von Pyros eigentlich als "Hirnis", "Idioten" und "Spinner" dar, die sich an Pyrotechnik "aufgeilen", "weil sie sonst nichts im Leben haben"?


Pyrotechnik hat im Stadion nichts zu suchen. Da gibt es auch rein gar nichts zu diskutieren. Es stellt eine unnötige Gefahr für alle Beteiligten dar. Basta
:arminia: RIESE IST EIN GANZ GROßER :arminia:

Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 11.09.2011, 17:01

Ist ja nett das du mir vorschreibst über was ich diskutieren darf und worüber nicht. Herzlichen Dank Mr. Diktator! :pillepalle:
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).

58

Sonntag, 11.09.2011, 17:07

Zitat

Original von Halbakademiker

Zitat

Original von foreverDSC
Ich finde es einfach toll, wie hier von einigen Befürwortern der Pyrotechnik die Gefahren einfach verniedlicht werden. Viele der Verletzten in Osnabrück haben nach dem Polizeibericht Brandwunden erlitten, und da kann mir keiner sagen, dass das nur bei den von Euch sogenannten Sprengkörpern passieren kann. Das schaffen auch Pyros!


Klar kann man z.B. auch mit Handfackeln schaden zufügen, wenn man es darauf anlegt. Das kannst du aber auch mit Fahnenstange, indem du sie jemandem ins Gesicht rammst. Gehören die deswegen auch verboten?

Ich seh das Ganze ähnlich wie BMG. Es soll einfach ne sichere Zone mit etwas Abstand zum Block geschaffen werden, wo die Pyrotechnik abgebrannt wird. Rauchbomben find ich persönlich eher überflüssig (was is toll an ner Rauschschwade?), aber sofern da Möglichkeiten zum Abzug da sind und der Qualm nicht voll in den Block zieht, fänd ich auch das ok.


Nur ist da heutzutage bei den neuen engen Stadien eben nicht gegeben und der Rauch wird in die Blöcke ziehen.

@blauer-man ich habe das schon verstanden aber auch in dem fall gibt es rauch der eben nicht vor den Zäunen und abgrenzungen halt macht und eben ein unnötiges Risko für Zuschauer dalegt.


Und versteht es doch endlich, solange es immer noch Idioten gibt, die im einem gutgefüllten Block Bengalos oder Rauchbomben zünden wird niemals dasr Verbot von Seiten des DFB aufgehoben. Und da brauchen auch die Pro Pyrp Fraktion nicht jammern und die Schuld bei den Gegener suchen. Wer absichtlich Menschen gefährdet und billigent Verletzungen in Kauf nimmt hat es nicht verdient.
------------------Pokalhalbfinalsiegerbesieger 2011 :arminia:----------------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Arminia05« (11.09.2011, 17:32)


Beiträge: 6 612

Dabei seit: 11.04.2003

Wohnort: Born in OWL

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 11.09.2011, 18:25

Zitat

Original von blauer-mann
Ist ja nett das du mir vorschreibst über was ich diskutieren darf und worüber nicht. Herzlichen Dank Mr. Diktator! :pillepalle:


Das hat nichts mit Mr. Diktator zu tun.
Es gibt einfach nicht ein einziges stichhaltiges Argument, das Pyros in einem Stadion rechtfertigen würde. Über Witwenverbrennung, Sippenhaft oder die Abschaffung der Steuern diskutiert auch niemand, weil eine Diskussion darüber recht einseitig verlaufen würde und das Ergebniss schon vorher feststeht... :rolleyes:
:arminia: RIESE IST EIN GANZ GROßER :arminia:

60

Sonntag, 11.09.2011, 18:34

@ Blauermann

Deine Argumentation in allen Ehren, aber ist dann schon etwas dünne!

Dich interessiert also der Nichtraucherschutzt einen Dreck!
Ok, aber warum sollte dann andere Menschen Pyro mehr als Dreck interessieren!?
Hm, so wird auskommen miteinander natürlich schwierig.
Zumal wir uns ja an Gesetze halten sollten, und da wirst Du ja auch außerhalb des Fussballplatzes nicht alles nach deinem Kopf machen können.
Besonders erleuchtend finde ich aber die Gleichsetzung von Pyro mit Sylvester und Osterfeuerwerk.
Wenn mich nicht alles täuscht, finden diese beiden Ereignisse nur einmal im Jahr statt.
Und bis aufs Tischteuerwerk ist da auch für genügend Belüftung gesorgt, was ja heute in den meist überdachten Stadien nicht mehr der Fall ist.

Und wie gesund der Rauch dieser Fackeln ist, möchte ich lieber nicht wissen.
Je nach Zusammensetzunh ist das wohl ziemlich heftig.

Was auchmal interessant zu Erfahren wäre: Ändern wir nun die Gesetze nur weil einige Menschen für etwas sind, z.B. für die Abschaffung aller Verkehrsregeln!?

Und überhaupt: Wie viele Almbesucher sind denn für Pyrotechnik?

Mit allem Verständnis: Deine Sicht ist schon eine erstaunliche, und zwar eine erstaunlich intolerante.

Fakt ist: Pyrotechnik ist nicht erlaubt, und mit solchen Versuchen der Proargumentation bleibt das hoffentlich auch weiter so.
Wer es dann trotzdem macht, muss zwingend für Strafzahlungen haften und evtl. auch die Opfer gerade stehen.

Als Fazit bleibt noch zu sagen: Ich will die Pyrobefürworter nicht grundsätzlich abstempeln, aber mit diesem Posting bestätigst Du gewisse Vorbehalte.