Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 8 868

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11.03.2018, 17:37

27. Spieltag: Fortuna Düsseldorf- Arminia

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Schon am nächsten Freitag um 18:30 Uhr geht's weiter mit unserem Auftritt in der Esprit Arena in Düsseldorf.
Stöbert man in der Statistik war's fast immer so, dass wir die Punkte dort gelassen haben. Unser letzter Sieg datiert aus dem Jahr 1997 noch zu Bundesligazeiten mit einem 2:1 Auswärtssieg mit Toren von Reina und Kuntz. Danach gab es 21 Jahre so gut wie nichts zu holen. Ab und an ein Unentschieden. Der Tiefpunkt dann letzte Saison mit der 0:4 Klatsche unter Rüdiger Rehm. Es war aber auch sein letztes Spiel als Arminia Trainer.
Die Fortuna spielt eine sehr gute Saison und ist nach dem Sieg heute in Duisburg schon mit einem Bein in der 1. Liga. Aktuell 50 Punkte sind souverän mit deutlichem Vorsprung auf Platz drei. Da dürfte nicht mehr viel schief gehen. Aber gerade das liegt unsere Chance, obwohl die Fortuna das beste Heimteam der Liga ist. Auswärts sind wir aber auch nicht zu verachten. Wir haben ja ordentlich Selbstvertrauen nach dem Sieg gegen den Club getankt.
Im Prinzip rechne ich mir für das Spiel nicht viel aus. Aber ich werde diesmal live vor Ort dabei sein und da hofft man natürlich auf die Sensation. Zumal ich meiner Tochter, die dort zur Zeit in der Nähe arbeitet , einen Besuch abstatte. Und da gehört für uns beiden der Stadionbesuch natürlich zum Pflichtprogramm .
Ich rechne wieder mit dem 4141 System, was bedeutet, dass Klos wohl wieder auf der Bank Platz nehmen muss. Die Aufstellung dürfte sich ansonsten zum letzten Spiel nicht groß ändern.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 8 820

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11.03.2018, 17:57

Kein Punkt wäre auch kein Beinbruch, finde ich. Allerdings sind ein bis drei Punkte dort für eine Arminia in der Form des Glubbspiels auch nicht unmöglich. Man darf gespannt sein und zwar in positiver Vorfreude.
Block4unterderUhrseit1966

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

3

Sonntag, 11.03.2018, 18:30

Mit der Fortuna haben wir ja noch 2 Rechnungen offen und ich finde sie längst nicht mehr so stark wie in der Hinrunde.

Sollten wir die Möglichkeit haben, würde ich kurz vor Schluss nicht ein etwaiges Remis absichern, sondern volles Rohr auf die 3 Punkte gehen. Dann sind wir wirklich oben mit dabei.
Wenns dann nach Hinten losgeht, holen wir die 2 Pünktchen halt woanders.

In Ddorf darf man gerne was riskieren.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

4

Sonntag, 11.03.2018, 18:50

Wir haben die Fortuna ja zweimal in der Hinrunde und im DFB-Pokal auf der Alm begrüßen dürfen.
Eine wirklich kompakte und auch spielerisch gute Truppe. Eigentlich die einzige Mannschaft bei der ich glaube, dass sie vielleicht ne Nummer zu groß für uns sein könnten. Aber: Wir haben unser System stabilisiert und sind wesentlich konstanter geworden. Mal sehen was geht. Die Fortuna wird auf jeden Fall nach dem Sieg in Duisburg nachlegen wollen, um den Aufstieg solangsam unter Dach und Fach bringen zu können. Der Hennings liegt uns ja gar nicht. Vielleicht.können wir ein paar gute Konter fahren und holen irgendwie nen Punkt, nach eigener Führung. Fällt mir aber schwer daran zu glauben. Hoffe aber auf ein gutes Spiel unser Jungs, sodass wir mit Schwung in das viel wichtigere Spiel gegen Kiel gehen können.
Mein Tipp: 2:1 Niederlage

Der Beitrag von »distro« (Sonntag, 11.03.2018, 19:09) wurde vom Autor selbst gelöscht (Freitag, 13.04.2018, 13:29).

Beiträge: 8 820

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11.03.2018, 20:01

Kein Punkt wäre auch kein Beinbruch, finde ich. Allerdings sind ein bis drei Punkte dort für eine Arminia in der Form des Glubbspiels auch nicht unmöglich. ...
Ich habe das mal in Form von einer mathematischen Gleichung aufgestellt:

(-p * -b)² / 1*1²*1³(p) = 2

Demnach holen wir am Freitag zwei Punkte und kehren mit drei Einbeinigen aus Düsseldorf zurück.

Das ist aber auch nicht schlimm. Sollten wir wider Erwarten ohne Brandy bei der Fortuna antreten, dann können wir uns immer noch mit Rum bekleckern.

Der Kreativkönig des Forums hat einen meiner Beiträge auserwählt, zuviel der Ehre :Hail: :thumbsup: Deine Ideen möchte ich manchmal haben, klasse was da aus Deiner Birne quillt.

Zum Spiel meine ich es aber genau so wie ich es geschrieben habe, alles ist möglich aber nichts ist wahrscheinlich oder sogar fürchterlich. Oder so...
Block4unterderUhrseit1966

Der Beitrag von »distro« (Sonntag, 11.03.2018, 20:23) wurde vom Autor selbst gelöscht (Freitag, 13.04.2018, 13:29).

Beiträge: 8 820

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11.03.2018, 21:06

Mit dem Lächeln hast Du ja so recht! Dann versuche ich mal mit einem Schmunzeln den Fabi einzubauen:


Höchstwahrscheinlich gibt es aber wieder die recht erfolgreiche Aufstellung aus dem Nürnbergspiel.
Block4unterderUhrseit1966

9

Sonntag, 11.03.2018, 21:17

Ich wünsche mir genauso eine konzentrierte Vorstellung wie gegen Nürnberg. Die Fortunen sollen das Kotzen kriegen, dass sie gegen uns nicht ins Spiel kommen. Kompakt stehen, Räume zumachen, giftig sein, Nadelstiche setzen! So will ich die Jungs vor Ort sehen. Dann ist es fast egal, ob wir ein Pünktchen entführen oder mit einem weiteren Lucky Punch das Tor zum Relegationsendspiel gegen Kiel ganz weit aufstossen.

Voller Einsatz - volles Risiko, alles andere wäre verschwendete Zeit!

Beiträge: 11 652

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 11.03.2018, 21:37

Ich wünsche mir genauso eine konzentrierte Vorstellung wie gegen Nürnberg. Die Fortunen sollen das Kotzen kriegen, dass sie gegen uns nicht ins Spiel kommen. Kompakt stehen, Räume zumachen, giftig sein, Nadelstiche setzen! So will ich die Jungs vor Ort sehen. Dann ist es fast egal, ob wir ein Pünktchen entführen oder mit einem weiteren Lucky Punch das Tor zum Relegationsendspiel gegen Kiel ganz weit aufstossen.

Voller Einsatz - volles Risiko, alles andere wäre verschwendete Zeit!
Wobei man schon sagen muss, die sind das mit Abstand stärkste Team der Liga. Gerade die Pässe in die Tiefe auf Hennings sind sehr schwer zu verteidigen. Dazu sind sie echt schnell. Da wird vor allem Dick auf rechts wenig nach vorne machen können, wenn wir hinten kein Scheunentor öffnen wollen. Das ist die einzige Mannschaft in der Liga, vor der ich echten Respekt habe - aber unschlagbar sind sie natürlich nicht.

Ich glaube übrigens, dass dies eben kein Spiel für ein 4-4-2 ist. Da wird man die Räume doch eher mit der Nürnberger Formation zustellen müssen - aber bitte mit Weihrauch für Putaro! Vorn könnte man über Klos für Voglsammer diskutieren, aber bevor das passiert, wird eher die längste Theke der Welt trocken gesoffen. Das wichtigste ist, defensiv sehr kompakt zu bleiben und sehr schnell umzuschalten. Dann sind die auch verwundbar.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

11

Sonntag, 11.03.2018, 21:42

Vor dem Nürnbergspiel wurde teilweise noch gesagt, das wir vier Spiele erstmal keinen Punkt holen werden, jetzt sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Da wir oben aufschließen und den "nächsten Schritt" machen können und außerdem die sehr wechsellastige ostwestfälische Stimmung wieder etwas optimistischer ist, kann es eigentlich nur sein, dass wir verlieren. Anschließend wird das Abstiegsszenario ausgerollt: Aus sieben Spielen müsse man dann auf einmal mindestens vier gewinnen, weil man ja dieses Jahr auch noch mit 49 Punkten absteigen könnte. Die Niederlage wäre natürlich Klos anzulasten, da er in seinen 9 Minuten Einsatzzeit an keinem Tor beteiligt war und er beim beim Aufwärmen dreister Weise so wirkt, als würde es ihm nicht gefallen, dass er nur auf der Bank ist. Aber auch der Chef wird einen Anteil an der Niederlage haben, da er Topstar Brandy wieder einmal nicht spielen lässt.

12

Sonntag, 11.03.2018, 22:00

@Richie: Ich sehe Nürnberg und Düsseldorf eigentlich gar nicht weit auseinander, weder von der Spielart, noch von der -stärke. Der momentane Unterschied liegt wohl darin, dass die Düsseldorfer etwas besser drauf sind und Nürnberg auf seinen Topstürmer verzichten muss. Für unsere Jungs bedeutet das eine nahezu identische Vorbereitung, die müssen sich nicht groß umstellen.

Bzgl Dick bin ich mal gespannt, habe irgendwie das Gefühl, dass es hier eine personelle Änderung geben könnte.

Beiträge: 6 600

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 11.03.2018, 22:35

Warum nicht? Ausrichtung erstmal Def, die Rheinländer anrennen lassen und dann einige Nadelstich per Konter setzen. Dem Hennings noch was in den Kaffee mischen, dass der nicht so schnell rennt, dann kann das klappen! :whistling:
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

Beiträge: 1 778

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

14

Montag, 12.03.2018, 08:30

Ich denke auch dass es eine personelle Änderung geben wird in der Abwehr. Börner, Behrendt und Dick stehen bei 4/9 gelben Karten. Zudem Kerschbaumer.

Ich vermute, dass ein Youngstar entweder in Ddorf oder in Kiel in der Anfangsformation stehen wird.
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

15

Montag, 12.03.2018, 08:39

Das wird ein schwieriges Spiel gegen die beste Mannschaft der Liga.

Ich habe mir das Spiel gestern in Duisburg angesehen. Wie Funkel es nach dem Spiel gesagt hat, der MSV wollte im eigenen Stadion die Fortuna auskontern, was nun mal ganz und gar nicht gelungen ist. Das hat die Fortuna gut verhindert und es gab keinen einzigen Konter. Funkel der alte Fuchs hat seine Fortunen im Hinspiel und im Pokalspiel extrem gut auf uns eingestellt. Wollen wir sehen, wie das am Freitag gelingt. Auswärts spielen wir dann doch einen anderen Stiefel als zu Hause.

Im Normalfall verlieren wir das am Freitag. Aber Normalfälle wie Gegentore in letzter Sekunde oder eine Niederlage in Heidenheim setzten in dieser Saison ja auch nicht ein ;)

Der Beitrag von »distro« (Montag, 12.03.2018, 09:08) wurde vom Autor selbst gelöscht (Freitag, 13.04.2018, 13:29).

17

Montag, 12.03.2018, 09:34

Ich denke, dass Ziel kann nur gewinnen heißen. Wir haben doch nichts zu verlieren, aber viel zu gewinnen. Mit einem Sieg hätten wir dann einen echten Kracher gegen Kiel um den dritten Platz. Bei einer Niederlage ist auch nichts passiert, aber eine Euphorie kommt dann halt auch nicht auf.
Wir müssen diesen Hennings irgendwie in den Griff bekommen. Der macht gefühlt jedes mal 4 Buden gegen uns. Ansonsten würde ich mir Klos für Vogel und Weihrauch für Putaro wünschen. Das 4-1-4-1 gefällt mir ganz gut und ich denke, es kommt vor allem Kerschbaumer entgegen, der in dem System ja eine 10 spielt. Da ist er noch deutlich stärker als auf Außen. Außerdem ist dadurch auch Platz für Staude, der auch langsam wieder in Form kommt. Ihm muss man Spiele geben, damit er sich entwickeln kann. Bleibt das Problem, dass eben nur ein Stürmer spielen kann und das wird wohl wieder Vogel sein, obwohl er mich in den letzten Spielen nicht wirklich überzeugt hat und es Klos gegenüber kaum erklärbar sein wird.
Ich tippe allerdings, dass wieder das altbekannte mentale Problem nach guten Ergebnissen zutage treten wird und wir mit nur 95% Leistungsbereitschaft ins Spiel gehen werden. Dann gibt es eine deftige Niederlage: 4:1

18

Montag, 12.03.2018, 10:20

Komischerweise glaube ich irgendwie an einen Auswärtssieg und dann ist tatsächlich alles möglich in der Restsaison! Hinten schön stabil stehen und vorne irgendwie mal einen Kopfball reinmachen, dann kann das was werden!

19

Montag, 12.03.2018, 10:24

Bin total pessimistisch für das Spiel. Es gab am Freitag (zu Recht) viele Schulterklopfer für die Jungs und die Tabelle sieht hervorragend aus. In diesen Fällen folgt bei uns der Dämpfer normalerweise sofort. Um in Düsseldorf etwas holen zu können, braucht es eine eigene Top-Leistung, eine gute Schiedsrichterleistung und eine nachlässige Fortuna. Das hat dort noch nie sonderlich gut geklappt.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

20

Montag, 12.03.2018, 11:38

Komischerweise glaube ich irgendwie an einen Auswärtssieg und dann ist tatsächlich alles möglich in der Restsaison! Hinten schön stabil stehen und vorne irgendwie mal einen Kopfball reinmachen, dann kann das was werden!
Muss Schonzi endlich mal die Plateauschuhe raussuchen, dann klappts auch mit den Kopfbällen aus dem Spiel heraus ;)

Ich rechne mit nichts. Dort haben wir selten was geholt, Fortuna ist gut drauf und den Hennings kriegen wir eh nicht in den Griff. Gibt ein typisches Funkelspiel, also von Spielanlage und -verlauf her ähnlich wie gegen die Franken und am Ende steht dann ein trockenes 2:0 für die Fortuna. Sollten wir wider Erwarten dort einen Punkt holen, wäre das super.