Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 2 532

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

221

Sonntag, 10.12.2017, 15:27

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Alle mal durchatmen und vom hohen Ross runter. Wir stehen jetzt da, wo wir hingehören. Schlechte Verhältnisse, schlechtes Spiel. Nicht mehr und nicht weniger.

222

Sonntag, 10.12.2017, 15:27

Knoppers hat aber doch Recht! Anstatt sich entscheidend abzusetzen, kommt heute mal wieder die Mentalitätsfrage ins Spiel. Der Gegner war bereit, mehr zu investieren und sich mehr zu quälen auf dem scheiß Geläuf.
So bleiben wir schön mit Kontakt nach unten. Vollkommen unnötig!

25 Punkte nach der Hinrunde hätte ich vor der Saison sofort unterschrieben, jetzt fühlt es sich mal wieder nach Auslassen von Gelegenheiten an.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 1 358

Dabei seit: 14.02.2007

Wohnort: BI

Beruf: Projektingenieur

  • Nachricht senden

223

Sonntag, 10.12.2017, 15:28

Die Trikots sind schuld nichts sonst

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk
„Jeder Punkt kann zum Wendepunkt werden - und sich in deine dunkelste oder größte Stunde verwandeln.“ [André Agassi]

Beiträge: 331

Dabei seit: 7.05.2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

  • Nachricht senden

224

Sonntag, 10.12.2017, 15:28

So Leute, die Aufstiegsfeier müssen wir wohl wieder absagen. :D

225

Sonntag, 10.12.2017, 15:29

Mal sehen wieviel Schnee dann in Regensburg liegen wird
Unsere Laufstärke, auf der wir unser Spiel aufbauen, hilft bei solch Platzverhältnissen gar nicht.
Da muss man rustikaler spielen. Das konnten wir früher ganz gut.
Soll keine Entschuldigung sein, aber das war somit der größte Nachteil für uns
Ich gucke seit 30 Minuten den Katzen zu, wie sie die laufende Waschmaschine beobachten.
Total bescheuert, womit Katzen ihre Zeit so verbringen

226

Sonntag, 10.12.2017, 15:33

3 Niederlagen und 5 Spiele ohne Sieg sind gar nicht so lange her...

Das betrifft ja nicht nur uns. Wir sind weiterhin Best of the Rest und das auch verdient. Aber solange alle so konstant weiter punkten, befindet sich fast die ganze Liga im Abstiegskampf. Nur Lautern fällt zur Zeit ab.

Und die Probleme im Kader auf bekannten Positionen bleiben. Dazu heute gefühlt wirklich mit weniger Biss und nem schlechteren Match Plan als der Gegner. Platz hin Handspiel her.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

227

Sonntag, 10.12.2017, 15:33

wenn man sich vergleichsweise den Rasen in Lautern anguckt und da wurde ernsthaft diskutiert, ob man das Spiel überhaupt anpfeift
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

Beiträge: 563

Dabei seit: 9.11.2016

Wohnort: Miltenberg (Unterfranken)

  • Nachricht senden

228

Sonntag, 10.12.2017, 15:35

Saufhausen musste noch 5 Spieler ersetzt, deswegen finde ich das Ergebnis schon schwach. :wall:

229

Sonntag, 10.12.2017, 15:36

Für beide teams zwar die gleichen bedingungen unter irregulären verhältnissen, aber wenn man noch nichtmal versucht den Platz freizuschaufeln in der halbzeitpause und nur im eigenen Sechzehner alles freimacht ist das einfach nur unsportlich.

Beiträge: 11 529

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

230

Sonntag, 10.12.2017, 15:42

Knoppers hat aber doch Recht! Anstatt sich entscheidend abzusetzen, kommt heute mal wieder die Mentalitätsfrage ins Spiel. Der Gegner war bereit, mehr zu investieren und sich mehr zu quälen auf dem scheiß Geläuf.
So bleiben wir schön mit Kontakt nach unten. Vollkommen unnötig!

25 Punkte nach der Hinrunde hätte ich vor der Saison sofort unterschrieben, jetzt fühlt es sich mal wieder nach Auslassen von Gelegenheiten an.
Sehe ich völlig anders. Diese Platzverhältnisse hätten wir unter Norbert Meier begrüßt. Unter Jeff Saibene liegen sie dem Gegner deutlich besser als uns. Ich denke, wir hätten maximal das Gegentor nach der Ecke unter regulären Bedingungen bekommen. Die beiden anderen resultieren aus Platzfehlern und dem "Hoch und Weit" der Sandhäuser, gepaart mit unberechenbaren Ballgeschwindigkeiten. Die bekommen wir aus meiner Sicht bei einem ordentlichen Platz nie und nimmer. Auch die Wechsel sprechen Bände. Technisch starke Leute wie Kerschbaumer und Putaro raus, Grätscher wie Brandy und Hemlein rein. Arminia ist nicht mehr auf diese Art Fussball eingestellt. Einzig die Idee, Voglsammer für Brandy aus dem Zentrum zu nehmen, habe ich für völlig falsch gehalten.

Am Ende ist es halt so. Solche Spiele verliert man. Hoffentlich ist nächste Woche in Regensburg der Platz besser.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Richie« (10.12.2017, 15:47)


231

Sonntag, 10.12.2017, 15:51

Unsportlichkeit siegt halt oft. Dreckige Niederlagen hatten wir auch schon in Darmstadt (Großkreutz) und Kiel (da fast alles) und gegen Ingolstadt.

Dafür gibt es Schiedsrichter, die aber mehrheitlich zu unerfahren in der Liga sind, weil die Erfahrenen in Köln vorm Fernseher und am Walkie Talkie sitzen. Und das Arminia Wappen hat selten geholfen, wenn es um wohlwollende Entscheidungen zu unseren Gunsten ging. Das ist und bleibt halt so.

Heute kriegen wir den Elfmeter nicht, dafür bleiben Hartherz und Salger immerhin spielberechtigt. Sonst hätten wir nächste Woche nen Riesenproblem gehabt.

Wie vorhin schon mal gesagt, bei dem Spiel hätte Behrendt auf der 6 ne sinnvolle Idee sein können.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 8 746

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

232

Sonntag, 10.12.2017, 16:04

Wir brauchen jetzt nach der Niederlage nicht direkt den Abstiegskampf ausrufen. Das ist definitiv übertrieben. Aber bis zum 13. Platz sind es nur drei Pünktchen. Insofern sollten wir nächste Woche in Regensburg schon was mitnehmen
Bei aller Kritik am heutigen Spiel. 15 Punkte sind klasse.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 2 532

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

233

Sonntag, 10.12.2017, 16:10

Guckt doch mal nach Köln oder Hannover. Da siehts nicht besser aus. Es nur auf den Platz zu schieben ist zu einfach.

234

Sonntag, 10.12.2017, 16:15

Naja, man kann es auf viele Dinge schieben. Gefühlt stehen wir in der Tabelle doch einen Tacken zu hoch, als wir sollten, so dass man nicht von ausgehen kann, dass man Sandhausen egal bei welchen Bedingungen einfach mal besiegt.

Last-Minute Punkte gegen Regensburg, Braunschweig, Aue, Nürnberg und noch das ein oder andere glückliche Bonuspünktchen wie gegen Union stehen eigentlich keine Spiele entgegen, bei denen wir Punkte großartig verschenkt hätten.

Von daher stimmts natürlich schon, dass man achtsam sein muss nach unten hin. Auf der anderen Seite sollten wir aus 17 Spielen schon noch 15 Punkte holen können und das wahrscheinlich relativ zeitig.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

235

Sonntag, 10.12.2017, 16:22

Dick ist für mich ein Schlüsselspieler, fehlt er, wird meisten nicht gepunktet
Spiele von Arminia Bielefeld können die Lebenserwartung deutlich mindern.
Bitte auf die Rückseite der Eintrittkarten drucken!

236

Sonntag, 10.12.2017, 16:37

Acker hin, Acker her!

Sandhausen hatte den größeren Willen und sich besser mit den widrigen Verhältnissen arrangiert.

Keine Bonuspunkte für uns, das Gleiche bei Union und Ingolstadt. Wenigstens bleibt Kaiserslautern ziemlich abgeschlagen am Tabellenende. Den Hauch von erster Liga bekommen wir dann nächstes Jahr eben mit Bremen und Köln.

237

Sonntag, 10.12.2017, 17:56

Das hat nichts mit Unsportlichkeit vom SVS zu tun. Wer soll da den Platz räumen? Wir wissen doch alle wie das läuft, der Verein gibts kurzfristig bekannt und dann kommen Fans mit Schneeschiebern für ne Karte rein und räumen den Platz. Nur wenn der SVS das macht kommen da nicht 100, nicht 50, nicht mal 20... Woher auch? Die haben keine Fans. Dann reichts mit den paar Hanseln halt nur für den 5m Raum und die Linien. Muss man mit leben, der Platz ist für alle gleich. Dieses Mimimi ;( ;( ;( hier im Forum ist auch deplatziert. Vor nicht all zu langer Zeit unter Krämer oder Meier wären wir noch mit einem Lächeln aufgelaufen und hätten auf noch mehr Schnee gehofft!

Dass den Sandhäuslern diese Platzverhältnisse besser schmeckten und sie clever in ihre Taktik integrierten sollte uns zu denken geben, vor allem Saibene. Der hat heute mächtig verwachst. Statt auf spielerische Typen wie Kerschbaumer, Tex zu setzen musst du heute die Axt mit Hemlein und Bumm-Bumm-Behrend rausholen. Heute waren Zweikampfstärke und geradliniges Spiel gefragt... Der SVS hat es richtig gemacht, Ball gewinnen und dann einfach hoch und weit. Wir hingegen wollten Fussball spielen, was nicht klappen konnte. Hatte deswegen schon nach 2 Minuten einen Hals als Tex ? einen Rückpass auf Ortega spielte der fast vom Sandhäusler erlaufen wurde. Wie kann man so dämlich sein und so ein Ding auf so einem Boden spielen??? Da nagelt man das Ding auf die Tribüne... :cursing:

Gleiches vor der Ecke. War Kerschbaumer die Traumtante die die Ecke verursacht hatte? Vollkommen unnötig und dann beim Eckball (kurz) wunderbar gepennt, kollektives Versagen durch Tiefschlaf. Dann eiert man irgendwie den Ausgleich rein nur um 5 Minuten später an der Mittellinie zu fummeln (war das wieder Kerschbaumer? :cursing: ) - und das auf so einem Geläuf :pillepalle: Selber Schuld, dann ist das zweite Tor einfach nur verdient - aus Dämlichkeit. Danach hat man es zwar noch probiert aber wir hatten auch nicht die benötigte durchgängige Zweikampfstärke um so ein Spiel unter solchen Vorraussetzungen noch zu drehen. Letztendlich hat der SVS dann die wichtigsten Zweikämpfe gewonnen und dann einfach alles rausgepöhlt und mit dem Konter zum dritten Gegentor war die Messe gelesen.

Man hab ich den Kaffee offen - das ist schon lange nicht mehr vorgekommen dass wir auf so eine Art verloren haben :mad:
In der nächsten Sommerpause bei den Transfers bitte wieder verstärkt auf "Holzer" und "Klopper" aus der 3. Liga setzen, dann passiert uns sowas nicht!

Beiträge: 8 746

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

238

Sonntag, 10.12.2017, 18:27

Wir wollten Fußball spielen- und das mußte auf dem Acker schief gehen. Diese Erfahrung mußte schon Bayern auf der Alm machen. Bei solchen Verhältnissen kann man nur bolzen: lang und weit und ansonsten zu sehen, dass keine Standards in den Strafraum fliegen. So in etwa hat es der Sandhaufen gemacht. Entscheidend waren aber die Stellungsfehler bei der Ecke ( 2 Sandhäuser hinten ganz allein) und das bessere Zweikampfverhalten der Sandhäuser, die in den entscheidenden Momenten von denen gewonnen wurden. Kerschi will im schneebedeckten Mittelfeld spielen und verdaddelt die Pille. Rums das zweite Gegentor.
Hemlein als Kämpfer hätte man sicher von Anfang an bringen sollen. Bei Behrendt glaube ich es nicht. Der ist bei solchen Platzverhältnissen nicht der Sicherste und mal schnell mit ner Grätsche dabei.
Stichwort Grätsche: Salger und Hartherz können froh sein, dass sie nicht runtergeflogen sind. Hätte gut passieren können.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

239

Sonntag, 10.12.2017, 18:30

Zurück aus Sandhausen. Alles Sch ... Wetter, Bratwurst und natürlich das Ergebnis. Wir kamen irgendwie überhaupt nicht ins Spiel, Bedingungen hin oder her. Kerschbauimer/Putaro auf diesem Boden Ausfälle; Klos ohne Selbstvertrauen: beim Ausgleich war zum Glück Vogelsammer zur Stelle, den hätte er viel früher schon versenken müssen ! Oder die Szene kurz nach dem Ausgleich: der TW klärt außerhalb des Strafraums direkt auf Klos. Anstatt ihn ins Tor zu schlenzen wartet er zu lange und versucht es dann flach. Teixera v.a. 2. ZZ mit ganz schlechtem Stellungsspiel (kannte ich bislang nur von Hartherz), aber ob Dick auf diesem Boden besser ausgesehen hätte ? Nach Brandys Einwechslung ging gar nichts mehr, Hemlein ist mir nicht mehr aufgefallen. Schütz für mich der mit Abstand beste Mann, musste leider angeschlagen raus. Hartherz schien dieser Boden zu gefallen: seine Duelle auf der linken Seite waren Höhepunkte !
Fazit: unnötige, wenn auch verdiente Niederlage !
:arminia:
If I should die, think only this of me,
that there's a Football Club in a foreign field
that is forever Arminia (nach Rupert Brooke)

240

Sonntag, 10.12.2017, 18:45

Ach wenn man schon mit der mimimi Sprache anfängt.
Dann reg dich doch nicht über die Spielweise unserer Arminia auf und wie die Bälle vertendelt wurden. Die Bälle sind bei dem Bedingungen einfach zu Gunsten der Sandhausener versprungen . Ist halt reiner Zufall. Kann passieren. Immer dieses Mimimi ;(