Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

241

Sonntag, 30.04.2017, 13:34

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Notgedrungen musste ich das Spiel gestern bei Sky sehen. Ich hätte gedacht, dass wir in vielen Dingen schon ein Stück weiter sind. Laufbereitschaft und Einsatz waren ordentlich, allerdings hatte ich am TV jetzt auch nicht das Gefühl, dass man jeden Grashalm verteidigt und den Gegner bis in die Kabine kämpft. Und so kam auch die Stimmung am Bildschirm rüber. Zudem hatte ich durchaus Hoffnung, dass Führung, Überzahl und guter Punkteschnitt der letzten Wochen dafür sorgen, dass man sich etwas frei spielen kann und ein zweites und drittes Tor gelingt. Klar, sollte man diese Interviews nicht zu ernst nehmen, aber wenn Börner unter der Woche erzählt, dass die Mannschaft Spaß am Fußball hat und so dann das Ergebnis aussieht, klafft da eine große Lücke. (Börner insgesamt mit schwarzem Tag).

Der Davari-Bock wurde ausreichend beleuchtet. Für mich strahlt er in der Verfassung nichts aus. Er ist kein Talent, er ist kein Ruhepol, er ist kein bekloppter Motivator. Da ist einfach nichts.

Beiträge: 241

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: Bocholt, im Herzen aber Bielefeld

  • Nachricht senden

242

Sonntag, 30.04.2017, 13:42

Vielleicht sind die Spieler einfach zu "brav" und es fehlt ein böhme oder der weiße Brasilianer der die Menge animiert mit Aktionen und hierdurch die Mannschaft wachgerüttelt wird?

Wir werden es nie erfahren

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

243

Sonntag, 30.04.2017, 14:38

Absolut richtig! Sehe ich ganz genau so und hätte es nicht besser schreiben können. Bei mir wächst auch inzwischen immer mehr die Wut auf die gesamte Mannschaft, die diese Saison verbrochen hat. Das tut wirklich nur noch weh!!!

Zitat

Ich hab immer gedacht, dass uns die zwei gegen Aue liegengelassen Punkte noch fehlen werden, aber das Ding heute stellt wirklich alles in den Schatten. An sich ein gutes Spiel von uns, aber wieso sind wir wirklich so blöd und lassen uns von10 Fürthern noch die Butter vom Brot nehmen? Unfassbar und frustrierend zugleich. Aufgeben geht natürlich nicht, aber für mich ist der Abstieg heute so ziemlich besiegelt. Zwei Auswärtsspiele und zuhause gegen einen Aufstiegsaspiranten. Das wird nix mehr. Der ganze dünne Strohhalm Würzburg lässt hoffen, dass die noch dümmer sind als wir. Dazu müsste Aue morgen gewinnen.
Sorry, aber wenn ein Keeper so einen Distanzschuss, der weder platziert noch besonders scharf war, auf diese Art und Weise nach vorne abwehrt, wie willst Du dann Spiele gewinnen? Solche Bälle bekommt ein Torwart im Spiel 2-3 Mal aufs Tor.


Sorry, aber wenn ich als Trainer nach den gravierenden Böcken und Unsicherheiten trotzdem weiter Davari ins Tor stelle und einen erneuten Torwartwechsel scheue, dann habe ich etwas falsch eingeschätzt. Das kann passieren, kostet uns aber am Ende den Klassenerhalt.


Wenn wir absteigen sollten, dann ist das nicht die Schuld von Davari und/oder Saibene. Das kann sich die gesamte Mannschaft auf die Fahne schreiben. Davari ist nur eines von vielen Rädchen, die nicht richtig funktionieren.
Andere Torhüter machen auch Fehler, siehe Heidenheim, siehe Fürth. Nur haben diese nicht solch dramatische Folgen wie bei uns, weil diese Mannschaften im Laufe der Saison genug abgeliefert haben. Davaris Patzer sind eigentlich nur noch das i-Tüpfelchen auf eine gruselige Saison.
In der Hinsicht sehe ich das wie Heimatverein: Es ist völlig falsch sich hier jetzt einen oder ein paar wenige Sündenböcke rauszupicken.

Zitat

Ich hab immer gedacht, dass uns die zwei gegen Aue liegengelassen Punkte noch fehlen werden, aber das Ding heute stellt wirklich alles in den Schatten. An sich ein gutes Spiel von uns, aber wieso sind wir wirklich so blöd und lassen uns von10 Fürthern noch die Butter vom Brot nehmen? Unfassbar und frustrierend zugleich. Aufgeben geht natürlich nicht, aber für mich ist der Abstieg heute so ziemlich besiegelt. Zwei Auswärtsspiele und zuhause gegen einen Aufstiegsaspiranten. Das wird nix mehr. Der ganze dünne Strohhalm Würzburg lässt hoffen, dass die noch dümmer sind als wir. Dazu müsste Aue morgen gewinnen.
Sorry, aber wenn ein Keeper so einen Distanzschuss, der weder platziert noch besonders scharf war, auf diese Art und Weise nach vorne abwehrt, wie willst Du dann Spiele gewinnen? Solche Bälle bekommt ein Torwart im Spiel 2-3 Mal aufs Tor.


Sorry, aber wenn ich als Trainer nach den gravierenden Böcken und Unsicherheiten trotzdem weiter Davari ins Tor stelle und einen erneuten Torwartwechsel scheue, dann habe ich etwas falsch eingeschätzt. Das kann passieren, kostet uns aber am Ende den Klassenerhalt.


Wenn wir absteigen sollten, dann ist das nicht die Schuld von Davari und/oder Saibene. Das kann sich die gesamte Mannschaft auf die Fahne schreiben. Davari ist nur eines von vielen Rädchen, die nicht richtig funktionieren.
Andere Torhüter machen auch Fehler, siehe Heidenheim, siehe Fürth. Nur haben diese nicht solch dramatische Folgen wie bei uns, weil diese Mannschaften im Laufe der Saison genug abgeliefert haben. Davaris Patzer sind eigentlich nur noch das i-Tüpfelchen auf eine gruselige Saison.
In der Hinsicht sehe ich das wie Heimatverein: Es ist völlig falsch sich hier jetzt einen oder ein paar wenige Sündenböcke rauszupicken.

244

Sonntag, 30.04.2017, 14:39

Aue 3:0 vorne. Das wars.

Beiträge: 3 075

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

245

Sonntag, 30.04.2017, 14:39

Aue 3:0 vorne. Das wars.
Das war was?
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

246

Sonntag, 30.04.2017, 14:53

Ich bin einfach nur müde und voll enttäuscht.
Ich habe die Nase voll von diesen dauernden Nackenschlägen.
Von diesem "Leiden müssen".
Mir reicht es, bei fast jedem Heimspiel live und bei fast jedem Auswärtsspiel am TV mit dickem, kurz vorm Platzen angeschwollenen Hals in einen Zustand ähnlich einer Depression zu verfallen.
Ich will das nicht mehr!
Gegen Braunschweig hat sich ja vielleicht schon alles erledigt. Hoffentlich nicht.
Ob ja oder nein - aus gesundheitlichen Gründen bleibe ich diesem Spiel fern. Und das nach "Jahrhunderten" der Anwesenheit nonstop.
Es geht halt nicht mehr. Es reicht.
Habe zum allem Überfluss auch noch meine Arminia-Cap im Zug verloren ...

Kann ich voll und ganz verstehen! Sollten wir in Boxxum unwahrscheinlicherweise doch gewinnen und das Braunschweigspiel auch, dann treffen wir uns nach dem Spiel und ich kaufe Dir eine viel schönere, neue Kappe. Versprochen :)

Eine schönere Kappe gibt es nicht. ;)
"In schlechten Zeiten müsst Ihr Arminen sein, in guten haben wir genug davon!"
(sehr frei nach C. Neumann)


:arminia: :arminia: :arminia:

247

Sonntag, 30.04.2017, 16:09

Aue 3:0 vorne. Das wars.
Bin mir auch nicht sicher ob ich noch glauben soll das dieser Haufen den Klassenerhalt schafft.
Dennoch ist Aues Sieg gegen Würzburg gut.
Danke Bud.

Beiträge: 8 359

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

248

Sonntag, 30.04.2017, 16:26

Was diese Gurkentruppe aus dem Erzgebirge für einen Endspurt hinlegt, ist sensationell und der Klassenerhalt dann auch verdient. Dank unserer Mithilfe sind sie von den Toten auferstanden. Und es beweist auch, dass man mit geringerer Qualität, Low Budget Etat und dem richtigen Trainer den Klassenerhalt schaffen kann.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

249

Sonntag, 30.04.2017, 17:02

Was diese Gurkentruppe aus dem Erzgebirge für einen Endspurt hinlegt, ist sensationell und der Klassenerhalt dann auch verdient. Dank unserer Mithilfe sind sie von den Toten auferstanden. Und es beweist auch, dass man mit geringerer Qualität, Low Budget Etat und dem richtigen Trainer den Klassenerhalt schaffen kann.
Nach den letzten Spielen hat der Ausdruck "Gurkentruppe" aber nun nichts mehr mit der Realität zu tun. So gering kann die Qualität gar nicht sein, wenn man solche Ergebnisse holt.
Für immer Arminia!

250

Sonntag, 30.04.2017, 17:09

Wille, um nix anderes geht es im Moment. Aue hat sicher keinen stärkeren oder teureren Kader wie wir. Da passt aber Wille, Einstellung und Glauben. Und der Trainer wird da auch mit rein spielen.

Schaut gerade jemand Augsburg HSV. Bei Augsburg lief die letzten Spiele auch nicht alles rund, aber die wollen dieses eine Spiel heute mit aller Macht gewinnen. Diese Einstellung bei uns gestern und Fürth kriegt auch 3 Stück.

Gegen Stuttgart ist in der 89. Minute alles wieder eingebrochen bei uns. Da helfen nicht mal 3 Tor Geschenke und 2 Platzverweise der letzten Gegner. Und das ist ein Armutszeugnis.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

251

Sonntag, 30.04.2017, 19:09

Ja, das war gestern ein Spiel, wie man es oft diese Saison zu Hause gesehen hat und oftmals hat man da dann auch den Sieg erduselt, weil der Ball eben nicht in letzter Sekunde eingeschlagen hat.
Symptomatisch, dass bei Spielen gegen Bochum und Sandhausen (glaube ich) Hesl in letzter Sekunde überragend retten, während gestern....

Irgendwie hatte ich mir gestern auch einen anderen Auftritt gewünscht und ihn eigenltich auch erwartet. Dass man sich mit aller Macht gegen den Abstieg stemmen will, habe ich auf jeden Fall nicht erkannt.

Das war gestern das Spiel, was man eigentlich zwingend gewinnen musste. Und dafür war der Auftritt echt ernüchternd.
"Selbstverständlich!"
(Ernst auf die DSF Reporter Frage, unmittelbar nach der Entlassung am 10.12.07, ob er sich vorstellen könne, nochmal nach Bielefeld zu kommen)

252

Montag, 1.05.2017, 11:12

So ist es! Dieser Mannschaft fehlt es einfach an Willen und Einstellung. Das ist über die ganze Saison zu beobachten. Wenn ich mir dazu das Gepose von einzelnen Spielern nach Toren oder in den sozialen Netzwerken anschaue, dann behaupte ich, dass sie charakterliche Defizite hat. Das ist auch die einzige Erklärung für solche Last-Minute KO Schläge wie Samstag. Mit der richtigen Einstellung auf dem Platz fängst Du Dir im Leben nicht so ein Gegentor. Nicht einmal, wenn die Kugel vorne nicht reingehen will. Komischerweise hat es ja immer wieder Momente in der Saison gegeben, wo man gezeigt hat, dass es auch anders geht. Es ist für mich völlig unverständlich warum es gerade jetzt dann wieder so läuft.

Beiträge: 1 613

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

253

Montag, 1.05.2017, 14:45

Das war doch nur Führt, da braucht man sich doch nicht den Arsch aufreißen, drei Punkte holt man doch da zu Hause im Schlaf.

Gegen Braunschweig werden wir wieder mal ein tolles Spiel sehen mit vollen Einsatz und Kampf bis zum umfallen.
"So spielt kein Absteiger!"
Nur 3 Punkte holen wir wieder nicht, auch wenn wir alles geben, weil Braunschweig einfach besser ist.

Huch, wir sind ja abgestiegen wie kann das denn sein.