Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 1 480

Dabei seit: 25.04.2010

Wohnort: Herford

Beruf: Maurer

  • Nachricht senden

341

Montag, 9.02.2015, 09:05

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Total enttäuscht nach Hause gefahren, wenigstens war die Autobahn leer. Irgendwie sah es so aus als wollte keiner den Ball haben. Unsere Torwart hatte doch bestimmt die meisten Ballkontakte. Ist aber auch typisch Arminia, sobald bei uns Fans Hoffnung aufkeimt wird diese in schöner Regelmäßigkeit gleich mit solchen Leistungen der Mannschaft im Keim erstickt. Da das schon immer so war, mache ich mir aber auch keine Sorgen für das nächste Spiel. Wenn wir jetzt 4 Spiel hintereinander so eine grottige Leistung sehen, würde ich mir Sorgen machen. Das Team wird wohl wissen was sie ihren 3000 mitgereisten Fans geboten haben und es gegen Duisburg und in Osna wieder gut machen.

Als Arminiafan wird Meister in der Verdrängung von negativen Erlebnissen, deshalb beschäftige ich mich nun mit Duisburg! :arminia:
Arminen leben von Erinnerungen. Manchmal muß man halt auch was schaffen, an das man sich erinnern kann.


Saison 16/17 26 Punkte in den letzten 10 Minuten verschenken und trotzdem nicht abgestiegen aus der 2.Liga!
Flagge zeigen :arminia: Jetzt erst recht!

Beiträge: 7 913

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

342

Montag, 9.02.2015, 09:11

@Frankiniho: Recht haste, natürlich braucht Junglas noch Zeit. Eigentlich waren das auch eher Fragen, welche nur das Trainerteam beantworten kann und auch sollte!
Block4unterderUhrseit1966
Noch 23 Punkte bis zum Klassenerhalt

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

343

Montag, 9.02.2015, 11:11

Man kann im Nachhinein nur froh sein, dass das Spiel in Osnabrück abgesagt wurde.
Mit so einer Leistung aus der Winterpause zu kommen, Osna hätte uns noch zwei mehr eingeschenkt!
Arminia-Fan zu sein bedeutet Masochist zu sein!

Es macht wieder Spaß! Und wie. . . .

344

Montag, 9.02.2015, 11:43

Spielen wir das mal durch: Hätten wir gegen Osna gewonnen oder Unentschieden gespielt, dann wären die Jungs in Köln wohl noch arroganter aufgetreten. Bei einer Osna-Niederlage hätten Sie sich gegen Köln wohl mehr angestrengt, aber mehr als ein Unentschieden wohl auch nicht geholt, d.h. in Summe 1-3 Punkte aus beiden Spielen geholt, aber niemals 6. Die 3 können/sollten sie dann auch in Osna holen, aber vor allem gegen Duisburg nächsten Sonntag.
Noch was, es wird sich hier aufgeregt, warum manche User so ungehalten und enttäuscht sind und gleichzeitig kann man in den Medien von den Spielern und Verantwortlichen genau die gleiche Reaktion lesen. Würde zu gern wissen was so in der Kabine abgeht nach so einer wiederholten Pleite mit Ansage.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

345

Montag, 9.02.2015, 11:52

Ganz ganz schlimm! Das positive ist, noch schlechter kann man nicht auftreten

doch, bei Arminia geht das! Hat uns die Vergangenheit ja gezeigt.
Spiele von Arminia Bielefeld können die Lebenserwartung deutlich mindern.
Bitte auf die Rückseite der Eintrittkarten drucken!

346

Montag, 9.02.2015, 12:06

Es spricht doch nichts dagegen ungehalten und enttäuscht zu sein nach solchen Leistungen wie am Sonntag. Das bin ich auch. Worüber ich mich aufrege ist das manche nur Extreme kennen (positiv wie negativ) wenn es um Arminia geht. Wenn ich mir die letzten Seiten hier so durchlese könnte man meinen wir stehen kurz davor in Liga 6 durch gereicht zu werden.

Und das ist mal völliger Nonsens. Fakt ist wir haben bisher in dieser Saison ( Liga, DFB- und Kasper-Pokal zusammen) 28 Pflichtspiele absolviert. Zu Buche stehen aktuell:

18 Siege, 4 Unentschieden und 6 Niederlagen!

Damit kann man durchaus nicht unzufrieden sein. Zumal wir hier über Arminia und nicht über Bayern oder sonst wen reden. Und trotzdem hauen einige hier auf die Pauke als wäre ein schlechtes Spiel gleichbedeutend mit dem Untergang der zivilisierten Welt. 8|
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen.

Henry Ford

347

Montag, 9.02.2015, 12:11

Quasi zeitgleich haben die Königlichen aus Madrid im Stadtderby gegen Atletico Madrid eine 4:0 Klatsche bekommen... Das sollte als Vergleich doch ausreichen und zeigen, dass Ansprüche und Realität manchmal weit auseinander liegen können. So im Spiel gegen die Fortunen aus Köln.
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

Beiträge: 6 668

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

348

Montag, 9.02.2015, 12:41

tja, ärgerlich das ganze, vor allem für die, die mitgereist sind.

F.Köln hatte aber auch einen Vorteil. Sie haben bereits ein Spiel auf dem Buckel. Dazu noch ein Heimspiel. Sie sind in dem Sinne mit dem einen Spiel auch etwas eingespielter als wir. Manchmal läuft es einfach nicht so wie man will. Solche Tage hatten wir alle schon einmal.
Sorgen um Arminia mache ich mir aber nicht. Die Spieler werden daraus gelernt haben. Und wenn die Maschinerie erst einmal läuft sind wir sowieso nicht mehr zu halten. 8)

Ach ja und wem PRX stört, die werden sowieso wieder einbrechen. Kennen wir doch noch vor dem letzten Aufstieg :D

349

Montag, 9.02.2015, 12:51

??? Die Vergleiche mit Bayern und Real werden doch von beiden Lägern bemüht...immer wie es einem gerade in den Kram passt, meistens auch nur um irgendwas an contra zu geben, völlig am Thema vorbei.
Wir sind hier in einem Diskussionsforum, da sollte auch jeder seine Enttäuschung mitteilen dürfen, auch wenn er uns deswegen schon vom Aufstiegsrennen verabschiedet sieht. Letztlich ist es nichts anderes als die Furcht davor, und wer mag das einem übelnehmen, der um Arminias Wohl, also Aufstieg besorgt ist. Natürlich werden wir die Saison weiter um den Aufstieg spielen, aber so sicher wie manche den Aufstieg gerne hätten, scheints nicht zu werden, auch wenn die Qualität auf dem ersten Blick etwas anderes verspricht. Es stehen noch 15 Endspiele an, diese Mentalität muss die Mannschaft verinnerlichen und der Trainer ihnen einimpfen wenn sie es nicht von alleine umsetzen kann.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Beiträge: 2 306

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

350

Montag, 9.02.2015, 13:16

Ich war gestern auch mit einigen Freunden vor Ort, ein tolles Wochenende in köln hat so einen Dämpfer zum Abschluss bekommen. Aber es kann nur heißen ruhig bleiben. Man muss nach ner verdienten Niederlage genau so aufm Teppich bleiben wie nach den fünf Siegen am Stück. Manchmal hab ich den Eindruck hier gibt es nur schwarz und weiß, Aufstieg oder Katastrophe. Es ist wie zu Beginn der Hinrunde. Wir brauchen offensichtlich den Rhythmus für ein erfolgreiches Spiel. Also die die hier wieder Weltuntergangsszenarien kreieren sollten einmal tief durchatmen. Mich hat die Leistung auch richtig enttäuscht aber deswegen ist nicht alles schlecht was vorgestern noch gut war.

Beiträge: 3 082

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

351

Montag, 9.02.2015, 13:22

"Vielleicht haben wir zu lange gehört, wie gut wir sind" (Zitat Sebastian Schuppan) Ich denke, Schuppan hat hier eine Hauptursache für das gestrige Versagen erkannt und benannt. Es wurde doch von allen Seiten das Team eingelullt und hochgejubelt. Der Wiederaufstieg war doch nur noch Formsache. Einzig Norbert Meier hat immer wieder versucht, gegenzusteuern, anscheinend aber bisher leider vergeblich. Dabei hätte doch schon die Testspielniederlage gegen die anderen Kölner hellhörig machen müssen. Aber vielleicht gibt es jetzt ja den Hallo-Wach-Effekt zur rechten Zeit. Zuviel grübeln sollte man aber auch nicht, denn Selbstzweifel sind genauso kontraproduktiv wie Selbstüberschätzung.


Und komischerweise habe ich gar nicht den Eindruck, dass wir verloren haben, weil wir den Kampf nicht angenommen haben. Ich hatte viel mehr den Eindruck, dass wir uns von den Kölnern deren Kampfspiel haben aufzwingen lassen und ganz vergessen haben, spielerisch dagegen zu halten. Das war z.T. doch ein Rückfall in schlimmste Kick- and Rushzeiten. Erst gegen Ende wurde dann auch mal versucht, über Kombinationen zum Erfolg zu kommen, und gleich ergaben sich gegen dann allerdings auch nicht mehr voll powernde Kölner Chancen.


Und noch eins: Florian Dick zeigte wie immer Einsatz, aber es war sicherlich eins seiner schwächeren Spiele. Und das nicht nur in der Defensive, sondern auch im Spiel nach vorn. Vor allem scheint in der Winterpause die Abstimmung bei den Standards verlorengegangen zu sein, und damit fehlt uns eine wichtige Waffe. Also Mund abwischen, eine Woche konzentriert an den Defiziten arbeiten, und dann mit Leidenschaft und kühlem Kopf gegen den MSV die Scharte auswetzen!
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

352

Montag, 9.02.2015, 13:30

??? Die Vergleiche mit Bayern und Real werden doch von beiden Lägern bemüht...immer wie es einem gerade in den Kram passt, meistens auch nur um irgendwas an contra zu geben, völlig am Thema vorbei.
Wir sind hier in einem Diskussionsforum, da sollte auch jeder seine Enttäuschung mitteilen dürfen, auch wenn er uns deswegen schon vom Aufstiegsrennen verabschiedet sieht. Letztlich ist es nichts anderes als die Furcht davor, und wer mag das einem übelnehmen, der um Arminias Wohl, also Aufstieg besorgt ist.


Und gerade weil wir hier in einem Diskussionsforum sind, muss es auch den Kritikern der Kritiker erlaubt sein, die Art und Weise wie manche ihre Kritik verpacken in Frage zu stellen. ;)

Ansonsten kann ich deine Aussage so unterschreiben...
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen.

Henry Ford

Beiträge: 717

Dabei seit: 15.08.2007

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

353

Montag, 9.02.2015, 13:30

Abgesehen von einigen Einträgen in diesem Forum, wissen die meisten Anhänger die Lage wohl richtig einzuschätzen. Trotz der Niederlage, hat Köln Spass gemacht. Viele Arminen haben teils Samstag schon mit Paderborner und Kölner in den Kneipen gefeiert, das war toll.
Duisburg wird ein anderes Spiel. Da können
wir dann auch spielerisch hoffentlich wieder mehr zeigen.

354

Dienstag, 10.02.2015, 11:30

??? Die Vergleiche mit Bayern und Real werden doch von beiden Lägern bemüht...immer wie es einem gerade in den Kram passt, meistens auch nur um irgendwas an contra zu geben, völlig am Thema vorbei.
Wir sind hier in einem Diskussionsforum, da sollte auch jeder seine Enttäuschung mitteilen dürfen, auch wenn er uns deswegen schon vom Aufstiegsrennen verabschiedet sieht. Letztlich ist es nichts anderes als die Furcht davor, und wer mag das einem übelnehmen, der um Arminias Wohl, also Aufstieg besorgt ist.


Und gerade weil wir hier in einem Diskussionsforum sind, muss es auch den Kritikern der Kritiker erlaubt sein, die Art und Weise wie manche ihre Kritik verpacken in Frage zu stellen. ;)

Ansonsten kann ich deine Aussage so unterschreiben...




Die meisten haben angemessen kritisiert, so ziemlich die gleichen Punkte wie der Sportdirektor ...http://www.nw.de/sport/dsc_arminia_biele…terstaerke.html

Freut mich, dass da deutliche Worte gefallen sind, es ist genau das was auch die meisten hier gestört hat.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Beiträge: 2 700

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

355

Dienstag, 10.02.2015, 13:30

Ansprechen. Aufarbeiten. Abhaken und auf Duisburg konzentrieren. :arminia:
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

356

Dienstag, 10.02.2015, 14:30

Irgendwie war das Ergebnis bei der Fortuna die vollkommen verdiente Quittung der beginnenden Arroganz hier im Forum und anscheinend auch in Teilen der Mannschaft! Wenn ich nur höre, "mittelmäßige Drittligatruppe" oder "Rahn ist nur ein mittelmäßiger Drittligaspieler", dann muss man sich fragen, wie schlecht wir eigentlich sind, wenn wir dort 3:0 verlieren!!! Ich weiß auch gar nicht, wie man das katastrophale Spiel vom Sonntag in eine Reihe mit dem Spiel in Kiel setzen kann, wo wir eigentlich viele Chancen hatten, das klar bessere Team waren und nur durch einen unfähigen Schiri nicht mindestens ein Remis geholt haben!

Besonders schade ist die Niederlage jedoch, weil das Team mittlerweile weiter in der Entwicklung sein sollte und solche Aussetzer eben nicht passieren sollten. Die verlorenen 3 Punkte sind noch kein Beinbruch, aber angesichts unseres schweren Auswärtsprogramms mit Spielen in Osna, Stuttgart, Dresden, Erfurt, etc. sollte jetzt auch dem letzten klar sein, dass wir nur mit 100%igem Einsatz erfolgreich sein können und dass kein Gegner unterschätzt werden darf!