Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 566

Dabei seit: 10.04.2009

Wohnort: BI-West

  • Nachricht senden

1 061

Montag, 15.06.2009, 18:26

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Zitat

Original von Exteraner

Zitat

Original von Treckerjunge

Zitat

Original von pasi66

Zitat

Original von DSC-Grappa
Na dann haben wir ja beim DFB künftig noch weniger zu bestellen ;)


bestimmt nicht, er ist Armine, auch wenn man über den Weg den er bestritten hat, und die Methoden die er anwendet trefflich streiten kann


Wenn im Arminia wirklich am Herzen liegt, hätte er schon längst seinen Stuhl geräumt. So wie es der Präsi vorgemacht hat.
Dieser Mann ist skrupellos. Ihm liegt nichts an der Zukunft von Arminia.
Diesen Herrn als Arminen zu bezeichnen ist sehr fragwürdig.


Wieso muss ihm Arminia überhaupt am Herzen liegen? Ich erwarte von einem Finanzfachmann, dass er für ordentliche Finanzen sorgt. Ob er seinen Arbeitgeber im Herzen trägt ist mir ziemlich egal.


Also mir liegt die Firma, bei der ich beschäftigt bin, schon am Herzen.
Wenn das bei dir anders ist, spricht das entweder gegen dich oder gegen deinen Arbeitgeber.
PRO:Meine Arminia, ITFC und die Jungs von Goggel

Beiträge: 305

Dabei seit: 11.05.2007

Wohnort: Gütersloh

  • Nachricht senden

1 062

Montag, 15.06.2009, 18:28

Zitat

Original von Treckerjunge

Zitat

Original von pasi66

Zitat

Original von DSC-Grappa
Na dann haben wir ja beim DFB künftig noch weniger zu bestellen ;)


bestimmt nicht, er ist Armine, auch wenn man über den Weg den er bestritten hat, und die Methoden die er anwendet trefflich streiten kann


Wenn im Arminia wirklich am Herzen liegt, hätte er schon längst seinen Stuhl geräumt. So wie es der Präsi vorgemacht hat.
Dieser Mann ist skrupellos. Ihm liegt nichts an der Zukunft von Arminia.
Diesen Herrn als Arminen zu bezeichnen ist sehr fragwürdig.



Das befürchte ich allerdings auch… Schließlich sitzt da im Umfeld von Bielefeld nur undankbarer Pöbel, der seine Leistungen rund um eine „schwarze Null“ in der Bilanz nicht zu würdigen weiß. Da kann man dann bei der Lizenzvergabe schon mal genauer hinschauen, auf mögliche Missstände hinweisen um sich hinterher in der Öffentlichkeit aus dem Fenster zu lehnen mit den Worten: “Seht Ihr? Mit mir wäre Euch das nicht passiert…“

So wie der hier aufgetreten ist würde ich ihm das glatt zutrauen.
Die Oper ist erst dann zu Ende wenn die dicke Frau gesungen hat.

Edit:

Nun hat die dicke Frau gesungen

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

1 063

Montag, 15.06.2009, 18:29

dfb ist GENAU das richtige für einen wie kentsch...der wird da was...und dann haut er uns richtig inne pfanne.


Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MJockel« (15.06.2009, 18:29)


Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

1 064

Montag, 15.06.2009, 18:31

Irgendwie kann ich mir das aber auch nicht vorstellen. Er ist in meinen Augen nen riesen A****, aber bei ihm hab ich immer so das Gefühl das er sogar zu stolz wäre um uns dann noch einen reinzudrücken.

Und ob der am Ende wirklich fest beim DFB landet und dort was zu sagen hat bleibt auch abzuwarten.
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).

1 065

Montag, 15.06.2009, 18:36

Zitat

Original von Treckerjunge

Zitat

Original von Exteraner

Zitat

Original von Treckerjunge

Zitat

Original von pasi66

Zitat

Original von DSC-Grappa
Na dann haben wir ja beim DFB künftig noch weniger zu bestellen ;)


bestimmt nicht, er ist Armine, auch wenn man über den Weg den er bestritten hat, und die Methoden die er anwendet trefflich streiten kann


Wenn im Arminia wirklich am Herzen liegt, hätte er schon längst seinen Stuhl geräumt. So wie es der Präsi vorgemacht hat.
Dieser Mann ist skrupellos. Ihm liegt nichts an der Zukunft von Arminia.
Diesen Herrn als Arminen zu bezeichnen ist sehr fragwürdig.


Wieso muss ihm Arminia überhaupt am Herzen liegen? Ich erwarte von einem Finanzfachmann, dass er für ordentliche Finanzen sorgt. Ob er seinen Arbeitgeber im Herzen trägt ist mir ziemlich egal.


Also mir liegt die Firma, bei der ich beschäftigt bin, schon am Herzen.
Wenn das bei dir anders ist, spricht das entweder gegen dich oder gegen deinen Arbeitgeber.


So pauschal kann man das nur leider nicht sagen. Mir wäre mein Arbeitgeber ja auch nicht egal. Aber ich muss ja nicht mit meinem ganzen Herzen an ihm hängen. Außerdem hängen da ja noch viele andere Faktoren dran.
Für immer Arminia!

Beiträge: 566

Dabei seit: 10.04.2009

Wohnort: BI-West

  • Nachricht senden

1 066

Montag, 15.06.2009, 18:45

Zitat

Original von Exteraner

Zitat

Original von Treckerjunge

Zitat

Original von Exteraner

Zitat

Original von Treckerjunge

Zitat

Original von pasi66

Zitat

Original von DSC-Grappa
Na dann haben wir ja beim DFB künftig noch weniger zu bestellen ;)


bestimmt nicht, er ist Armine, auch wenn man über den Weg den er bestritten hat, und die Methoden die er anwendet trefflich streiten kann


Wenn im Arminia wirklich am Herzen liegt, hätte er schon längst seinen Stuhl geräumt. So wie es der Präsi vorgemacht hat.
Dieser Mann ist skrupellos. Ihm liegt nichts an der Zukunft von Arminia.
Diesen Herrn als Arminen zu bezeichnen ist sehr fragwürdig.


Wieso muss ihm Arminia überhaupt am Herzen liegen? Ich erwarte von einem Finanzfachmann, dass er für ordentliche Finanzen sorgt. Ob er seinen Arbeitgeber im Herzen trägt ist mir ziemlich egal.


Also mir liegt die Firma, bei der ich beschäftigt bin, schon am Herzen.
Wenn das bei dir anders ist, spricht das entweder gegen dich oder gegen deinen Arbeitgeber.


So pauschal kann man das nur leider nicht sagen. Mir wäre mein Arbeitgeber ja auch nicht egal. Aber ich muss ja nicht mit meinem ganzen Herzen an ihm hängen. Außerdem hängen da ja noch viele andere Faktoren dran.


Ich sprach von "am Herzen liegen" nicht von " mit ganzen Herzen an ihm hängen".
Das ist ein kleiner Unterschied.
RK soll jetzt nur den Weg frei machen und sich nicht gleich umbringen.




..........obwohl........... ;)

(das war Spaß, nicht das sich gleich hier wieder einige aufregen)
PRO:Meine Arminia, ITFC und die Jungs von Goggel

Beiträge: 11 485

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 067

Montag, 15.06.2009, 19:12

Zitat

Original von Greenflora

Zitat

Original von dickerOnkel
Rolle war lt. NW am WE genüsslich auf der Gerry-Weber-Players-Night.

Finde ich persönlich ein wenig dreist ;)


Warum nicht ?
Hat er sich etwas vorzuwerfen ? Er hat doch alles erreicht - er ist der erste und einzige der sich bei Armina sein eigenes Denkmal gebaut hat -- Die RK-Gedächnistribüne !


Also bei aller berechtigter Kritik muss sich ein Herr Kentsch jetzt wohl kaum in Säcke hüllen und zu Hause einschliessen. Solch eine Kritik ist - sorry - saublöder Populismus!
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 110

Dabei seit: 19.05.2005

Wohnort: Minden

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

1 068

Montag, 15.06.2009, 19:50

Gebe ich Dir vollkommen Recht. :arminia:
:arminia:Ab sofort wieder vereint :arminia:

Beiträge: 3 994

Dabei seit: 15.10.2004

Wohnort: Lippe - Detmold

  • Nachricht senden

1 069

Montag, 15.06.2009, 19:56

Zitat

Original von Richie

Zitat

Original von Greenflora

Zitat

Original von dickerOnkel
Rolle war lt. NW am WE genüsslich auf der Gerry-Weber-Players-Night.

Finde ich persönlich ein wenig dreist ;)


Warum nicht ?
Hat er sich etwas vorzuwerfen ? Er hat doch alles erreicht - er ist der erste und einzige der sich bei Armina sein eigenes Denkmal gebaut hat -- Die RK-Gedächnistribüne !


Also bei aller berechtigter Kritik muss sich ein Herr Kentsch jetzt wohl kaum in Säcke hüllen und zu Hause einschliessen. Solch eine Kritik ist - sorry - saublöder Populismus!


Und trotzdem sind alle froh, dass er weg ist ! Genau das ist es , was wir alle wollten. Dann hat die ganze Kritik (auch wenn sie zum Teil überzogen war) am Ende doch maßgeblich zu dieser schönen Nachricht beigetragen.

Jetzt steht einem neuen Anfang nichts mehr im Wege. Ich persönlich sehe der Zukunft von Arminia nun wesentlich positiver entgegen.
:) DSC4EVER :)

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und der nächste Spieltag ist immer der Wichtigste

Beiträge: 114

Dabei seit: 14.11.2008

Wohnort: BIELEFELD

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 070

Dienstag, 16.06.2009, 06:36

Zitat

Original von hotte

Und trotzdem sind alle froh, dass er weg ist ! Genau das ist es , was wir alle wollten. Dann hat die ganze Kritik (auch wenn sie zum Teil überzogen war) am Ende doch maßgeblich zu dieser schönen Nachricht beigetragen.

Jetzt steht einem neuen Anfang nichts mehr im Wege. Ich persönlich sehe der Zukunft von Arminia nun wesentlich positiver entgegen.


Aber er ist doch noch gar nicht weg! Nur weil hier jemand mal wieder angebliches "Insider-Wissen" preisgibt, wird es damit nicht zur Realität!

Wieso sollte übrigens eine Gesprächsrunde von (Noch-) Vorstand, Verwaltungsrat und Aufsichtsrat bezüglich dieser Personalie tagen, wo doch angeblich sein Rücktritt für Mittwoch feststeht?!?!?

Ich bin echt gespannt wann es WIRKLICH so weit ist :rolleyes:
Immer wenn man denkt es geht nicht schlimmer, setzt Arminia noch einen drauf :pillepalle:

1 071

Dienstag, 16.06.2009, 09:16

Kentsch noch im Amt!

Zitat

Original von WB-online
Arminia-Sondersitzung: Kentsch weiter im Amt
Von Dirk Schuster und Friedrich-Wilhelm Kröger

Bielefeld (WB). Es wird immer fraglicher, ob Arminia Bielefelds Geschäftsführer Roland Kentsch (52) überhaupt noch bis zur Jahreshauptversammlung des Vereins am kommenden Montag im Amt bleibt.

In den vergangenen Tagen hatten die möglichen neuen Arminia-Sponsoren mit den Unternehmen Oetker, Schüco und Gerry Weber an der Spitze die Ablösung des Geschäftsführers zur Bedingung ihres Engagements erklärt. Über das Gesamterscheinungsbild des Klubs in den vergangenen Wochen seit dem Abstieg aus der Bundesliga debattierten Präsidium und Aufsichtsrat des Klubs am Montagabend in einer Sondersitzung. Dabei ging es auch um Kentsch. Im Mittelpunkt aber sollen die Vorbereitung auf die Hauptversammlung sowie die sportliche Ausrichtung gestanden haben.

Tagsüber war schon spekuliert worden, Kentsch habe sich bereits von den Mitarbeitern auf der Geschäftsstelle verabschiedet und trete nun einen Posten beim Deutschen Fußball-Bund an (WDR-Videotext). Das bestätigte sich aber nicht. Kentsch nahm ebenso wie sein für die sportlichen Belange zuständiger Geschäftsführerkollege Detlev Dammeier an der Sondersitzung teil.

Kentsch besitzt einen Geschäftsführer-Vertrag bis 2012, der jährlich mit etwa 400 000 Euro dotiert ist. Eine Abfindung dürfte sich im Bereich von einer Million Euro bewegen. Einen freiwilligen Rückzug, den Hans-Hermann Schwick (61) als Präsident und Aufsichtsratschef am 22. Juni bei der Jahreshauptversammlung vollziehen wird, deutete Kentsch bisher nicht einmal an.

Argumente zu seinen Gunsten könnte der respektable Finanzzustand des DSC Arminia liefern. Da hat es nach vorherigen sportlichen Talfahrten ungleich dramatischer ausgesehen - bis hin zur Existenzbedrohung. Auch die Deutsche Fußball Liga schätzt die Arbeit, die Kentsch in Bielefeld leistet. Deren Geschäftsführer Christian Seifert erklärte auf Anfrage, dass es die DFL ganz und gar nicht angenehm findet, wenn ein unter ihrem Dach stehender Verein den Eindruck von Chaos erwecke. Aus seiner Sicht stehe Arminia aber gut da. So gebe es keinerlei Probleme mit der Lizenzerteilung.

Ob diese und Kentschs eigene Einschätzung ihn noch vor der Entlassung retten können, ist allerdings sehr fraglich. In der Beurteilung seiner Leistungen geht es auch um die als schroff geltende Art und Weise seiner Amtsführung, die von vielen überaus kritisch gesehen wird.



Quelle: http://westfalen-blatt.de/index.php?id=27995&artikel=reg
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!

Bonjour tristesse!

Beiträge: 809

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Riegelsberg

Beruf: Einzelhandeskaufmann

  • Nachricht senden

1 072

Dienstag, 16.06.2009, 09:41

Der Mann schafft es noch das alle Hoffnungen zerschlagen werden und das sich die Unternehmen wieder zurückziehen. Wehe es kommt so. Dann kann er mal nur noch schnellstens das Land verlassen.

Ich appeliere an Herrn Kentsch; Machen Sie den Weg frei!!!

1 073

Dienstag, 16.06.2009, 09:46

Zitat

Original von Arminia Star
Der Mann schafft es noch das alle Hoffnungen zerschlagen werden und das sich die Unternehmen wieder zurückziehen. Wehe es kommt so. Dann kann er mal nur noch schnellstens das Land verlassen.

Ich appeliere an Herrn Kentsch; Machen Sie den Weg frei!!!


also wenn ich das mit loddar lese, weiss ich gar nicht, ob ich dass so schlecht finden soll.
Hacke, Spitze, Tor

1 074

Dienstag, 16.06.2009, 10:31

Zitat

Original von Arminia Star
Der Mann schafft es noch das alle Hoffnungen zerschlagen werden und das sich die Unternehmen wieder zurückzieheni!!!


ach was, rk will nur seine abfindung mitnehmen. und die hat er in meinen augen auch verdient.
für seine tätigkeit "finanzen" kann an ihm nur ein gutes zeugnis geben,
ob man ihn nun mag oder nicht.

es wird alles so kommen wie ich es mir erträumt hab.IST DAS GEIL!!!
ich kann es einfach nicht fassen, was alles zurzeit hier passiert. totaler overkill hier!

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 2.06.2004

Wohnort: BI Jetzt Berlin

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

1 075

Dienstag, 16.06.2009, 12:41

Kentsch weiter im Amt

Zitat


Arminia-Sondersitzung: Kentsch weiter im Amt

Von Dirk Schuster und Friedrich-Wilhelm Kröger

Bielefeld (WB). Es wird immer fraglicher, ob Arminia Bielefelds Geschäftsführer Roland Kentsch (52) überhaupt noch bis zur Jahreshauptversammlung des Vereins am kommenden Montag im Amt bleibt.

In den vergangenen Tagen hatten die möglichen neuen Arminia-Sponsoren mit den Unternehmen Oetker, Schüco und Gerry Weber an der Spitze die Ablösung des Geschäftsführers zur Bedingung ihres Engagements erklärt. Über das Gesamterscheinungsbild des Klubs in den vergangenen Wochen seit dem Abstieg aus der Bundesliga debattierten Präsidium und Aufsichtsrat des Klubs am Montagabend in einer Sondersitzung. Dabei ging es auch um Kentsch. Im Mittelpunkt aber sollen die Vorbereitung auf die Hauptversammlung sowie die sportliche Ausrichtung gestanden haben.

Tagsüber war schon spekuliert worden, Kentsch habe sich bereits von den Mitarbeitern auf der Geschäftsstelle verabschiedet und trete nun einen Posten beim Deutschen Fußball-Bund an (WDR-Videotext). Das bestätigte sich aber nicht. Kentsch nahm ebenso wie sein für die sportlichen Belange zuständiger Geschäftsführerkollege Detlev Dammeier an der Sondersitzung teil.

Kentsch besitzt einen Geschäftsführer-Vertrag bis 2012, der jährlich mit etwa 400 000 Euro dotiert ist. Eine Abfindung dürfte sich im Bereich von einer Million Euro bewegen. Einen freiwilligen Rückzug, den Hans-Hermann Schwick (61) als Präsident und Aufsichtsratschef am 22. Juni bei der Jahreshauptversammlung vollziehen wird, deutete Kentsch bisher nicht einmal an.

Argumente zu seinen Gunsten könnte der respektable Finanzzustand des DSC Arminia liefern. Da hat es nach vorherigen sportlichen Talfahrten ungleich dramatischer ausgesehen - bis hin zur Existenzbedrohung. Auch die Deutsche Fußball Liga schätzt die Arbeit, die Kentsch in Bielefeld leistet. Deren Geschäftsführer Christian Seifert erklärte auf Anfrage, dass es die DFL ganz und gar nicht angenehm findet, wenn ein unter ihrem Dach stehender Verein den Eindruck von Chaos erwecke. Aus seiner Sicht stehe Arminia aber gut da. So gebe es keinerlei Probleme mit der Lizenzerteilung.

Ob diese und Kentschs eigene Einschätzung ihn noch vor der Entlassung retten können, ist allerdings sehr fraglich. In der Beurteilung seiner Leistungen geht es auch um die als schroff geltende Art und Weise seiner Amtsführung, die von vielen überaus kritisch gesehen wird.


Geil, wenn Überschrift und Inhalt eines Artikels soweit auseinander driften =o)
Eine virtuelle ALM AG!

Ob Anneliese jemals ihren Froschkönig findet?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NoFate1971« (16.06.2009, 12:42)


1 076

Dienstag, 16.06.2009, 12:43

Abfindung zahlen und fertig. Sonst werden wir ihn nicht los.
Für immer Arminia!

1 077

Dienstag, 16.06.2009, 12:48

Sollte der am Montag wirklich vors Rednerpult treten, dann darf er da keinen Satz sprechen können aufgrund Pfeifkonzert, Buh- und Raus-Rufen!
Wahrscheinlicher ist allerdings, dass er sich Montag Nachmittag mit Grippe krank meldet und sich vertreten lässt.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 572

Dabei seit: 2.06.2009

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

1 078

Dienstag, 16.06.2009, 14:17

Zitat

Original von WB-online
...
Auch die Deutsche Fußball Liga schätzt die Arbeit, die Kentsch in Bielefeld leistet. Deren Geschäftsführer Christian Seifert erklärte auf Anfrage, dass es die DFL ganz und gar nicht angenehm findet, wenn ein unter ihrem Dach stehender Verein den Eindruck von Chaos erwecke. Aus seiner Sicht stehe Arminia aber gut da. So gebe es keinerlei Probleme mit der Lizenzerteilung.
...

Wenn Kentsch wirklich so ein toller Hecht ist wie Seifert sagt, soll der ihm doch einen 400 k Job geben.

KENTSCH HAU ENDLICH AB!

1 079

Dienstag, 16.06.2009, 15:07

Im finanziellen Bereich hat er ja auch in seiner Amtszeit wirklich gute Arbeit geleistet. Wenn ich bedenke, wie wir nach dem letzten Abstieg da standen. Da ging es damals finanziell drunter und drüber.

Aber hat sich halt inzwischen Dinge geleistet, die ihn einfach untragbar machen. Aus diesem Grund steht er ja einem Neuanang absolut im Wege.

Notfalls hoffe ich, dass man die Abfindung irgendwie aufbringen kann. Auch wenn es wirklich weh tut.
Never argue with an idiot, he'll just drag you down to his level and beat you with experience


Managerspiele haben Menschen glauben lassen sie könnten einen Bundesligaverein führen.

1 080

Dienstag, 16.06.2009, 15:13

Zitat

Original von Kai
Im finanziellen Bereich hat er ja auch in seiner Amtszeit wirklich gute Arbeit geleistet. Wenn ich bedenke, wie wir nach dem letzten Abstieg da standen. Da ging es damals finanziell drunter und drüber.



Genau ;)

... und deswegen sollten wir ihn auch daran messen.

Wenn man also nach den Erfolgen der letzten beiden Jahre fragt, bleibt da in seinem Kernbereich eine

0