Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Donnerstag, 2.04.2009, 19:13

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Zitat

Original von dereine
Man kann sagen was man will, Kentsch macht im finanziellen Bereich gute Arbeit! Wenn dieses Jahr keine Abfindungen nötig sind, wird im Sommer doch etwas Geld für Neuverpflichtungen vorhanden sein


:lol:Hat (Sc)h(w)icks schon gesagt, wieviele ? :D
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

Beiträge: 963

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: Bielefeld

Beruf: kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 2.04.2009, 19:13

Zum nw--Bericht online von heute: Nachdenklich hat mich gestimmt, dass Arminia in Liga 2 evtl. Artur und Mijatovic verkaufen müsste...
Na, das kann ja ein Dreamteam in Liga 2 werden, wenns so weit kommt... :nein: :rolleyes: ;(

:arminia:[/quote]

Bei unserem tollem Manager-Gespann würde es mich nicht wundern, wenn sie Mijatovic auch beim Liga-Verbleib verkaufen würden!
SCHWARZ-WEIß-BLAU-ARMINIA UND DER HSV!!!

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

83

Donnerstag, 2.04.2009, 19:43

JonnyHey, gebe dir (wie nahezu immer!) Recht: Bei uns ist wahrlich nichts unmöglich! :D
Trotzdem natürlich traurig, wenn man das alles so liest, man man man... :nein:
Im online-interview der nw von heute sagte Kentsch, dass die E.M.-Abfindung den Etat belasten würde...
Vor nicht allzu langer Zeit betonte Schwick an gleicher Stelle (16.12.08, video-interview in Sachen Saftig), dass diese Abfindung keinen Einfluss auf Transfers haben würden, das sei schließlich im Etat einkalkuliert, Arminia habe Rücklagen geschaffen, neue Spieler würden trotzdem kommen.
Wichtig dabei: Der Rauswurf Middendorps ging ja dem von Saftig voraus, also kannte Schwick am 16.12.08 bereits die finanziellen Dimensionen (und Folgen!) des Middendorp-Rauswurfes für den Verein ...
Reichlich merkwürdig... ?( :nein:
Merke: Irgendetwas stimmt hier nicht... :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Morrissey« (3.04.2009, 17:21)


Beiträge: 2 540

Dabei seit: 20.04.2003

Wohnort: Dresden

Beruf: Molding Expert

  • Nachricht senden

84

Donnerstag, 2.04.2009, 20:43

Wat is los?

Das ist doch wohl ein verspäteter Aprilscherz,

Artur bleibt auch bei Abstieg, aber was reden wir denn von Abstieg!?

Wir schaffen das!!!!!

:arminia: :arminia: :arminia:

85

Donnerstag, 2.04.2009, 22:08

Zitat

Original von JonnyHey47
Ein Uwe Rapolder muß wieder her, dann macht es wieder Spaß Arminia zu schauen!


Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass Kentschie in seiner Amtszeit noch einmal irgendeinen Rapolder, von Heesen oder Möhlmann neben sich dulden wird? Der 'ach so liebe Kentchmän' (Gruß an Morrisey) versteht es leider überhaupt nicht, den Abgang ausgedienter Übungsleiter so zu gestalten, dass im Interesse des Vereins eine spätere Rückkehr dieser Kandidaten grundsätzlich möglich bleibt. Dem sind Effektheischerei und ein Bad im populistischem Applaus bedauerlicherweise stets vor.

Interessieren würde mich bei der Gelegenheit, ob Uwe bei seiner Brinkmann Aufwartung, wohl endlich das alte Diensthandy auf der Arminengeschäftsstelle abgeliefert hat?

86

Donnerstag, 2.04.2009, 22:23

Zitat

Original von Morrissey
Valdano!
Wieder einmal äußerst konstruktiv von dir... ;)
Du meinst wahrscheinlich, dass mein Lob im Hinblick auf Roland K. einem Aprilscherz gleich komme, aber ehrlich, werter Valdano: Das war ganz ehrlich gemeint... :D :angel:
:arminia:


Um dir den Glauben an das Gute im Menschen nicht zu nehmen: Kentschie hat ganz sicherlich auch seine Verdienste.

87

Donnerstag, 2.04.2009, 22:28

Zitat

Original von SWB Zecke

Zitat

Original von Exteraner

...
Die Zuschauereinnahmen blieben mit 5 Millionen konstant, ... Die Erlöse aus dem Sponsoring erhöhten sich deutlich von 6,5 auf 8,9 Millionen, ...
Quelle: www.arminia-bielefeld.de

Da hat Kentsch mal wieder gute Zahlen vorgelegt. Und so schlecht scheint Arminia beim Thema Sponsoring ja auch nicht aufgestellt zu sein wenn es einen so deutlichen Sprung nach oben bei den Erlösen gibt.


Beim Sponsoring hat sich meiner Meinung nach gar nix getan, ich vermute eher, daß das Plus von 2,4 Mio. € mit den Business-Seats und den zusätzlichen Logen auf der Ost erzielt wurde. Die restlichen Zuschauereinnahmen blieben ja gleich, also müssen diese neuen Einnahmen woanders, also beim Sponsoring, verbucht worden sein.

Bei den e.V. Zahlen dürfte noch interessant werden wie viel die Büros oben in der neuen Ost gebracht haben.

Edit: Außerdem braucht ihr Kentsch nicht für Verbesserungen beim klassischen Sponsoring loben [falls es welche gäbe :rolleyes:], darum kümmert der sich überhaupt nicht. Das ist schon seit x Jahren zu unserem Vermarkter Sportfive outgesourced. Der letzte Manager, der das noch selbst gemacht hat war Rüdiger Lamm. Heribert Bruchagen hat dann nach seiner Installation schnell den Vertrag mit den Sportfive(n) unterschrieben.


Habe die gleiche Vermutung wie Zecke. Wie bei reichlich geschminkten Frauen, ist der wahre Wert einer Bilanz erst jenseits der angewandten Kosmetik auszumachen.

88

Freitag, 3.04.2009, 06:56

Die schwarze Null steht
Arminia Bielefeld präsentiert Geschäftszahlen für 2008 / Wachsende Kluft zwischen Arm und Reich
VON SVEN STICKLING

Bielefeld. Stellt man sich die Vereine der Fußball-Bundesliga bei einem großen Kaffeekränzchen vor, dann ist Arminia Bielefeld einer der Vereine, die nur ein kleines Stück vom großen Kuchen Bundesliga abbekommen. Die Bielefelder stehen nicht nur sportlich im unteren Tabellendrittel, auch wirtschaftlich findet sich die Armina unter den letzten sechs Vereinen der Bundesliga wieder.

Der Gesamterlös der DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA betrug im vergangenen Geschäftsjahr 34,7 Millionen Euro, bei einem Gewinn von 200.000 Euro. Im Vergleichszeitraum erlösten die besten sechs Vereine der Bundesliga mit jeweils durchschnittlich 153 Millionen Euro mehr als das Vierfache.

Handlungsspielräume schrumpfen

"Dabei wird der Abstand zwischen den ersten Sechs und den letzten Sechs der Liga immer größer", erklärte Arminias Finanz-Geschäftsführer Roland Kentsch während der Bilanzkonferenz, auf der er am Donnerstag die Geschäftszahlen präsentierte. Die Kluft zwischen Arm und Reich wachse, die Handlungsspielräume schrumpften, beklagte Kentsch.

"Wir müssen jeden Tag etwas schneller laufen und etwas engagierter arbeiten", sagte Kentsch. Im Gegensatz zu finanziell stärkeren Vereinen dürfe man sich keine Fehler erlauben. "Wenn man mehr Geld hat, kann man mehr Fehler machen – jedenfalls sind die Fehler dann verzeihlicher."

Sonderfaktor Middendorp

Daran anschließend verwies der Geschäftsführer an die jüngere, fehlerbehaftete Vereinsgeschichte. Konkret meinte er die Zahlungen an Ex-Trainer Ernst Middendorp, der im Dezember 2007 entlassen wurde, nachdem sein Vertrag erst kurz zuvor verlängert worden war. Diese so genannten "Sonderfaktoren" hätten das Ergebnis stark belastet.

Kritisch könnte es laut Kentsch im Falle eines Abstiegs werden. Dann müsse mit einem Erlösrückgang von 50 bis 60 Prozent gerechnet werden. Die Wahrscheinlichkeit, Leistungsträger wie Artur Wichniarek und Andre Mijatovic abgeben zu müssen, sei dann sehr hoch. Man plane immer zweigleisig, "alles andere wäre zu risikobehaftet", sagte Kentsch, der trotzdem ein positives Bild für die Zukunft von Arminia Bielefeld zeichnet.

Bleibt Arminia in der Bundesliga, soll im Geschäftsjahr 2009 bei gleichbleibendem Umsatz ein Gewinn von 1,2 Millionen Euro erzielt werden. Dies sei eine "vorsichtige Planung", wie Kentsch betont. Um das Ziel zu verwirklichen, soll die Zahl der verkauften Dauerkarten von derzeit 13.000 auf 15.000 gesteigert werden. Darüber hinaus hofft Kentsch auf eine steigende Mitgliederzahl.
(NW Online)

Nuja, möge sich Jeder so seine Gedanken zu machen, ne ganz schlechte Arbreit sieht sicherlich anders aus....Klar bleiben genug Fragen (2.Liga ohne den König und Mijatovic mag ich mir z.B. erstmal gar net vorstellen, wenn es denn 2.Liga werden würde...)....aber da heute das wichtige Spiel gegen Schlacke ansteht und wir ja nicht immer so viel nörgeln und in Frage stellen wollen/sollen...lassen wir das heute mal einfach so stehen ;)


SWB Gruss

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ALMVETERAN1967« (3.04.2009, 07:05)


89

Freitag, 3.04.2009, 08:13

Dass es schwer werden würde, einen Mijatovic und einen Wichniarek im Falle eines Abstiegs zu halten, dürfte wohl auf der Hand liegen, schließlich halbiert sich der Etat dann auch. Es erwarten ja auch viele Fans, dass man sich im Kader von Absteigern in die zweite Liga umschaut, da man die vermeintlich leicht bekommt. Da Arminia für alle Spieler (bis auf die ausgeliehenen) auch Zweitliga-Verträge hat, haben sie aber eine bessere Verhandlungsposition. Beim letzten Abstieg war man gezwungen, einen Reinhardt für Peanuts abzugeben. Dies dürfte nicht mehr passieren.

90

Freitag, 3.04.2009, 08:29

Schon richtig...trotzdem möchte ich dia lieber nicht drüber nachdenken die einzigen 2 überdurschnittlichen Spieler (neben Dennis) zu verlieren (aber noch ist ja nicht so weit und evtl. kommt es ja auch nicht so), auch wenn man sicherlich etwas einfacher nen "relativ" günstigen Stürmer findet, der seine Tore in Liga 2 macht, als nen Ersatz für den König in Liga 1....und beim möglichen Verkauf sollte ja schon ne Ecke Kohle (für unsere Verhältnisse) rüber kommen...

Wie gesagt, das Zahlenwerk für sich sah hier schon weit schlimmer aus....bleibt die Frage wie es mit Verstärkungen (Liga 1) aussehen wird, wenn der Etat "nur" gehalten werden soll und dann ja auch logischer Weise keiner der überdurchschnittlichen Spieler abgegeben wird (hoffe ich doch stark), dann fehlt es doch schon wieder am "Kleingeld" für sinnige Verstärkungen die ja auch "etwas" Kohle kosten werden....naja aber jetzt erstmal Schlacke überstehen (hoffentlich erfolgreich) und dann mal sehen wie die Saison endet und was man dann so auf die Beine stellt..... :arminia:


SWB Gruss

91

Freitag, 3.04.2009, 09:31

Zitat

Original von ALMVETERAN1967
"Wir müssen jeden Tag etwas schneller laufen und etwas engagierter arbeiten", sagte Kentsch.


Dann sollte man mal damit anfangen!
Nicht mehr als eine ziemlich leer erscheinende Worthülse ist von diesem einstigen und fast schon traditionellen Arminia-Gebot übriggeblieben.
Die Wahrheit zeigt sich letztendlich auf dem Platz, in der Kaderzusammenstellung und in der Sponsorenfindung, allerdings in umgekehrter Reihenfolge.
Ich für meinen Teil vermute überall Steigerungspotential.
SEIT 1978 - 39 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos

Beiträge: 3 609

Dabei seit: 20.09.2004

Wohnort: Werther

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

92

Freitag, 3.04.2009, 09:45

Na ja die Zahlen sind alle schön und gut! Aber was ich schon wieder nicht verstehe ist der Satz in der NW: Da steht das man in der nächsten Saison in der 1 Liga den gleichen Etat hätte wie dieses Jahr, also den Spieleretat meine ich! Dann steht da das dies so ist weil man ja nun auch noch 15 Mil. wegen den Tribünen zurückzahlen muß!
Und das verstehe ich nicht:
Es hieß doch immer das die Tribünen mit dem Etat "gar nichts" zu tun hätten und diesen auch nicht belasten würden!?
Also ich muß ehrlich sagen ich verstehe das nicht mehr und mir ist heute morgen auch schon wieder bald der Kaffee aus der Hand gefallen, erst heißt es die Tribünen sind eine völlige Extra Sache, nun heißt es für Spieler ist auch nächstes Jahr nicht mehr Geld drin, da die Tribünen noch bis zum Jahr 2017 oder so belasten! Also kommt Leute, ich finde das zum Kotzen! Jeder redet immer so wie es gerade am besten passt. Erst heißt es das belastet alles nicht den Spieler Etat um die Meute zu beruhigen, jetzt weiß man schon vor der näcshten Saison das wir keine dollen Spieler bekommen werden da der Etat ja gleich bleibt (kein Wunder warum jemand aus der 2 Liga sofort absagt)!
Forever D S C !!!:Hail: :arminia:

Beiträge: 4 585

Dabei seit: 17.11.2005

Wohnort: Das L in OWL

Beruf: Staatsdiener

  • Nachricht senden

93

Freitag, 3.04.2009, 11:00

Natürlich hat die Tribüne was mit dem Etat zu tun, aber natürlich nicht der Gesamtbetrag (15 Millionen), sondern lediglich die Kreditraten von 3 Millionen/Jahr.
Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muss sie zum Angriff übergehen.

94

Freitag, 3.04.2009, 11:09

Faktisch hast du sicher recht Anturios. Wobei ich mich schon wunder, warum man bis 2017 (oder so) abzahlen muss, wenn pro Saison 3 Mio.
abgedrückt werden. Das wären ja 30 Mio. bei 15 Mio. Baukosten...
Abgesehen davon finde ich auch das Arminia 1977 recht hat. Denn
was er sagt ist doch genau so kommuniziert worden. Nach dem Motto,
die Belastungen der Tribüne haben keinen Einfluss auf Etat und/oder Spielertransfers. In diesem Sinn muss man sagen das der Finanzvorstand gelogen hat.
MACH ET ULI !!! :arminia: :arminia: :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Studtwuckel« (3.04.2009, 11:09)


Beiträge: 4 585

Dabei seit: 17.11.2005

Wohnort: Das L in OWL

Beruf: Staatsdiener

  • Nachricht senden

95

Freitag, 3.04.2009, 12:00

Muss ja kein Annuitätendarlehen sein. ;)
Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muss sie zum Angriff übergehen.

Beiträge: 594

Dabei seit: 15.08.2005

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

96

Freitag, 3.04.2009, 12:57

Im WB beklagt sich Kentsch, dass Arminia von der Stadt keine Unterstützung erhält: http://westfalen-blatt.de/nachrichten/ue…rg.php?id=25951

Zitat

Immerhin ist die Schüco-Arena, für die nach Fertigstellung bis 2018 jährlich vier Millionen Euro Kapitaldienst geleistet werden müssen, einzig aus den privaten Mitteln des Vereins errichtet worden, ohne einen einzigen Cent der Stadt Bielefeld.


Wenn also für die Tribüne 4 Mio. im Jahr fällig werden und sie bis jetzt für 2 Mio. Mehreinnahmen gesorgt hat, dann legt der Verein immer noch 2 Mio. im Jahr drauf. Das ist natürlich auch wieder Geld, welches nicht in den Kader investiert werden kann. Sicherlich klingt die Forderung im Artikel dann gut, dass sich die Stadt an der Tilgung beteiligen soll. Ist aber natürlich eher unwahrscheinlich. Von daher sieht es leider so aus, dass für die nächsten 8-9 Jahre weiterhin keine großen Sprünge beim Kader zu erwarten sind, außer die Einnahmensituation wird an anderer Stelle deutlich verbessert.

Weiterhin würde ich mir die Rechnung auch gerne einmal erklären lassen:
9 Jahre ( 2009-2018 ) x 4 Mio. = 36 Millionen

Selbst mit Zinsen ist das doch ein viel größerer Betrag für die Tribüne, als bisher allgemein angegeben wurde.
Selbst wenn wir Letzter sind und dauernd verlieren, es wird trotzdem nie geschehen, dass auch nur einer von uns mit euch tauschen will. Die Toten Hosen - Auswärtsspiel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AgentK« (3.04.2009, 12:58)


97

Freitag, 3.04.2009, 15:07

Man, man, man. Hier wird einem das drohende Unterhaus übertrieben frühzeitig schon ordenlich schmackhaft gemacht! Artur verkaufen? Niemals!!! Dann sollen mal gleich ganz andere auch ihre Koffer packen. Ich persönlich würde eher den Kader auf 18 Mann (+Nachwuchs) reduzieren, als den König zu verkaufen!
Mijatovic verkaufen? Die Befürchtungen, dass wir eines Tages wieder in der 3. Liga rumeiern, nehmen immer Konturen an. Wie will man im Falle eines Abstieges verbunden mit dieser Perspektive eigentlich noch Tickets absetzen?
Ehrlich gesagt habe ich für solche Aussagen null Verständnis! Was soll das? Warum jetzt? Selbst wenn sich dahinter noch so viel Wahrheit verbirgt. Als müssten die Fans mit dem permanenten Gruselfußball nicht schon genug ertragen...
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!

Bonjour tristesse!

98

Freitag, 3.04.2009, 16:36

Interessante Feststellung von Studtwuckel, dass man uns erneut (Zusatz von mir!) belogen hat...Kann ich sehr gut nachvollziehen!
Erinnere mich noch gut daran, als hier vor ein paar Tagen Steine geworfen wurden, als ich nach dem Sinn einer finanziell so aufwendigen Tribüne fragte! So mancher user hier sah das als Nölen an und wollte uns klar machen, dass dieses tolle Teil doch nun wirklich gar nichts mit Spielertransfers zu tun habe...
So langsam stellt sich raus, dass sie den Verein doch finanziell derart belastet, dass keine vernünftigen Verstärkungen der Mannschaft machbar erscheinen.
Merke: Man sollte halt nicht alles glauben, was uns so manche Leute bei Arminia erzählen... :nein:
Dass Kentsch zu diesem Zeitpunkt der Saison raushaut, dass evtl. Mijatovic und Artur bei einem Abstieg verkauft werden müssten, halte ich für unprofessionell und unklug!
Ich für meinen Teil werde nur noch den Fakten glauben, die durch seriöse Medien verifiziert wurden...Im Hinblick auf Schwick, Kentsch und Co bin ich äußerst skeptisch geworden, um es mal ganz vorsichtig zu formulieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Morrissey« (3.04.2009, 16:42)


99

Freitag, 3.04.2009, 16:50

Kentsch is eben ein Rhetoriker, wer reinfällt,tja.. die Fakten sehen eh anders aus.
Klar ist, weniger Personen besuchen der ALM, der Überschuss wird nur durch die hohen Sitzplatzpreise der neuen HT und der verkauften VIP Bereiche ausgerechnet.
Das grauenhafte Gekicke führt ja dazu, das viele fussballbegeisterte Menschen nicht zu Arminia kommen, lieber Premiere gucken um das Gruselgekicke nicht 90 Min. mit ansehen zu müssen oder schlimmer zu anderen Vereinen fahren.
Und im grossen und ganzen steht man da wie vor 5 jahren,sportlich! finanz. etwas besser.Aber sonst?
Zu sehen ist Stagnation und Rückschritte. Kein professionelles Scouting, dazu provinzieller Umgang mit Scouts und Spielerberatern.
Das mehre kleine Sponsoren angelockt worden, ist noch glaubhaft, aber lange nicht ausreichend um im Haifischbecken Bundesliga 1 zu überleben, einfach zu unprofessionell.
was mich schon lange nervt.. sind die verschleierten Zahlen um den Westermann Transfer, der weit unter Wert mit 3,5 Mio+ abgegeben wurde. WO IST DAS GELD HIN? und die Folgezahlungen durch Einsätze ?
Für mich gibs nur eins, der Bereich muss neu besetzt werden mit einem Unternehmer und nicht länger mit einen SPARKASSENFUZZI
Ich glaube ihm sowieso nur 30 % und jeder tut gut daran, das auch zu tun!!!
Schwarz Weiss Blau Arminia und der HSV


Friendship since 1974


VOTEN FÜR ARMINIA
www.club-vote.com<<<draufklicken,anmelden,voten

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »DSC-Worldwide« (3.04.2009, 16:58)


Beiträge: 4 585

Dabei seit: 17.11.2005

Wohnort: Das L in OWL

Beruf: Staatsdiener

  • Nachricht senden

100

Freitag, 3.04.2009, 17:06

Zitat

Original von AgentK
Wenn also für die Tribüne 4 Mio. im Jahr fällig werden und sie bis jetzt für 2 Mio. Mehreinnahmen gesorgt hat, dann legt der Verein immer noch 2 Mio. im Jahr drauf.

Man bedenke, dass das Kalenderjahr 2008 bilanziert wurde, die Tribüne aber erst im Mai fertig war. Die Mehreinnahmen von 2 Mio. entsprechen damit keinem ganzen Jahr und können auch nicht seriös dem Kapitaldienst eines ganzen Jahres gegenübergestellt werden, zumal dieser sich eh nicht nur auf die Tribüne, sondern auch auf das Trainingsgelände bezieht.
Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muss sie zum Angriff übergehen.