Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 521

Sonntag, 14.09.2014, 02:36

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Ich frage mich wo die ganzen Atzen geblieben sind, die mir immer mein angeblich blindes Vertrauen zu Meier vorgeworfen haben?
Alle zur Grinsrübe nach Cottbus abgewandert? Oder doch mittlerweile überzeugt vom Trainer?
Wahrscheinlich doch eher das Warten auf ne Niederlage und dann wieder volle Breitseite ohne Sinn und Verstand...

Hier, ich. Bin nach wie vor kein Fan von Meier, aber im Moment schafft er es, das Potenzial aus der Mannschaft herauszuholen, das in ihr steckt. Von daher solide Arbeit. Kann mit dem Kader aber auch erwartet werden. Krämers Arbeit in Cottbus sieht für mich aus der Ferne btw auch ganz gut aus. Dass die mit dem Kader nicht die Liga dominieren, war erwartbar. Trotzdem haben sie nur 1 Punkt weniger als wir...

Wie immer gilt: Am Ende zählt man die Toten. Wenn wir aufsteigen, hat Meier seinen Job gemacht. Dann wird auch niemand seinen Kopf fordern. Alles andere würde die Erwartungen, die man an diese Mannschaft stellen kann, unterbieten.

Wenn wir uns dann noch ähnliche souverän wie der KSC in der 2. Liga etablieren, DANN stimme ich vielleicht in deine Lobeshymnen auf "Nöbbken" ein. Aber bis dahin ist das noch ein verdammt weiter Weg.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

1 522

Sonntag, 14.09.2014, 17:17

Ich kann mich da nur wiederholen, nachdem er seine Aufgabe Klassenerhalt letzte Saison gnadenlos und erbärmlich verfehlt hat, wird Norbert Meier von mir frühestens gelobt, wenn er 2016 die Klasse in Liga 2 gehalten hat.

Und bis dahin muss man einfach mal sehen, welche Ansprüche wir hier haben (müssen) und was man einfach mit diesem Spielermaterial erwarten darf. Wir spielen in Liga 3, der Kader ist (zumindest in der Spitze) besser besetzt als in der Zweitligasaison zuvor und darum müssen und wollen wir direkt wieder hoch. Da war die Ausgangslage in Liga 3 vor 2 Jahren eine Andere, wo uns gebetsmühlenartig erklärt wurde, dass wir nicht den stärksten Kader hatten.

Da ist es mir aktuell relativ egal, ob da Norbert Meier oder Kermit der Frosch auf der Bank sitzt, da hat geliefert zu werden. Und da gehört ein souveräner Heimsieg gegen eine Zweitvertretung aus Dortmund dazu und lässt mich nicht in Jubelstürme ausbrechen. Nach den beiden Auftaktpleiten und den Meier Festpielen auf der Alm in der letzten Saison, darf man sich zu Hause eh nicht mehr viel erlauben.

Diese Drittligasaison war vermeidbar, sowohl von Krämer als dann auch von Meier und sie kostet uns minimum 1 weiteres Jahr. Und solange dieser Fehler nicht ausgebügelt ist, werde ich meine Meinung über Norbert Meier keinen Milimeter ändern. Was Fakt bleibt ist, er war der falsche Mann, um das Ruder Richtung Klassenerhalt letztes Jahr zu stellen und das ändert sich auch nicht mehr. Über alles Weitere reden wir hoffentlich 2016.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 11 399

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 523

Sonntag, 14.09.2014, 17:32

Der eine hatte eine Mannschaft, die in der dritten Liga durchschnittlich besetzt war, auf dem Abstiegsplatz übernommen und ist mit ihr im folgenden Jahr aufgestiegen. Der andere hat jetzt eine Mannschaft, die in der dritten Liga überdurchschnittlich besetzt ist und muss mit ihr aufsteigen.

Ich bin froh, dass Meier den Wandel hinbekommen hat. Nicht weil ich Meier mag, sondern weil es für den Verein das Beste ist, wenn endlich mal Kontinuität einkehrt und man sich über ein paar Jahre entwickelt. Wenn Meier jetzt derjenige ist, der das hin bekommt, dann umso besser. Wenn er so weiter macht, wird er nach 10 Spielen einen Aufstiegsplatz erreicht haben und dann ist alles in der gewünschten Spur. Schön ist, dass es auch offensiv endlich nach Fussball aussieht.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 1 620

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

1 524

Sonntag, 14.09.2014, 17:32

naja, selbst dann oder selbst wenn Norbert Meier Arminia bis in die 1. Liga führt, wird es immer Kritiker geben.
Sieht man ja am Jahrhundert Trainer Thread.
Alles zum Jahrhundert-Trainer Ernst Middendorp

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

1 525

Sonntag, 14.09.2014, 18:29

Daß Meier auch den Klassenerhalt in der letzten Saison mit mehr Zeit erreicht hätte, steht für mich außer Frage.
Wenn ihr beim Draufhauen die gleiche Zurückhaltung wie beim Lob an den Tag legen würdet, wäre das sehr hilfreich für den Trainer und die Mannschaft.
Ich werde daran erinnern wenn mal zwei Spiele hintereinander verloren gehen.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

1 526

Sonntag, 14.09.2014, 18:37

Daß Meier auch den Klassenerhalt in der letzten Saison mit mehr Zeit erreicht hätte, steht für mich außer Frage.
Wenn ihr beim Draufhauen die gleiche Zurückhaltung wie beim Lob an den Tag legen würdet, wäre das sehr hilfreich für den Trainer und die Mannschaft.
Ich werde daran erinnern wenn mal zwei Spiele hintereinander verloren gehen.
Das ist ja generell ein Problem, wenn es scheiße läuft, dann quillt das Forum förmlich über, aber wenn es ganz gut läuft, wird es doch recht still.

Ansonsten ist Meier auf Erfolge angewiesen aber scheinbar scheint ja auch die Sympathie keine so ganz kleine Rolle zu spielen.
Für immer Arminia!

1 527

Sonntag, 14.09.2014, 18:46

Ich frage mich wo die ganzen Atzen geblieben sind, die mir immer mein angeblich blindes Vertrauen zu Meier vorgeworfen haben?
Alle zur Grinsrübe nach Cottbus abgewandert? Oder doch mittlerweile überzeugt vom Trainer?
Wahrscheinlich doch eher das Warten auf ne Niederlage und dann wieder volle Breitseite ohne Sinn und Verstand...

Dich kann man echt nicht mehr ernst nehmen, jede Diskussion scheint überflüssig. Du kannst einem leid tun, sorry.

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

1 528

Sonntag, 14.09.2014, 18:55

Daß Meier auch den Klassenerhalt in der letzten Saison mit mehr Zeit erreicht hätte, steht für mich außer Frage.
Wenn ihr beim Draufhauen die gleiche Zurückhaltung wie beim Lob an den Tag legen würdet, wäre das sehr hilfreich für den Trainer und die Mannschaft.
Ich werde daran erinnern wenn mal zwei Spiele hintereinander verloren gehen.
Das ist ja generell ein Problem, wenn es scheiße läuft, dann quillt das Forum förmlich über, aber wenn es ganz gut läuft, wird es doch recht still.

Ansonsten ist Meier auf Erfolge angewiesen aber scheinbar scheint ja auch die Sympathie keine so ganz kleine Rolle zu spielen.

Ich denke, daß die Sympathie eine viel zu große Rolle bei der Beurteilung der Arbeit des Trainers spielt.
Natürlich war der Vorgänger ein super feiner Kerl. Und Meier ist sicherlich nicht dieser Typ.
Aber das muss in meinen Augen auch nicht sein.
Der Trainer muss Spieler und Mannschaft nach vorn bringen. Nicht mehr und nicht weniger.
Und das hat Meier auch in der knappen Zeit der Abstiegssaison geschafft, auch wenn es am Ende nicht gereicht hat.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

1 529

Montag, 15.09.2014, 04:58

Nach der Osna-Niederlage habe ich geschrieben: Nobbie braucht jetzt, das Pokalspiel gegen Sandhaufen gar nicht mitgerechnet, eine Serie von drei, eher vier Heimsiegen in Folge, gleichzeitig ohne Auswärtsniederlage, damit es etwas ruhiger um seine Person wird.

Ich habe damals kaum gewagt, daran zu glauben, aber er hat diese Serie haargenau so hingelegt, und tatsächlich ist es ruhig geworden. Freut mich für Arminia, und auch für ihn!

Es ist aber eine trügerische Ruhe. Bei jeder einzelnen Abweichung davon, z.B. einem Unentschieden vorgestern gegen BVB II, hätte er wieder auf die Fresse bekommen, und sollte es in Haching eine Pleite geben, wird die Anti-Meier-Maschine wieder angeworfen - da braucht man sich keine Illusionen zu machen.

Meier ist letzte Saison keineswegs fair empfangen worden, ist nach dem schlechten Saisonstart schon wieder stupide mit Dreck beworfen worden - alte Boulevardpresse-Berichte aus Ddorf, Geschichten von angeblichen Spielerbeschimpfungen, sogar der legendäre Kopfstoß wurde wieder rausgeholt... zum Kotzen!

Wenn er Misserfolg hat, dann ist Kritik normal und gerechtfertigt. Aber bei ihm wird immer auf der "menschlichen Komponente" rumgeritten. "Ich mag ihn nicht", "ich mag ihn nicht"... dieser gebetsmühlenartige Spruch würde nur halb so oft kommen, wenn er nicht das Pech gehabt hätte, einen Sympathieträger wie Stefan zu beerben.

Der Mann hat sich hier menschlich nichts, rein gar nichts zuschulden kommen lassen! Sein sportlicher Erfolg oder Misserfolg hat damit doch erstmal gar nichts zu tun.

Aber gut - Rapolder ist damals auch mit blankem Hass empfangen worden (wer's nicht glaubt, kann mal im Anfang des Threads zu ihm nachlesen), und hinterher hatte Arminia unter ihm eine der besten Zeiten der Vereinsgeschichte
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

Beiträge: 624

Dabei seit: 15.02.2005

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 530

Montag, 15.09.2014, 09:31

Ich werde mich mit Norbert Meier erst anfreunden können, wenn er uns zur Deutschen Meisterschaft geführt hat und die Gruppenphase der CL übersteht und keinen Tag früher!!
100 % hinter Arminia :arminia:

Beiträge: 1 620

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

1 531

Montag, 15.09.2014, 11:48

Zitat

Ich habe damals kaum gewagt, daran zu glauben, aber er hat diese Serie haargenau so hingelegt, und tatsächlich ist es ruhig geworden. Freut mich für Arminia, und auch für ihn!

Na, wenn das jetzt Ruhe ist, dann gute Nacht bei der nächsten Niederlage.
Es soll ja Threads über Trainer geben wo nach einem 3:0 Sieg nur Lobeshymnen gepostet werden, mit Kniefall !
Norbert Meier! Norbert Meier! :Hail:
Wird hier wohl nie eintreten.

Beiträge: 752

Dabei seit: 14.05.2009

Wohnort: Schloß Holte

  • Nachricht senden

1 532

Montag, 15.09.2014, 11:54

Ich werde mich mit Norbert Meier erst anfreunden können, wenn er uns zur Deutschen Meisterschaft geführt hat und die Gruppenphase der CL übersteht und keinen Tag früher!!

ich vermisse den augenzwinkernden Smiley am Ende des Artikels.....
Mailand oder Madrid? Hauptsache Italien... Zitat Andy Möller

Presse: Herr Scholl, was würden Sie in Ihrem nächsten Leben werden wollen?
Mehmet Scholl: Spielerfrau !!

Beiträge: 752

Dabei seit: 14.05.2009

Wohnort: Schloß Holte

  • Nachricht senden

1 533

Montag, 15.09.2014, 12:01

und ansonsten vermisse ich mal einen objektiven Umgang mit NM.

Es wird hier nämlich nicht nach fachlicher Kompetenz geurteilt sondern nach Symphatie und das ist wie Äpfel mit Birnen vergleichen.
Aber irgendwie kommt man sich hier wie der Rufer in der Wüste vor: einsam und verlassen.

Eigentlich ist das schade, da NM für mich so paradox sich das anhört selbst letzte Saison einen aktzeptablen (nicht guten) Job gemacht hat. Aber es ist halt schwierig zu beurteilen, da er mitten in der Serie gekommen ist und so wenig bis kaum Zeit hatte seine Vorstellungen umzusetzen geschweige denn das nötige Personal zu holen.
Mailand oder Madrid? Hauptsache Italien... Zitat Andy Möller

Presse: Herr Scholl, was würden Sie in Ihrem nächsten Leben werden wollen?
Mehmet Scholl: Spielerfrau !!

1 534

Montag, 15.09.2014, 12:42

Finde nicht dass die meisten die gegen NM sind oder waren es an Ovbjektivität haben missen lassen, sondern ganz klar die Fakten bis zu der jetzigen Serie haben sprechen lassen. Bis zum vorletzten Spieltag war seine Bilanz sogar noch negativ. Jetzt hier einzelne Stimmen aufgreifen , die NM "einfach" nur unsympathisch finden und ihn deswegen weghaben wollen als ein Allgemeinbild der Contra-Abteilung hinzustellen ist einfach nur falsch und zu billig.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Beiträge: 7 960

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

1 535

Montag, 15.09.2014, 12:51

Stimmt, aber zum derzeitigen Moment kann es ja nur eine, in meinen Augen etwas überflüssige, Debatte über die Sympathie zum Herrn Meier geben. Die Ergebnisse stimmen jetzt.

Wenn überhaupt sollte das Trainerthema sein, wie er jetzt gegen Haching aufstellt und ob Lorenz wieder auf die Tribüne muß oder wer für Kluge von ihm aus dem Kader genommen wird. Oder so...
Block4unterderUhrseit1966
Noch 23 Punkte bis zum Klassenerhalt

1 536

Montag, 15.09.2014, 12:53

Mahlzeit,

ich habe mich bewusst aus der "Pro-Krämer und Contra-Meier und umgekehrt"-Diskussion herausgehalten, weil diese für mein Empfinden zu Emotional und daher wenig sachlich geführt wurde (und teilweise noch wird).

Alles hat seine Zeit, das gilt im Profifußball sowieso, für Trainer und Spieler gleichermaßen.

Ich kann mich noch gut an die letzte Serie erinnern, wer nicht. Speziell ist mir das 4:1 in Boxxum in Erinnerung. Lauer Frühlingsabend, mal wieder ein Alles oder Nichts-Spiel.

Wenn ich da an den Spirit und den Willen denke, den die Truppe da verkörpert hat, das konnte man bis auf den Block spüren. Schon beim Aufwärmen. Und dann kam das fußballerische auf dem Platz dazu. Gut, hat schlußendlich nichts genützt, aber ich weiß noch, da kam bei mir endlich wieder so etwas wie das "Arminen-Gefühl" hoch.

Von daher glaube ich, das AUCH Meier ein Team emotional führen und erreichen kann. Und dies NICHT NUR Stefan Krämer konnte.

Vor Saisonbeginn und nach holprigem Start hat man, auch hier im Forum, von ~ 10 Spielen gesprochen, nach denen eine erste/ echte Standortbestimmung möglich sei.
Da ist man nun fast angekommen und objektiv betrachtet ist eine positive Entwicklung sichtbar. Diese NICHT zu erkennen ist unmöglich.

Die Meier-"Gegner" werden sagen, das kann man bei diesem Kader auch erwarten. Die Meier-"Fans" werden sagen, das ist ausschließlich Nobbie zu verdanken, "Langholz"-Krämer hätte das nicht hinbekommen.

Ich sage, ich habe am Samstag einstudierte Laufwege und Kurzpässe gesehen, aber auch lange Bälle (die fast allle ankamen), wenn es in die Spielsituation passte.

Und daraus leite ich ab, das der Fußballlehrer Norbert Meier eine Idee vom Spiel hat, u. a. diese trainieren lässt und die Spieler anscheinend damit erreicht.

Und damit hat er für mich die Berechtigung, Trainer bei Arminia Bielefeld zu sein und diesen Club zum Aufstieg zu führen.

Und dabei ist es vollkommen egal, ob Stefan Krämer das ebenfalls hinbekommen hätte. Krämer "war", Meier "ist.

Und ich erwarte, das Meier morgen in Haching mit breiter Brust mutig nach vorn spielen lässt. Und eigentlich erwarte ich auch 3 Punkte. Hätte ich von Krämer aber auch.

Lasst den Mann in Ruhe arbeiten. Einen besseren hätten wir nicht finden können.

Gruß
Von mir aus. Meinetwegen.

Beiträge: 1 202

Dabei seit: 2.05.2010

Wohnort: 22Acacia Avenue

  • Nachricht senden

1 537

Montag, 15.09.2014, 12:55

Stimme El Armino zu. Unsachlich wäre z.B. die Äusserung: Mensch Meier, warum
hast du nur 3:0 gegen BVB II gewonnen ?

Hat hier aber niemand geschrieben. Ich sehe eher eine gewisse und angebrachte
Zurückhaltung der User hier. Pro und Contra-Meier-Fraktion ? Das halte ich eh für reichlich
überzogen. Hier gibt es nur Arminen und da wünschen wir doch wohl alle dem Herrn Meier
sportlichen Erfolg ! Oder täusche ich mich da ?

p.s. wir sind in der Saison 2014/15 und vllt sollten wir die Kamellen aus 2013/14 einfach
mal ruhen lassen. Wir können uns ja am Saisonende noch mal eine Bilanz gönnen :)

1 538

Montag, 15.09.2014, 13:08

Pro und Contra-Meier-Fraktion ? Das halte ich eh für reichlich
überzogen. Hier gibt es nur Arminen und da wünschen wir doch wohl alle dem Herrn Meier
sportlichen Erfolg ! Oder täusche ich mich da ?
Die Frage nach "Pro und Contra" ist nicht dein ernst, oder?? ;)

Gruß
Von mir aus. Meinetwegen.

Beiträge: 1 091

Dabei seit: 22.04.2010

Wohnort: Arminenland

  • Nachricht senden

1 539

Montag, 15.09.2014, 13:18

Ich kann mich da nur wiederholen, nachdem er seine Aufgabe Klassenerhalt letzte Saison gnadenlos und erbärmlich verfehlt hat, wird Norbert Meier von mir frühestens gelobt, wenn er 2016 die Klasse in Liga 2 gehalten hat.

Und bis dahin muss man einfach mal sehen, welche Ansprüche wir hier haben (müssen) und was man einfach mit diesem Spielermaterial erwarten darf. Wir spielen in Liga 3, der Kader ist (zumindest in der Spitze) besser besetzt als in der Zweitligasaison zuvor und darum müssen und wollen wir direkt wieder hoch. Da war die Ausgangslage in Liga 3 vor 2 Jahren eine Andere, wo uns gebetsmühlenartig erklärt wurde, dass wir nicht den stärksten Kader hatten.

Da ist es mir aktuell relativ egal, ob da Norbert Meier oder Kermit der Frosch auf der Bank sitzt, da hat geliefert zu werden. Und da gehört ein souveräner Heimsieg gegen eine Zweitvertretung aus Dortmund dazu und lässt mich nicht in Jubelstürme ausbrechen. Nach den beiden Auftaktpleiten und den Meier Festpielen auf der Alm in der letzten Saison, darf man sich zu Hause eh nicht mehr viel erlauben.

Diese Drittligasaison war vermeidbar, sowohl von Krämer als dann auch von Meier und sie kostet uns minimum 1 weiteres Jahr. Und solange dieser Fehler nicht ausgebügelt ist, werde ich meine Meinung über Norbert Meier keinen Milimeter ändern. Was Fakt bleibt ist, er war der falsche Mann, um das Ruder Richtung Klassenerhalt letztes Jahr zu stellen und das ändert sich auch nicht mehr. Über alles Weitere reden wir hoffentlich 2016.

Das kann ich zu 100 Prozent unterschreiben.

Momentan liefert Norbert Meier das ab, was man von jedem Trainer mit diesem Kader in Liga 3 erwarten muss. Mit einer Mannschaft, in der trotz Ausfall von Peer Kluge Spieler wie Testroet nur Minuteneinsätze geschenkt bekommen, kann es nur um den 3-Liga-Titel gehen. Dieser Kader ist weit stärker als der des letzten Jahres.

Der V-Mann wäre sicherlich der Letzte, der sich nicht freut, wenn Nobbie seinen Auftrag in Bielefeld erfreut.
Gegen ganz, ganz schwache Dortmunder hat es ja auch sehr gut ausgesehen. Aber wie gesagt: Das ist auch das Mindestmaß, was man von diesem für Drittligaverhältnisse einzigartigen Kader erwarten muss.
Erstmals auf der Alm beim 2:3 gegen Spfr. Siegen im Jahre 1973

1 540

Montag, 15.09.2014, 13:27

Momentan liefert Norbert Meier das ab, was man von jedem Trainer mit diesem Kader in Liga 3 erwarten muss. Mit einer Mannschaft, in der trotz Ausfall von Peer Kluge Spieler wie Testroet nur Minuteneinsätze geschenkt bekommen, kann es nur um den 3-Liga-Titel gehen. Dieser Kader ist weit stärker als der des letzten Jahres.
So einfach ist Fußball nicht. Noch nicht mal auf dem berühmten Papier.
Der V-Mann wäre sicherlich der Letzte, der sich nicht freut, wenn Nobbie seinen Auftrag in Bielefeld erfreut.
Gegen ganz, ganz schwache Dortmunder hat es ja auch sehr gut ausgesehen. Aber wie gesagt: Das ist auch das Mindestmaß, was man von diesem für Drittligaverhältnisse einzigartigen Kader erwarten muss.
Das bestätigt meinen Beitrag von oben. Bei Erfolg ist es der schwache Gegner oder aber der Kracher-Kader. Bei Misserfolg der Trainer.
Damit bin ich aus dem Meier-Thread auch wieder raus.

Trotzdem ein guter Testballon. Es stimmt, die entsprechende Fraktion hält nur still.

Gruß
Von mir aus. Meinetwegen.