Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 809

Dabei seit: 18.05.2003

Wohnort: Bielefeld-Mitte

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 9.03.2008, 15:22

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Hö? Ich hab gestern eigentlich einige ordentliche Flanken gesehen. Nur leider bringen hohe Flanken nicht besonders viel, wenn die IV gefühlte 60cm größer sind als die Stürmer.

Mit flachen Anspielen hätte man gestern wohl mehr reissen können.
.

Beiträge: 87

Dabei seit: 5.10.2004

Beruf: Bänker

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 9.03.2008, 19:59

Unsere offene Flanke(n)

also auch gestern wieder eine katastrophale Leistung, bei der Flanke von unserem Ex-Heiko ! Da gucken sich in aller Ehrfurcht 3-4 Mann den Ex-Kollegen an, decken taktisch den Raum, aber keiner greift den an und geht auf den Ball ! Hat denen das einer verboten ??

Die Szene ist fast deckungsgleich mit der, die zum Ausgleich in Rostock führte ! Auch hier erstarrt man im Raum und guckt zu, wie der Gegner flankt. Dazu ist die Ordnung in der Innenverteidigung bei den Dingern von aussen also so gar nicht vorhanden.

Eine unserer ganz großen Schwächen, neben die vielen anderen, die uns noch einige Gegentore kosten wird.

Hatte so glaube ich auch schon mal jemand in einem anderen Fred geschrieben, da mag man gar nicht dran denken, wenn da mal eine Truppe mit richtigen Auißenstürmern kommt ! :-(

swb Gruß aus Rietberg

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

43

Sonntag, 9.03.2008, 20:14

Was man mal festhalten muss, ist Folgendes:

1. Unsere Hintermannschaft ist nicht in der Lage zu 0 zu spielen. Irgendeineiner pennt immer! Mal der Torwart, mal die Verteidiger, mal das Mittelfeld im Aufbau oder Rückwärtsgang. Hinten sicher stehen und einmauern ist also Quatsch!

2. Spielzüge nach vorne, die bei den Stürmern ankommen sind immer noch Mangelware. Gut, man hatte gestern 2, 3 Chancen und man mag gewisse Besserung erkennen, aber wir brauchen Tore. Mittlerweile neben den meisten Gegentoren auch die wenigsten erzielten Treffer in der Liga!

Also was schließt man daraus? Feuern aus allen Lagen, die spielstärksten Typen, die man hat auf den Platz! Namentlich für ersteres Kamper (Scheiß drauf, dass der technisch schwach ist, der trifft zumindest mal das Tor und ist schnell) und für letzteres Halfar endlich in die Startelf!
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 205

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: BI-Ost

Beruf: Handwerkemeister

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 9.03.2008, 20:14

RE: Unsere offene Flanke(n)

Zitat

Original von ralfphw
also auch gestern wieder eine katastrophale Leistung, bei der Flanke von unserem Ex-Heiko ! Da gucken sich in aller Ehrfurcht 3-4 Mann den Ex-Kollegen an, decken taktisch den Raum, aber keiner greift den an und geht auf den Ball ! Hat denen das einer verboten ??

Die Szene ist fast deckungsgleich mit der, die zum Ausgleich in Rostock führte ! Auch hier erstarrt man im Raum und guckt zu, wie der Gegner flankt. Dazu ist die Ordnung in der Innenverteidigung bei den Dingern von aussen also so gar nicht vorhanden.

Eine unserer ganz großen Schwächen, neben die vielen anderen, die uns noch einige Gegentore kosten wird.

Hatte so glaube ich auch schon mal jemand in einem anderen Fred geschrieben, da mag man gar nicht dran denken, wenn da mal eine Truppe mit richtigen Auißenstürmern kommt ! :-(

swb Gruß aus Rietberg

Da brauchst Du gar nicht so lange mehr warten....Bremen.Na dann mal gute Nacht!!! Da marschieren die Außen bis die Lunge platzt...

45

Montag, 10.03.2008, 18:40

Ich find's irgendwie ganz lustig das wir das Mittelfeld jetzt abgeschafft habenn weil es einfach so schlecht war. Stattdessen jetzt mit Rübe als Staubsauger vor der Abwehr und Marx und Tesche auf den Halbpositionen hinter drei Stürmern.

Ich wage mal die Prognose das wir es diese Saison wirklich nicht mehr schaffen werden auch nur ein mal zu Null zu spielen, daher ist es schon ganz richtig sein Heil in der Offensive zu suchen.

Mal schaun, vielleicht bricht es uns auch das Genick! Wird einfach nie langweilig in diesem Verein! :D :D :D

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 2.06.2004

Wohnort: BI Jetzt Berlin

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 11.03.2008, 11:23

Ich finde das 4-3-3 auch nicht schlecht. Jetzt müssen nur noch Tore fallen :smokin:
Eine virtuelle ALM AG!

Ob Anneliese jemals ihren Froschkönig findet?

47

Dienstag, 11.03.2008, 15:25

Und die richtigen Leute auf den Platz! Und die heißen im Moment nicht Marx, Böhme und Zuma!
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

48

Mittwoch, 17.09.2008, 15:07

Arminia Bielefeld muss ganz einfach erfolgreicher spielen

Es fallen zu wenig Tore auf der Habenseite.

Es werden zu wenig Spiele gewonnen.

An diesen Erkenntnissen führt kein Weg vorbei.

Die Spieler treffen das Tor nicht. Wer wollte das bestreiten?

Und das Runde muß in das Eckige. Auch dieses Axiom wird niemand, der der Fußball-Regeln mächtig ist, leugnen wollen.

Der Trainer strahlt nach allem was man so sieht, zuwenig Optimismus aus.
Er hat - gelinde gesat - einen wenig siegfreudigen Gesichtsausdruck.

Kurzum: Arminia Bielefeld ist mit sich unzufrieden. Wer unzufrieden ist, kann auch andere nicht überzeugen. Er schießt am Tor vorbei.

Der Verein sollte hier den Hebel ansetzen: Frontzek sollte eine siegfreudiges Gesicht verpasst werden.
Allerdings ist das leichter gesagt als getan.

Beiträge: 465

Dabei seit: 1.09.2004

Wohnort: Lipperland

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 17.09.2008, 15:59

Krasser Beitrag! :lol:
Außerdem dauert das Spiel 90 Minuten. Hätte den Jungs vor dem Hamburg-Spiel auch mal einer sagen können. Aber naja, vielleicht kommt diese neue Erkenntnis ja auch mal irgendwann an.
Außerdem sollte man den Zuschauern mal sagen, dass sie bitte alle unsere Mannschaft anfeuern sollen. Das motiviert.
Ich habe übrigens noch zwei extrem Bahnbrechende Beobachtungen mitzuteilen:
Es fallen zu viele Tore auf der Habenseite.
Und: Es werden zu viele Spiele verloren.

:hi:

So! Hat mal wer noch ne Dose Lachgasspray für unseren Trainer? Dann sollte es ja eigentlich laufen...
:arminia:

ALLEZ!!! ALLEZ!!!

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 2.06.2004

Wohnort: BI Jetzt Berlin

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

50

Samstag, 20.09.2008, 09:48

Ich weiß nicht, ob ihr gestern das Spiel Leverkusen gegen Hannover gesehen habt. Ich habe vor einiger Zeit mal gesagt, dass ich Labbadia nicht für einen guten Trainer halte. Ich glaube, ich habe mich tatsächlich geirrt.

Leverkusen hat gestern eindrucksvoll gezeigt, wie man gegen den Ball arbeitet. Soetwas möchte ich hier auch sehen. Die haben 90 Minuten und trotz komfortabler Führung immer wieder die 96er so stark unter Druck gesetzt, dass die völlig eingebrochen sind. Natürlich hat Bayer die besseren Einzelspieler als Arminia. Darum geht es mir aber auch garnicht. Wir müssen IMHO nur auch so langsam mal anfangen, den Gegner unter Druck zu setzen und so zu Fehlern zu zwingen. Was Leverkusen gestern gezeigt hat, gehört in jedes Fußballlehrbuch. Respekt!

Also Herr Frontzeck. Das Spiel auf DVD besorgen und anhaltend als Schulungsmaterial anwenden.
Eine virtuelle ALM AG!

Ob Anneliese jemals ihren Froschkönig findet?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NoFate1971« (20.09.2008, 09:49)


Beiträge: 465

Dabei seit: 1.09.2004

Wohnort: Lipperland

  • Nachricht senden

51

Samstag, 20.09.2008, 09:57

Ich habe das Spiel zwar nicht gesehen, kann aber nach dem, was ich bei Kicker-online gelesen habe, nur den Hut ziehen. Hätte nicht gedacht, dass Labbadia auch nur im Ansatz Erfolg hat.
Was mir ebenfalls immer wieder sauer aufstößt, ist, dass unsere Arminia, wenn sie denn tatsächlich mal Druck macht und sogar ein Tor daraus entsteht, sich dann immer viel zu schnell wieder in die eigene Hälfte zurückzieht und um den Gegentreffer bettelt.
Bedingungslose Offensive ist natürlich auch saugefährlich, aber wenn man den Bericht vom Leverkusenspiel liest, denkt man: Warum können wir das nicht auch mal wieder? So ein Spiel einfach mal druckvoll dominieren und 4-5 Dinger machen?
Ich glaube zum letzten Mal ist und das recht eindrucksvoll in Köln vor ein paar Jahren gelungen... :D
ALSO: AUF GEHTS!!!
:arminia:

ALLEZ!!! ALLEZ!!!

52

Samstag, 20.09.2008, 11:29

Wobei Hannover natürlich momentan (trotz letztem Sonntag) richtig schlecht ist. Ich finde in den Heimspielen gegen zwei Topmannschaften war das garnicht mal so schlecht mit dem druckvollen Spiel. Über die Auftritte in der Fremde müssen wir natürlich nicht reden.

Was mich bei Arminia immer den letzten Nerv kostet ist, dass sie das gute Spiel, das sie oft gegen viel bessere Mannschaften aufziehen, in Spielen gegen gleichwertige einfach nicht hinbekommen. Ich weiß, dass dann auch mal mehr agiert als reagiert werden muss und das problem bei unseren Blauen wohl darin zu liegen scheint. Aber irgendwie wäre es doch - mit Blick auf den klassenerhalt - vorteilhaft, wenn man gerade im eigenen Stadion auch mal einen 1. FC Köln wegballern würde ;)

keite_giersch

unregistriert

53

Samstag, 20.09.2008, 12:56

Zitat

Original von NoFate1971
Ich weiß nicht, ob ihr gestern das Spiel Leverkusen gegen Hannover gesehen habt. Ich habe vor einiger Zeit mal gesagt, dass ich Labbadia nicht für einen guten Trainer halte. Ich glaube, ich habe mich tatsächlich geirrt.

Leverkusen hat gestern eindrucksvoll gezeigt, wie man gegen den Ball arbeitet. Soetwas möchte ich hier auch sehen. Die haben 90 Minuten und trotz komfortabler Führung immer wieder die 96er so stark unter Druck gesetzt, dass die völlig eingebrochen sind. Natürlich hat Bayer die besseren Einzelspieler als Arminia. Darum geht es mir aber auch garnicht. Wir müssen IMHO nur auch so langsam mal anfangen, den Gegner unter Druck zu setzen und so zu Fehlern zu zwingen. Was Leverkusen gestern gezeigt hat, gehört in jedes Fußballlehrbuch. Respekt!

Also Herr Frontzeck. Das Spiel auf DVD besorgen und anhaltend als Schulungsmaterial anwenden.


Labbadia war ein Vollblutstürmer und Michael Frontzek Verteidiger, die haben völlig verschiedene Auffassungen von einem Fussballspiel. Man muss natürlich auch über das passende Spielermaterial verfügen, sonst geht garnichts. Wir sollten heute auch mit Wichniarek und Sadik beginnen,
etwas Mut wäre schon angebracht.

Beiträge: 748

Dabei seit: 11.01.2008

Wohnort: Rheinland j.WAF

Beruf: Oberfinanzinspektor.

  • Nachricht senden

54

Samstag, 20.09.2008, 13:06

Zitat

Original von NoFate1971
Ich weiß nicht, ob ihr gestern das Spiel Leverkusen gegen Hannover gesehen habt. Ich habe vor einiger Zeit mal gesagt, dass ich Labbadia nicht für einen guten Trainer halte. Ich glaube, ich habe mich tatsächlich geirrt.

Leverkusen hat gestern eindrucksvoll gezeigt, wie man gegen den Ball arbeitet. Soetwas möchte ich hier auch sehen. Die haben 90 Minuten und trotz komfortabler Führung immer wieder die 96er so stark unter Druck gesetzt, dass die völlig eingebrochen sind. Natürlich hat Bayer die besseren Einzelspieler als Arminia. Darum geht es mir aber auch garnicht. Wir müssen IMHO nur auch so langsam mal anfangen, den Gegner unter Druck zu setzen und so zu Fehlern zu zwingen. Was Leverkusen gestern gezeigt hat, gehört in jedes Fußballlehrbuch. Respekt!

Also Herr Frontzeck. Das Spiel auf DVD besorgen und anhaltend als Schulungsmaterial anwenden.



Das war doch nur ein Spiel. Wenn diese Leistung über mehrere Wochen gebracht wird oder wenn ein Trainer das zudem mit Teams verschiederner Zusammensetzungen vorweisen kann , dann kann man eventuell sagen das das ein "Spitzenmann" ist . Aber doch nicht nach einem Spiel.
Was aber nicht heissen soll das ich Labbadia für ne Griepe halte. Der versteht schon was vom Fußball.
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol,
Weiber und schnelle Autos ausgegeben.
Den Rest habe ich einfach verprasst.

( George Best )

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 2.06.2004

Wohnort: BI Jetzt Berlin

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

55

Samstag, 20.09.2008, 16:40

Zitat

Original von Bluebird

Zitat

Original von NoFate1971
Ich weiß nicht, ob ihr gestern das Spiel Leverkusen gegen Hannover gesehen habt. Ich habe vor einiger Zeit mal gesagt, dass ich Labbadia nicht für einen guten Trainer halte. Ich glaube, ich habe mich tatsächlich geirrt.

Leverkusen hat gestern eindrucksvoll gezeigt, wie man gegen den Ball arbeitet. Soetwas möchte ich hier auch sehen. Die haben 90 Minuten und trotz komfortabler Führung immer wieder die 96er so stark unter Druck gesetzt, dass die völlig eingebrochen sind. Natürlich hat Bayer die besseren Einzelspieler als Arminia. Darum geht es mir aber auch garnicht. Wir müssen IMHO nur auch so langsam mal anfangen, den Gegner unter Druck zu setzen und so zu Fehlern zu zwingen. Was Leverkusen gestern gezeigt hat, gehört in jedes Fußballlehrbuch. Respekt!

Also Herr Frontzeck. Das Spiel auf DVD besorgen und anhaltend als Schulungsmaterial anwenden.



Das war doch nur ein Spiel. Wenn diese Leistung über mehrere Wochen gebracht wird oder wenn ein Trainer das zudem mit Teams verschiederner Zusammensetzungen vorweisen kann , dann kann man eventuell sagen das das ein "Spitzenmann" ist . Aber doch nicht nach einem Spiel.
Was aber nicht heissen soll das ich Labbadia für ne Griepe halte. Der versteht schon was vom Fußball.


Ichmeine auch nicht, dass ich jetzt Leverkusen für den künftigen Meister halte. Ich sage nur, dass dieses Spiel eine Lehrstunde war. Nicht nur für 96.
Eine virtuelle ALM AG!

Ob Anneliese jemals ihren Froschkönig findet?

Beiträge: 748

Dabei seit: 11.01.2008

Wohnort: Rheinland j.WAF

Beruf: Oberfinanzinspektor.

  • Nachricht senden

56

Samstag, 20.09.2008, 19:46

Dem stimme ich zu !
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol,
Weiber und schnelle Autos ausgegeben.
Den Rest habe ich einfach verprasst.

( George Best )

57

Mittwoch, 22.10.2008, 20:50

seit meinen Beitrag hier im Thread vom 09.03.2008 13:09 kann ich leider keine Veränderung/Verbesserung erkennen. Daher wundert es mich nicht wo die Mannschaft seit heute Platz 16 nun mit dieser Spielweise steht, die mich stark an Rumpelfussball erinnnert.
Es gibt nur 2 Möglichkeiten: Spiel-System ändern oder Trainer ändern.
Schwarz Weiss Blau Arminia und der HSV


Friendship since 1974


VOTEN FÜR ARMINIA
www.club-vote.com<<<draufklicken,anmelden,voten

Beiträge: 175

Dabei seit: 12.03.2007

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

58

Freitag, 24.10.2008, 16:32

sehe ich ähnlich Worldwide. Ehe man Geld für neue Spieler ausgibt, sollte Mann (in diesm Fall der Träner) mit einem neuen System probieren. Schlage ein 451 vor mit doppel 6 (Laas Kauf Kutsche Kamper) und 10 (Halfar) vor. Wenn das nicht wirkt, sollte man über den Verantwortlichen (ebenfalls der Trainer) nachdenken, da der es dann augenscheinlich nicht fertig gebracht hat, mit dem vorhandenen Spielermaterial erfolgreich zu arbeiten. Wer allerdfings dann neue Spieler fordert, was eine logische Schlussfolgerung ist, der denke an die SOmmerpause zurück, und daran, dass keine weiteren Spieler verpflichtet wurden, weil Mf mit den vorhandenen zufrieden war.
All together Now!

59

Mittwoch, 29.10.2008, 11:31

Gestern ist mir extrem aufgefallen wie stupide unser Offensivverhalten eigentlich ist.

Wenn wir den Ball haben, und nach vorne spielen wollen, wird der Ball IMMER nur direkt zum Spieler gespielt anstatt auch mal in den freien Raum zu spielen, wo man sich den Ball dann erlaufen kann. Außerdem sind diese zuspiele oft viel zu hart geschossen oder in den Rücken des Mitspielers, so dass dieser Probleme hat den Ball unter Kontrollle zu bekommmen und somit wieder ein schneller Angriff fast unmöglich ist.

Desweiteren sind die Außenbahnen so scheiße besetzt, weil garnicht.:)
Die einizigen die über Außen kommen, sind unsere AV Schuler und Lamey, die sind natürlich nach 60-70min total außer Puste. Das Problem ist dann auch, dass immer versucht wird vom Halbfeld in die Mitte zu flanken, was bis jetzt noch nie geklappt hat.:) Es läuft niemand mal bis zur Grundlinie runter um dann in den Rücken der Abwehr zu passen, was wohl auch nichts bringen würde, weil ja NIEMAND mit aufrückt.

Außerdem kann es nicht sein, dass unser einziger Stürmer ständig selber die Flanken schlagen muss, der sollte eigentlich gefüttert werden.


Also es MUSS sich EINIGES tun und ich frage mich, was der Frontzeck da eigentlich immer trainieren lässt.
Punkte:102 Tore:3060 Gegentore:0 alles andere wäre anspruchslos



"Wenn meine Mannschaft zum ersten Mal Meister wird, dann frage ich Sie nur, wieso sie es letztes Jahr nicht geworden ist"


- Freude empfinden nur Menschen, die das eingetroffene nicht erwartet hätten -

Beiträge: 86

Dabei seit: 28.10.2007

Wohnort: Top of the Tree

  • Nachricht senden

60

Samstag, 1.11.2008, 19:04

.... und jetzt macht Artur auch noch die Einwürfe. Unglaublich.
Neue 3-4 Spieler mit Qualität will man lt. Presse in der Winterpause nachverpflichten.
Das wird leider nix bringen wenn unser Trainer dann immer noch MF heißt.
Sollte MF in den nächsten Wochen gehen verabschiedet sich der Trainer, der die Spiele im Nachherein am besten und trefflichsten analysiert.
Wie stellt der eigentlich die Mannschaft ein? Kämpfen allein reicht leider nicht. :nein:
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit!!!