Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 657

Dabei seit: 4.10.2004

Beruf: IT-Fachinformatiker

  • Nachricht senden

221

Sonntag, 16.04.2017, 07:48

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Hallo aus Luxemburg
Jeff Saibene hat der grössten luxemburgischen Tageszeitung ein Interview gegeben.
Leider ist es nur in der Bezahlausgabe lesbar, deshalb habe ich es abfotografiert und online gestellt.
Wen es interessiert kann es im unten angegebenen Link wiederfinden.
Ich denke seine Aussagen sind sehr optimistisch und ehrlich.
Viel Spass beim Lesen.


Vielen Dank.
Sehr umsichtig der gute Jeff; Bielefeld hat Dresden vor drei Jahren in die dritte Liga geschossen :D

mfg
NetJay

Mod.: Den Link habe ich mal zur Sicherheit gelöscht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gönner« (16.04.2017, 15:06)


Beiträge: 484

Dabei seit: 11.11.2013

Wohnort: Schilske

  • Nachricht senden

222

Sonntag, 16.04.2017, 08:14

Hui... Ihr habt aber gute Augen. Oder gute Software?

Ich kann den abfotografierten Artikel leider nicht entziffern.

Schön jedenfalls, daß Luxemburg und die Schweiz nun nach Bielefeld blickt.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

223

Sonntag, 16.04.2017, 08:50

super Service - Besten Dank!
"Selbstverständlich!"
(Ernst auf die DSF Reporter Frage, unmittelbar nach der Entlassung am 10.12.07, ob er sich vorstellen könne, nochmal nach Bielefeld zu kommen)

Beiträge: 7 914

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

224

Sonntag, 16.04.2017, 09:08

Besten Dank, Lux71. Auch finde es klasse das Arminia auch international wahrgenommen wird. Auf dem iPad ist es recht gut zu lesen, auch wenn es kaum neues vermittelt. Arrogant sind wir Deutschen aus Bielefeld ob unseres Fußballs bestimmt nicht und die 50%-Chance gegen Stuttgart ist freundlich optimistisch.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 23 Punkte bis zum Klassenerhalt

225

Sonntag, 16.04.2017, 09:54

Merci. War am PC top zu lesen ! :thumbup:
:arminia:
If I should die, think only this of me,
that there's a Football Club in a foreign field
that is forever Arminia (nach Rupert Brooke)

Beiträge: 8 422

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

226

Sonntag, 16.04.2017, 10:42

Selbst auf dem Handy ist der Artikel gut zu lesen . Danke dafür nach Luxemburg. Wenn wir eines nicht sind bei Arminia, dann ist das arrogant. Das verbietet schon ein Blick auf unsere wechselvolle Geschichte.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 4 826

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

227

Montag, 17.04.2017, 23:15

Trotz der Niederlage heute muss ich sagen, dass die Mannschaft erst mit Jeff Saibene mehr als zwei gute Spiele hintereinander gezeigt hat.
Heute rechne ich dazu, das war immer Wille und Kampf, auch sehr häufig gut gegen deb Ball gespielt und in die Pässe der Stuttgarter geworfen und abgegrätscht. Sowas habe ich diese Saison sehr selten gesehen. Teilweise waren auch einige gute Laufwege und Passtaffetten zu erahnen, auch wenn die alte Krankheit der kurzen Fehlpässe immer noch nicht abgestellt ist. Aber es ist eine deutliche Steigerung gegenüber der Rehm und Kramny Zeit zu sehen. Schade, dass es heute nicht belohnt wurde. Echt ärgerlich.

228

Montag, 17.04.2017, 23:17

Das sah Heute nach Fußball aus mit gewollten Spielzügen und nicht mehr dem nervigen Langholz. Die Einstellung stimmt.

Jeff scheint in jedem Spiel auf Sieg zu gehen. War Heute vielleicht etwas zu viel. Aber es ist gut, dass er der Mannschaft das Gewinnen einimpfen will...
"Selbstverständlich!"
(Ernst auf die DSF Reporter Frage, unmittelbar nach der Entlassung am 10.12.07, ob er sich vorstellen könne, nochmal nach Bielefeld zu kommen)

Beiträge: 1 619

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

229

Montag, 17.04.2017, 23:19

Im Prinzip die gleiche Spielweise wie unter Rehm.
Nur hatte Rehm überhaupt kein Glück am Anfang und danach ging das Umstellen los.

230

Dienstag, 18.04.2017, 00:07

Vielleicht hat Saibene tatsächlich nur das Glück, dass er im Gegensatz zu Rehm gleich mit Erfolgserlebnissen gestartet ist. Und vielleicht würde er die Mannschaft ähnlich durcheinander würfeln, wenn dem nicht so wäre.
Ich habe aber trotzdem einen besseren Eindruck von ihm. Er scheint von seiner Spielidee zu einhundert Prozent überzeugt zu sein und auch in der Lage, dies der Mannschaft genau so zu vermitteln. Das hat bislang alles Hand und Fuß was er macht.
Und das Pressing-System funktioniert sogar mit dem "langsamen" Dick. Schon erstaunlich. Das was Dick vielleicht an Geschwindigkeit fehlt, macht er mit seiner Routine wett. Außerdem fällt auf, dass Flo auch ausreichend Unterstützung bekommt. Wenn er mal überlaufen wird, dann rücken halt ein Schütz oder Behrendt rechtzeitig mit raus.

Natürlich hoffe ich wie wohl alle hier, dass wir den Klassenerhalt irgendwie packen werden. Als Fan und wegen dem Verein. Klar. Aber ich hoffe auch deshalb darauf, weil ich mal zu gerne sehen würde, wie eine von Saibene zusammengestellte und eingestellte Mannschaft in eine Saison geht. Natürlich ist das alles noch etwas früh, aber ich kann mir auch jetzt schon vorstellen, dass wir an Saibene und seiner Arbeit auf Dauer richtig viel Spaß haben könnten. Er lässt einen Fußball spielen, der sicher nicht nur mir gefällt: offensiv, mutig und mit viel Leidenschaft. Und ich traue ihm zu, dass er aus unseren überschaubaren Möglichkeiten durchaus einiges rausholen könnte. Nur müssen wir dazu erstmal drin bleiben. Irgendwie.
-
-
-
-
-

-
Saison 16/17: 17 Punkte nach 20 Spielen
Saison 17/18: 17 Punkte nach 9 Spielen

-
-

-"Wir müssen aufsässig sein!"

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

231

Dienstag, 18.04.2017, 00:14

Ich denke mal es ist nach der Niederlage gegen den VfB sehr einfach, die Mannschaft wieder aufzubauen. Für eine Depression war das viel zu gut und es hat am Ende dann an Kleinigkeiten gelegen. Von daher wird man gestärkt aus dem Spiel hervor gehen und Saibene wird dem Auswärtssieg beim Sandhaufen gleich noch einen in Heidenheim hinzufügen.

Beiträge: 11 388

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

232

Dienstag, 18.04.2017, 08:10

Der große Unterschied zu Rehm ist, dass Saibene binnen kürzester Zeit die wahnsinnige Fehlpassqoute beim dirketen Spiel reduzieren konnte. Dadurch sind sie allgemein effektiver und weniger anfällig.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 474

Dabei seit: 9.04.2012

Wohnort: Zwischen Tinnef + Zwiebel

Beruf: Leider kein Fußballprofi

  • Nachricht senden

233

Dienstag, 18.04.2017, 10:03

Spektakulärer Fußball wie hier lange nicht mehr gesehen!
Leider passte aufgrund individueller Fehler und eines starken Torwarts beim Gegner das Ergebnis nicht aber Tempo und Kombinationen waren sehr sehenswert.
Dafür Danke an Jeff und die Mannschaft.
:arminia:

234

Dienstag, 18.04.2017, 11:27

Aufgrund unserer derzeitigen Tabellensituation sind wir verdammt Harakiri zu spielen. Saibene hat in der PK Recht wenn er sagt, dass eine Niederlage und ein Sieg am Ende mehr Punkte bringen als zwei Unentschieden.

Das kann und muß man jetzt im Endspurt so machen. Auf 5, 6 Spiele mag das gehen, aber auf lange Sicht ist so ein Aufwand nicht betreibbar. Das fährt gegen die Wand. Entweder die Mannschaft verliert den Glauben daran und fällt letztendlich auseinander wie unter Rehm. Oder (was ich eher glaube, da Saibene besser an die Truppe rankommt als Rehm) sie rennt bis zum umfallen und bricht dann physisch und psychisch ausgelaugt zusammen wie am Ende der Ära Krämer.

Voglsammer hat gestern die falsche 9 markiert. Er ist sehr viel angelaufen und hat auch viele Bälle weitergeleitet. Nennenswerte Abschlüsse hatte er nicht. Die Aufgabe, die er vom Trainer gestellt bekommen hat, hat er gemeistert. Trotzdem ist das nicht mein Ding. Hohe Bälle sind mit Voglsammer ausgeschlossen, wir berauben uns da freiwillig eines Mittels, der dritten Dimension auf dem Rasen. Ist langfristig zu durchsichtig in meinen Augen. Und Torgefahr in der Spitze entwickelt man mit so einer Taktik auch nicht gerade.

Meiner Meinung nach muß der Klos da vorne wieder rein. Allein schon wegen seiner Torgefahr. Und er kann auch mal einen hohen Ball weiterleiten. Bälle kann er genausogut verteilen wie Voglsammer. Und er hält auch mal vorne drin einen Ball am Fuß und gibt der Truppe so mal etwas Zeit zu verschnaufen, bzw. Zeit zum aufrücken. Außerdem ist er unser bestes Pferd im Stall, das sollte man nicht künstlich kurz halten.

Das gestrige 1:2 ist erstmal nur ein kapitaler Einzelfall. Sollte Davari aber auch so eine Pleiten, Pech & Pannenserie wie Hesl hinlegen dann muß man mal den Torwarttrainer hinterfragen. Es kann schon sein, dass die #1 eine Scheißsaison spielt, aber sollte die #2 dann die gleichen Symptome zeigen, dann läuft was schief im Torwarttraining.

235

Dienstag, 18.04.2017, 12:20

Das gestrige 1:2 ist erstmal nur ein kapitaler Einzelfall. Sollte Davari aber auch so eine Pleiten, Pech & Pannenserie wie Hesl hinlegen dann muß man mal den Torwarttrainer hinterfragen. Es kann schon sein, dass die #1 eine Scheißsaison spielt, aber sollte die #2 dann die gleichen Symptome zeigen, dann läuft was schief im Torwarttraining.
Der erhoffte Rückhalt ist Davari wirklich nicht. Er wirkte in allen Spielen nervös, hoffentlich legt sich das mal langsam.
Bei Ecken und Freistößen nix besser wie Hesl. Die Abschläge klar besser, beim 1gegen1 klar schlechter.
Beide Torhüter bringen der Mannschaft nicht die nötige Sicherheit, die man haben und ausstrahlen muß, gerade im Abstiegskampf. Was soll ein Torwarttrainer machen wenn die Qualität seiner Keeper nicht reicht?

Also, mehr Tore schiessen als bekommen, was sonst.
Bei Schwolow gab es diese Probleme nicht, schade...

Beiträge: 122

Dabei seit: 24.07.2015

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

236

Dienstag, 18.04.2017, 20:39

Saibene hat Klos raus genommen, weil die Taktik "Lange Bälle auf den größten Stürmer" zu durchsichtig ist und zu leicht zu verteidigen. Bisher hat er Recht behalten. Das Spiel gestern ging nicht verloren weil Klos zu wenig Tore geschossen hat oder zu spät eingewechselt wurde, sondern weil Davari und Hartherz lieber dem Sekundenschlaf gefröhnt haben als dem konzentrierten Fussballspiel.

Beiträge: 204

Dabei seit: 8.01.2017

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

237

Dienstag, 18.04.2017, 21:53

Yfinde auch das saibene eine gute Arbeit macht und sich die Mannschaft unter ihm unfassbar gesteigert hat...kann man ihn lange halten egal welche Liga wäre das Top...
Lass ma' über Haie reden

Beiträge: 1 480

Dabei seit: 25.04.2010

Wohnort: Herford

Beruf: Maurer

  • Nachricht senden

238

Dienstag, 25.04.2017, 05:23

Ein glückliches Händchen!

Immer, wenn hier jemand neues kommt wünscht man ihm anfangs Glück und freut sich über sein dabei sein usw. und dann verändert sich die Stimmungslage von Seite zu Seite. Bis er dann irgendwann nach Wochen, Monaten, Jahren, selten nach vielen Jahren unter nachgetreten abgelegt wird.

Deshalb nun: , ich freue mich immer noch, dass sie Trainer bei unserer Arminia geworden sind und wünsche Ihnen ein
" glückliches Händchen" bei der Aufstellung für das so wichtige Spiel gegen Fürth.

Sie machen das schon!!! :klatschen:
Arminen leben von Erinnerungen. Manchmal muß man halt auch was schaffen, an das man sich erinnern kann.


Saison 16/17 26 Punkte in den letzten 10 Minuten verschenken und trotzdem nicht abgestiegen aus der 2.Liga!
Flagge zeigen :arminia: Jetzt erst recht!

239

Mittwoch, 26.04.2017, 01:43

Laut Bild soll Jeff wohl auch im Falle eines Abstieges bleiben.

Beiträge: 8 422

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

240

Mittwoch, 26.04.2017, 07:08

Diese Tendenz zeichnete sich schon ab und ist keine wirkliche Überraschung. Jeff ist wirklich der einzige, der etwas Positives in dieser Saiaon bewirken konnte. Zumindest eine gewisse Kontinuität und Planungssicherheit auch für die dritte Liga.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia: