Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

301

Sonntag, 9.03.2014, 10:15

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

... ein großes Risiko für Herrn Meier, schön das Ortega ohne Fehler geblieben ist und auch Sicherheit ausgestrahlt hat. Zwar zählt bei Torleuten viel die Erfahrung, aber hier bin ich auch eher für den Jüngeren mit der größeren Zukunftsperspektive und den größeren fußballerischen Fähigkeiten.

Allerdings hat de Trainer nun diesen Pfeil für eine wichtige Veränderung nicht mehr im Köcher. Bei einer erneuten Flaute wäre ein weiterer Torwartwechsel wenig sinnvoll. War dieser Impuls somit vielleicht etwas zu früh, obwohl er dem Spiel gut getan hat?
Nö, das war kein Impuls. Das war die Entscheidung des Trainers, der jetzt 1 Woche Zeit hatte die Mannschaft kennenzulernen und sich halt für Ortega entschieden hat. Es kann auch sein (reine Spekulation), daß Herr Kostmann beratend zur Seite gestanden hat. Denn Krämer (bitte nicht als Nachtreten betrachten) hat halt Platins bevorzugt, obwohl er laut Interview ja keine Ahnung von Torleuten hat.

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

302

Sonntag, 9.03.2014, 10:50

... ein großes Risiko für Herrn Meier, schön das Ortega ohne Fehler geblieben ist und auch Sicherheit ausgestrahlt hat. Zwar zählt bei Torleuten viel die Erfahrung, aber hier bin ich auch eher für den Jüngeren mit der größeren Zukunftsperspektive und den größeren fußballerischen Fähigkeiten.

Allerdings hat de Trainer nun diesen Pfeil für eine wichtige Veränderung nicht mehr im Köcher. Bei einer erneuten Flaute wäre ein weiterer Torwartwechsel wenig sinnvoll. War dieser Impuls somit vielleicht etwas zu früh, obwohl er dem Spiel gut getan hat?


Was ihr da immer so reininterpretiert von wegen Impulse und bla bla bla.
Er hat einfach den fußballerisch besseren, moderneren Torwart reingestellt.
Krämer und Kostmann sollten sich rückwirkend mal die Frage stellen, ob es wirklich sinnvoll war so lange auf Platins zu setzen.
Und das ist ja nicht die einzige Personalie, in der Meier andere Ansichten hat.
Die hier von vielen zu recht kritisierten Rahn und Müller hat er auch aussortiert.
Und das zeigt doch, daß Krämer schon eine sehr merkwürdige Personalpolitik betrieben hat.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 11 362

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

303

Sonntag, 9.03.2014, 10:51

... ein großes Risiko für Herrn Meier, schön das Ortega ohne Fehler geblieben ist und auch Sicherheit ausgestrahlt hat. Zwar zählt bei Torleuten viel die Erfahrung, aber hier bin ich auch eher für den Jüngeren mit der größeren Zukunftsperspektive und den größeren fußballerischen Fähigkeiten.

Allerdings hat de Trainer nun diesen Pfeil für eine wichtige Veränderung nicht mehr im Köcher. Bei einer erneuten Flaute wäre ein weiterer Torwartwechsel wenig sinnvoll. War dieser Impuls somit vielleicht etwas zu früh, obwohl er dem Spiel gut getan hat?
Nö, das war kein Impuls. Das war die Entscheidung des Trainers, der jetzt 1 Woche Zeit hatte die Mannschaft kennenzulernen und sich halt für Ortega entschieden hat. Es kann auch sein (reine Spekulation), daß Herr Kostmann beratend zur Seite gestanden hat. Denn Krämer (bitte nicht als Nachtreten betrachten) hat halt Platins bevorzugt, obwohl er laut Interview ja keine Ahnung von Torleuten hat.
Die Sache mit der Erfahrung ist ja auch immer nur so eine Floskel. Wo soll Ortega die Erfahrung sammeln, wenn nicht auch dem Feld? Insofern muss man in meinen augen das auch mal anders sehen: Man hat da zwei annähernd gleichwertige Torhüter, von denen der jüngere der bessere Fussballer ist. Auf der Linie sind sie gleich stark und im Strafraum ist der jüngere wiederum einen Tick besser (und präsenter).

Ich hoffe, dass war jetzt endlich mal eine Entscheidung nach Leistung FÜR Ortega und es ist in meinen Augen keine GEGEN Platins. Denn letzterem tut man in meinen Augen hier auch oft unrecht. Ein schlechter Keeper ist Platins jedenfalls nicht. Aber er kann mit dem Ball am Fuss eben nichts anfangen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

coppi.reit

unregistriert

304

Sonntag, 9.03.2014, 11:03

... ein großes Risiko für Herrn Meier, schön das Ortega ohne Fehler geblieben ist und auch Sicherheit ausgestrahlt hat. Zwar zählt bei Torleuten viel die Erfahrung, aber hier bin ich auch eher für den Jüngeren mit der größeren Zukunftsperspektive und den größeren fußballerischen Fähigkeiten.

Allerdings hat de Trainer nun diesen Pfeil für eine wichtige Veränderung nicht mehr im Köcher. Bei einer erneuten Flaute wäre ein weiterer Torwartwechsel wenig sinnvoll. War dieser Impuls somit vielleicht etwas zu früh, obwohl er dem Spiel gut getan hat?
Warum hätte Meier mit dem Wechsel denn noch warten sollen?
Das hätte dann genauso wie eine Affekthandlung ausgesehen, als wenn er ihn schon in Düsseldorf vollzogen hätte.
Jetzt war das genau der richtige Zeitpunkt.
Eine Entscheidung die er aus Überzeugung für den besseren Torwart gefällt hat und weil der zudem besser zur Spielweise und zur Taktik passt.
Ein TW-Wechsel kann natürlich auch immer eine Signalwirkung für die ganze Mannschaft darstellen, das alleine darf aber nicht der Grund dafür sein.
Einen Torwart wechselt man nicht mal eben rein und wieder raus.
Das war auch keine Entscheidung für nur ein oder zwei Spiele, sondern für die gesamte restliche Saison.
Da müsste sich Ortega nun schon ein paar echte Böcke leisten, damit Meier nochmal wechselt.
Das wird Stefan aber nicht passieren. 8)

Beiträge: 7 826

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

305

Sonntag, 9.03.2014, 12:28

Was so ein ?...

... am Ende meines Beitrags alles bewirkt. Besten Dank für Eure Meinungen und bis gleich auf der Rußheide.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 26 Punkte bis zum Klassenerhalt

Beiträge: 4 817

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

306

Sonntag, 9.03.2014, 13:45

Ich hoffe, dass war jetzt endlich mal eine Entscheidung nach Leistung FÜR Ortega und es ist in meinen Augen keine GEGEN Platins. Denn letzterem tut man in meinen Augen hier auch oft unrecht. Ein schlechter Keeper ist Platins jedenfalls nicht. Aber er kann mit dem Ball am Fuss eben nichts anfangen.


Dem schließe ich mich an. Die Spiele in Düsseldorf und gegen Aue haben gezeigt, dass jetzt mehr hinten herum mit Rückpässen zum Torwart gespielt wird und da hat für mich Ortega den besseren und ruhigeren Fuß, während Platins den Ball meist sofort nach vorne drischt.

Beiträge: 297

Dabei seit: 4.08.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

307

Montag, 10.03.2014, 17:26

Endlich wurden meine Gebete erhört.Ohne Platins schlecht zu reden,aber jeder vernünftige Trainer würde doch sofort erkennen das ein spielender Torwart wie Ortega wetvoller für die Abwehr ist als einen der auf der Linien kleben bleibt.Das geht trotzdem nicht in mein Kopf rein warum Krämer immer zu sehr an Platins geklammert hat,dass obwohl man zu Beginn der Saison kein Grund für einen Torwartechsel hatte.Klar muss Ortega sich noch beweisen, denn dafür wurde er gegen Aue zu selten geprüft aber trotzdem bin ich mir sicher das wenn es mal brenzlich wird die Abwehr sich immer drauf verlassen kann, dass man im Tor jemanden hat der auch mal mitspielt.Das nicht alle Abstöße von Ortega genau auf den Mann kamen hat man auch im Spiel gesehen,aber immerhin präziser als die von Platins.

308

Dienstag, 11.03.2014, 00:17

Ich kann mich an mehrere Interviews von Krämer erinnern, in denen er gesagt hat, dass er sich in der Torwartfrage auf Kostmann verlässt - und eben mit dem "Aufstiegsbonus" auch die Rückkehr von Platins ins Tor gerechtfertigt hat. Letzteres kann man sicherlich kritisieren, aber nur weil er und Meier eine unterschiedliche Personalpolitik betreiben heißt das doch nicht, dass das eine oder andere schlecht ist. Es war selbst in der 3. Liga unser Credo über den Teamgeist zu kommen, in dem Krämer sich vielleicht mit seinen Aufstiegsleuten diese Saison stellenweise etwas verrannt hat. Meier setzt ausschließlich aufs Leistungsprinzip, ob uns das mit diesem Kader dauerhaft weiter bringt lässt sich aber doch nicht nach 2 Spielen beurteilen.

Die Grundsatzentscheidung begrüße ich nicht zuletzt angesichts Platins' auslaufendem Vertrag sehr - aber Meier hat absolut recht, dass Platins nicht aufgrund seiner Leistungen verdrängt wurde. Festzuhalten bleibt aber, dass die herausragendste Torwartleistung diese Saison, die uns auch mind. einen Punkt gerettet hat, die von Ortega in Hamburg war. Solche Spiele hat Platins diese Saison leider nicht mehr gezeigt.

Beiträge: 8 393

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

309

Dienstag, 11.03.2014, 10:59

Das schreibt die Bild zum Torwartwechsel.

http://wap.bild.de/bild/json.bild.de/ser…35013876/5.html
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

310

Dienstag, 11.03.2014, 13:50

Ein typischer BLÖD- Artikel!

Wir sind in der glücklichen Lage, 2 starke Torhüter im Kader zu haben, die wahrscheinlich in der Summe ihrer individuellen Fähigkeiten recht nah beieinander liegen. Nur im Typ unterscheiden sie sich eben und wenn aktuell der von Ortega etwas besser in den Gesamtkontext passt, dann spielt er halt. So einfach ist das. Es gibt ja nun nicht wenige Stimmen hier, die Ortega in Summe ebenbürtig oder sogar besser als Platins halten.

Zur Vertragsverlängerung: Es würde mich wundern, wenn sich Arabi überhaupt zu einer Aussage hinreissen lässt, denn das ist bisher überhaupt nicht sein Stil gewesen (Stichwort lautlose Vertragsabschlüsse). Auch nach der Sache mit Savic bzw. Krämer gehe ich bei Personalthemen weiterhin von angenehmer Diskretion aus.

Wenn Arabi sich dahingehend geäußert hat, ist es inhaltlich voll nachvollziehbar. Falls wir in die 3. Liga runtermüssen, brauchen wir nicht weiterhin 2 gleichstarke Torhüter, sondern können das Geld an einer anderen Stelle im Kader sinnvoller einsetzen. Sollten wir in der 2. Liga bleiben, kann man immer noch reden. Ich glaube nicht, dass momentan Interessenten bei Platins Schlange stehen.

Aber die "Zeichen stehen auf Abschied" - bla bla... BLÖD!

Beiträge: 8 393

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

311

Dienstag, 11.03.2014, 14:10

Ich denke schon, dass Plate ohne Probleme einen Verein in Liga 2 oder 3 finden würde. Es könnte auch wirklich so werden, dass der jetzige Wechsel zum Stammtorhüter Ortega eine neue Zeit im Tor bei Armina einläutet. Ich bin sicher, dass Ortega diese Chance nutzen wird. Auf der Linie ebenso stark wie Plate, im Strafraum aber mehr präsent. Das Wort "Katze" trifft es da wohl. Seine Spieleröffnung und Spielteilnahme ist auf jeden Fall besser. Einziges Manko: seine Größe. Ich traue ihm auch zu, mal ein Spiel "alleine" zu gewinnen wie in Pauli, weil er in der Lage ist auch mal die Unhaltbaren rauszuholen.
Leider konnte sich Krämer nie wirklich zu diesem Wechsel durchringen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

312

Dienstag, 11.03.2014, 15:32

Für Liga 3 stimme ich Dir uneingeschränkt zu. Da könnte er sicherlich bei einer Menge Vereine unterkommen, sofern er in deren Gehaltsgefüge passt.

In Liga 2 dürfte die Luft aber schnell sehr dünn werden, denn da sind tolle Keeper unter Vertrag. MMn könnte er nichtmal in D`dorf einen Giefer beerben, weil da noch Rensing auf der Bank sitzt.

Beiträge: 11 362

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

313

Dienstag, 11.03.2014, 15:45

Was ihr da immer so reininterpretiert von wegen Impulse und bla bla bla.
Er hat einfach den fußballerisch besseren, moderneren Torwart reingestellt.
Krämer und Kostmann sollten sich rückwirkend mal die Frage stellen, ob es wirklich sinnvoll war so lange auf Platins zu setzen.
Und das ist ja nicht die einzige Personalie, in der Meier andere Ansichten hat.
Die hier von vielen zu recht kritisierten Rahn und Müller hat er auch aussortiert.
Und das zeigt doch, daß Krämer schon eine sehr merkwürdige Personalpolitik betrieben hat.
Was Du da so alles reininterpretierst :D .

Was mich so ein bisschen stört ist, dass hier so getan wird, als hätten wir 44 Gegentore bekommen, weil Platins im Tor stand. Das ist ja Quatsch! Platins hat alles gehalten, was er halten musste, war immer solide und hat sich in meinen Augen in dieser Saison kaum Patzer erlaubt. Insofern ist es nicht "merkwürdige Personalpolitik" gewesen, sondern Krämer hat einfach immer an verdienten Spielern festgehalten! Das hat sicher nicht nur Nachteile, weil man auch weiß, dass man nicht nach nur einem schlechten Spiel wieder draussen ist.
Nachteilig war nur, dass Krämer zu lange an Spielern wie Müller, Schütz, Feick und Rahn festgehalten hat, OBWOHL ersichtlich war, dass sie längere Zeit formschwach sind, bzw. es für die Liga nicht reicht. Er hat sicherlich zum Schluss nicht mehr alles richtig gemacht, aber dennoch ist es Spekulation, ob Krämer den Klassenerhalt verpasst hätte.

Dieses permanente Nachtreten gegen einen Trainer, der diesen Verein erst wieder dahin gebracht hat, dass man überhaupt über Profifussball und dessen Erhalt diskutieren kann, finde ich wirklich unangebracht.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 8 393

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

314

Dienstag, 11.03.2014, 16:06

Zitat

Was ihr da immer so reininterpretiert von wegen Impulse und bla bla bla.
Er hat einfach den fußballerisch besseren, moderneren Torwart reingestellt.
Krämer und Kostmann sollten sich rückwirkend mal die Frage stellen, ob es wirklich sinnvoll war so lange auf Platins zu setzen.
Und das ist ja nicht die einzige Personalie, in der Meier andere Ansichten hat.
Die hier von vielen zu recht kritisierten Rahn und Müller hat er auch aussortiert.
Und das zeigt doch, daß Krämer schon eine sehr merkwürdige Personalpolitik betrieben hat.
Was Du da so alles reininterpretierst :D .

Was mich so ein bisschen stört ist, dass hier so getan wird, als hätten wir 44 Gegentore bekommen, weil Platins im Tor stand. Das ist ja Quatsch! Platins hat alles gehalten, was er halten musste, war immer solide und hat sich in meinen Augen in dieser Saison kaum Patzer erlaubt. Insofern ist es nicht "merkwürdige Personalpolitik" gewesen, sondern Krämer hat einfach immer an verdienten Spielern festgehalten! Das hat sicher nicht nur Nachteile, weil man auch weiß, dass man nicht nach nur einem schlechten Spiel wieder draussen ist.
Nachteilig war nur, dass Krämer zu lange an Spielern wie Müller, Schütz, Feick und Rahn festgehalten hat, OBWOHL ersichtlich war, dass sie längere Zeit formschwach sind, bzw. es für die Liga nicht reicht. Er hat sicherlich zum Schluss nicht mehr alles richtig gemacht, aber dennoch ist es Spekulation, ob Krämer den Klassenerhalt verpasst hätte.

Dieses permanente Nachtreten gegen einen Trainer, der diesen Verein erst wieder dahin gebracht hat, dass man überhaupt über Profifussball und dessen Erhalt diskutieren kann, finde ich wirklich unangebracht.


Jeder Trainer hat so seine Vorstellung und Einschätzung von Spielern. Das gibts doch überall, wie halt im richtigen Leben. Zum Verhängnis ist dies Krämer besonders in seinem letzten Spiel geworden, als er Feick und Rahn auf die Aussen beförderte und man keinen einzigen Torschuß in HZ 2 hatte.
Plate hat genau so gespielt wie @Richie es beschreibt. Die richtig grossen Böcke haben die anderen geschossen, nicht Platins.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

315

Dienstag, 11.03.2014, 16:37

Zitat

Was ihr da immer so reininterpretiert von wegen Impulse und bla bla bla.
Er hat einfach den fußballerisch besseren, moderneren Torwart reingestellt.
Krämer und Kostmann sollten sich rückwirkend mal die Frage stellen, ob es wirklich sinnvoll war so lange auf Platins zu setzen.
Und das ist ja nicht die einzige Personalie, in der Meier andere Ansichten hat.
Die hier von vielen zu recht kritisierten Rahn und Müller hat er auch aussortiert.
Und das zeigt doch, daß Krämer schon eine sehr merkwürdige Personalpolitik betrieben hat.
Was Du da so alles reininterpretierst :D .

Was mich so ein bisschen stört ist, dass hier so getan wird, als hätten wir 44 Gegentore bekommen, weil Platins im Tor stand. Das ist ja Quatsch! Platins hat alles gehalten, was er halten musste, war immer solide und hat sich in meinen Augen in dieser Saison kaum Patzer erlaubt. Insofern ist es nicht "merkwürdige Personalpolitik" gewesen, sondern Krämer hat einfach immer an verdienten Spielern festgehalten! Das hat sicher nicht nur Nachteile, weil man auch weiß, dass man nicht nach nur einem schlechten Spiel wieder draussen ist.
Nachteilig war nur, dass Krämer zu lange an Spielern wie Müller, Schütz, Feick und Rahn festgehalten hat, OBWOHL ersichtlich war, dass sie längere Zeit formschwach sind, bzw. es für die Liga nicht reicht. Er hat sicherlich zum Schluss nicht mehr alles richtig gemacht, aber dennoch ist es Spekulation, ob Krämer den Klassenerhalt verpasst hätte.

Dieses permanente Nachtreten gegen einen Trainer, der diesen Verein erst wieder dahin gebracht hat, dass man überhaupt über Profifussball und dessen Erhalt diskutieren kann, finde ich wirklich unangebracht.


Jeder Trainer hat so seine Vorstellung und Einschätzung von Spielern. Das gibts doch überall, wie halt im richtigen Leben. Zum Verhängnis ist dies Krämer besonders in seinem letzten Spiel geworden, als er Feick und Rahn auf die Aussen beförderte und man keinen einzigen Torschuß in HZ 2 hatte.
Plate hat genau so gespielt wie @Richie es beschreibt. Die richtig grossen Böcke haben die anderen geschossen, nicht Platins.

Ich habe weder geschrieben daß Plate ein schlechter Torhüter ist, noch habe ich ihm die Schuld an den vielen Gegentreffern zugeschoben.
Soviel nochmal zum Thema "reininterpretieren".
Ortega ist der komplettere Torhüter und bessere Fußballer.
Und das scheint Krämer nicht erkannt zu haben. Diese Meinung vertrete ich auch nicht erst seit gestern, sondern seit Jahren.
Wenn die erste Handlung des neuen Trainers ein Torwartwechsel ist, obwohl der Stammkeeper keine gravierenden Fehler gemacht hat, sollte das doch zu denken geben.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Beiträge: 7 826

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

316

Dienstag, 11.03.2014, 17:03

Scheint Krämer nicht...

.... erkannt zu haben ist natürlich keine Interpretation? Da gibt es bestimmt noch reichlich andere Gründe von persönlicher Sympathie bis zum Urteil des Torwarttrainer.

Mir gefällt Ortega im Tor auch besser. Und um die Entscheidungsgrundlage der Trainer besser zu verstehen würde ich mir halt mehr Infos wünschen. So ist das alles nur persönliche Kaffesatzleserei und mehr nicht, die aber auch interessant ist.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 26 Punkte bis zum Klassenerhalt

Beiträge: 8 393

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

317

Dienstag, 11.03.2014, 17:48

Zitat

.... erkannt zu haben ist natürlich keine Interpretation? Da gibt es bestimmt noch reichlich andere Gründe von persönlicher Sympathie bis zum Urteil des Torwarttrainer.

Mir gefällt Ortega im Tor auch besser. Und um die Entscheidungsgrundlage der Trainer besser zu verstehen würde ich mir halt mehr Infos wünschen. So ist das alles nur persönliche Kaffesatzleserei und mehr nicht, die aber auch interessant ist.


Für diese oder jene Personalentscheidung immer wieder Erklärungen zu verlangen, ist doch Quatsch. Zum Teil wird's gemacht, manchmal eben nicht. Letztlich sind es immer die persönlichen Eindrücke des Coaches, manchmal ja auch nur
" Bauchentscheidungen". Ist halt so.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »almgänger 72« (11.03.2014, 19:22)


Beiträge: 1 479

Dabei seit: 25.04.2010

Wohnort: Herford

Beruf: Maurer

  • Nachricht senden

318

Dienstag, 11.03.2014, 18:05

Ortega hat zu 0 gespielt fertig und ich glaube auch dass er wenn's nen Elfer gegen uns gibt, eher mal einen hält.
Zu diskutieren gibt es dabei eigentlich nur Kostmann's Rolle!?
Und Mitleid mit Platins habe ich nun gerade nicht. Platins ist auf nahezu die gleiche Weise ins Team gekommen, außer das er Ortega aus einer erfolgreichen Mannschaft verdrängt hat.
Arminen leben von Erinnerungen. Manchmal muß man halt auch was schaffen, an das man sich erinnern kann.


Saison 16/17 26 Punkte in den letzten 10 Minuten verschenken und trotzdem nicht abgestiegen aus der 2.Liga!
Flagge zeigen :arminia: Jetzt erst recht!

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

319

Dienstag, 11.03.2014, 19:28

Ortega hat zu 0 gespielt fertig und ich glaube auch dass er wenn's nen Elfer gegen uns gibt, eher mal einen hält.
Zu diskutieren gibt es dabei eigentlich nur Kostmann's Rolle!?
Und Mitleid mit Platins habe ich nun gerade nicht. Platins ist auf nahezu die gleiche Weise ins Team gekommen, außer das er Ortega aus einer erfolgreichen Mannschaft verdrängt hat.

Platins hat zu hoch gepokert, was sicherlich auch mit der Überschätzung Krämers zu tun hat.
Er wird nächsten Monat 31 und Ortega ist der Mann für die Zukunft.
Als zweiten Mann sehe ich Plate eigentlich nicht. Weder in der 2. noch in der 3. Liga.
Wir brauchen einen mitspielenden Torwart, der Ortega im Falle eines Falles auch ersetzen KANN.
Plate wird das aufgrund seines Alters sicherlich nicht mehr lernen.
Deshalb würde ich von einer Vertragsverlängerung absehen und einen jungen Torhüter bevorzugen.
Ich hoffe daß Meier und Arabi, der in meinen Augen mit dem Trainerwechsel alles richtig gemacht hat, das genau so sehen.
Trotzdem würde ich mich freuen, wenn Plate woanders unterkommen würde.

Welche Rolle Kostmann in Sachen Torhüterentscheidung gespielt hat, mag ich nicht zu beurteilen.
Ich glaube aber, er spielt da eine Nebenrolle und wird nur Empfehlungen aussprechen.

Vor ein paar Wochen hab ich darüber gewitzelt, daß Krämer wahrscheinlich den Torhüter spielen lässt, der am weitesten die Kugel nach vorn bolzen kann.
Wenn ich mir die Entwicklung im Team in der letzten Zeit und das ausgenudelte Spiel unter Krämer ansehe, ist das wahrscheinlich näher an der Realität gewesen, als man sich vorstellen mag.

Ich möchte nicht böse nachtreten gegen Krämer, auf keinen Fall.
Er hat das beste aus dem Team in der letzten Saison geholt, keine Frage.
Aber er hat es verpasst, das Spiel den Vorraussetzungen anzupassen.
Wobei das sicherlich nicht einfach ist, wenn man einen solchen Erfolg wie dem Aufstieg mit seinem System einfährt.
Am Ende war aber keine Weiterentwicklung sichtbar und ich bin mir sicher, daß wir mit diesem Festhalten zwangsläufig abgestiegen wären.
Aber Atze wird dazulernen und seinen Weg machen.
Vom Typ her der geilste Trainer neben Ernst.
Und wir werden ihn hier wiedersehen.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

320

Dienstag, 11.03.2014, 19:34

Plate ist ein guter Torwart keine Frage.
Souveränes Auftreten, hält alle "haltbaren" Bälle. Teilweise klasse Reaktion.
Bei Standards leider oft unsicher, speziell bei Ecke klebt er auf der Linie und versucht die Schüsse aus 5 Metern zu halten, was einigemale schiefgegangen ist. Plate ist ein Teil der Abwehr und hat auch seine großen Anteil an den vielen Gegentreffern.
Sehe ich so, sorry.
Ortega ist genauso gut wie Platins.
Bei Ortega sehe ich aber alleine schon weil er sehr jung und hoffentlich noch lernfähig ist viel Potenzial.
Zumindest klebt er nicht auf der Linie. Ein Mann für die Zukunft.