Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 5.03.2014, 21:34

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Bei mir würde Özil auch nicht mehr spielen.. spätestens wenn Reus und Müller wieder da sind, sitzt der auf der Bank.. vielleicht ist er auch angeschlagen.. der steckt ja seit Wochen in einem Loch.. ich glaube ja nach wie vor, dass ihm der Biss fehlt, um ein ganz großer zu werden. Wenn er den hätte, dann wäre er bei Real geblieben..

Jansen fand ich auch mal wieder desolat. So ein Pech, dass der raus musste. Schweinsteiger finde ich erstaunlich gut heute. Der will zeigen, dass er da ist, das ist offensichtlich. Er scheint schmerzfrei zu sein.. das wäre ja echt gut, wenn der jetzt bis Saisonende durchspielen könnte. Dann wäre der auch top frisch zur WM..

Beiträge: 4 473

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

82

Mittwoch, 5.03.2014, 21:49

Was habt ihr denn für eine Warnehmung?
Ich finde Özil nicht schlecht. Vielleicht nicht in seiner allerbesten Form. Aber immernoch einer der besseren auf dem Platz. Technisch hat er doch schon so einiges gutes gezeigt heute.

Und Schweinsteiger findest du gut, Andreas?
Grade Schweinsteiger fehlt etwas die Bindung zum Spiel, finde ich. Das zeigen auch seine beiden Pässe ins nichts. Wobei ich natürlich nicht weiss, ob das nicht auch ein Fehle des Mitspielers war?!

Bisher finde ich die Leistung der deutschen Mannschaft durchschnittlich in Ordnung. Man kann auch nicht jedesmal ein Fussball-Spektakel abliefern. Das geht schon in Ordnung.
Die Chilenen gefallen mir sehr gut. Die sind giftig und haben eine erfrischend offensive Taktik! :thumbsup:

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 5.03.2014, 21:55

Özil spielt halt nur offensiv. Und ist da auch oft wirkungslos. Nach hinten arbeitet er gar nicht.. hatte der einen Ballgewinn? Genau das ist das Problem in der deutschen Mannschaft.. die fehlende Balance.. guck dir dazu mal im Vergleich Kroos an..

Schweinsteiger finde ich gut im Spiel, vor allem in Anbetracht seiner langen Spielpause.. hinten steht er sehr gut und das Spiel leitet er auch ganz ordentlich ein..

Mich überrascht, dass diese technisch so starke Mannschaft Probleme mit dem Pressing hat.. die sind einfach schwach organisiert.. Oppa Klose braucht mal wieder etwas Luft.. das sind rosige Aussichten für Brasilien bei 40° mit ihm in der Spitze..

Beiträge: 11 442

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 5.03.2014, 22:02

Jetzt wird Özil gerade endgültig verbrannt. Falsche neun kann er mal gar nicht. In der ersten Hälfte fand ich ihn schwach. Ebenso wie Kroos, der viel nach hinten arbeiten muss und deshalb kaum offensiv in Erscheinung tritt.

Seit Schmelzer drin ist, sind sie zumindest weniger konteranfällig. Die IV passt ganz gut zusammen. Dazu finde ich Grosskreutz richtig klasse. Aber mit dem Pressing haben sie Schwierigkeiten, weil da ein großes Loch zwischen den Abwehrspielern und dem defensiven Mittelfeld besteht. Dadurch können sie nicht schnell genug hinten raus spielen und kommen dann in Schwierigkeiten, wenn die Chilenen erst mal angelaufen sind und sich nach vorn verschoben haben. Außerdem habe ich das Gefühl, die hauen lange nicht alles raus, mitten in der Saison.
Im Spielaufbau finde ich Schweinsteiger auch nicht so stark heute, auch wenn er viel den Ball hat. Lahm spielt aber eigentlich wie immer: Solide, unauffällig und weitgehend ohne Fehler. Aber die zentrale mit Kroos, Schweinsteiger und Lahm ist im Moment weitgehend raus aus dem Spielaufbau.

Echte Probleme bekommen wir in meinen Augen im Sturm. Klose nicht fit und in den Jahren, Gomez nicht fit, Kruse außer Form und Lasogga konnte man nicht testen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

85

Mittwoch, 5.03.2014, 22:32

Schade, dass die Chilenen so abschlußschwach sind, sonst würden wir schon verdient hinten liegen. Die spielen unsere Mannschaft regelrecht schwindelig. Man sieht auch, wie unsere "Weltklassekicker" mit dem 3-5-2 der Chilenen überhaupt nicht klar kommen. Erinnert an das eine, oder andere Ausscheiden, sobald der Gegner unkonventionell, oder auch giftig auftritt, gehen unsere Warmduscher ein.

Beiträge: 295

Dabei seit: 20.12.2009

Wohnort: Herford

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 5.03.2014, 22:37

Die schlechte Leistung begründet aber noch lange nicht das Auspfeifen von Özil und ihn als Sündenbock abzustempeln.
Hier stehen immer noch 11 Leute auf dem Platz und er hatte den einen genialen Pass zum Tor. Meiner Meinung nach ist er auch früher nicht viel mehr in Erscheinung getreten als seine 1-x genialen Pässe.
Es wäre viel wichtiger ihn aufzubauen, denn sonst kann man ihn auch gleich zu Hause lassen.

Zum Spiel: Wie Zecke schon schrieb, sobald ein Gegner giftiger ist, haben wir Probleme. Traurig, wenn man bedenkt, dass immerhin 6 Bayernspieler in der Startelf standen.

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 5.03.2014, 22:44

Ne, auspfeifen muss man ihn wirklich nicht.. er ist halt einfach schlecht drauf im Moment. Der Unterschied zwischen Deutschland und Bayern ist ganz einfach - die Bayern können ihre Spielweise anpassen. Spätestens zur HZ stellen die um und wechseln auch entsprechend. Löw spielt stumpf weiter.. das ist eigentlich nicht zu fassen.

Gut jedenfalls, dass man gegen so einen starken Gegner getestet hat.

88

Donnerstag, 6.03.2014, 08:58

Die nationalelf hat sich bei solchen Testspielen noch nie ein Bein ausgerissen. Und so sollte man das Spiel gestern auch einordnen. Völlig ohne Aussage.

Beiträge: 381

Dabei seit: 2.02.2004

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 6.03.2014, 11:06

Das war ja wohl gestern gar nichts..! Absoluter Grottenkick. Wirklich schade, das Chile sich nicht belohnt hat, für ihr gutes Spiel.

Kroos, Jansen, Schmelzer, Lahm, Özil..Totalausfälle!

Klos, Schweinsteiger...schlecht!

Götze..ging so!

Neuer, Boateng, Mertesacker und Breitkreutz..dafür, das sie von ihren Vorderleuten so im Stich gelassen wurden, gutes Spiel!

Löw..Vollpfosten! Unter diesem Trainer werden wir never in the Leben einen Titel holen. Inzwischen hat er so eine arrogante Art entwickelt, das man nur noch kotzen mag. Das war überhaupt keine Anpassung an das Spiel in der 2. Halbzeit. Die spielen ihren Stiefel runter..egal ob es passt oder nicht. Ich schätze mal, wir werden in Brasilien spätestens im Halbfinale wieder nach Hause fahren..

.

90

Donnerstag, 6.03.2014, 11:21

Zitat

Das war ja wohl gestern gar nichts..! Absoluter Grottenkick. Wirklich schade, das Chile sich nicht belohnt hat, für ihr gutes Spiel.

Kroos, Jansen, Schmelzer, Lahm, Özil..Totalausfälle!

Klos, Schweinsteiger...schlecht!

Götze..ging so!

Neuer, Boateng, Mertesacker und Breitkreutz..dafür, das sie von ihren Vorderleuten so im Stich gelassen wurden, gutes Spiel!

Löw..Vollpfosten! Unter diesem Trainer werden wir never in the Leben einen Titel holen. Inzwischen hat er so eine arrogante Art entwickelt, das man nur noch kotzen mag. Das war überhaupt keine Anpassung an das Spiel in der 2. Halbzeit. Die spielen ihren Stiefel runter..egal ob es passt oder nicht. Ich schätze mal, wir werden in Brasilien spätestens im Halbfinale wieder nach Hause fahren..

.
...im Viertelfinale ist Schluß! Dann nimmt Löw hoffentlich seinen Hut und wir bekommen einen guten Nationaltrainer. Diese Nationalelf ist seit Jahren nicht meins...

:thumbdown:

91

Donnerstag, 6.03.2014, 11:34

Diese N11 kann nur technischen Hochglanzfussball. Wenn es aber dreckig, oder unkonventionell wird, so wie gestern, dann steht man schnell auf dem Schlauch. Und wenn man dann noch einen Rückstand aufholen muß, dann ist es geschehen. Diese Truppe kann nicht die Ärmel hochkrempeln, wenn das Wasser bis zum Hals steht. Wann haben wir das letzte Mal einen Rückstand aufgeholt und in einen Sieg gewandelt? Ich kann mich echt nicht mehr daran erinnern.

92

Donnerstag, 6.03.2014, 12:41

Das war ein sehr schwaches Spiel und vor allem vom so hochgelobten Mittelfeld. Die Warnung von Löw vom Montag hat sich ziemlich genau bestätigt, da fehlte Dynamik, Zweikampfhärte und man hatte den Eindruck als wären einige Spieler nicht fit. Kroos hat man ja nach seinen starken Spielen bei Bayern überhaupt nicht wieder erkannt. Özil war übrigens auch nicht schwächer als die anderen. Götze zwar in der Offensive noch der beste, aber defensiv lässt der seine Kollegen genau wie Özil im Stich. Und wenn dann ein Alexis Sanchez gegen Schmelzer ins Dribbling geht, ist der Ausgang klar.

Ich könnte mir vorstellen, dass es noch 1-2 Überraschungen im WM-Kader geben kann, wenn einige Spieler bis dahin nicht in Topform sind.

Im übrigen muss man natürlich sagen, dass Chile auch wirklich klasse gespielt hat und die deutsche Mannschaft sich in Freundschaftsspielen selten ein Bein ausgerissen hat.
Für immer Arminia!

93

Donnerstag, 6.03.2014, 12:41

Wenn man aus so einem Spiel mal die richtigen Schlüsse ziehen würde, dann könnte man ja sagen, das dieser Test zur richtigen Zeit kam, aber unser "Trainer" heißt leider Löw.

Der meint es mit Jansen hinten links offenbar wirklich ernst, sonst hätte er nicht erneut ihm den Vorzug vor Schmelzer gegeben. Nicht das erste Mal und beweist erneut, dass ein Spieler (in diesem Fall Schmelzer) keine Chance hat, wenn er bei Löw einmal im schlechten Licht war. Wenn nicht die Hölle zufirert, scheint Schmelzer hinten links nur der Notnagel zu bleiben. Da rechne ich im Zweifel eher wieder mit Boateng.

Klose absolut unsichtbar, aber auch hier hält er, wie zu erwarten war, am Opa fest. Die Zeit ist sowas von vorbei, der war ja nach 20 Minuten schon am pumpen. Kroos mal wieder in Nationalmannschaftsform, unterirdisch. Der geprügelte Özil mag außer Form sein, bereitet das einzige Tor aber mustergültig vor, der fängt sich schon wieder. Götze mit einem ordentlichen Spiel, nach dem Tor aber zu eigensinnig, in 1-2 Szenen muss er den besser postierten Mitspieler sehen. Trifft oft immer noch nicht die richtigen Entscheidungen. Schweinsteiger auch noch ohne Bindung, die Pässe auf Robben und Ribery kamen leider nicht an, denn die sind nur im Verein da.

Die falsche 9 als Option sehe ich wirklich nur mit Müller. Weder Özil noch Götze sind da richtig aufgehoben. Da wäre selbst Podolski vorne drin noch die bessere Wahl.

Nette Rede vom Bundestrainer übrigens anfangs der Woche. Blöd nur, dass jeder weiß, das am Ende trotzdem seine Kumpels alle mitfahren werden. Das Gesabbel nimmt doch keiner mehr ernst. Warum hat man eigentlich die ganzen Neuen nomniert, wenn nur einer davon spielt plus Ginters Kurzeinsatz am Ende?

Aber am Ende lags eh am Klima!

Ein Wort noch zu den Chilenen. Wenn die ihre Chancenauswertung verbessern, dann könnte man die sogar als Überraschung auf dem Zettel haben. Allerdings müssen die einem ob dieser Auslosung schon fast leid tun. Die Hammergruppe mit Holland und Spanien ist ja nur der Anfang. Gewinnt man diese Gruppe nicht und kommt lediglich als Zweiter weiter, dann hat man mit ziemlicher Sicherheit ein Achtelfinale gegen Brasilien. Tolle Aussichten. Und die Franzosen lachen sich tot.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 4 473

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 6.03.2014, 13:46

Ich kann diese ganze Meckerei hier nicht nachvollziehen. Sicherlich war das gestern kein Fussball zum mit der Zunge schnalzen. Aber es war immernoch auf einem recht ordentlichem Niveau.
Aber hier in D ist man ja schon unzufrieden, wenn man nicht klar gewinnt. Die Pfiffe gegen Özil gestern waren übrigens der negative Höhepunkt des gestriegen Abends. Was für Pfeifen auf den Rängen. Immerhin hat Özil das einzige Tor sehr gut vorbereitet und auch sonst solide gespielt.

Das solche Leistungen für den Titel nicht reichen wissen die Jungs übrigens selbst. Und Jogi sowieso.
Man darf auc nict vergessen, dass die Nationalmannschaft selten zusammen trainiert und die Saison grade in einer wichtigen Phase ist. Da haben die meisten Spieler sicher andere Prioritäten als ein Freundschaftskick gegen Chile.

Daher ist für mich die Erkenntnis aus dem gstriegen Spiel folgende: Der durchschnitts Deutsche ist ein alter Meckerkopp. Der Kommetwator war ja auch unterirdisch in dieser Hinsicht.

95

Donnerstag, 6.03.2014, 13:48

Glaube auch, dass die lupenreinen Leistungen aus der Qualifikation über einiges hinweg täuschen. Wenn es ernst wird und es auf die Socken gibt, kommt da zu wenig. Außerdem ist es über Jahre nun nicht gelungen bestimmte Baustellen zu schließen. Statt Schmelzer kontinuierlich auf links aufzubauen und einfach mal damit zufrieden zu sein, dass er defensiv seine Aufgaben erfüllen kann wurde rotiert und rotiert.

Beiträge: 381

Dabei seit: 2.02.2004

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 6.03.2014, 16:53

Ich kann diese ganze Meckerei hier nicht nachvollziehen. Sicherlich war das gestern kein Fussball zum mit der Zunge schnalzen. Aber es war immernoch auf einem recht ordentlichem Niveau.


Also ich persönlich brauche keinen Fußball a'la Zungenschnalz. Aber zumindest Einsatz darf doch wohl nicht zu viel des Wunsches sein..oder?

Wo du gestern ein ordentliches Niveau auf unserer Seite gesehen hast, erschließt sich mir nicht so recht..

Wenn man mal die Pressestimmen so sieht, stehe ich mit meiner Meckerei nicht ganz alleine da.



Express: "WM-Alarm! Vulkan Jogi spuckt Feuer! Pfiffe, Buh-Rufe, ein ausrastender Bundestrainer. Bei diesem 1:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Chile stimmte nichts außer dem Ergebnis. Das kurze positive Fazit: Die traditionelle Pleiten-Serie zum Start in die Turnierjahre ist gestoppt."

Süddeutsche Zeitung: "Sieg mit vielen Pfiffen. Das wunderbare Tor von Mario Götze zeigt eindrucksvoll, was die deutsche Nationalmannschaft spielerisch zu leisten vermag. Doch 99 Tage vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft bleibt der 1:0-Siegtreffer gegen starke Chilenen ein Ausnahmemoment. Die Zuschauer pfeifen, der Bundestrainer tobt."

Eurosport: "Deutscher Zittersieg gegen Chile. Besonders die defensive Grundordnung in der DFB-Elf stimmte teilweise gar nicht. Immer wieder gelang es den Südamerikanern über die Außen oder durch die Schnittstelle der Viererkette gefährlich zu werden. Auch das Umschaltspiel nach vorne ging bei Deutschland nur in wenigen Situationen wirklich auf. Bei Balleroberung wirkte das Spiel zu statisch, der ballführende Spieler hatte zu wenige Anspielstationen. Im Hinblick auf die WM kommt auf den Bundestrainer noch eine Menge Arbeit zu, auch Joachim Löw wirkte während der Partie nachdenklich."

Spiegel Online: "Deutschland gewinnt, Löw tobt. Gewonnen, aber nicht überzeugt: Die DFB-Elf hat einen überaus glücklichen Sieg gegen starke Chilenen gefeiert. In allen Bereichen zeigte die Auswahl von Joachim Löw zuletzt nicht gekannte Schwächen – der Bundestrainer drehte an der Seitenlinie förmlich durch. Löw wurde an der Seitenlinie immer aufgebrachter. Wild gestikulierend gab er seinen Spielern lautstarke Anweisungen – doch sie brachten keine Verbesserung."

Focus: "Neuer gut, Götze okay – der Rest macht uns Angst. Deutschland gewinnt 1:0 gegen Chile – aber wie!? Der vorletzte Test vor der WM in Brasilien ging mächtig in die Hose. Das Publikum schickt die DFB-Stars mit Pfiffen in die Kabine. Über allen Köpfen – Spieler, Bundestrainer, Tribünengäste – hängen große unsichtbare Fragezeichen. Deutschland, der WM-Favorit? Nach diesem Spiel müssen alle wohl umdenken."

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

97

Donnerstag, 6.03.2014, 17:54

Das deutsche System ist einfach schlecht. Die taktische Abstimmung ist katastrophal. Vielleicht ist das in einem so komplexen Spielsystem einfach nicht möglich ohne Vorbereitung.. beim Turnier muss dann was kommen einfach.

Was der Truppe aber eindeutig fehlt ist Mannschaftsgeist.. und den muss auch ein Trainer entwickeln. Das ist aber nicht möglich, wenn er für Außenstehende irrationale Entscheidungen trifft und bestimmte Spieler eindeutig bevorzugt. Ich glaube z.B. nicht, dass es grundsätzlich eine negative Stimmung zwischen Dortmundern und Bayern gibt. Dafür sind die viel zu sehr Profi und auch viel zu wenig Fan des eigenen Vereins, von Leuten wie Großkreutz oder auch Schweinsteiger mal abgesehen. Es gibt aber offensichtlich Gräben zwischen Spielern, die zu den Günstlingen Löws zählen und die, die eben nicht dazu zählen. Hier muss man auch Hummels anführen, der öffentlich abgewatscht wird, während andere Spieler einen Persilschein erhalten. Auch die Personalie Kießling lässt doch in der Mannschaft oder für den neutralen Beobachter keine zwei Meinungen zu.. er muss ja nicht mit zur WM, aber wenn kein zweiter nomineller Stürmer da ist, dann reiße ich mir doch kein Bein aus, wenn ich den nominiere.

Schmelzer sehe ich übrigens gar nicht so kritisch wie viele andere.. der erfährt in Dortmund auch eine größere Unterstützung vom 2. 6er, der dann weiter mit einrückt. Kroos hat das gestern ganz gut gemacht finde ich. Die Kritik an Kroos gestern teile ich auch nicht, ich fand den noch am besten. Seine Rolle ist im Nationalteam eine andere als bei Bayern.

Das Spiel gestern muss man ganz klar Löw ankreiden. Der muss in der Halbzeit taktische Maßnahmen treffen, um sich dem körperbetonten Spiel der Chilenen zu entziehen.. entweder muss er Schweinsteiger tiefer in die eigene Hälfte beordern und allgemein etwas tiefer stehen oder er muss eben über seinen Schatten springen und lange Bälle spielen über die erste Pressingreihe. Dann ist Raum da. Das hat Bayern gegen Dortmund genauso gemacht, da wurde Martinez eigens auf die 8 gestellt, damit man mit ihm einen zweiten Zielspieler für lange Bälle über die erste Pressingwelle hat. Das hat nicht funktioniert wie geplant, also hat er kurz nach der Halbzeit Götze und Thiago gebracht für Martinez und Boateng und das Spiel hat sich dann völlig geändert. Die Nationalelf hat die gleichen taktischen Möglichkeiten, aber Löw nutzt sie nicht aus. Ich werde das nie verstehen.. es ist schon so, wie hier schon geschrieben wurde - die Mannschaft spielt immer ihren Stil runter. Anpassung an den Gegner oder auf eine ungewohnte Situation ist nicht möglich. Wenn Löw das nicht anordnet, müssen das eben Spieler wie Lahm und Schweinsteiger selbständig machen. Letzter hat sich ja auch so im CL Finale angepasst und sich nach 20-25 Minuten einfach zwischen die beiden IV fallen lassen.. danach ist das Spiel gekippt.

Da wartet jedenfalls noch viel Arbeit auf Löw.. ich werde die WM trotzdem genießen denke ich. Wenn wir enttäuschend ausscheiden, ist das eben so.. trotzdem wird das bestimmt ein tolles Turnier in einmaliger Atmosphäre.. jedenfalls wird man so eine Stimmung die nächsten 10-12 Jahre bei keinem großen Turnier mehr erleben. Ich glaube auch, dass die Stimmung in den Stadion ungeachtet der Proteste außerhalb gut sein wird. Dafür sind die alle viel zu fußballverrückt.

98

Donnerstag, 6.03.2014, 18:37

Also ich sehe das etwas anders. Gerade das gestrige Spiel würde ich Löw nicht ankreiden. Du musst mir mal erzählen wie man sich dem körperbetonten Spiel der Chilenen entziehen soll, wenn die ein so extremes Pressing spielen. Ich kann mich nicht erinnern, dass Neuer schonmal so viele Abschläge weit nach vorne machen musste, weil quasi die ganze Mannschaft in Manndeckung genommen wurde. Was gestern fehlte war die Zweikampfhärte und die Laufstärke. Da muss man dagegenhalten. Das war aber vom Mittelfeld überhaupt nicht zu sehen. Und dann gab es noch unzählige Fehlpässe, die man sonst von Kroos, Schweinsteiger und Lahm nicht sieht. Da kannst du taktisch verändern was du willst, wenn die Basics nicht klappen dann wird es nichts.
Für immer Arminia!

Beiträge: 295

Dabei seit: 20.12.2009

Wohnort: Herford

  • Nachricht senden

99

Donnerstag, 6.03.2014, 20:00

Da kannst du taktisch verändern was du willst, wenn die Basics nicht klappen dann wird es nichts.

Vielleicht sollten die sich mal NM holen, der kann doch angeblich Profis die Basics beibringen :D

Ich frage mich ehrlich gesagt immer wieder was aus den ganzen Verletzten/Angeschlagenen noch wird. Unabhängig von der Leistung gestern, fehlt doch auf fast jeder Position der - so gut wie - gleichwertige Ersatz.

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

100

Donnerstag, 6.03.2014, 21:23

Also ich sehe das etwas anders. Gerade das gestrige Spiel würde ich Löw nicht ankreiden. Du musst mir mal erzählen wie man sich dem körperbetonten Spiel der Chilenen entziehen soll, wenn die ein so extremes Pressing spielen. Ich kann mich nicht erinnern, dass Neuer schonmal so viele Abschläge weit nach vorne machen musste, weil quasi die ganze Mannschaft in Manndeckung genommen wurde. Was gestern fehlte war die Zweikampfhärte und die Laufstärke. Da muss man dagegenhalten. Das war aber vom Mittelfeld überhaupt nicht zu sehen. Und dann gab es noch unzählige Fehlpässe, die man sonst von Kroos, Schweinsteiger und Lahm nicht sieht. Da kannst du taktisch verändern was du willst, wenn die Basics nicht klappen dann wird es nichts.


Das ist eigentlich ganz einfach.. schnell spielen, einfache Doppelpässe.. guck dir Bayern an.. die entziehen sich allen Zweikämpfen, weil der Ball direkt weitergespielt wird. Bei Bayern sind immer 2 Leute anspielbereit.. ansonsten müssen sich Schweinsteiger und Lahm halt tiefer vor die Abwehr fallen lassen, die IV können dann nach Außen rücken und die AV vor.. so spielt Bayern die ganze Saison.. Wenn Schweinsteiger und Lahm nicht mehr verfolgt werden, sind Anspielstationen da und auf den Außen hat man dann mit den vorgerückten AV Überzahlsituationen. Wenn sie verfolgt werden, entsteht zusätzlicher Raum im Zentrum, in dem Götze oder Kroos sich anbieten müssen. Wenn die zugestellt werden, kann man lange Bälle in die Spitze spielen..

Chile hat mit Dreierkette gespielt, hatte so einen Mann mehr im Mittelfeld und dadurch das Spiel viel weiter nach vorne verlagert. Die Mannschaft hat einfach schlecht reagiert drauf. Bzw. gar nicht. Mainz hat gegen Bayern etwas ähnliches probiert. Ich meine die hätten in München mit 3 IV gespielt und den 2 AV davor, allerdings nicht mit so aggressivem Pressing. Die Aufbauspieler wurden trotzdem sofort attackiert.. das ging eine Halbzeit gut und Mainz hat sogar geführt durch einen Boateng Patzer. In der HZ hat Guardiola dann umgestellt auf das alte 4-2-3-1 und Lahm auf den RV gestellt. Bayern hat dann nicht mehr über das Zentrum gespielt, sondern das Spiel breit gemacht und hat innerhalb von 7 Minuten die überraschten Mainzer geschlagen. Das Spiel ging am Ende 4:1 aus.. genau diese Fähigkeit fehlt Löw. Ein Spiel durch taktische Mittel zu drehen. Das war schon gegen Italien so. Da hat man sich erst versucht anzupassen, das hat nicht geklappt und dann wurde nicht mehr reagiert.

Natürlich sagt sich das leicht, Löw hat auch nicht so viel Zeit Dinge einzustudieren wie die Bayern, aber der Großteil der Mannschaft kommt eh aus München, vor allem im MF. Und die anderen Spieler sind gut genug, die veränderte Spielweise anzunehmen. Löw probiert es erst gar nicht. So gut wie nie. Ich kann mich kaum an ein Spiel erinnern, wo Löw mal wesentliche Dinge taktisch umgestellt hat. Bei Bayern passiert das fast wöchentlich. Da werden Rollen getauscht oder anders interpretiert und Räume anders besetzt und schön dreht sich die ganze Spielausrichtung. Das funktioniert in der Nationalelf schon allein nicht mit Özil.. der spielt echt immer stumpf im Zentrum und kreuzt nur ab und zu in der Spitze..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas2909« (6.03.2014, 21:29)