Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

501

Dienstag, 1.07.2014, 10:15

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Ich sehe Löw zwar auch ähnlich kritisch , aber gewonnen ist gewonnen. Es haben bisher alle favorisierten Mannschaften Schwächen gezeigt, ebenso wie wir. Und die Zeiten da Afrikaner mit Kirmistruppen aufgetreten sind, sind lange vorbei. Das fußballerische Weltniveau ist mit der Internationalisierung zusammengerückt. Deshalb sind die meisten Spiele sehr eng.


Almgänger, gewonnen ist gewonnen, ja...aber ich kann es nicht mehr hören, daß das Weltniveau zusammengerückt ist. Ich denke eher, daß es weiter auseinanderrückt. Wenn ich mir Rumpeltruppen wie England oder Portugal anschaue, die jedesmal als große Fussballnation angekündigt werden, da verstehe ich nicht woher das kommt? Nur weil da ein Ronaldo spielt? England zehrt noch von 1966... und Asien und Ozeanien findet gar nicht statt. Den Schwerpunkt bilden doch Süd- Mittelamerika und Teile von Europa. Und da gehört Deutschland zu den Spitzenteams. Ich erwarte nicht, daß wir Algerien 5:0 wegbomben. Aber mit der Truppe muß man sich einfach mehr Chancen erarbeiten und rausspielen. Das war gaaaar nix bis zur 70. Minute. Und Löw ist einfach eine taktische Vollnulpe und das schon seit 2008. Ich hoffe einfach nur, daß die Truppe am Freitag auf sich selbst hört und das Beste rausholt. Löw und Hansi würde ich nicht mehr ernst nehmen.

502

Dienstag, 1.07.2014, 10:29

Hätte Algerien vornedrin einen richtigen Klassestürmer gehabt, wäre auch Neuer überfordert gewesen und Deutschland jetzt raus. Und dann wäre Löw auch DFB-intern diskutiert worden, mit offenem Ausgang. Jetzt wird er wohl selbst bei 'ner Pleite gegen Frankreich Trainer bleiben.

Vielleicht folgen ja nun doch noch einige Systemwechsel. Die Mannschaft ist individuell immer noch stark genug, um jeden Gegner zu schlagen. Nur mit Auftritten wie in den letzten drei Spielen ganz sicher nicht.
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

503

Dienstag, 1.07.2014, 11:22

Das es im allgemeinen und ab 1/8-Finale speziell keine Laufkundschaft mehr gibt ist klar. Wenn man aber WM werden möchte und das auch kommuniziert, dann muss man die Fähigkeit besitzen, auf jeden Gegner und jedes System entsprechend zu reagieren, besser noch, das eigene Spiel durchzusetzen.

Ein konfuse 1/4-Stunde oder auch 20...25 min., um sich auf den Gegner einzustellen, geschenkt. Aber wie kann es sein, das Algerien bis zum Schluß, im wahrsten Sinne des Wortes, immer für ein Tor gut war? Das Neuer durchgängig immer wieder 1/1-Situationen zu lösen hatte?

Man spielt so stark wie der Gegner es...blablabla. Löw spricht immer von Flexibilität. Hmm, wie meint er das und wo ist die? Man hat so das Gefühl, das die Truppe selbst nicht mehr weiß, wo es lang geht.

Auf Höwedes und Mustafi einzuschlagen halte ich für unfair. Sollen die freiwillig verzichten und sagen..."Sorry Trainer, die Position kann ich nicht, lass mich mal draußen"...?
Nee, das ist zu einfach, ich finde es eher zum losschreien, das der Löw den Mustafi verbrennt. Der ist 22, IV und wird als AV verheizt. Wenn es dumm läuft, war es das für ihn. Klar, das der Junge kein Selbstbewußtsein entwickelt, wenn ihn seine Kollegen konsequent schneiden. Klassischer Teufelskreis.

Anders als die meisten hier habe ich Boateng nicht so schlecht gesehen. Hat schon teilweise rumgedamelt, auf seine Schnelligkeit kann man trotzdem nicht verzichten. Meine Meinung.

Schlußendlich zählt sicher auch "Hauptsache gewonnen", aber im Hinblick auf Frankreich fehlt auch mir die Hoffnung auf Besserung.

Gruß
Von mir aus. Meinetwegen.

Beiträge: 8 551

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

504

Dienstag, 1.07.2014, 11:48

Unsere Mannschaft lebt hauptsächlich von der individuellen Klasse der Einzelspieler und der Eingespieltheit des Bayernblocks. Da ist es im Prinzip bis zu einem gewissen Punkt wurscht, wer Trainer ist. Die individuelle Klasse der Franzosen ist auf keinen Fall besser als unsere, weshalb ich gute Chancen für uns sehe. Ich würde Lahm als AV und Schweini und Khedira ins defensive MF beordern. So wie gestern zwangsweise geschehen. Außerdem werden die Franzosen nicht so defensiv nur auf Konter spielen. Das wird uns entgegen kommen. Die Aufstellung von Löw verstehe wer will, ich nicht.

Egal mit welcher Taktik wir spielen, ich sehe kein überragendes Team bisher. Alle haben so ihre Schwächen. Deshalb ist für alle Teams alles drin.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

505

Dienstag, 1.07.2014, 13:01

Nach den gestrigen Eindrücken müsste dann ja gegen Frankreich auf jeden Fall Schluss sein für Jogi und Co., da die Franzosen zumindest auf dem Papier die Klasse und Erfahrung besitzen, um die löchrige Abwehr mindestens einmal auf links zu ziehen.


Wenn es nicht reicht, aus welchen Gründen auch immer, soll die Nationalelf meinetwegen ausscheiden. Mein Herz hängt nicht an dieser Nationalmannschaft, weder an den Spielern noch an dem Trainer. Ein paar Seiten vorher habe ich gerne mal eine Lanze für Löw gebrochen, weil mir die Kritik an ihm teilweise zu sehr konstruiert war. Was ihn konkret umtreibt so aufzustellen, wie er es tut, erschließt sich mir aber auch nicht. Nur man stelle sich mal vor, dass Deutschland bei dieser WM nicht in Schönheit stirbt, sondern mit dem Rumpelfußball das Finale oder sogar den Titel erreicht ... Dann bin ich gespannt, ob einige User die Rückgabe des Titels fordern, weil es wettbewerbsverzerrend war, dass mit 4 Innenverteidigern in der Abwehr gespielt wurde. ;)


Ganz davon abgesehen geht mir die durch-choreografierte Begeisterung mit Autokorsos nach dem ersten Gruppenspiel sowieso auf den Senkel. 2006 hatte diese Begeisterung noch etwas Authentisches, mittlerweile ist das nur noch eine Werbeveranstaltung der Fähnchen- und Fanartikelindustrie.


Statt mich über Leute wie Özil, Mustafi oder Löw zu echauffieren freue ich mich lieber auf die neue Saison mit Arminia. In diesem Sinne :arminia:

506

Dienstag, 1.07.2014, 13:37

Da hatte ich eine sehr lange Analyse geschrieben und als ich sie abschicken wollte, hatte sich der Laptop hier ausgeloggt. Dann etwas Kürzer. Dass dieser taktische Mist auch mit 3 Auswechslungen nur schwer korrigierbar war, das haben wir nach 10 Minuten hier in der Runde schon gesagt.

Viererkette
--> Wenn er weiterhin mit Lahm(dem angeblich BESTEM AUßENVERTEIDIGER DER WELT) im Mittelfeld spielt, der in allen 4 Spielen dort nicht geglänzt hat, dann ist ihm einfach nicht mehr zu helfen.

Mustafi kann einem eigentlich nur leid tun, wie der von Löw verheizt wurde. Grottenschlecht hinten (kein Vorwurf, der ist Debütant und es ist nicht seine Position) und die Verletzung erlöst ihn. Boateng hat sich jetzt eigentlich rechts dran gewöhnt, da sollte man dahin zurück kehren. Und mit Höwedes hinten links lachen sich spätestens Hulk und Neymar kaputt. Die halten ja nicht mal die Viererkette und sichern nur hinten ab, wie es uns immer erzählt wird. Die agieren wie normale AV und stehen sehr hoch, die Lücken dahinter sind erschreckend. Genauso wie das Tempo der 4 IV, das war haarsträubend gestern, Neuer sei Dank ist nichts Größeres passiert.

Jetzt rufen hier einige zum Teil verständlich nach Durm und Großkreutz, aber ich glaube nicht, dass 2 kalte Spieler, einer davon völlig unerfahren die Lösung sind. Die hätten sich vorher einspielen müssen.
Die einzige noch praktikable Lösung ist und bleibt für mich Lahm links (das ist der Einzige, der das ohne große Vorbereitung direkt spielen könnte!) und Boateng(der sich gestern Innen nicht wirklich wohl gefühlt hat) rechts. Wenn Hummels es nicht bis Freitag schafft, dann muss Großkreutz da hin, der hat immerhin paar Spiele Erfahrung mehr. Wir sind uns aber hoffentlich alle einig, dass diese 4 IV Idee mittlerweile als völliger Bullshit entlarvt wurde.

Schweinsteiger, Lahm, Kroos
--> 1 Stratege zu viel, zu viel Schlafwagenfußball a la Guardiola. Viel zu langsam alles. Khedira muss zurück kehren!

Özil, Müller, Götze
--> Da fehlt einfach ein echter Stürmer. Kießling und Gomez lachen sich zu Hause doch kaputt. Was die gestern für Räume geschaffen hätten und mit den Abprallern hätten anfangen können. Der algerische Keeper hat ja keinen Ball festgehalten. Schafft Klose 90 Minuten? Denn nur dann würde ich ihn auch von Beginn stellen. Müller gestern mit Scheiße am Fuß, der kann nicht alles alleine machen und darum muss zwingend ein weiterer Abschlussspieler ins Team und zwar von Beginn an. An Schürrle kommt der Taktikfuchs jetzt hoffentlich nicht mehr vorbei. Aber auch den bitte auf SEINE LINKE Position stellen und nicht Rechts, links ist der vielfach effektiver.
Mit Özil und Götze(macht der auch mal nen 100prozentigen?) ist auch ein Schönspieler zu viel im Team, hoffentlich hat das Tor endlich die Blockade bei Özil gelöst, der kann so viel, spielt aber leider nicht auf seiner Position. Entweder ins Zentrum oder auf die Bank.

Mein Vorschlag:

Boateng--Mertesacker--Hummels--Lahm
--------------Khedira--Kroos-----------------
Müller---------------Özil-------------Schürrle
----------------------Klose----------------------

Die Strafe für das Spiel gestern könnte die gelbe Karte von Lahm in der Verlängerung sein. Kriegt der gegen Frankreich seine 2., dann fehlt der im Halbfinale, so wir es denn erreichen. Von Benzema und der Außenverteidigung mal abgesehen sind wir rein personell eigentlich auf jeder Position besser besetzt, wenn man die Leute denn mal richtig einsetzen würde. Aber unser Problem sitzt auf der Trainerbank. Mit der bisherigen Taktik und Marschroute ist Freitag Feierabend.

Eins noch, das Schlimmste war ja fast noch das Weichspüler Interview von Löw mit Kathrin Müller Ichhimmeldichan. Dass Mertesacker nach 120 Minuten genervt ist, wenn ne kritische Frage kommt, ist ja absolut nachvollziehbar. Aber der Bundestrainer bekommt nach der Leistung nicht mal eine wirklich kritische Frage? Wo sind wir eigentlich? Aber die Medienlandschaft hats ja so gewollt. Die Belohnung wird vermutlich noch die EM 2016 unter Löws Führung sein und die goldene Generation bleibt endgültig ohne Titel und ist vor die Wand gefahren.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LeckerKnoppers« (1.07.2014, 13:56)


507

Dienstag, 1.07.2014, 14:14

Nur man stelle sich mal vor, dass Deutschland bei dieser WM nicht in Schönheit stirbt, sondern mit dem Rumpelfußball das Finale oder sogar den Titel erreicht ... Dann bin ich gespannt, ob einige User die Rückgabe des Titels fordern, weil es wettbewerbsverzerrend war, dass mit 4 Innenverteidigern in der Abwehr gespielt wurde.

2002 hat Deutschland ja mit ähnlichem Rumpelfußball das Finale erreicht und ist dann erst im Finale von Brasilien vorgeführt worden. Da hat uns ja bis zu seinm legendären Patzer im Endspiel Oliver Kahn fast im Alleingang im Turnier gehalten, ähnlich wie gestern Neuer. Nur damals steckte auch nicht mehr im Team drin, diesmal ja auf dem Papier eigentlich schon.

Ändert Löw nichts, halte ich den Titel allerdings wirklich für ausgeschlossen.
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »René Dörfel« (1.07.2014, 14:24)


508

Dienstag, 1.07.2014, 14:42

Nach den gestrigen Eindrücken müsste dann ja gegen Frankreich auf jeden Fall Schluss sein für Jogi und Co., da die Franzosen zumindest auf dem Papier die Klasse und Erfahrung besitzen, um die löchrige Abwehr mindestens einmal auf links zu ziehen.
Stimmt, und das gestrige Spiel war wirklich schlecht. Allerdings sind die Franzosen in der Abwehr auch nicht gerade so stark und ich bin mir sicher, dass unsere Offensive deutlich mehr Raum haben wird als gegen Algerien. Dann muss natürlich auch ne Leistungssteigerung kommen.

Mittlerweile kann ich die Besetzung der Mannschaft von Löw auch nicht mehr nachvollziehen. Wobei mir im Mittelfeld gestern in der ersten Hälfte eigentlich alles gefehlt hat und das kann man nicht nur mit einer falschen Taktik erklären. Kroos, Schweinsteiger und Lahm, davor Götze und Müller, die müssten sich als Bayernblock die Bälle eigentlich blind zuspielen können.
Für immer Arminia!

509

Dienstag, 1.07.2014, 14:49

Wenn sie wie in der Bundesliga gegen kleinere Teams erst ab Mitte gegnerischer Hälfte attackiert werden, dann können sie das auch. In einem K.O. Spiel in der WM sieht das dann aber anders aus und Anschauungsunterricht, wie man dieses Hin und Her Geschiebe ausschaltet, haben Heynckes(CL gegen Barca), Ancelotti(CL gegen Bayern) und van Gaal(WM) ja schön gezeigt.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

510

Dienstag, 1.07.2014, 14:53


Mein Vorschlag:

Boateng--Mertesacker--Hummels--Lahm
--------------Khedira--Kroos-----------------
Müller---------------Özil-------------Schürrle
----------------------Klose----------------------

Die Strafe für das Spiel gestern könnte die gelbe Karte von Lahm in der Verlängerung sein. Kriegt der gegen Frankreich seine 2., dann fehlt der im Halbfinale, so wir es denn erreichen. Von Benzema und der Außenverteidigung mal abgesehen sind wir rein personell eigentlich auf jeder Position besser besetzt, wenn man die Leute denn mal richtig einsetzen würde. Aber unser Problem sitzt auf der Trainerbank. Mit der bisherigen Taktik und Marschroute ist Freitag Feierabend.

Eins noch, das Schlimmste war ja fast noch das Weichspüler Interview von Löw mit Kathrin Müller Ichhimmeldichan. Dass Mertesacker nach 120 Minuten genervt ist, wenn ne kritische Frage kommt, ist ja absolut nachvollziehbar. Aber der Bundestrainer bekommt nach der Leistung nicht mal eine wirklich kritische Frage? Wo sind wir eigentlich? Aber die Medienlandschaft hats ja so gewollt. Die Belohnung wird vermutlich noch die EM 2016 unter Löws Führung sein und die goldene Generation bleibt endgültig ohne Titel und ist vor die Wand gefahren.


Mit der Aufstellung kann man leben. Alles ist besser als das was da im Moment taktisch aufgeboten wird.

Optional würde ich Schürrle vorne rein stellen und Poldi auf vorne Links bringen. Mit Lahm dahinter kommt Poldi auch aus dem Arsch. Gegen Ghana hat Poldi das Höwedes-Problem gehabt.

Im defensiven Mittelfeld kann man auch Schweini für Kroos bringen. Nach der Leistung von gestern ist Querpass-Toni auch mal nen Mann für die Bank. Und ja, Özil gehört hinter die Spitze.

Nur mal am Rande - Aufstellung gestern:

Nicht auf Ihrer (Lieblings) Position spielten: Lahm, Mustafi, Höwedes, Müller, Özil, (mit Abstrichen Götze)

Was will ein Trainer mit einer derartigen Positionsbefremdung ? Haben aus seiner Sicht die Vereinstrainer keine Ahnung ? Was bezweckt Herr Löw tatsächlich ? Ist es persönliche Eitelkeit oder doch totale Ahnungslosigkeit ? (Ich glaube an die Eitelkeit. Er will sich m.E verewigen als Erfinder einer neuen Taktik (4 IV u ohne Stürmer))

Mal im Ernst: Wie kann ich ohne Not ohne Stürmer (Klose ist nicht mehr als ein Joker...) zu einer WM reisen (Kießling, Gomez, Volland, Kruse, Hahn sitzen zu Hause und Ginter, Draxler, Großkreutz, Durm auf der Bank) Ich begreife das nicht. Kenne das Verhalten nur von ausgewachsenen Narzisten.
Es gibt Leute, die keine Ahnung davon haben, daß sie keine Ahnung haben.

511

Dienstag, 1.07.2014, 14:55

Wenn sie wie in der Bundesliga gegen kleinere Teams erst ab Mitte gegnerischer Hälfte attackiert werden, dann können sie das auch. In einem K.O. Spiel in der WM sieht das dann aber anders aus und Anschauungsunterricht, wie man dieses Hin und Her Geschiebe ausschaltet, haben Heynckes(CL gegen Barca), Ancelotti(CL gegen Bayern) und van Gaal(WM) ja schön gezeigt.
Also können die Spieler es nicht besser oder wie? Dann wäre der Anspruch WM-Titel aber auch nicht der richtige. Sorry, aber ich verlange da schon etwas mehr und das können die Bayernspieler auch leisten.
Für immer Arminia!

512

Dienstag, 1.07.2014, 15:55

Natürlich können Sie das besser. Nur wird dieses etwas "mehr" weder von Guardiola noch von Löw gefordert. Zweikämpfe, mal einen ausdribbeln(die Klasse haben sie doch!), lange Pässe in Schnittstellen. Immer nur Pass, Pass, flach, Geschiebe. Und das hat man mittlerweile gelernt zu verteidigen. Und es gibt keinen Plan B, was noch viel schlimmer ist.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

513

Dienstag, 1.07.2014, 17:00

Die Aufstellung von Knoppers liegt so was von auf der Hand, ich kapier nicht, das der Löw das nicht sieht. Der Typ macht die ganze goldene Generation kaputt.
Dass das beim DFB keiner sieht, 4 langsame IV! Das wird das Aus gegen Frankreich sein, wenn er nochmal so aufstellt.

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

514

Dienstag, 1.07.2014, 17:07

Mittlerweile kann ich die Besetzung der Mannschaft von Löw auch nicht mehr nachvollziehen. Wobei mir im Mittelfeld gestern in der ersten Hälfte eigentlich alles gefehlt hat und das kann man nicht nur mit einer falschen Taktik erklären. Kroos, Schweinsteiger und Lahm, davor Götze und Müller, die müssten sich als Bayernblock die Bälle eigentlich blind zuspielen können.


Du übersiehst bei deiner Überlegung den entscheidenden Punkt: Das Spiel von Bayern ist extrem flügellastig. Bei Bayern steht hinten links eben nicht Höwedes, sondern Alaba. Und die Pässe laufen häufig in die Tiefe auf die Außen.. rechts steht da Robben und nicht Özil, der sich immer ins Zentrum verlagert. Und links kommt mit Ribery/Alaba auch deutlich mehr Druck als von Götze, der wirklich kein LA ist. Spielen tut er da trotzdem, obwohl mit Podolski (außer gestern) und Schürrle zwei ideale LA auf der Bank sitzen. Es ist einfach zum Haare raufen was der Löw da macht. Völliges Chaos. Nen richtiges Zeichen wäre eigentlich, den noch während der WM zu entlassen. Das hätte man schon nach der Nominierung machen müssen.

Es wird vermutlich länger nicht mehr so einfach, WM zu werden. Die richtig starken Teams sind schon raus, auch die anderen sind wirklich keine Übermannschaften. Es gibt einfach keine Mannschaft, die richtig heraussticht. Und wir spielen da mit einer mega Truppe, wo allerdings 50% auf Positionen stehen, die sie im Verein nie bekleiden. Was für ein Vollidiot. Anders kann man es echt nicht mehr sagen..

Beiträge: 4 473

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

515

Dienstag, 1.07.2014, 18:32

Ich finde, dass man durchaus in der heutigen Zeit mal Positionsfremd aufstellen darf und sollte. Starre Positionssysteme gefallen mir sowieso nicht. Solange nicht Lahm auf einmal im Sturm spielt und Klose im Tor steht, ist das doch alles nicht so dramatisch.

Gegen Frankreich erwarte ich ein gutes Spiel unserer Jungs. Das größte Problem was sie doch haben ist, dass die Leute, die es sonst meistens rausreissen (Özil, Schweinsteiger, Khedira) derzeit ausser Form sind. Grade Özil enttäuscht auf ganzer Linie.

Die Abwehr war schon immer wacklig. Nur wächst da einfach zu wenig nach in Deutschland. Mir scheint es so, als wollen die ganzen Nachwuchsspieler so toll spielen wie Özil, Reus und Götze. Und immer tolle Haare haben. Abwehrspieler ist da irgendwie out.

516

Dienstag, 1.07.2014, 19:11

Man hat ja immer die Hoffnung, das es besser wird. Von daher sollten wir uns als Arminen mit dem aktuellen Gekicke der DFB 11 nicht allzu schwer tun. Den Titel hatte/habe ich vorab eh' nicht auf dem Schirm, von daher mal gucken, was noch so geht. Die Art und Weise des bisher abgelieferten macht halt mindestens mal stutzig.

Jetzt gegen Frankreich, die Kesselflicker. Haben in fast jedem Spiel einen vom Platz getreten bzw. gecheckt. Eine nur fußballerische Steigerung wird nicht reichen, da muss unsere "Stutzen über's Knie bis in den Schritt zieh Fraktion" mal zeigen, das sie in erster Linie Kerle und erst danach irgendwann Frisur-Models sind.

Ein wenig polemisch, ich geb's zu, trotzdem.

Gruß
Von mir aus. Meinetwegen.

517

Dienstag, 1.07.2014, 20:38

Mit Sicherheit werden Durm, Ginter und Draxler im nächsten Schpiel getescht, um neue Erkenntnisse zu gewinnen. :lol:

Allez, les Bleus! :)

518

Dienstag, 1.07.2014, 20:40

Starke und auch taktisch sehr gute Leistung der Schweizer. Da sieht man die Handschrift von Ottmar Hitzfeld. Schade, fast hätten sie es ins Elfmeterschießen geschafft.

Zum Bundesjogi ist ja schon genug geschrieben worden. Ich bin da eurer Meinung. Gegen die Franzosen werden wir gewinnen. Die Franzosen wollen selbst das Spiel machen, das sollte uns genug Raum geben um unsere Qualität in die Waagschale zu werfen. Der Rauswurf kommt dann im Halbfinale und alle können sich wieder auf die Schulter klopfen.

@LK
Was anderes kannst du von unserem DDR-Fernsehen nicht erwarten. Kritische Fragen und Berichte kommen da erst nach 1 Uhr nachts - und dann auch bitte nicht zu kritisch ;)

Beiträge: 1 202

Dabei seit: 2.05.2010

Wohnort: 22Acacia Avenue

  • Nachricht senden

519

Dienstag, 1.07.2014, 20:41

Was war das gerade? Erbärmlich schlechte Gauchos
stolpern sich völlig unverdient ins Viertelfinale.
Sooo schlecht war noch keines der weitergekommenen
Achtelfinalteams! Schade für die Schweiz und der
dämliche Drogenklops Maradona darf weiter spinnen.

520

Dienstag, 1.07.2014, 20:48

Es wird vermutlich länger nicht mehr so einfach, WM zu werden. Die richtig starken Teams sind schon raus, auch die anderen sind wirklich keine Übermannschaften. Es gibt einfach keine Mannschaft, die richtig heraussticht. Und wir spielen da mit einer mega Truppe, wo allerdings 50% auf Positionen stehen, die sie im Verein nie bekleiden. Was für ein Vollidiot. Anders kann man es echt nicht mehr sagen..
Ich sehe die "Mega-Truppe" bei uns nicht. Selbt wenn Lahm links und z.b. Großkreutz rechts spielen würden. Der einzige der bisher wirklich heraussticht bei uns ist Müller. Der geht in jeder Hinsicht voran. Und bei allen Fehlern von Löw, muss von den Sielern auf dem Platz mehr kommen als gegen Algerien gezeigt. Aber andere Länder wie Argentinien oder Brasilien sind auch mit Topstars gespickt, aber sie bekommen es ebenfalls nicht auf die Reihe.
Für immer Arminia!