Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 16.10.2013, 11:02

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Wie schade für die Menschen in Panama. Habe neulich mal eine Doku über Panama gesehen. Die leben ja fast ausschließlich vom Panama Kanal dort und unter einer total korrupten Führung. Für die hätte es mich sehr gefreut.

Nichts gegen Mexiko, aber ich hätte es Panama echt mehr gegönnt. Dass Uruguay in die Quali muss, ist auch krass. Die haben doch zumindest formal ein super Team. Jordanien sollte aber kein Problem sein.

Honduras bei einer WM gab es auch noch nicht oder?

Portugal - Schweden wäre auch eine Maßnahme. Ich fände Portugal - Frankreich aber besser. Meinetwegen aber auch Portugal - Island, solange Portugal nur rausfliegt. :D Dann hätte man eh zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

22

Mittwoch, 16.10.2013, 11:07

Honduras war bei der letzten WM 2010 dabei, in der Spaniengruppe glaube ich.

Diese ganze Nord-/Mittelamerikaquali ist ein Witz, dass die überhaupt 3,5 Plätze haben. Auch wenn es da durch die ganzen Inseln ne Menge Teilnehmer gibt, das Leistungsniveau ist da einfach viel zu gering, dann lieber den Afrikanern 1 Platz mehr geben oder eine gesamtamerikanische Quali spielen.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

23

Mittwoch, 16.10.2013, 11:52

Zitat

Original von LeckerKnoppers
Diese ganze Nord-/Mittelamerikaquali ist ein Witz, dass die überhaupt 3,5 Plätze haben. Auch wenn es da durch die ganzen Inseln ne Menge Teilnehmer gibt, das Leistungsniveau ist da einfach viel zu gering, dann lieber den Afrikanern 1 Platz mehr geben oder eine gesamtamerikanische Quali spielen.


Warum sollen denn nicht auch ein paar ganz kleine Nationen an einer WM teilnehmen? Das ist doch gerade auch der Sinn einer Weltmeisterschaft.
Ansonsten könnte man das mit der WM auch ganz sein lassen und den WM-Pokal einfach reihum an die großen Fußballnationen vergeben.
Für immer Arminia!

coppi.reit

unregistriert

24

Mittwoch, 16.10.2013, 20:18

Mit Panama das war echt schon ein wenig tragisch.
Nach dem 2-1 sind die schon ein wenig ausgetickt, haben dann aber den Fehler gemacht und auf das 3-1 gespielt.
So standen sie dann hinten viel zu offen und haben die Amis regelrecht eingeladen.

Ich sehe das auch so wie Exteraner.
Der Sinn einer WM ist doch u.a., dass auch kleinere Nationen mitspielen und das alle Kontinente entsprechend vertreten sind.
Ich schaue mir auch gerade wegen dieser "Exoten" lieber eine WM als eine EM an.
Eine gemeinsame amerikanische Quali ist doch unrealistisch, schon aus traditionellen Gründen.

Und wenn man Brasilien und Argentinien mal außen vorlässt, sind die restlichen südamerikanischen Länder doch auch höchstens durchschnitt.
So schwach sehe ich den COCACAF-Verband auch gar nicht.
Neben Mexiko und den USA, spielen auch Länder wie Honduras, El Salvador, Kanada, Jamaika, Panama und allen voran Costa Rica mittlerweile auf einem recht ordentlichem Niveau.

Honduras war übrigens schon 1982 bei der WM in Spanien dabei und hat die Zwischenrunde nur knapp verpasst.
Im Auftaktspiel haben die Spanier nur mit viel Glück ein 1-1 geschafft.

Der größte Witz ist für mich eher die Ozeanien-Quali, nachdem die Australier nicht mehr dabei sind.
Neuseeland hat doch ein Abo auf den Play-off-Platz.
Und wenn die irgendwann auch noch wechseln würden, könnte man diese Quali gleich einstampfen.
Man hätte doch eigentlich nur die beiden besten Mannschaften der O-Quali, also im Regelfall Australien und Neuseeland, in der Asien-Endrunde mitspielen lassen können.
Dort hätte man dann insgesamt fünf WM-Plätze ausspielen können.
Und Süd- und Nord-/Mittelamerika hätten dann einfach den letzten Platz ausgespielt, was ja auch geografisch Sinn machen würde.

Die Verteilung der WM-Plätze muss man auch nicht wirklich verstehen.
Warum hat Afrika mehr Plätze als Asien?
Den Afrikanern hat man schon vor über 20 Jahren vorausgesagt, dass sie in absehbarer Zeit einen Weltmeister stellen würden.
Bis heute haben sie noch nicht mal eine Mannschaft ins Halbfinale gebracht.
Und einen zukünftigen afrikanischen WM sehe ich auch weiterhin nicht.
Und das Südamerika bei gerade mal 10 Ländern 4,5 oder diesmal sogar 5,5 Startplätze erhält, erschließt sich mir auch nicht so wirklich.

Beiträge: 328

Dabei seit: 12.05.2013

Wohnort: Schwerte

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 17.10.2013, 09:55

Zitat

Original von LeckerKnoppers
Honduras war bei der letzten WM 2010 dabei, in der Spaniengruppe glaube ich.

Diese ganze Nord-/Mittelamerikaquali ist ein Witz, dass die überhaupt 3,5 Plätze haben. Auch wenn es da durch die ganzen Inseln ne Menge Teilnehmer gibt, das Leistungsniveau ist da einfach viel zu gering, dann lieber den Afrikanern 1 Platz mehr geben oder eine gesamtamerikanische Quali spielen.


Zu Honduras: die waren erstmalig 1982 in Spanien dabei, holten in der Gruppe
mit Spanien zwei Unentschieden und flogen raus.

Ich habe die gleiche Meinung zur Gruppe Nord/Mitte. US , sie sollten nur 2 Plätze bekommen und dafür die Afrikaner und Asiaten aufstocken.
Seltsam, dass Leute, die zusammen leiden, stärkere Beziehungen haben, als die Leute, die sehr zufrieden sind. B. Dylan

26

Donnerstag, 17.10.2013, 16:38

Dass kleine Länder dabei sein sollen, das sehe ich ja auch so. Dennoch ist die Verteilung nicht ganz nachvollziehbar. Es gibt halt Aboplätze in gewissen Verbänden bei der derzeitigen Regelung.

Und es führt zu dieser grandiosen Weltrangliste. Das ist der Hammer. Die Schweiz ist in die Top 7 aufgerückt:

Gesetzt also für die WM:

Brasilien(als Gastgeber)
Spanien
Deutschland
Argentinien
Kolumbien
Belgien
Uruguay
Schweiz

Wir umgehen also die Granaten Schweiz, Belgien, Kolumbien und Uruguay und können dafür in der Vorrunde auf Holland, Italien oder England treffen. Welch ein Glück! :lol:
Wobei, Italien in der Gruppe wär gar nicht schlecht, dann kommen die ja vermutlich frühestens im Finale wieder. ;)

Was passiert, wenn Uruguay gegen Jordanien scheitert, weiß ich allerdings nicht. Italien und Holland sind punktgleich auf Platz 8.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 1 153

Dabei seit: 30.12.2010

Wohnort: Istrup

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 17.10.2013, 16:45

Ich meine im Kicker gelesen zu haben, dass Holland nen gaaaaaanz kleinen Vorsprung haben soll und somit dann in Topf 1 rücken würde...

Quelle

Die Franzosen sind ja sogar nur in Topf 3!!!
Brasilien, Italien & Frankreich in einer Gruppe hätte auch was :D :D
Vorausgesetzt, die Froschfresser packen die PlayOffs :D

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 17.10.2013, 16:59

Das wäre echt eine geile Gruppe. :) Ich hätte aber auch nix dagegen, wenn wir Italien und Frankreich schon in der Vorrunde hätten.

Ist mir lieber als solche Spiele wie gegen Ecuador oder Kolumbien. Aber geht das überhaupt? Wird das nicht frei gelost auch!? Also so ein bisschen aus Kontinenten? Oder geht das ausschließlich nach Setzliste?

Beiträge: 1 153

Dabei seit: 30.12.2010

Wohnort: Istrup

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 17.10.2013, 17:17

Joa, da gibts ja auch spezielle Kriterien, zB dass aus Europa maximal 2 Nationen in einer Gruppe sein können und von jedem anderen Kontinent keine 2 Nationen in eine Gruppe gelost werden können...
Also ne Gruppe Deutschland-Frankreich-Italien ist nicht möglich...

Und ja, die Setzliste spielt da auch noch ne Rolle... ist nen ganz schönes Wirrwarr an Regeln, kP was da sonst noch so alles ne Rolle spielt..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Didi93« (17.10.2013, 17:17)


30

Donnerstag, 17.10.2013, 17:27

Nur nach Weltrangliste geht glaube ich lediglich der 1. Topf, danach werden auch nach regionalen Kriterien die Töpfe zusammengestellt. Letztes Mal waren glaube ich 5 Europäer gesetzt, so dass man die restlichen 8 Teams in 1 Topf packen und auf die 8 Gruppen verteilen konnte. Dieses Mal gibts 9 europäische Teams, wenn es Uruguay schafft. Wie sie das dann machen, keine Ahnung, vermutlich kommt der 9. Europäer dann zwangsweise in eine der Gruppen mit Brasilien, Kolumbien, Uruguay oder Argentinien.

Eine europäische Mannschaft kriegen wir also auf alle Fälle dazu. Mal schauen, wer darf. Könnte mir vorstellen, dass wenn Mexiko scheitert, es einen Topf aus den 5 Afrikanern plus 3 Mittelamerikaner gibt und dann einen Mischtopf mit den 4 Asiaten, Neuseeland, den 2 verbliebenen Südamerikanern Chile und Ecuador(die müssen dann ja zu den 4 Europäern, also 50:50, dass wir eines dieser 2 Länder kriegen) und dem 9. Europäer. Aber das ist jetzt alles nur Vermutung. ;)
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

coppi.reit

unregistriert

31

Donnerstag, 17.10.2013, 17:32

Diese Rangliste ist wirklich klasse. :lol:
Die Schweiz und Kolumbien(!) sind also gesetzt. :pillepalle:
Italien rutscht aus den Top 8, weil sie die beiden letzten Quali-Spiele nur Remis gespielt haben.
Dass sie sich das leisten konnten, weil sie sich halt schon qualifiziert hatten, das berücksichtigt diese Liste dann eben nicht.

Vielleicht sollten sie einfach die acht bisherigen WM als Gruppenköpfe bestimmen.
Das würde immer noch mehr Sinn machen, als das jetzige System.
Selbst wenn die Titel von Uruguay und England noch aus der Steinzeit stammen.
Und falls ein Ex-WM die WM verpasst, dann rückt halt der Nächstbeste aus der Rangliste nach.
Aber so? :nein:

Die anderen drei Töpfe werden zunächst wieder nach regionalen Gesichstpunkten eingeteilt, wie Didi schon schrieb.
Ein Topf könnte so z.B. aus den fünf Afrikanern und den drei CONCACAF-Ländern bestehen, sofern es dort bei dreien bleiben würde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »coppi.reit« (17.10.2013, 17:35)


Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 17.10.2013, 17:48

Ganz schön kompliziert diese Ausloserei. Das Losverfahren der CL habe ich bis heute noch nicht begriffen mit diesen ganzen Töpfen. :D Ich weiß nur grob was geht und was nicht geht.

So schlecht finde ich die Setzliste gar nicht. Sie ermöglicht so auch mal kleineren Nationen eine bessere Gruppenauslosung. Berücksichtigt man z.B. das Abschneiden bei den letzten 3 Turnieren, dann haben kleinere Nationen, die mal einen starken Jahrgang haben, einen Nachteil. Und der Modus ist ja durchaus bekannt, auch den Italienern. Die haben es eben selber verbummelt, während die Schweiz es doch noch geschafft hat.

Und es gibt noch einen weiteren positiven Aspekt. Die Länder, die sich schon frühzeitig qualifizieren konnten, haben dadurch einen Anreiz, die Quali anständig zu Ende zu spielen. In einer ungünstigen Konstellation könnte das dann unter Umständen wettbewerbsverzerrend sein.

Die aktuelle Regel ist immerhin einigermaßen objektiv. Ich wüsste auch nicht, wie man das besser gestalten könnte.

coppi.reit

unregistriert

33

Donnerstag, 17.10.2013, 18:14

Eine wirklich objektive und faire Lösung, mit der alle zufrieden wären, gibt es halt nicht.
Früher hat man, glaube ich, das Abschneiden bei den letzten beiden Turnieren herangezogen.
Was zur Folge hatte, dass so Mannschaften wie jetzt Belgien, als schwach eingestuft wurden, weil sie halt nicht dabei waren.
Das war dann natürlich auch nicht okay.

Aber ich frage mich schon, was da eigentlich so genau in diese Rangliste miteinfließt.
Zählt ein Pflichtsieg gegen die Faroer mehr als ein Freundschaftssieg gegen Brasilien?
Und inwieweit spielt es eine Rolle, wieviele Quali-Spiele eine Mannschaft bestreitet?
Kolumbien hat 16 Spiele gemacht, Frankreich z.B. nur 8.
Die Europäer bestreiten ohnehin die wenigstens Quali-Spiele und sind dadurch dann möglicherweise immer etwas benachteiligt.

Ich glaube auch nicht, dass eine bereits qualifizierte Mannschaft sich in einem Pflicht-Spiel mehr 'reinhaut, nur um in der Rangliste besser abzuschneiden.

Aus deutscher Sicht sollte einem das ohnehin alles egal sein.
Bei unseren Ansprüchen darf es überhaupt keine Rolle spielen, wer da wann kommt.
Von daher verfolge ich das auch mit einem gewissen Schmunzeln und finde solche Proteste wie den der Franzosen eher peinlich.

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 17.10.2013, 18:31

Ich sehe das auch so. Ich habe auch immer lieber direkt eine starke Gruppe. Besser so als diese Spiele gegen Saudi Arabien oder was weiß ich. Die Gruppe bei der Euro war einfach geil. Da war jedes Spiel ein Kracher und es ging direkt ums Ganze. Und mittlerweile sind wir Gott sei Dank nicht mehr darauf angewiesen, gute Lose zu bekommen. Wenn ich da an 2002 denke.. unfassbar, wie wir uns da ins Finale geschummelt haben. :lol:

Und ausgerechnet dort machen wir unser bestes und einziges richtig gutes Spiel und verlieren: :saufen:

35

Donnerstag, 17.10.2013, 18:46

Für immer Arminia!

Beiträge: 1 153

Dabei seit: 30.12.2010

Wohnort: Istrup

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

36

Montag, 21.10.2013, 14:20

PlayOffs:

Portugal - Schweden
Ukraine - Frankreich
Griechenland - Rumänien
Island - Kroatien

Beiträge: 8 124

Dabei seit: 24.10.2013

Wohnort: Detmold

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

37

Montag, 21.10.2013, 14:22

Da hätte es CR7 aber besser treffen können. :P Fängt er bestimmt schon sehr bald wieder das weinen an. :baeh:

38

Montag, 21.10.2013, 14:35

Zitat

Original von DSC4ever
Da hätte es CR7 aber besser treffen können. :P Fängt er bestimmt schon sehr bald wieder das weinen an. :baeh:


Schade, Island - Rumänien hätte ich gut gefunden. Wäre wenigstens ein Underdog zur WM gefahren... :D

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

39

Montag, 21.10.2013, 14:38

Das sind aber zwei ganz schöne Kracher. :)

Frankreich - Portugal wäre noch cooler gewesen eigentlich. Gegen Schweden sehe ich Portugal doch als relativ klaren Favoriten. Aber in zwei Spielen geht natürlich auch so einiges.

Ich drücke natürlich auch den Schweden die Daumen gegen Portugal!

Die Franzosen hätten sich bestimmt auch ein angenehmeres Los vorstellen können. :)

coppi.reit

unregistriert

40

Montag, 21.10.2013, 15:48

Portugal-Schweden

Sehr gut! :D
Ich sehe die beiden eher auf Augenhöhe.
Beide leben doch vor allem von ihrem jeweiligen Torjäger, zudem hat Portugal eine recht holprige Quali gespielt.
Ich hoffe natürlich auf Schweden.

Ukraine-Frankreich

Bestimmt nicht das Wunschlos der Franzosen. :D
Sie sind sicher Favorit, aber einfach wird's bestimmt nicht.

Griechenland-Rumänien

Die Rumänen waren die letzten Jahre doch ziemlich abgetaucht, daher schwer zu beurteilen.
Griechenland ist sicher der Favorit.

Island-Kroatien

Kroatien ist Favorit, aber ich drücke den Isländern trotzdem die Daumen.
Und Mitte November auf Island Fußball zu spielen, wird für die Kroaten sicher kein Vergnügen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »coppi.reit« (21.10.2013, 15:48)