Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 14.01.2005, 22:55

Bundesliga mit 20 Vereinen?

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Laut Transfermarkt.de sprechen sich Eintracht Frankfurt und unsere Arminia für eine Aufstockung der 1. und 2. Bundesliga aus. Hauptgrund ist wohl eine höhere Auslastung der WM Stadien. Finde das Thema interessant für eine Umfrage.

2

Freitag, 14.01.2005, 23:00

mir ist es eig. egal aber ich fände es schöner wenn wir auch im winter weiterspielen würden. deshalb habe ich für 20 spiele gevotet!

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Beiträge: 6 313

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14.01.2005, 23:05

ich bin FÜR eine Aufstockung - und für eine endgültige Abschaffung der Winterpause. Außerdem ist es eine Chance auch für die eher kleineren Vereine.

In England war es auch schon immer so - und von dort sind mir auch keinerlei Nachteile bekannt.
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)


Beiträge: 6 672

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14.01.2005, 23:22

dann steigt arminia vielleicht auch nicht ständig ab :rolleyes: ;)

5

Freitag, 14.01.2005, 23:27

Zitat

Original von Indernet
dann steigt arminia vielleicht auch nicht ständig ab :rolleyes: ;)



Aufsteigereien gäbs dann auch nicht mehr :(

Beiträge: 6 672

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14.01.2005, 23:35

aber Arminia wird doch dann meister und die feier wird bestimmt noch besser :rolleyes: :D

7

Freitag, 14.01.2005, 23:39

Zitat

Original von Indernet
aber Arminia wird doch dann meister und die feier wird bestimmt noch besser :rolleyes: :D



jauu - war grad nicht ganz so fix im umdenken ?( :arminia:

Beiträge: 6 672

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

8

Freitag, 14.01.2005, 23:44

dafür hast du ja die Indi :D :baeh:

9

Freitag, 14.01.2005, 23:48

bin froh - find aber kein smilie dafür. also nicht fröhlich - erleichert -genau.

10

Samstag, 15.01.2005, 00:19

Bin auch klar für eine Aufstockung, der Bundesliga, aber ich sehe da einen Nachteil, da Regionalliga Verein dann in die 2 Bundesliga hochgezogen werden, und dann nochmehr Ama Teams in der 3. Liga spielen. Das und macht die 3. Liga dann noch unatraktiver, da die 1. und 2. Liga dadruch noch mehr zuschauer gewinnt!

11

Samstag, 15.01.2005, 00:30

dann müsste man eine amas liga machen!@h4N$

Beiträge: 796

Dabei seit: 1.05.2004

Wohnort: BI-Quelle

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Samstag, 15.01.2005, 10:18

Ja genau wie in England. das wär vielleicht net schlecht, dann würden sich auch die ersten Mannschaften inner Regio net immer beschweren.
Bin mir aber nicht sicher ob 18 oder 20 Mannschaften aber bei 20 müsste man die Winterpause abschaffen was ja net allzu schlecht ist...

Beiträge: 4 746

Dabei seit: 18.04.2004

Wohnort: Oberzentrum

Beruf: Rechtsanwalt

  • Nachricht senden

13

Samstag, 15.01.2005, 12:10

Ich bin ganz klar dagegen, und zwar nicht nur, weil die Idee vom Bruchhagen kommt, der bekanntlich keine Ahnung vom Fußball hat.

Ja, es würde Teams aus der Regionalliga in die Bundesliga hochgezogen. Aber es gibt doch mehr als vier große Traditionsvereine in den Regionalligen! Die, die nicht aufsteigen würden, hätten noch wesentlich mehr damit zu kämpfen, in einem Pool mit Bundesliga-Reservisten ihr Dasein zu fristen.

Was wir brauchen, ist die eingleisige Dritte Bundesliga, in der Zweite Mannschaften dann nichts zu suchen hätten. Das würde für eine Auslastung der Stadien sorgen, und zwar auch der Stadien, die jetzt vor sich hinrotten.
Noch 102 Punkte!


Die Philosophen haben die Verhältnisse nur verschieden interpretiert. Es kommt aber darauf an, sie zu ändern.



14

Samstag, 15.01.2005, 12:10

das wäre mega geil! und 40 punkte wären viel lechter zu holen !!!
Wunschspieler für den Neuanfang!

Kléber Pereira

Mark Uth

Nick Proschwitz

Erik Bekoe

Moritz Hartmann

Linus Hallenius

Johan Voskamp

David Pisot

Marius Helle

Chiukepo Msowoya

Beiträge: 596

Dabei seit: 12.04.2003

Wohnort: Löhne

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Samstag, 15.01.2005, 12:40

Zitat

Original von Dsc.Matze
das wäre mega geil! und 40 punkte wären viel lechter zu holen !!!


Aber würde es dann nicht auch 4 Auf und Absteiger geben ?

Beiträge: 258

Dabei seit: 3.06.2003

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

16

Samstag, 15.01.2005, 13:21

Bei 20 Vereinen sollte es meiner Meinung nach drei direkte Auf- und Absteiger geben und zwei Relegationsspiele um den Auf-/Abstieg zwischen dem 17. der 1.Liga und dem 4. der 2.Liga...

  • »Stone« wurde gesperrt

Beiträge: 1 128

Dabei seit: 15.05.2003

Beruf: Schüler *kotz*

  • Nachricht senden

17

Samstag, 15.01.2005, 15:30

Ich finde das mit den 18 Vereinen völlig in Ordnung, und außerdem wenn Arminia fragt wird es doch von der DFL oder dem DFB sowieso abgelehnt.
:devil::devil::devil:Vaffunculo esso merda a Bochumer:devil::devil::devil:

18

Samstag, 15.01.2005, 15:45

Zitat

Original von Dsc.Matze
das wäre mega geil! und 40 punkte wären viel lechter zu holen !!!


nein. Wir bräuchten mehr Punkte, weil alle die Chance haben 12 Punkte mehr zu holen. Dann wird der Klassenerhalt ja noch schwieriger :wall: Aber für alle anderen auch :baeh:
Fände 20 Vereine nicht schlecht. Wenn man ne 3. Bundesliga hat, wo Amas nichts zu suchen haben, dann schiebt man das Problem nur weiter nach unten in die Oberliga, und dann hat man möglicherweise das gleiche Problem. Da währe mir ne Amaliga lieber.

19

Samstag, 15.01.2005, 16:12

Zitat

Original von Horst Stapen


Was wir brauchen, ist die eingleisige Dritte Bundesliga, in der Zweite Mannschaften dann nichts zu suchen hätten. Das würde für eine Auslastung der Stadien sorgen, und zwar auch der Stadien, die jetzt vor sich hinrotten.



Ja - kann je nach Zusammensetzung (fast) die Attraktivität der 2. Liga haben - bin deshalb sofort dafür.

Es hakt aber wohl am Geld.
Die Profivereine verhindern das, so war es auch vom Theo Zwanziger zu vernehmen (im Nebensatz in einem Kicker-Interview).
Nicht so sehr wegen ihrer Nachwuchsteams.

Die TV-Gelder müßten neu verhandelt werden, wie auch die Sendeplätze. Einfach die jetzigen Gelder (0,4 Mio. pro Club) bei einer 18er 3. Liga zu verdoppeln, würden die auch sicher nicht mitmachen.

Außerdem müßte dann vermutlich die Regionalliga neu organisiert werden.
Vielleicht passiert ja was, wenn der nächste TV-Vertrag wesentlich mehr Geld bringen sollte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Block9« (15.01.2005, 16:14)


Beiträge: 2 528

Dabei seit: 20.04.2003

Wohnort: Dresden

Beruf: Molding Expert

  • Nachricht senden

20

Samstag, 15.01.2005, 16:13

Ach das Thema ist doch alt!
Es wird immer gestöhnt die Belastbarkeit der Spieler stößt an ihre Grenzen bla bla bla.
Wegen vier Spiele pro Saison steigen nicht nur die Einnahmen sondern auch die Ausgaben, ich denke Frankfurt sieht sich am Ende nicht unter den ersten 3, somit kein Aufstieg! Egal wann man auf 20Vereine aufstocken würde,egal ob Frankfurt in die Relegation müsste, man sollte alles so lassen wie es ist, ist doch das Gleiche wie mit der Abseitsregel, da streitet man auch schon ewig ob ja oder nein, letztes Beispiel war das Abseits nur noch im 16ner gelten soll!