Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

481

Freitag, 28.07.2017, 18:08

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

So etwas sieht man auf der Ebene auch eher selten: Beim Auftaktspiel der Nord-Staffel zwischen Lübeck und Oldenburg müssen die Gäste zur besseren Unterscheidung gelbe Trainingsleibchen über ihre dunkelblauen Trikots tragen (Lübeck spielt in dunkelgrün): 8|

http://tv.sport1.de/sport1/
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Beiträge: 8 091

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

482

Samstag, 29.07.2017, 12:09

Auf MDR gibt's gerade zur Einstimmung das Leipziger Stadtderby Chemie gegen LOK. Ist aber ein fürchterliches Geholze, so etwas macht mir keine Vorfreude auf unser Spiel gleich. Da kommen eher dunkle Vorahnungen auf.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 21 Punkte bis zum Klassenerhalt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heimatverein1966« (29.07.2017, 12:21)


Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

483

Montag, 31.07.2017, 13:42

Die nächsten Live-Übertragungen auf Sport1:

Di 01.08. 14 Uhr: 1860 München - Nürnberg II (Stream)
Sa 05.08. 14 Uhr: Schalding-Heining - 1860 München (Stream)
Mo 07.08. 20,15 Uhr: Waldhof - Elversberg (TV)
Fr 18.08. 19 Uhr: 1860 München - Illertissen (Stream)
Mo 21.08. 20,15 Uhr: Wattenscheid - Wuppertal (TV)
Sa 26.08. 16 Uhr: Seligenporten - 1860 München (Stream)
Mo 28.08. 20,15 Uhr: Wiedenbrück - Aachen (TV)
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

484

Montag, 31.07.2017, 18:03

Bringen die jedes Spiel von 1860 im Stream? Scheint als müsse ein Verein nur aus München kommen und Sport1 pudern ihnen den Hintern. Das würde bei keinem derzeitigen Zweitligisten auch nur ansatzweise so ablaufen... :nein:

485

Montag, 31.07.2017, 19:25

Sport1 wird das zeigen, was am meisten Zuschauer und somit Einnahmen generiert. Und damit dürften sie bei 1860 sicherlich meistens auf der sicheren Seite sein.
Für immer Arminia!

486

Samstag, 5.08.2017, 18:13

Auf der Dörferrunde durften sich die Münchener Löwen heute über ein 4:1 beim SV Schalding-Heining freuen.

Der SV Rödinghausen, ohne Dantas, gewinnt 3:2 gegen Viktoria Köln, mit Junglas und Lang, in der Regionalliga-West. ;)

487

Freitag, 11.08.2017, 21:00

Kwasi Wriedt schlägt bei den kleinen Bayern gleich richtig ein.
Letzte Woche im ersten Spiel ein Treffer beim Sieg gegen Schweinfurt, heute alle drei beim 3-2 in Eichstätt, u.a. das Siegtor in der 90.Minute.

edit:
Das Siegtor hat dann wohl doch ein anderer erzielt.
3 Tore in den ersten 2 Spielen ist aber auch nicht so schlecht. ;)
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Armin E.« (12.08.2017, 16:40)


Beiträge: 1 445

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

488

Montag, 14.08.2017, 10:13

Allan Firmino Dantas bei einem Spiel der U23 mit einer schweren Knieverletzung ausgewechselt .. Verdacht auf Kreuzbandriss .. so ein Mist für ihn ..
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

489

Montag, 28.08.2017, 17:22

Die nächsten Live-Übertragungen auf Sport1:

Sa 02.09. 15,30 Uhr: Stuttgarter Kickers - VfB Stuttgart II
Mo 18.09. 20,15 Uhr: Worms - Saarbrücken
So 24.09. 15 Uhr: Aachen - Wuppertal
Mo 25.09. 18,15 Uhr: Offenbach - FSV Frankfurt
Mo 25.09. 20,15 Uhr: Waldhof - Koblenz

Alle Spiele im TV.
Überraschenderweise sind in nächster Zeit wohl keine Live-Streams von den Löwen-Spielen geplant. :D
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Beiträge: 6 313

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

490

Montag, 18.09.2017, 14:36

Beim Thema Aufstiegsreform in der Regionalliga gibt es im Kicker einen Artikel. Eigentlich steht nicht viel neues drin, aber interessant ist wer sich wie äußert. Uner Armin E. hat offenkundigen den richtigen Riecher bei den Verbänden. Logische, sportliche oder anderweitige Sachargumente spielen keine nennenswerte Rolle. "Das kann nicht geändert werden, weil es in der Satzung steht und wir die nicht ändern wollen/können" ist ein ähnlich doofes Argument, wie "Das ist so, weil das so ist.". Es zeigt aber sehr genau, dass man hinter den Kulissen wegen der Eigeninteresse keine Mehrheiten für etwas anderes sieht. Dafür spräche auch, dass gleich als erstes der Herr Koch aus Bayern in den Vordergrund drängt. Das unlogische Rotationsverfahren dürfte also als Favorit ins Rennen gehen.

Ansonsten stimme ich persönlich den Argumenten der dritten Liga zu. Abgesehen davon, dass ich einen vierten Absteiger bei 20 Vereinen noch nicht so dramtisch finde.

Kicker
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

491

Montag, 18.09.2017, 15:11

Wenn man jetzt sieht, wie schwer es schon werden wird einen 4. Aufsteiger durchzusetzen, dann kann man sich auch gleich ausrechnen, wie groß die Chance auf eine Aufstockung der 3.Liga ist: Die liegt nämlich bei genau null Komma null.

Aus diesem Artikel geht auch hervor, dass eine schnelle Reform des Aufstiegsmodus nicht zu erwarten ist.
Die könnte durch den Widerstand der Drittligisten also erst auf dem DFB-Bundestag im Oktober 2019 beschlossen und damit frühestens in der Saison 20/21 eingeführt werden.
Mindestens bis dahin wird alles so bleiben wie es ist.

Und hinsichtlich der 5 Staffeln bestätigt der Artikel das, was ich kürzlich schon sagte: Es sind 5 Staffeln und es werden auch langfristig 5 Staffeln bleiben.
Mit der 2012er Reform hat man dieses Modell regelgerecht einzementiert.
Und zwar ganz bewusst.
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

492

Montag, 25.09.2017, 13:49

Berliner Stadion-Sprecher beleidigt Cottbus-Spieler und wird daraufhin entlassen:

http://www.bz-berlin.de/berlin-sport/meh…2%ADbus-spieler
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

493

Dienstag, 26.09.2017, 22:28

Die bayrischen Dritt- und Viertligisten haben sich am Montagabend zur Beratung bezüglich des Aufstiegsproblems getroffen.
Dabei haben sie verschiedene Modelle erörtert.

Ich fasse die Punkte mal kurz zusammen:

1. Eine Rückkehr zur dreigleisigen oder gar zweigleisigen RL wird aus sportlichen und wirtschaftlichen Gründen abgelehnt.
2. Eine Rückkehr zur zweigleisigen 3.Liga würde zwar das Aufstiegsproblem lösen, wäre aber nur denkbar, wenn die sportlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse stimmen würden.
3. Eine Aufstockung der 3.Liga wird abgelehnt.
4. Die Zahl der Ab- und Aufsteiger zwischen 3. und RL sollte auf 4 erhöht werden (die bayrischen Drittligisten haben sich bei diesem Punkt enthalten).
5. Im Bereich der RL West und Südwest spielen 50% der am Spielbetrieb beteiligten Herrenmannschaften.
Demnach würden ihnen 2 der 4 Plätze zustehen, was zum direkten Aufstieg der beiden Meister dieser Staffeln führen würde.
6. und 7. Die bayrischen Vereine räumen der regionalen Einteilung und der Vermeidung von zu großen Entfernungen (bis zu 600 km) Vorrang gegenüber dem Prinzip "Der Meister muss aufsteigen" ein.
Daher plädieren sie dafür, dass die anderen 3 Meister die beiden restlichen Plätze in einer Aufstiegsrunde ausspielen sollten.
Für diese Meister würde sich die Aufstiegschance damit von derzeit 50 auf dann 67% erhöhen.
8. Sollten sich der Norden und Nordosten allerdings für das Prinzip "Der Meister muss aufsteigen" aussprechen, schlagen die bayrischen Vereine vor, die Nordost-Staffel auf die anderen beiden Staffeln aufzuteilen.
M.-V., Berlin, Brandenburg und S.-A. zum Norden, Sachsen und Thüringen zu Bayern, sodass es dann 4 Staffeln mit jeweils einem direkten Aufsteiger geben würde.

Die bayrischen Vereine favorisieren aber scheinbar doch recht klar das Modell aus Punkt 7.
Also die Meister aus West und Südwest steigen direkt auf, die anderen 3 Meister spielen um 2 weitere Aufstiegsplätze.
Es bleibt bei den 5 Staffeln.


Also ich muss zugeben, dass ich positiv überrascht bin.
So eine gute und faire Lösung und dann ausgerechnet von den Bayern. :P
Mich überrascht vor allem die Demut der Bayern.
Zum einen, weil sie eingestehen, dass dem Westen und Südwesten ein ganzer Aufstiegsplatz zusteht und ihnen selbst nicht.
Zum anderen, weil sie u.U. sogar bereit wären, ihre eigenständige Staffel wieder aufzugeben.
Wobei ich Letzteres für einen Bluff halte.
Die gehen bestimmt davon aus, dass der Norden und der Nordosten auch alleine bleiben wollen.

Also mir gefällt dieses Modell, nicht die ideale Lösung, aber die gibt es halt nicht.
Ist dann halt jetzt die Frage, was die anderen sagen.

Und kaum habe ich das geschrieben, sehe ich auch schon das Statement der Drittligisten, die sich heute Abend getroffen haben.
Sie lehnen eine Erhöhung der Auf-/Absteiger-Zahl ab.
Nicht wirklich überraschend.
Sie plädieren für eine Rückkehr zu 3 RL-Staffeln.
Wobei aus dem letzten Abschnitt des Artikels hervorgeht, dass falls das nicht möglich sein sollte, sie sich doch 4 Absteiger vorstellen könnten. :lol:

http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/707068/artikel_bayern-fuer-festen-west--und-suedwest-aufsteiger.html

http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/startseite/707097/artikel_3-liga_klubs-lehnen-regionalliga-aufstiegs-reform-ab.html
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Armin E.« (26.09.2017, 22:44)


Beiträge: 6 313

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

494

Mittwoch, 27.09.2017, 07:31

Das klingt doch schon wieder abgesprochen. Beide haben ihre Varianten, aber die Vorzugsvariante ist die einzige Übereinstimmung. :P

Allerdings hat die Vorzugsvariante absolut ihren Reiz. Eine Aufstiegsrunde ist fairer als reine KO-Spiele. Die Aufstiegswahrscheinlichkeit steigt und die Bayern sind erstaunlich bescheiden. Außerdem gibt es den Zufallsfaktor Rotation nicht. Von außen betrachtet ein guter Vorschlag. :thumbup:
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

495

Mittwoch, 27.09.2017, 11:14

Klingt gut. Sollte man so machen. Hätte man schon 2012 so machen sollen.
Dieser Vorschlag sollte in allen Regionalligen auf breite Zustimmung treffen. Auch im Südwesten. Lieber ein sicherer Aufsteiger anstatt zwei mögliche.
Knackpunkt wird der 4. Aufstiegsplatz sein, diesen gegen die Drittligisten durchzusetzen. Aber wenn es hart auf hart kommt, dann entscheiden darüber nicht die Drittligisten, sondern die Landesvertreter auf dem nächsten DFB-Bundestag.
Schafft man es jetzt schon die Drittligisten zu überzeugen, dann könnte es doch schnell gehen und man könnte schon ab nächster Saison mit neuem Aufstiegsmodus spielen.

496

Mittwoch, 27.09.2017, 12:13

Ach ja, Aufstiegsrunden mit 3 Teams und 2 Plätzen :rolleyes:

A gegen B 3:2
B gegen C 2:2

dann

C gegen A 0:0 :whistling:

So ein Pech aber auch...

497

Mittwoch, 27.09.2017, 12:18

Ach ja, Aufstiegsrunden mit 3 Teams und 2 Plätzen :rolleyes:

A gegen B 3:2
B gegen C 2:2

dann

C gegen A 0:0 :whistling:

So ein Pech aber auch...


Dann steigen A und C auf.
Wo ist das Problem?

Ich denke aber, ich weiß worauf du hinaus willst. ;)
In einer einfachen 3er Runde könnte es schnell zum Patt kommen.
Von daher wäre eine Doppelrunde mit Hin- und Rückspielen sinnvoller.
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

498

Mittwoch, 27.09.2017, 12:32

Genau, du hast es erfasst. Bei ungerade Anzahl der Teilnehmer geht es halt nicht anders, die Spiele können nicht zeitgleich stattfinden, auch eine Doppelrunde ändert nichts daran. Was dann "concludentem Verhalten", oder wie datt heißt, Tür und Tor öffnet, die Spieler von A und C können ja beide die Tabelle lesen. Deshalb gibts bei FIFA, oder UEFA Turnieren auch immer nur Vierergruppen in der Vorrunde.

Beiträge: 6 313

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

499

Mittwoch, 27.09.2017, 12:36

Oder man spielt die Aufstiegsrunde ohne Unentschieden mit jeweils Verlängerung und Elfmeterschießen.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

500

Mittwoch, 27.09.2017, 12:45

Ab 2026 wird die WM mit 3er Vorrunden gespielt...

Und natürlich ist eine Doppelrunde besser.
Die Wahrscheinlichkeit eines Patts sinkt bei 4 statt 2 Spielen deutlich.
Dass die spielfreie Mannschaft am letzten Spieltag schauen muss, was die anderen beiden machen, ist dann halt so.
Aber selbst in einer 4er Gruppe können zwei Mannschaften am letzten Spieltag schummeln.

Es gibt keine perfekte Lösung dieses derzeitigen Aufstiegsproblems.
Jedes noch so gute Modell hat mindestens einen kleinen Haken.
Das sollte eigentlich mal klar sein.
Wenn es gelingen sollte, das derzeitige große Übel in ein deutlich kleineres umzuwandeln, sollte man damit auch mal zufrieden sein.


@ Gönner

In Hamburg wird das seit einiger Zeit so gemacht.
Nach jedem Remis in solch einer Aufstiegsrunde erfolgt ein Elfer-Schießen.
Aber in einer 3er Runde kann es trotzdem noch recht leicht zum Patt kommen.
Alle 3 Spiele enden 1-1, A schlägt B im 11er-Schießen, B schlägt C im 11er-Schießen und C schlägt A im 11er-Schießen.
Und was dann?
Auf diese Konstellation freue ich mich schon bei den WM ab 2026. :D
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/